ANZEIGE

Großes Firmware-Update für die M1 von YI Technology

Mit vielen neuen Funktionen und verschiedenen Verbesserungen

YI Technology hat für seine zur Photokina 2016 vorgestellten spiegellosen Systemkamera M1 eine neue Firmware zur Verfügung gestellt. Die Version 3.0 erweitert die Digitalkamera mit Micro-Four-Thirds-Sensor um zahlreiche neue Funktionen und Features. Zudem sollen einige bekannte Probleme behoben worden sein. Die Belichtung und der Autofokus arbeiten nach dem Update laut Herstellerangabe ebenso schneller.

Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Möglichkeit der Belichtungssteuerung in den Videomodi mit PSAM-Steuerung. Zudem lässt sich im Videomodus vom manuellen zum automatischen Fokus sowie zurück wechseln, und man kann ein Histogramm anzeigen lassen.

Letzteres funktioniert auch bei der Aufnahme von Einzelbildern. Die M1 wird des Weiteren um eine Zeitrafferfunktion für Einzelbilder, die Option zur Aufnahme von einem bis drei Bildern bei verwendetem Selbstauslöser und eine Lupenfunktion mit 6-facher, 8-facher und 10-facher Vergrößerung bei gleichzeitig besserer Anzeigequalität ergänzt.

Die Systemkamera mit ihrem 17,3 x 13,0mm großen MFT-Sensor:

Darüber hinaus fügt die Firmware 3.0 zwei Anzeige-Optionen für den Belichtungsmessmodus und die Möglichkeit zum Löschen von mehreren Bildern hinzu. Einen neuen Usermodus, zwei neue Optionen zur Darstellung von Bildern und einen optimierten Master Guide gibt es ebenso.

Das Firmware-Update muss nach dem Download in das Root-Verzeichnis der verwendeten Speicherkarte kopiert werden und lässt sich danach in der Kamera ausführen. Eine genaue Anleitung liegt dem Update bei.

Download der Firmware-Update 3.0 für die M1 bei YI Technology

Wichtig: Bitte achten Sie bei jedem Firmware-Update darauf, dass der Akku für den Update-Vorgang vollständig geladen ist, oder verwenden Sie dafür das Netzteil. Gehen Sie beim Firmware-Update unbedingt genau nach der jeweiligen Anleitung des Herstellers für das Firmware-Update vor. Sollte ein Fehler während des Einspielens der neuen Firmware auftreten und die Digitalkamera dann nicht mehr funktionstüchtig sein, übernimmt der Hersteller (auch wenn Sie alle Regeln befolgt haben) evtl. keine Verantwortung und leistet in der Regel auch keinen (kostenlosen) Ersatz bzw. keine kostenfreie Reparatur. Allgemein gilt dies für Firmware-Updates herstellerübergreifend, auch wenn diese zur öffentlichen Verfügung stehen. Wer ein Firmware-Update nicht selbst durchführen will, kann den Update-Service von einem Händler oder einer autorisierten Servicestelle des jeweiligen Herstellers durchführen lassen.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.