ANZEIGE

Canon kündigt die IXUS 285 HS, IXUS 180 und IXUS 175 an

Die drei neuen Kompaktkameras haben einen 1/2,3 Zoll großen CMOS oder CCD-Sensor

Mit der IXUS 285 HS, IXUS 180 und IXUS 175 hat Canon drei neue, recht kleine und leichte Kompaktkameras vorgestellt. Das neue „Spitzenmodell“ der IXUS-Reihe ist die Canon IXUS 285 HS​. Hier kommt zur Bildaufnahme ein 20,2 Megapixel auflösender, 1/2,3 Zoll großer CMOS-Sensor mit rückwärtiger Belichtung zum Einsatz. Dieser bietet Sensorempfindlichkeiten zwischen ISO 80 und 3.200.

Das 12x Zoomobjektiv beginnt bei kleinbildäquivalenten 25mm und reicht bis zu 300mm (jeweils KB-Brennweite), die Lichtstärke liegt bei F3,6 bis F7. Verwacklungen soll ein optischer Dynamic IS Bildstabilisator verhindern, dieser kann laut Canon bis zu 2,5 Blendenstufen kompensieren.

Die Canon IXUS 285 HS:

Die Bildkontrolle ist bei der Canon IXUS 285 HS​ mit einem 3,0 Zoll großen LCD mit 461.000 Subpixel möglich. 2,5 Bilder pro Sekunde schafft die Kamera bei der Serienbildaufnahme mit voller Bildauflösung, im Highspeed-Burstmodus lassen sich bei verringerter Auflösung (5,0 Megapixel) bis zu 7,2 Bilder pro Sekunde speichern.

Das 12x Zoom (25 bis 300mm) der IXUS 285 HS ist bildstabilisiert:

Videos können in Full-HD Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Vollbildern pro Sekunde aufgenommen werden, Makroaufnahmen sind ab nur 1cm Entfernung von der Frontlinse möglich. Als Fotoprogramme können unter anderem eine Programmautomatik, ein Hybrid-Auto-Modus und ein Creative-Shot-Modus genutzt werden. Letzterer generiert laut Canon fünf einzigartige Interpretationen der Originalaufnahme.

Die Canon IXUS 180:

Etwas abgespeckt wurde die Canon IXUS 180​. Deren 10x Zoomoptik deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 240mm ab, die größte Blendenöffnung liegt zwischen F3,0 und F6,9. Beim Bildsensor handelt es sich um ein CCD-Modell (1/2,3 Zoll Größe), 19,9 Megapixel löst dieses auf. Von ISO 100 bis ISO 1.600 reicht die ISO-Empfindlichkeit. 0,8 Bilder pro Sekunde kann diese in voller Auflösung festhalten. Ein optischer Dynamic IS Bildstabilisator ist vorhanden, Makroaufnahmen lassen sich ab 1cm Abstand realisieren.

Die IXUS 180 verfügt über ein 10x Zoomobjektiv (24 bis 240mm):

Das LCD der Canon IXUS 180​ misst 2,7 Zoll in der Diagonale und stellt 230.000 Subpixel dar. Videos werden in HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel, 25p) aufgenommen, bei den Fotoprogrammen sind unter anderem der Smart-Auto-Modus und die Programmautomatik zu nennen. WLAN und NFC können zur drahtlosen Bildübertragung verwendet werden.

Die Canon IXUS 175:

Die Canon IXUS 175​ stellt das neue Einsteigermodell der IXUS-Serie dar und ist wie die Canon IXUS 180 ebenfalls mit einem 19,9 Megapixel auflösenden CCD-Sensor mit ISO 100 bis ISO 1.600 ausgestattet. Der Zoombereich der IXUS 175 fällt mit 28 bis 224mm (8x) allerdings etwas kleiner aus, zudem muss bei ihr auf einen optischen Bildstabilisator verzichtet werden. Hier ist nur ein Digital IS vorhanden.

Das Objektiv ist mit einer Blendenöffnung von F3,2 bis F6,9 darüber hinaus minimal lichtschwächer, ebenso fehlt der Kompaktkamera die kabellose Datenübertragung via WLAN und NFC. Bei der Videoaufnahme (HD-Auflösung mit 25 Vollbildern pro Sekunde), der Serienbildfunktion (0,8 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung) und den Fotoprogrammen sowie dem Display (2,7 Zoll; 230.000 Subpixel) gibt es dagegen keine Unterschiede.

Der IXUS 175 fehlt im Vergleich zur IXUS 180 unter anderem ein optischer Bildstabilisator:

Alle drei neuen Kompaktkameras können ab Januar 2016 im Fachhandel erworben werden. Die Canon IXUS 285 HS​ (10,0 x 5,8 x 2,3cm; 147g) besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 209,00 Euro, die Canon IXUS 180​ (9,5 x 5,7 x 2,4cm; 138g) von 159,00 Euro und die Canon IXUS 175​ (9,5 x 5,4  x 2,2cm; 126g) von 105 Euro.

Links zum Artikel:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.