Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Neu: Nikon 1 J3 und Nikon 1 S1

Nikon baut sein spiegelloses 1-System mit zwei neuen Systemkameras weiter aus

Nur rund fünf Monate nach der Vorstellung der Nikon 1 J2 hat Nikon mit der Nikon 1 J3​ ein überarbeitetes Nachfolgemodell vorgestellt. Technisch orientiert man sich dabei teilweise am Spitzenmodell Nikon 1 V2. Wie bei dieser löst der 13,2 x 8,8 Millimeter große CMOS-Bildsensor 14,2 Megapixel auf (4.608 x 3.072 Pixel) und besitzt eine ISO-Empfindlichkeit von ISO 160 bis ISO 6.400.

Die neue Nikon 1 J3:

Natürlich kommt wieder das Nikon-CX-Format mit seinem 2,7-fachen Cropfaktor zum Einsatz, somit können alle bisher erschienenen und zukünftig erscheinenden Objektive für das Nikon-1-System an der Nikon 1 J3 genutzt werden. Der schon von der Nikon 1 V2 bekannte duale Bildprozessor EXPEED 3A sorgt für eine respektable Geschwindigkeit bei der Serienbildaufnahme: Mit kontinuierlichem Autofokus kann die Nikon 1 J3​ 15 Bilder pro Sekunde (für bis zu 22 Aufnahmen in Folge) aufnehmen. Benötigt man die Autofokusnachführung nicht, kann die Digitalkamera sogar 60 Bilder pro Sekunde für bis zu 20 Aufnahmen in Folge speichern – jeweils natürlich bei voller Auflösung. Die hohe Serienbildgeschwindigkeit macht sich Nikon außerdem zu Nutze, um mit der Best-Moment-Capture-Funktion die besten Bilder einer aufgenommenen Bilderserie dem Fotografen zur Verfügung stellen zu können. Dafür werden bis zu 20 Bilder pro Sekunde in Folge bei einmaligem Drücken des Auslösers aufgenommen, von der Digitalkamera analysiert und dem Nutzer eine Auswahl aus fünf Bildern angezeigt. Im Modus Live-Zeitlupe werden 20 aufeinanderfolgende Bilder gespeichert und als Zeitlupenschleife auf dem Display wiedergegeben. Dies soll die Auswahl des besten Bildes ermöglichen.

 

Weitere Bilder zur neuen Nikon 1 J3:

Die Autofokus-Technologie selbst kam schon bei früheren Nikon-1-Modellen zum Einsatz und verwendet eine Kombination aus Phasenerkennung und Kontrasterkennung (Hybrid-AF).
Der elektronische Verschluss der Nikon 1 J3 ermöglicht Belichtungszeiten zwischen einer 1/16.000 Sekunde und 30 Sekunden, Langzeitbelichtungen können mit etwa zwei Minuten Länge erstellt werden.
Videos nimmt die Nikon 1J3​ in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 60 Halb- oder 30 Vollbildern pro Sekunde mit H.264-Coddierung auf, bei reduzierter Auflösung sind zudem unter anderem 400 Bilder pro Sekunde (640 x 400 Pixel) oder 1.200 Bilder pro Sekunde (320 x 120 Pixel) möglich. Die Tonaufnahme erfolgt mit dem integrierten Stereo-Mikrofon. Das nicht dreh- oder schwenkbare Display der Nikon 1J3 ist 3,0 Zoll groß und löst 921.000 Subpixel auf. Auch ein Blitz kommt wieder zum  Einsatz: Dieser wird aus dem Kameragehäuse herausgeklappt und besitzt eine Leitzahl von 6,3 bei ISO 160. Neben den PSAM-Modi zur automatischen oder manuellen Belichtung verfügt die Nikon 1 J3​ über verschiedene Kreativ-Modi und Effekt-Filter. Damit sollen sich unter anderem einfache Panoramen aufnehmen lassen.

Die mit Akku und Speicherkarte (aber ohne Objektiv) 244 Gramm schwere Nikon 1 J3​ ist 6,1 x 10,1 x 2,9 Zentimeter groß und wird ab Anfang Februar 2013 in den Farben Weiß, Schwarz, Silber, Rot oder Beige im Fachhandel erhältlich sein. Zusammen mit dem 1-NIKKOR VR 10-30mm besitzt sie eine unverbindliche Preisempfehlung von 649,00 Euro, im größeren Kit zusammen mit dem 1-NIKKOR VR 10-30mm und dem 1-Nikkor VR 30-110mm liegt der Preis (UVP) bei 799,00 Euro.

Die neue Nikon 1 S1:

Das neue Einsteigermodell des Nikon-1-Systems ist die Nikon 1 S1​ . Sie verwendet als Objektivanschluss ebenfalls das 1-Bajonett, besitzt allerdings nur einen 10,1 Megapixel (3.872 x 2.592 Pixel) auflösenden CMOS-Bildsensor (13,2 x 8,8mm; Cropfaktor 2,7) mit einem ISO-Bereich von ISO 100 bis IOS 6.400. Bei den restlichen technischen Daten ist die Nikon 1 S1 eine etwas abgespeckte Version der Nikon 1 J3​ . Auch die Nikon 1 S1 besitzt den dualen Bildverarbeitungsprozessor EXPEED 3A und erreicht bei voller Auflösung und kontinuierlichem Autofokus (Hybrid-AF) 15 Bilder pro Sekunde, kann dabei allerdings nur 15 Bilder in Folge aufnehmen. Ohne Autofokus sind wie bei der Nikon 1 J3 60 Bilder pro Sekunde möglich, auch hier wurde die Bildserie aber auf 15 Bilder in Folge reduziert.
Der elektronische Verschluss erlaubt bei der Nikon 1 S1 Belichtungszeiten zwischen einer 1/16.000 Sekunde und 30 Sekunden, Langzeitbelichtungen sind auf zwei Minuten Länge begrenzt. Das Display der Nikon 1 S1​ stellt 460.00 Subpixel dar und ist 3,0 Zoll groß. Videos lassen sich in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 60 Halb- oder 30 Vollbildern pro Sekunde und H.264-Coddierung aufnehmen, auch hier stehen wieder verschiedene andere Auflösungen und Bildraten als Alternative zur Wahl. Der Video-Ton wird über das integrierte Stereo-Mikrofon aufgenommen.

Weitere Bilder zur Nikon 1 S1:

Im Vergleich zur Nikon 1 J3​ muss die Nikon 1 S1 auf ein Programmwählrad verzichten, die PSAM-Modi und die Kreativprogramme können allerdings über das Kameramenü erreicht werden. Der Blitz lässt sich aus dem Gehäuse herausklappen und erreicht eine Leitzahl von fünf (bei ISO 100).

Die Nikon 1 S1​ (240 Gramm mit Akku und Speicherkarte) ist 6,1 x 10,2 x 3,0 Zentimeter groß und wird ab Anfang Februar 2013 in Weiß, Schwarz, Pink, Rot und Khaki auf den Markt kommen. Im Kit mit dem 1-Nikkor 11-27,5mm wird die Digitalkamera für 519,00 Euro (UVP) erhältlich sein, das Doppel-Zoom-Kit aus 1-Nikkor 11-27,5mm und 1-Nikkor VR 30-110mm wird für 689,00 Euro (UVP) angeboten werden.
Beide Digitalkameras legen die Bilder und Videos auf SD-/SDHC- oder SDXC-Speicherkarten ab, neben Aufnahmen im JPEG-Format können auch unkomprimierte RAW-Dateien (.NEF) gespeichert werden.

Wer Bilder drahtlos zu einem Mobilgerät oder Computer übertragen will, kann dafür den optional erhältlichen WLAN-Adapter WU-1b nutzen. Unterwasseraufnahmen sind mit dem – ab voraussichtlich Mitte Februar 2013 erhältlichen – Unterwassergehäuse WP-N2 (UVP: 790,00 Euro) möglich.

Links zum Artikel:

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.