Canon zeigt zur Photokina 2006 erstmalig mobile Datenspeicher mit VGA Display

Canon zeigt zur Photokina 2006 erstmalig mobile Datenspeicher (sprich ImageTanks) mit VGA Display


Das Produktbild des Canon Media Storage Viewer M80 kann durch Anklicken vergrößert werden

Konkret nennt Canon die Media Storage Modelle M30 und M80, wobei der Name die Speicherkapazität verrät - der M30 bietet 30 Gigabyte, der M80 bietet 80 Gigabyte Speicherplatz. In beiden Media Storage Geräten werkelt eine 1,8 Zoll kleine Festplatte, die mit 4.200 Umdrehungen pro Minute dreht. Das große LCD Display misst ganze 3,7 Zoll (entspricht etwa 9,4 cm Bildschirmdiagonale) und kann eine echte VGA Auflösung (640 x 480 Bildpunkte) bieten. Mit einem Betrachtungswinkel von 160 Grad, einem Kontrastverhältnis von 250:1, einer Helligkeit von 300 cd/m² und bis zu 262.144 darstellbaren Farben (18 bit) solle das Display aus beinahe jedem erdenklichen Betrachtungswinkel ein sauberes Bild liefern können.

Kodak hat heute die EasyShare Z710 vorgestellt

Kodak hat heute die EasyShare Z710 vorgestellt



Kodak hat der im Februar diesen Jahres erschienen EasyShare Z650 (die mit 6,1 Megapixel auflösen konnte) eine Nachfolgerin verpasst. Die EasyShare Z710 soll mit ihrem 7,1 Megapixel Bildsensor eine würdige Nachfolgekamera dieser Modellreihe darstellen. Verbaut wird weiterhin das optische 10 fach VARIOGON Zoomobjektiv von SCHNEIDER-KREUZNACH mit seinen 38 mm bis 380 mm entsprechend dem Kleinbildformat und den Blendeneinstellungen F2,8 bis F3,7. Über den zusätzlichen digitalen 5 fach Zoom kann eine "Gesamtzoomstärke" von nicht weniger als 50 fach erreicht werden. Durch den elektronischen Sucher (mit 201.000 Bildpunkten) kann das Motiv ebenso wie über den 2 Zoll (ca. 5,1 cm) großen LCD Monitor gewählt werden. Angeboten wird eine Zeit- und Blendenautomatik sowie die manuelle Belichtungssteuerung.

Fujifilm hat heute die FinePix F31fd vorgestellt

Fujifilm hat heute die FinePix F31fd vorgestellt


Die Kamerabilder der FinePix F31fd können durch Anklicken vergrößert werden.

Fujifilm stellt zur Photokina die FinePix F31fd mit Gesichtserkennung vor, ein weiterentwickeltes Schwestermodell zur FinePix F30 (welche die Gesichtserkennungsfunktion noch nicht bieten konnte). Die FinePix F31fd besitzt ebenfalls eine Lichtempfindlichkeit mit ISO-Werten bis 3.200 und bietet zusätzlich den Modus für Gesichtserkennung, der für optimale Porträt-Fotos sorgen soll.

Hinter der "face detection" (fd) Technologie steckt der Real Photo Prozessor II, der nicht nur für die Bildoptimierung bei hohen ISO-Empfindlichkeiten verantwortlich ist, sondern zusätzlich mit der Fähigkeit ausgerüstet wurde, Gesichter anhand von geometrischen Formen zu erkennen, etwa die ovale Kopfform, die Augen und den Mund. Dieser Erkennungsvorgang dauert gerade einmal 50 Millisekunden und spielt daher für die Auslöseverzögerung beinahe keine Rolle. Das gilt übrigens auch dann, wenn mehrere Gesichter im Bild vorhanden sind. Die FinePix F31fd ist in der Lage, bis zu 10 Menschen wahrzunehmen und sorgt dann in Verbindung mit dem entsprechenden Aufnahmeprogramm vollautomatisch für eine Belichtung und Scharfstellung, die allen Gesichtern gerecht wird.

Fujifilm kündigt Entwicklung der FinePix S5 Pro an

Fujifilm kündigt Entwicklung der FinePix S5 Pro an


Die Kamerabilder der FinePix S5 Pro können durch Anklicken vergrößert werden.

Die FujiFilm FinePix S5 Pro tritt die Nachfolge der FinePix S3 Pro an. Verbessert wurde hierbei der Bildprozessor "Real Photo Prozessor Pro", der nun in Verbindung mit dem neu eingesetzten Super CCD SR Pro Bildsensor die Messlatte in Sachen Bildrauschaufkommen, Artefakt- und Moirébildung, Dynamikumfang und Farbtreue nach oben heben soll. Hierdurch sollen auch höhere Lichtempfindlichkeitseinstellungen von bis zu ISO 3.600 gewählt werden können. Auch ist nun mehr Kontrolle bei der Nutzung des hohen Dynamikumfangs durch sechs Voreinstellungen (von 100% bis 400%), mit jeweils stärkerer Gewichtung der R-Pixel möglich. Weiterhin stehen drei neue Einstellungen (insgesamt fünf) für die Simulation bestimmter Filmcharakteristika, um besonders natürliche Hauttöne zu reproduzieren, zur Verfügung.

Carl Zeiss stellt seine erste eigene Digitalkamera vor

Carl Zeiss stellt seine erste eigene Digitalkamera vor


Die Kamerabilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Für die Naturbeobachtung mit hoher Vergrößerung und die gleichzeitige Fotografie hat Carl Zeiss Sports Optics ihre eigene Digitalkamera entwickelt. Das zur Photokina 2006 vorgestellte Kamera-Okular DC4 für Beobachtung und Dokumentation mit ZEISS Spektiven fügt die Möglichkeiten der Fernglasoptik und Kameratechnik zusammen. Es soll die Einsatzmöglichkeiten der ZEISS Spektive Diascope 65 FL und Diascope 85 FL um Dokumentationsmöglichkeiten mit Komfort und zuverlässiger Präzision erweitern. Das immer beliebtere „Digiscoping" – das Fotografieren mit einer Digitalkamera durch ein Spektiv – ist hiermit in bislang unbekannter Qualität möglich. Dabei entsprechen die Brennweiten in Verbindung mit dem Kamerasensor einem Kleinbild-Äquivalent von über 1.000 mm.

Memory Corp hat die erste 16 GB Compact Flash Speicherkarte angekündigt

Memory Corp hat die erste 16 GB Compact Flash Speicherkarte angekündigt

Memory Corp hat die erste 16 GB Compact Flash PRO-X Speicherkarte mit einer Datendurchsatz Geschwindigkeit von 166 fach angekündigt. Dies entspricht einem Datendurchsatz von 24,9 MB (166 mal 150 Kilobyte) pro Sekunde, wobei Memory Corp auf die Speicherkarten der PRO-X-SERIE ganze 10 Jahre Garantie gewährt.
Die CF PRO-X "Konfektionsgrößen" 2 GB, 4 GB, 8 GB und 12 GB sollen bereits bzw. in den folgenden Tagen lieferbar sein, auf die 16 GB Variante wird man sich hingegen noch bis November gedulden müssen.

Samsung hat heute die digitale SLR Kamera GX-10 vorgestellt

Samsung hat heute die digitale SLR Kamera GX-10 vorgestellt

Die Samsung GX-10 ist bis auf leichte Designänderungen und entsprechender Etikette baugleich zur Pentax K10D. Die Hauptausstattungsmerkmale sind genau wie bei der Pentax K10D, ein 10,2 Megapixel "starker" CCD Bildsensor, die optische Bildstabilisierungseinheit mit "Image-Shift"-Technologie, das CCD-"Staubabschüttel"-System, das Spritzwassergeschütztes Gehäuse, der 2,5 Zoll (6,4 cm) große Bildschirm mit 210.000 Bildpunkten, die Bildspeicherungsmöglichkeit im RAW Format, der Serienbildmodus mit kontinuierlicher Bildaufnahme von 3 Bildern pro Sekunde bis die Speicherkartenkapazität erschöpft ist,

Minox DC 1011: neue kompakte Digitalkamera mit 10 Megapixel Auflösung

Minox DC 1011: neue kompakte Digitalkamera mit 10 Megapixel Auflösung



Das Produktbild kann durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Minox hat die DC 1011 mit einer Auflösung von 10,1 Megapixel - verpackt im edlen Aluminiumgehäuse - vorgestellt. Diverse Szene-Modi geben die Grundeinstellungen beispielsweise bei Nacht- oder Portraitaufnahmen vor. Die Kamera bietet einen Digitalzoom bis zum Faktor 10,4 fach als Ergänzung zum 3 fach optischen Zoom. Damit auch im Tele-Bereich möglichst keine Verwacklungen auftreten, verfügt die DC 1011 über eine elektronische Bildstabilisierung. Die Sensorik der Kamera ein, wenn zum Zeitpunkt des Auslösens Bewegungen des Gehäuses registriert werden, die zu Verwacklungen führen können. Ein Mikroprozessor berechnet Kanten und Konturen und ortet eventuell unscharfe Pixel – diese werden automatisch nachgezeichnet.

Adobe hat heute das Camera RAW Plugin für Photoshop CS2 bzw. Photoshop Elements aktualisiert

Adobe hat heute das Camera RAW Plugin für Photoshop CS2 bzw. Photoshop Elements aktualisiert



Adobe hat heute das Camera RAW Plugin für Photoshop CS2 bzw. Photoshop Elements von Version 3.4 auf 3.5 aktualisiert. Des Weiteren wurde für den hauseigenen DNG Konverter ein Update herausgegeben.

Adobe Camera RAW 3.5 und der DNG Konverter können nun zusätzlich zu allen bisherigen RAW Dateien mit denen der Kameras Nikon D2Xs, Kodak EasyShare P712, Panasonic DMC-FZ50, Panasonic DMC-L1 und Sony Alpha 100 umgehen. Durch diese Erweiterung ist das Plugin mittlerweile mit mehr als 125 Kamera RAW Dateien kompatibel.

Argraph stellt mit dem Zigview S2 einen Echtzeit 2,5 Zoll LCD Sucher für SLR Kameras vor

Argraph stellt mit dem Zigview S2 einen Echtzeit 2,5 Zoll LCD Sucher für SLR Kameras vor


Das Unternehmen Argraph hat den neuen, digitalen 2,5 Zoll (6,4 cm Bildschirmdiagonale) großen LCD Sucher für digitale und analoge SLR Kameras vorgestellt. Mit diesem aufsteckbaren LCD Monitor ist es möglich, Bilder aus vielen erdenklichen Blickwinkeln aufzunehmen und dabei trotzdem das Echtzeit Sucherbild mit Schärfeeinstellung und weiterer Informationen in Farbe zu sehen. Möglich macht dies das um bis zu 300 Grad drehbare und um bis zu 180 Grad neigbare Konzept des aufsteckbaren Bildschirms. Per Anschluss über ein Verlängerungskabel, kann der Sucherbildschirm mit seinen 230.000 Bildpunkten sogar aus einer Entfernung von maximal 12 Meter Abstand genutzt werden.

Neuvorstellung der digitalen Leica M8

Neuvorstellung der digitalen Leica M8


Die Kamerabilder der Leica M8 können durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Die legendäre Leica M7 erhält durch die Leica M8 einen gebürtigen digitalen Nachfolger. Die M8 ist damit die Erste der M-Serie, die den Fuß in die Digitale Welt setzt. Digital ist nicht gleich schlecht, und Digital ist nicht gleich automatisch - zumindest nicht bei der Leica M8. Denn wer bei der M8 eine Programmautomatik oder einen Autofokus sucht, sucht vergebens. Die Kamera bietet auf der Rückseite einen 2,5 Zoll (6,4 cm) großen LCD Monitor mit 230.000 Pixel Auflösung. Wählen dürfen Sie zwischen Einzelbildaufnahme oder Serienbildfunktion bei 2 Bildern pro Sekunde mit maximal 10 Bildern in Folge.

Leica Neuvorstellungen: die DIGILUX 3, die V-LUX 1 und die D-LUX 3

Leica Neuvorstellungen: die DIGILUX 3, die V-LUX 1 und die D-LUX 3

Der Reihe nach wird auf die Neuvorstellungen eingegangen, wir beginnen mit der
Leica DIGILUX 3 mit 7,5 Megapixeln und Four Thirds Objektivanschluss:


Die Kamerabilder der Leica DIGILUX 3 können durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Verglichen mit der beinahe baugleichen Panasonic Lumix DMC-L1 ist die Leica DIGILUX 3 bis auf die Etikette und kleinere optische Detailänderungen kaum vom Panasonic Modell zu unterscheiden. Leica hat jedoch in Bezug auf Abstimmung der Farben, des Kontrastes und der Bildschärfe für ihr Modell ein eigenes Profil entwickelt. Dies bedeutet jedoch nicht, das die Kamera deswegen besser oder schlechter sein muss - dies ist ganz einfach ausgedrückt Ansichtssache. Die Leica DIGILUX 3 bietet einen eingebauten LiveMOS-Bildsensor, der es erlaubt, eine Bildvorschau auf dem 2,5 Zoll (6,4 cm) großen Bildschirm anzuzeigen - der übrigens mit seinen 207.000 Pixeln ein ordentlich scharfes Bild darstellen kann.

Pentax stellt die digitalen Kompaktkameras Optio E20 und Optio T20 vor

Pentax stellt die digitalen Kompaktkameras Optio E20 und Optio T20 vor

Pentax Optio E20 mit 6 Megapixeln:


Die Kamerabilder der Pentax Optio E20 können durch Anklicken weiter vergrößert werden.

Die Pentax Optio E20 bietet effektive 6,0 Megapixel, ein optisches 3 fach Zoomobjektiv, ein zusätzliches digitales 4 fach Zoom, einen Videomodus bei QVGA Auflösung (320 x 240 Bildpunkten) mit Tonaufnahme und 30 Bildern pro Sekunde, ISO Lichtempfindlichkeit von 64, 100 oder 200 (automatisch oder manuell), Verschlusszeiten von 1/1000 Sekunde bis 2 Sekunden, verschiedene Motivprogramme, einen 2,4 Zoll TFT LCD Monitor mit 112.000 Pixeln, 13 MB internen Flash Speicher, 11 Menüsprachen, SD Speicherkarten-Erweiterungsmöglichkeit bis 2 GB und einen automatischen oder manuellen Weißabgleich mit Tageslicht, Schatten, Kunstlicht oder Neonlicht Voreinstellung.

Pentax stellt die digitale SLR K10D vor

Pentax stellt die digitale SLR K10D vor


Die Kamerabilder der Pentax K10D können durch Anklicken vergrößert werden.

Auch Pentax will mit der K10D im 10 Megapixel Bereich mitmischen. Der Bildsensor hat die Maße 23,5 x 15,7 mm mit effektiven 10,2 Megapixeln. Das Display hat eine Diagonale von 2,5 Zoll (6,4 cm) und löst mit 210.000 Bildpunkten auf. Auch einen eingebauten optischen Bildstabilisator kann diese Kamera aufweisen, hierbei wird, um Zitterbewegungen auszugleichen, der CCD Bildsensor nach dem Prinzip einer Magnetschwebebahn bewegt. Die Bildstabilisierungseinheit kann zusätzlich zur optischen Stabilisierung evtl. festgesetzten Staub auf dem Tiefenpassfilter durch "abschütteln" beseitigen. Soweit sollte es jedoch normal nicht kommen, da der Tiefenpassfilter mit einer so genannten "Pentax Special Protect Coating" - Fluor Verbindung beschichtet wurde, was das Festsetzen von Staub auf dem Sensor allgemein Gegenwirken soll.

Olympus zeigt mit der E-400 die derzeit kleinste und leichteste digitale SLR Kamera der Welt

Olympus zeigt mit der E-400 die derzeit kleinste und leichteste digitale SLR Kamera der Welt


Die Kamerabilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Wieder einmal ganz im Zeichen der Photokina erblickt eine neue digitale Spiegelreflexkamera das Licht der Kamerawelt. Die Olympus E-400 ist damit nicht nur die jüngste sondern auch kleinste und leichteste digitale SLR Kamera der Welt. Auch versteht Sie sich mit dem Four Thirds Standard und kann daher je nach Bedarf mit einer Vielzahl von qualitativ hochwertigen Wechselobjektiven bestückt werden. Der offene Four Thirds Standard erlaubt übrigens die Kompatibilität zu Produkten nicht nur von Olympus sondern auch von anderen Herstellern. Die Olympus E-400 hat einen neu entwickelten Bildsensor, der 10 Megapixel auflöst. Der LCD Monitor bietet eine Bildschirmdiagonale von 2,5 Zoll bzw. 6,5 cm. Wie alle Kameras des Olympus E-Systems ist auch die E-400 mit dem Supersonic Wave Filter - für staubfreies Fotografieren - ausgestattet.

Vier weitere Digitalkamera Neuankündigungen von Canon

Massenweise neue Produktbilder zu den Canon Neuvorstellungen

Canons Neuankündigungswelle reißt nicht ab, wer hätte auch gedacht, dass die Produktfamilien Digital IXUS und die PowerShot G Modellreihe keinen digitalen Nachwuchs zustande bringen? Gleich vier neue Modelle wurden heute angekündigt, auf die wir der Reihe nach eingehen werden. Angefangen bei der größten Megapixelzahl kommen wir sogleich zur Canon PowerShot G7.


Das größte Modell der Canon PowerShot G Serie ist ab sofort die PowerShot G7 mit einem Bildsensor mit 1/1,8 Zoll Formfaktor und 10 Megapixel Auflösung (maximale Bildgröße ist hierbei 3.648 x 2.736 Pixeln). Leider wurde diese Kamera jedoch in einigen Bereichen gekröpft, so steht beispielsweise im Vergleich zum Vorgängermodell die Bildaufzeichnung im RAW Format nicht mehr zur Verfügung. Leider mussten wir auch feststellen, dass sogar der dreh- und schwenkbare Bildschirm einem fest montierten 2,5 Zoll Display (6,4 cm Diagonale) weichen musste.

Casio stellt eine neue Firmware für die Casio Exilim EX-Z1000 bereit

Casio stellt eine neue Firmware für die Casio Exilim EX-Z1000 bereit

Casio stellt das Firmwareupdate 1.02 für die Exilim EX-Z1000 zur Verfügung.

Das Update soll das Problem einer ab und zu auftretenden dünnen schwarzen Linie ganz unten im Bild beheben. Casio gibt an, das dieser Fehler selten und nur in den BEST SHOT Szenen "Old Photo", "Business Cards And Documents" oder "White Board" bzw. anderen aufgetreten ist. In der Firmware Version 1.00 und 1.01 tritt dieses Problem gelegentlich auf. Nachdem die neuen Firmware 1.02 aufgespielt ist, ist der Fehler beseitigt.

Bevor man das Firmwareupgrade aufspielt sollte man prüfen welche Firmware Version derzeit tatsächlich installiert ist. Hierzu muss zunächst die Kamera ausgeschaltet werden. Drücken Sie nun auf die Taste Menü, halten diese gedrückt und schalten die Kamera ein. Halten Sie die Taste solange gedrückt, bis die Firmware Version auf dem Display der EX-Z1000 erscheint. Wenn nun die Version 1.00 oder 1.01 angezeigt wird, ist es Zeit für das neue Update.

Die Corel Paint Shop Pro XI 30 Tage Testversion steht ab sofort zum Download bereit

Die Corel Paint Shop Pro XI 30 Tage Testversion steht ab sofort zum Download bereit

Die Vollversion wird jedoch erst ab dem 25. September 2006 zu haben sein, doch bis dahin kann man sich mit der uneingeschränkten Testversion vergnügen.

Corel will die Bildbearbeitung Paint Shop Pro Photo XI am 25. September in die Läden bringen. Die neue Version soll mit neuen Funktionen glänzen. Dazu gehören Funktionen die beispielsweise das Umfärben von Kleidungsstücken auf Fotos vereinfachen soll. Hierzu kann die Farbe eines Objektes oder Bereiches mit ein paar Mausklicks durch eine andere Farbe ersetzt werden können. Ebenfalls dabei wird eine anpassbare Foto-Verwaltung sein. Des Weiteren wird es eine Funktion geben, die Fotos altern lassen kann. Zudem wurde eine Hautglättungsfunktion eingebaut und die RAW Unterstützung wurde verbessert.

FujiFilm stellt heute die FinePix A700 vor

FujiFilm stellt heute die FinePix A700 vor


Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden

FujiFilm hat heute mit der FinePix A700 Digitalkamera-Neuvorstellung eine relativ schlichte Modellpflege vollzogen. Der 6,3 Megapixel Bildsensor der FinePix A600 wurde in der A700 auf 7,3 Megapixel erweitert. Die SuperCCD Bildsensor-Technologie vom Typ HR bleibt auch dieser Kamera erhalten und soll damit in dieser Modellreihe weiterhin für qualitativ hochwertige Bilder sorgen. Gewählt werden kann entweder 4:3 Bildformat (mit effektiven 7,08 Megapixeln) oder das 3:2 Bildformat (mit effektiven 7,09 Megapixeln).

Sony stellt die neuen Modelle CyberShot DSC-T50 und die DSC-N2 vor

Sony stellt die neuen Modelle CyberShot DSC-T50 und die DSC-N2 vor

Sony hat seine CyberShot Digitalkamera-Reihe um die DSC-T50 und um die DSC-N2 erweitert.

Zunächst gehen wir auf die Sony CyberShot DSC-T50 ein



Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden

Diese Digicam gleicht seinem Vorgängermodell (der DSC-T30) sehr stark. Der 3 Zoll (7,5 cm) Clear Photo Plus LCD Bildschirm mit seinen 230.000 Pixeln, die Diashow-Funktion mit Musikeinspielung, der 7,2 Megapixel Bildsensor, der optische Bildstabilisator (Super SteadyShot), ISO Werte von bis zu 1000, das Carl Zeiss Vario Tessar 3 fach Teleskopobjektiv, die 56 MB interner Speicher und all die Einstellungsoptionen bleiben uns erhalten.