Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Neu: FujiFilm FinePix S6800 und FinePix S4800

30-fach-Zoom Bridgekameras mit 16 Megapixel Auflösung

Die Fotomesse CP+ beginnt morgen in Japan und wirft auch hier ihre Schatten voraus. Viele Hersteller haben bereits jetzt neue Digitalkameramodelle angekündigt. FujiFilm hat neben zwei kompakten FinePix-Modellen auch zwei Bridgekameras (FujiFilm FinePix S6800 und FujiFilm FinePix S4800) vorgestellt. Beide Digitalkameras besitzen ein 30-fach-Zoomobjektiv mit einer auf das Kleinbildformat umgerechneten Brennweite von 24 bis 720 Millimeter.

Im Weitwinkel liegt dessen Lichtstärke bei F3,1, am Tele-Ende werden noch F5,9 erreicht. Während sich die Brennweite der FujiFilm FinePix S4800 nur über den kombinierten Foto-Auslöser und Brennweitenregler einstellen lässt, kann bei der FujiFilm FinePix S6800 auch über einen Schalter am Objektiv gezoomt werden.

Die neue FujiFilm FinePix S6800:

Der Bildsensor beider Digitalkameras ist 1/2,3 Zoll groß und löst knappe 16 Megapixel auf. Bei der FujiFilm FinePix S6800 kommt ein CMOS-Sensor mit einer Empfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 12.800 zum Einsatz, bei der FujiFilm FinePix S4800 ein CCD-Sensor mit einem ISO-Bereich von ISO 100 bis 6.400 (ISO 3.200 und ISO 6.400 nur bei Bildgröße S). Serienbilder nimmt die FujiFilm FinePix S6800 mit bis zu 8 Bildern pro Sekunde für maximal 10 Bilder in Folge auf, die FujiFilm FinePix S4800 kann nur 1,2 Bilder pro Sekunde für maximal 5 Bilder in Folge speichern.

Weitere Bilder zur neuen FujiFilm FinePix S6800:

Bei der Makro-Aufnahme gibt es keine Unterschiede, Objekte können ab zwei Zentimeter Entfernung abgelichtet werden. Auch der Bildstabilisator ist bei beiden Modellen vorhanden und arbeitet auf Basis der Sensor-Shift-Technik. Videos werden von der FujiFilm FinePix S6800 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 60 Halbbildern pro Sekunde und Stereo-Ton aufgenommen, die FujiFilm FinePix S4800 muss sich mit HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) und 30 Vollbildern pro Sekunde sowie Mono-Ton begnügen. Auch die High-Speed-Video-Aufnahme mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde fehlt der FujiFilm FinePix S4800.

Die neue FujiFilm FinePix S4800:

Zur Bildbetrachtung setzt FujiFilm bei der FujiFilm FinePix S6800 auf ein 3,0 Zoll großes LCD-Display mit 460.000 Subpixel, bei der FujiFilm FinePix S4800 stellt der ebenfalls 3,0 Zoll große Monitor nur 230.000 Subpixel dar.

Weitere Bilder zur neuen FujiFilm FinePix S4800:

Ab Mitte April werden beide Bridgekameras in Schwarz im Fachhandel erhältlich sein. Die FujiFilm FinePix S6800 (12,2 x 9,3 10,0; 430g) besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 229,00 Euro, die FujiFilm FinePix S4800 (12,2 x 9,3 10,0; 426g) wird für 179,00 Euro (UVP) auf den Markt kommen. Sowohl die FujiFilm FinePix S6800 als auch die FujiFilm FinePix S4800 werden mit vier AA-Batterien betrieben.

Links zum Artikel:

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.