ANZEIGE

Lexar Professional Workflow DD512-Speichermodul im Test

USB 3.0 Highspeed Flashlaufwerk mit 512GB für den Lexar Professional Workflow Reader

Lexar bietet mit seinem Professional Workflow Reader (zu unserem Testbericht) einen Speicherkartenleser an, der sich mit verschiedenen Modulen bestücken lässt. Das Besondere an diesem ist dessen modulare Bauweise. Das Basis-Modell bietet Einschübe für vier Module, die vom Besitzer nach seiner Wahl zusammengestellt werden können. Neben Speicherkartenlesegeräten gibt es als Einschub nun auch Flashspeichermodule mit 256GB und 512GB Kapazität. Eines davon wollen wir uns in diesem Test genauer anschauen.

Aber erst einmal zurück zum größten Vorteil des Lexar Professional Workflow Readers, der Modularität. Wer beispielsweise nur SD-Speicherkarten besitzt, kann den Lexar Professional Workflow Reader nur mit Modulen für SD-Karten ausrüsten. Im Gegenzug ist dies auch nur für CompactFlash-Speicherkarten oder andere Modelle möglich. Neben den Modulen für SD- und CF-Speicherkarten lassen sich auch Module für XQD- und CFast-Karten sowie für microSD-Speicherkarten erwerben. Damit sind fast alle aktuellen Speicherkartentypen abgedeckt, nur für Sonys Memory Sticks werden keine Lesegeräte angeboten.

Angeschlossen wird der Lexar Professional Workflow Reader entweder per USB- oder via Thunderbolt-Schnittstelle. Die Thunderbolt-Variante bietet beide Schnittstellen an, zudem gibt es auch einen Lexar Professional Workflow Reader, der ausschließlich die USB Schnittstelle bietet. Genau gekommen handelt es sich jeweils um USB 3.0, was mit einer theoretischen Datenübertragungsrate von 5Gbit/s auch den parallelen Betrieb von mehreren Speicherkartenmodulen mit einer hohen Übertragungs-Geschwindigkeit ermöglicht.

Das Lexar Professional Workflow Reader DD512-Modul:

Mitte des Jahres 2014 hat Lexar mit den Professional Workflow Reader DD-Modulen zudem Flashlaufwerke vorgestellt, die sich wie die Speicherkartenlesegeräte in den Lexar Professional Workflow Hub einstecken lassen. Diese Module sind in Größen von 256GB ("Lexar Professional Workflow DD256") und 512GB ("Lexar Professional Workflow DD512") erhältlich.

Wer beispielsweise JPEG-Bilder mit einer Größe von 10MB pro Bild - diese Dateigröße besitzen in etwa 12 bis 18 Megapixel auflösende Aufnahmen einer aktuellen Spiegelreflexkamera - auf dem Workflow DD512-Modul ablegen will, kann hiermit etwa 47.600 Bilder speichern. Bei RAW-Bildern mit 25MB pro Bild sind etwa noch 19.000 Bilder auf diesem kleinen Speichermodul möglich. Bei Full-HD-Filmen mit der gängigen Datenrate von 24 Mbit/s ließen sich außerdem umgerechnet rund 44 Stunden Material ablegen und einfach sowie unauffällig transportieren.

Im Lieferumfang des DD512-Moduls befindet sich ein USB 3.0-Kabel:

Der Sinn hinter den Workflow DD-Speichermodulen: Mit den Flashlaufwerken lassen sich Daten - hier sind unter anderem Bilder oder Videos zu nennen - auf besonders schnellen sowie kompakten Medien speichern. Wer beispielsweise die auf einer Speicherkarte abgelegten Bilder möglichst zeitsparend sichern möchte, kann dies mit den Lexar Professional Workflow DD-Modulen erledigen.

Die linken fünf LEDs zeigen den verfügbaren Speicherplatz an, die rechte LED die Aktivität:

Auf der Vorderseite des Workflow-DD512-Moduls, einem doch recht unscheinbaren schwarzen Kästchen, befinden sich sechs LEDs. Die rechte davon ist Blau und signalisiert mit einem blinken, dass auf das Modul gerade geschrieben oder vom Modul gelesen wird. Blinkt es nicht, zeigt es an, ob eine Stromversorgung besteht. Die anderen fünf LEDs sind Weiß und geben den Füllstand des Moduls an.

Durch die USB 3.0-Schnittstelle funktioniert das Modul auch außerhalb des Workflow Hubs:

Das Workflow DD512-Modul lässt sich allerdings nicht nur im Lexar Professional Workflow betreiben, sondern auch ohne weitere Hardware. Dafür befindet sich auf der Rückseite ein USB 3.0-Port, über den das Modul auch mit dem Lexar Professional Workflow Reader verbunden wird. Angeschlossen an einen Computer verhält sich das Workflow DD512-Modul wie eine gewöhnliche Speicherkarte.

Wir haben das Lexar Professional Workflow DD512-Modul mit 512GB Kapazität natürlich auch einem Geschwindigkeitstest unterzogen. Dafür wurde es in den Lexar Professional Workflow-Hub gesteckt. Für den ersten Test haben wir die Software „CrystalDiskMark“ in der 64bit-Version verwendet und eine 4GB große Datei dreimal in Folge auf das Laufwerk schreiben sowie vom Laufwerk lesen lassen.
Knapp 304MB/s wurden dabei beim Lesen erreicht, 238 MB/s waren beim Schreiben möglich. Die von Lexar angegebenen maximalen Datenraten von bis zu 450MB/s beim Lesen und bis zu 245MB/s beim Schreiben wurden in unserem Test also nur teilweise erreicht, dies kann jedoch auf unser Testsystem zurückzuführen sein, auf anderen Systemen können hierbei unter Umständen auch höhere Datenraten erzielt werden. Die von uns gemessenen Übertragungsraten können sich aber in jedem Fall sehen lassen.

Zudem haben wir das Lexar Professional Workflow DD512-Modul auch einem Praxistest unterzogen. Hierfür haben wir rund 5GB an Bildern (JPEG+RAW gemischt) auf das Modul geschrieben und wieder herunter kopiert. Hier erreichte das Workflow DD512-Modul genau 215MB/s beim Lesen und 170MB/s beim Schreiben. Selbst mit einer sehr schnellen Speicherkarte wird man durch das Modul beim Kopieren also in der Praxis nicht ausgebremst. Ebenso haben wir das Modul ohne den Hub in dieser Praxisdisziplin getestet, hier wurden identische Ergebnisse erreicht.

Damit die Geschwindigkeit im Test nicht durch das Zuspiellaufwerk begrenzt wird, haben wir im Testrechner eine 1TB große M550 SSD von Crucial verwendet - zum Testbericht unserer Schwesterpublikation ssd-test.de dieser 1TB großen Crucial SSD gelangen Sie über diesen Link.

Als Testsystem-Hardware kamen außerdem ein Intel Xenon E3 1230 v2 mit 3,30Ghz, 16GB Arbeitsspeicher und ein ASRock Z77 Pro4-M zum Einsatz. Das Betriebssystem war Windows 7 Professional in der 64bit-Variante.

Wie jedes andere Modul wird das Lexar Professional DD512 in den Workflow Reader eingesteckt:

Unser Fazit:
Lexar bietet mit dem Professional Workflow-System einen modularen Hub an, der sich optimal erweitern lässt. Neben dem Einschub von Speicherkartenlesern wird das System nun auch um Flashlaufwerke namens DD512 und DD256 ergänzt, die als Datenspeicher beispielsweise eine Alternative zu externen Festplatten darstellen. Dieses System ist durchdacht und weiß in der Praxis vor allem auch durch kleine Abmessungen zu überzeugen. Die vom Hersteller angegebenen Geschwindigkeiten wurden zwar nicht komplett erreicht, die Datenrate ist mit deutlich über 200MB/s aber trotzdem sehr hoch und für alle Anwendungen mehr als ausreichend. Da der Preis des DD512-Moduls im Verhältnis zur Größe aktuell unter dem Niveau einer SSD mit 512GB Kapazität liegt, können wir dieses sehr empfehlen.

Auch die praktische Möglichkeit, dieses Speichermodul als mobilen Datenträger für den Datenaustausch zu nutzen, ist sehr interessant, da das Modul eine sehr handliche Größe hat und sehr einfach per schnellem USB 3.0 sowie abwärtskompatibel per USB 2.0 (also jederzeit auch ohne dem Workflow Reader Hub) am Computer angeschlossen werden kann. Das Lexar DD512-Modul ist also der perfekte Datenträger für Unterwegs, beispielsweise für Ihre Foto- und Videosammlung. Da das Modul ohne defektanfälliger Mechanik auskommt, übersteht dieses Stöße und Vibrationen im Betrieb und vermutlich auch härtere Stöße - und dies alles zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

An dieser Stelle empfehlen wir außerdem unseren Testbericht des Lexar Professional Workflow Readers zu lesen.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.