Überarbeitete Premium-Kompakte: FujiFilm X100F

24 Megapixel X-Trans-CMOS-III-Sensor, 8 Bilder/Sek., Hybrid-Sucher, 3,0" LCD, 1080p60-Video, WLAN

FujiFilm stellt mit der X100F ​ das Nachfolgemodell der bereits 2014 auf den Markt gebrachten FujiFilm X100T (Testbericht) vor. Die X100F gleicht der X100T technisch in vielen Punkten, beim zur Bildaufnahme verwendeten Sensor handelt es sich jedoch um ein X-Trans-CMOS-III-Modell mit 24 Millionen Bildpunkten und einer Größe von 23,6 x 15,6mm. Dieses erlaubt Sensorempfindlichkeiten von 100 bis 51.200, unterhalb von ISO 200 und oberhalb von ISO 12.800 handelt es sich aber um eine Erweiterung.

Leica stellt die Messsucherkamera M10 vor

24 Megapixel Vollformatsensor, 5 Bilder/Sek., 3,0“ LCD, Metallgehäuse, keine Videofunktion, WLAN

Leica präsentiert mit der M10 ​ das neue Spitzenmodell der Leica M-Serie. Wie alle M-Modelle besitzt die M10 als Hauptmerkmal einen Messsucher, bei ihr vergrößert dieser 0,73-fach. Er fällt damit so groß wie noch bei keinem anderen M-Modell aus. Im Sucher lassen sich Leuchtrahmen für die verwendeten Objektive von 28mm bis 135mm einblenden.

Neues Modell für die Mittelklasse: FujiFilm X-T20

24 Megapixel X-Trans CMOS-III-Sensor, 14 Bilder/Sek., Touch-LCD, 4K-Video (2160p30), WLAN

Nachdem FujFilm mit der X-Pro2 und der X-T2 letztes Jahr unter anderem seine beiden Spitzenmodelle überarbeitet sowie mit der X-A3 und der X-A10 zwei neue Einsteigerkameras vorgestellt hat, folgt mit der FujiFilm X-T20 ​ nun ein Update für die Mittelklasse. Die X-T20 ist wie die X-Pro2 und die X-T2 mit einem 24 Megapixel auflösenden X-Trans-CMOS-III-Sensor ausgestattet (23,6 x 15,6mm), die Bildverarbeitung übernimmt der bei diesen Modellen ebenfalls zum Einsatz kommende X Prozessor Pro.

Nikon D5600 Testbericht

24 Megapixel APS-C-Sensor, 5,1 Bilder/Sek., 39 AF-Felder, Touch-LCD, 1080p60-Video, SnapBridge

Die Nikon D5600 (Datenblatt) ist das neue gehobene Einsteiger- bzw. Mittelklassemodell von Nikon mit DX-Bildwandler. Die Spiegelreflexkamera gleicht in den meisten Punkten ihrem Vorgängermodell Nikon D5500 (Testbericht) , neu hinzugekommen sind aber die Datenübertragung per SnapBridge und eine Funktion, um Zeitraffervideos aufzunehmen.

Mini-Octocopter Videoserie: Die Komponenten (#01)

Unser Mini-Octocopter wird später mit Kamera und Livebild-Übertragung (FPV) ausgerüstet

In dieser neuen dkameraTV Videoserie bauen wir einen Mini-Octocopter, also einen Multicopter mit 8 Auslegern und dementsprechend 8 Motoren. Wir verbauen einen DJI NAZA N3 Flight Controller und das neue DJI Snail Antriebssystem. Wir werden Schritt für Schritt erklären, wie der Copter zusammengebaut wird und was jeweils zu beachten ist. Später werden wir dem Copter eine Actionkamera und einen Videosender verpassen, so dass wir das Videobild live am Boden verfolgen können.

Neu im Vierfarben Verlag: Filmen und Fotografieren mit Drohnen

Trainingsbuch rund um Multicopter und die Foto- bzw. Videografie aus der Luft

Im Vierfarben Verlag ist ein neues Trainingsbuch mit dem Titel „Filmen und Fotografieren mit Drohnen“ erschienen. Dieses erklärt in elf Kapiteln und auf 160 Seiten nicht nur den grundsätzlichen Umgang mit Multicoptern, sondern widmet sich verstärkt dem Aufnehmen von Bildern und Videos mit fliegenden Kameras.

MPortable II – kompakter Fotospeicher mit 240GB im Test (Teil 2)

Teil 2 von 2: Der portable Multifunktions-Datenspeicher in der Praxis

Nachdem wir im ersten Teil des Testberichts der MPortable II - eines portablen Multifunktions-Datenspeichers mit SSD - den Lieferumfang und die technischen Daten betrachtet haben, gehen wir in diesem zweiten Teil auf den Praxiseinsatz ein. Am Ende ziehen wir außerdem unser Testfazit.

Ricoh R Development Kit angekündigt

360 Grad-Kamera mit Livestream-Funktion und bis zu 24-Stunden-Aufnahme

Ein interessantes Produkt, das vorerst aber nicht für Endkunden angeboten wird, hat Ricoh mit der R zur CES 2017 vorgestellt. Die Ricoh R basiert auf der Ricoh Theta und ist wie diese mit zwei Fisheye-Objektiven und zwei Bildsensoren zur Aufnahme von 360 Grad-Videos ausgestattet. Während die Ricoh Theta S allerdings nur 25 Minuten lange Videosequenzen aufnehmen kann und die Theta SC gar auf fünf Minuten beschränkt ist, soll die Ricoh R bis zu 24 Stunden lange Videos festhalten können. Als weitere Besonderheit wird das zusammengesetzte 360-Grad Bild bereits in der Kamera erzeugt, bislang musste dieses nach der Aufnahme am Computer berechnet werden.

Nikon D3400 Testbericht

24 Megapixel APS-C-Sensor, 5,1 Bilder/Sek., 11 AF-Felder, 3,0" LCD, 1080p60-Video, SnapBridge

Mit der Nikon D3400 (Datenblatt) wurde Mitte 2016 das neue Einsteigermodell der Spiegelreflexklasse des Herstellers vorgestellt. Die Digitalkamera basiert zu großen Teilen auf dem Vorgängermodell Nikon D3300 (Testbericht) . Ein CMOS-Sensor mit 24 Megapixel und einer Größe von 23,5 x 15,6mm (DX-Format) wird zur Bildaufnahme verwendet. Dieser besitzt keinen Tiefpassfilter, die ISO-Wahl kann zwischen ISO 100 und ISO 25.600 vorgenommen werden.

Neues Actionkamera-Spitzenmodell: YI 4K+

Die YI 4K+ erlaubt die Aufnahme in 4K-Auflösung mit 60 Vollbildern pro Sekunde

YI Technology stellt mit der YI 4K+ das Nachfolgemodell der erst vor rund acht Monaten angekündigten YI 4K vor. Das neue Modell kann unter anderem mit 60 Vollbildern pro Sekunde in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) auftrumpfen. Die YI 4K erreicht „nur“ 30 Vollbilder pro Sekunde. Die 60 Vollbilder pro Sekunde der YI 4K+ stellen bei Actionkameras ein Novum dar, selbst die zur Photokina 2016 präsentierte GoPro Hero 5 nimmt 4K-Videos maximal mit 30 Vollbildern pro Sekunde auf. Die YI 4K+ kann somit als neues Spitzenmodell unter den Actionkameras bezeichnet werden.

MPortable II – kompakter Fotospeicher mit 240GB im Test (Teil 1)

Teil 1 von 2: Lieferumfang und technische Daten des portablen Multifunktions-Datenspeichers

Wer Bilder oder Videos unterwegs speichern bzw. sichern möchte, kann heute – im Gegensatz zum Beginn der Digitalfotografie – auf diverse Möglichkeiten zurückgreifen. Neben dem Einsatz von Notebooks oder Mobilgeräten wie Smartphones stellen auch die sogenannten Image-Tanks eine Speicheroption dar. Dieser Festplattentyp war vor einigen Jahren noch sehr beliebt, zuletzt gab es allerdings immer weniger Modelle zu erwerben. Die Firma MPortable Mobile Data Solutions bietet mit der MPortable II ein externes Speichermedium an, das ein einfaches Sichern und Sichten von Fotos und Videos erlauben soll, darüber hinaus aber noch viel mehr Funktionen zu bieten hat. Wir haben uns die MPortable II in der 240GB-Variante näher angesehen.

Digitalkamera mit Drucker: Polaroid Pop angekündigt

Digitale Sofortbildkamera mit Touchscreen-LCD und Videofunktion

Sofortbildkameras sind seit einiger Zeit wieder in Mode. FujiFilm bietet unter anderem mit der Instax eine moderne Sofortbildkamera an, Leica nennt sein Modell „Sofort“. Während beide Modelle allerdings rein analog arbeiten, lassen sich von Polaroid Sofortbildkameras mit digitaler Aufnahmetechnik erwerben. Zur bereits seit längerem erhältlichen Polaroid Z2300 gesellt sich nun – passend zum 80-jährigen Firmenjubiläum – die neue Polaroid Pop.

Testbericht des Sony FE 24-70mm F2,8 GM

Profizoom von Sony mit durchgängiger Lichtstärke von F2,8

Jedes Kamerasystem, das unter professionellen Gesichtspunkten ernst genommen werden möchte, muss Zoomobjektive im Bereich von 24 bis 70mm sowie 70 bis 200mm mit einer Lichtstärke von F2,8 im Portfolio zu bieten haben. Bei Sony sah es in dieser Hinsicht bis zum Frühjahr 2016 schlecht aus, nur mit adaptierten Objektiven konnten die genannten Brennweiten mit durchgängig F2,8 genutzt werden. Diese Zeit ist allerdings vorbei, denn neben dem FE 70-200mm F2,8 GM ist ein weiteres Modell für 24 bis 70mm erschienen. Beide gehören zur neuen „G Master“-Objektivserie, die höchste Ansprüche erfüllen soll. Wir haben das Sony FE 24-70mm F2,8 GM einem Test unterzogen.

Panasonic Lumix DMC-FZ1000 vs. Lumix DMC-FZ2000 (Teil 3)

Teil 3 von 3: Highend-Kameras der Bridgeklasse mit 4K-Videofunktionen


Links sehen Sie die Panasonic Lumix DMC-FZ1000, rechts die Lumix DMC-FZ2000.

Im zweiten Teil des Vergleichstests der Panasonic Lumix DMC-FZ1000 und der Panasonic Lumix DMC-FZ2000 haben wir uns unter anderem mit den Objektiven und der Arbeitsgeschwindigkeit beschäftigt. In diesem dritten und letzten Teil gehen wir auf die Videoaufnahme sowie die Erweiterbarkeit ein und ziehen ein Fazit.

ZY Optics Mitakon 20mm F2 4,5x Super Macro angekündigt

Manuelles Makroobjektiv für extreme Vergrößerungen (4,5:1 max. Abbildungsmaßstab)

Der chinesische Objektivhersteller ZY Optics ist in den letzten Jahren vor allem wegen seiner lichtstarken Porträtobjektive bekannt geworden. Nun wurde ein sehr spezielles Makroobjektiv vorgestellt, das mit einer 4,5-fachen Vergrößerung überzeugen will. Das Mitakon 20mm F2 4,5x Super Macro gehört zur sogenannten Creator-Serie und besitzt eine Brennweite von 20mm und eine Lichtstärke von F2.

Panasonic Lumix DMC-FZ1000 vs. Lumix DMC-FZ2000 (Teil 2)

Teil 2 von 3: Highend-Kameras der Bridgeklasse mit 4K-Videofunktionen

Links sehen Sie die Panasonic Lumix DMC-FZ1000, rechts die Lumix DMC-FZ2000.

Nachdem wir im ersten Teil des Vergleichstests der Panasonic Lumix DMC-FZ1000​ und der Panasonic Lumix DMC-FZ2000 unter anderem die Abmessungen und die Bildqualität verglichen haben, werden wir in diesem zweiten Teil einen Blick auf die Objektive, die Arbeitsgeschwindigkeit, die Bildkontrolle und die Funktionen sowie Features werfen.

FujiFilm X-Pro2 Graphit und X-T2 Graphit Silber angekündigt

Zur Graphit-Edition der X-Pro2 gehört das Fujinon XF23mm F2 R WR

FujiFilm hat angekündigt, dass die beiden Flaggschiff-Modelle mit X-Trans-CMOS-Sensor, X-Pro2 und X-T2, ab Ende Januar 2017 in neuen Varianten erworben werden können. Beide Kameras wurden 2016 vorgestellt und sind bislang nur in Schwarz erhältlich. Die FujiFilm X-Pro2 (Testbericht) ​ wird in einer Graphit-Edition (zusammen mit dem Fujinon XF23mm F2 R WR) und die FujiFilm X-T2 (Testbericht) ​ in Graphit-Silber auf den Markt kommen.

Neue Outdoorkamera: FujiFilm FinePix XP120

Bis zu 20m Tiefe wasserdichtes und 1,75m Fallhöhe stoßfestes Modell mit 5-fach-Zoomobjektiv

FujiFilm stellt mit der FinePix XP120 ​ eine Outdoorkamera vor, die ein besonders robustes Kameragehäuse mit Abdichtungen besitzt. Die FinePix XP120 kann daher auf Tauchgängen mit einer Tiefe von maximal 20m eingesetzt werden, das Herunterfallen aus einer Höhe von bis zu 1,75m soll sie ebenfalls überstehen. Des Weiteren ist die Kamera bis zu minus zehn Grad Celsius frostbeständig, und auch Staub kann dem Gehäuse nichts anhaben.

Bridgekamera mit 45x Zoom: Canon PowerShot SX 430 IS

24 bis 1.080mm KB-Brennweite, 19,9 Megapixel 1/2,3"-Sensor, HD-Video (720p25), WLAN, NFC

Als Bridgekamera für alle Fotografen, die trotz kleineren Budgets einen großen Brennweitenbereich abdecken wollen, hat Canon die PowerShot SX430 IS ​ vorgestellt. Deren 45-fach-Zoom reicht von 24 bis 1.080mm KB-Brennweite und kann daher sowohl nahe als auch weit entfernte Motive abbilden. Das aus zwölf Linsen in elf Gruppen bestehende Objektiv besitzt eine Lichtstärke von F3,5 bis F6,8, gegen Verwacklungen wurde ein IS-Bildstabilisator verbaut.

Canon IXUS 190 und IXUS 185 vorgestellt

Kleine und leichte Kompaktkameras, 19,9 Megapixel, CCD-Sensor, HD-Videoaufnahme (720p25)

Canon hat mit der IXUS 190 und der IXUS 185 zwei neue Digitalkameras für Einsteiger angekündigt. Beide basieren auf ihren Vorgängermodellen Canon IXUS 180 (Testbericht) und IXUS 175. Die Canon IXUS 190 ​ nimmt Bilder mit einem CCD-Sensor der 1/2,3-Zoll-Klasse auf, dessen Auflösung bei 19,9 Megapixel liegt. Die ISO-Empfindlichkeit wird durch die Kamera gesteuert oder vom Fotografen zwischen 100 und 1.600 vorgegeben.