News zur FujiFilm FinePix HS10

ANZEIGE

Neu: FujiFilm FinePix HS20, S4000, S3300 und S2950

HS20: 30x Zoom (24-720mm KB), 16,0 MP EXR-BSI-CMOS Sensor, 8 Bilder pro Sekunde, Full-HD-Video

Mit vier neuen Modellen überarbeitet FujiFilm nach nicht einmal einem Jahr sein Portfolio an digitalen Bridgekameras. Als neues Flaggschiff dient die FujiFilm FinePix HS20, der Nachfolger der FinePix HS10, die mit einem neuen Sensor mit 16,0 Megapixel. Unterhalb der HS20 sind die Modelle der S-Serie platziert. Die FujiFilm FinePix S4000, FujiFilm FinePix S3300 und die FujiFilm FinePix S2950 erhielten gegenüber ihren Vorgängern einen neuen Sensor, die beiden größeren Modelle auch neue Objektive.

Firmware Update 1.02 für die FujiFilm FinePix HS10

Firmware Update (Versionsnummer 1.02) für die FujiFilm FinePix HS10 bringt drei Korrekturen

Die 30x Ultrazoom Bridge-Digitalkamera FujiFilm FinePix HS10 (siehe auch unseren Testbericht zur FujiFilm FinePix HS10) erhält das zweite Firmware Update. Das neue Firmware Update trägt die Versionsnummer 1.02 und behebt folgende drei Fehler: Wenn eine RAW Aufnahme mit der FujiFilm FinePix HS10 mit dem RAW File Converter entwickelt wurde, konnte im Bereich von dezenten Farbübergängen eine störende Linie sichtbar werden. Dies wird mit der Version 1.02 behoben. Weiterhin wurde die Anzeige für den Akkufüllstand korrigiert, diese schlug laut FujiFilm zu früh Alarm.

FujiFilm FinePix HS10 Testbericht

30x Zoom, 24mm Weitwinkel, Full-HD-Video, 3,0" Klappdisplay, 1cm Makro, Blitzschuh, 4 AA Akkus

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Mit der FujiFilm FinePix HS10 präsentierte der japanische Hersteller FujiFilm eine neue Bridgekamera, die durch viele direkte Bedienmöglichkeiten, einem großen Zoombereich (30x optisch) inklusive einem guten Weitwinkel, einem optischen Bildstabilisator, einem elektronischen Sucher nebst dem klappbaren 3,0 Zoll großen Display sowie manuellen Einstellungen wie Zeit- oder Blendenautomatik vor allem die engagierten Amateure ansprechen möchte. Die integrierten Automatiken versprechen aber auch Einsteigern ohne viele Einstellungen technisch gute Aufnahmen. Wie gut sich die FujiFilm FinePix HS10 schlägt zeigt unser neuer dkamera Testbericht zu FujiFilm FinePix HS10.

Neues Firmware Update für die FujiFilm FinePix HS10

Firmware Update V1.01 für die FujiFilm HS10 bringt unter anderem verbesserte JPEG Bildqualität

Bereits kurz nach der Markteinführung der neuen Megazoom Bridge-Digitalkamera FujiFilm FinePix HS10 stellt der japanische Elektronikhersteller mit Sitz in Tokyo ein neues Firmware Update bereit. So wurde z.B. laut FujiFilm der Fehler, durch den es zu kissenförmigen Verzeichnungen bei der Verwendung des AE-Bracketing Modus kommen konnte, behoben. Auch soll ein Fehler, der zu undeutlichen Details im Bild geführt hat, nun in der neuen Firmware 1.01 ausgemerzt worden sein. Des Weiteren gab es im Aufnahmeformat RAW+JPEG Probleme mit der Bildschärfe der JPG-Dateien. Auch dieses Phänomen soll mit dem neuen Firmware Update behoben werden. Als letztes wurde laut FujiFilm auch ein Fehler behoben, durch den es zu Bildfehlern bei der Verwendung von D-Range Modus kommen konnte.

FujiFilm FinePix HS10, S2500HD, S1800 und S1600

Die vier neuen Bridgekameras von FujiFilm im Detail vorgestellt

Neben den 14 bereits vorgestellten Kompaktkameras präsentierte FujiFilm auch das neue Sortiment an Bridgekameras. An der Spitze steht dabei die neue FujiFilm FinePix HS10, die mit ihrem 30fach optischem Zoom genau wie die Olympus SP-800 UZ einen neuen Rekord aufstellt. Genau genommen wurde die FujiFilm FinePix HS10 nur eine Stunde vor der Olympus SP-800 UZ präsentiert. Dabei hat die FujiFilm FinePix HS10 etwas weniger Brennweite im Telebereich (720mm), dafür aber einen etwas größeren Weitwinkelbereich (24mm). Zudem wurden mit der FujiFilm FinePix S2500HD, FujiFilm FinePix S1800 und FujiFilm FinePix S1600 drei Mittelklassemodelle im Bridgebereich präsentiert.