ANZEIGE

Firmware-Updates für zwei Panasonic Kameras und ein Objektiv

Für die Lumix DMC-G81, Lumix GX80 sowie das DG Vario-Elmar 100-400mm F4-6,3 Asph. Power OIS.

Panasonic hat drei Firmware-Updates für zwei seiner Kameras sowie für ein Objektiv zur Verfügung gestellt. Die Firmware der Panasonic Lumix DMC-G81 (Testbericht) ​ und der Panasonic Lumix DMC-GX80 (Testbericht) ​ erhält jeweils ein Update auf Version 1.2. In beiden Fällen sorgt es für zwei Verbesserungen.

Zum einem soll sich das Arbeitsgeräusch des integrierten Bildstabilisators bei Videoaufnahmen sowie im Standby-Betrieb reduzieren. Dessen Lautstärke haben wir in unserem Testbericht als zu laut kritisiert, denn gerade bei Videoaufnahmen kann das Geräusch deutlicher auf der Tonspur wahrgenommen werden. Die zweite Verbesserung betrifft die Dual-I.S.-2-Funktion bei dem Fotografien bzw. der Videoaufnahme mit dem Panasonic Leica DG Vario-Elmar 100-400mm F4-6,3 Asph. Power OIS. Nach dem Update können der integrierte Bildstabilisator der Lumix G81 sowie der GX80 und der Objektiv-eigene Bildstabilisator zusammenarbeiten. Dies verbessert die Kompensationsleistung, Verwacklungen werden dadurch noch stärker reduziert.​

Bei beiden Kameramodellen soll der integrierte Bildstabilisator durch das Update leiser arbeiten:

Damit die Dual I.S.-2-Stabilisierung beim eben genannten Objektiv funktioniert, muss dessen Firmware ebenso auf den neuesten Stand gebracht werden. Dafür hat Panasonic die Firmware 1.1 herausgegeben. Zudem soll diese ein Problem beim Verwenden des Objektivs an einer Olympus OM-D E-M1 Mark II und dem Fokusbereich „5m bis unendlich“ behoben worden sein.

Die Firmware-Updates für die beiden Digitalkameras und das Objektiv können Sie bei Panasonic herunterladen.

Wichtig: Bitte achten Sie bei jedem Firmware-Update darauf, dass der Akku für den Update-Vorgang vollständig geladen ist oder verwenden Sie dafür das Netzteil. Gehen Sie beim Firmware-Update unbedingt genau nach der jeweiligen Anleitung des Herstellers für das Firmware-Update vor. Sollte ein Fehler während des Einspielens der neuen Firmware auftreten und die Digitalkamera dann nicht mehr funktionstüchtig sein, übernimmt der Hersteller (auch wenn Sie alle Regeln befolgt haben) evtl. keine Verantwortung und leistet in der Regel auch keinen (kostenlosen) Ersatz bzw. Reparatur. Allgemein gilt dies für Firmware-Updates herstellerübergreifend, auch wenn diese zur öffentlichen Verfügung stehen. Wer ein Firmware-Update nicht selbst durchführen will, kann den Update-Service von einem Händler oder einer autorisierten Servicestelle des jeweiligen Herstellers durchführen lassen.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.