Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Neu: Nikon Coolpix S9500, S9400 und S5200

Zwei Allroundkameras und eine flache Kompaktkamera mit WLAN

Das neue Spitzenmodell der Allroundzoom-Kompaktkameras von Nikon ist die Nikon Coolpix S9500. Für die Bildaufnahme ist bei der Digitalkamera ein 1/2,3 Zoll großer CMOS-Sensor mit 18,1 Megapixel und einer ISO-Empfindlichkeit von ISO 125 bis ISO 3.200 (ISO 3.200 nur bei Automatik) zuständig. Eine kleinbildäquivalente Brennweite von 25 bis 550 Millimeter deckt das 22-fach-Zoomobjektiv ab. Mit einer Lichtstärke von F3,4 im Weitwinkel und F6,3 im Telebereich ist es dabei durchschnittlich ausgestattet.

Das 3,0 Zoll große OLED-Display auf der Rückseite löst 614.000 Subpixel auf und ist mit einer Antireflexbeschichtung versehen. Ein optischer Bildstabilisator soll auch bei längeren Belichtungszeiten Verwacklungen verhindern. Serienbilder können mit 7,5 Bildern pro Sekunde für 5 Bilder in Folge aufgenommen werden, die kürzeste Belichtungszeit der Kamera liegt bei 1/4.000 Sekunde.

Die neue Nikon Coolpix S9500:

Videos kann die Nikon Coolpix S9500 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Vollbildern pro Sekunde und Stereo-Ton speichern, auch kleinere Auflösungen sind möglich.

Mit der integrierten Wi-Fi-Funktion (IEEE 802.11b/g/n) können Bilder und Videos von der Nikon Coolpix S9500 kabellos auf einen Computer oder ein Mobilgerät übertragen werden, mit dem GPS-Empfänger lassen sich die Aufnahmeorte der Bilder aufzeichnen. Ebenso an Bord ist ein elektronischer Kompass. Mit 19 Motiv-Programmen ist die Digitalkamera auf viele Situationen vorbereitet, Halbautomatiken oder manuelle Programme fehlen ihr aber.

Weitere Bilder zur neuen Nikon Coolpix S9500:

Die 205 Gramm schwere und 6,0 x 11,0 x 3,1 Zentimeter große Nikon Coolpix S9500 soll ab Mitte Februar 2013 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 329,00 Euro in den Farben Rot, Schwarz , Silber oder Nevada Braun im Fachhandel erhältlich sein.

Eine etwas abgespeckte Version der Nikon Coolpix S9500 ist die Nikon Coolpix S9400.

Die neue Nikon Coolpix S9400:

Sie besitzt wie die Nikon Coolpix S9500 einen 1/2,3 Zoll großen und 18,1 Megapixel auflösenden CMOS-Bildsensor mit einer ISO-Empfindlichkeit von ISO 125 bis ISO 3.200 (ISO 3.200 nur bei Automatik). Das 18-fach-Zoomobjektiv der Nikon Coolpix S9400 deckt einen etwas kleineren Brennweitenbereich von 25 bis 450 Millimeter ab und verfügt über eine Lichtstärke von F3,4 (Weitwinkel) bis F6,3 (Tele). Wie die Coolpix S9500 kann sie 7,5 Bilder pro Sekunde für 5 Bilder in Serie aufnehmen, als kürzeste Belichtungszeit lässt sich 1/4.000 Sekunde anwählen. Für die Bildkontrolle hat Nikon ein 3,0 Zoll großes und 614.000 Subpixel auflösendes OLED-Display verbaut, welches auch bei Sonnenschein eine gute Ablesbarkeit besitzen sein soll. Natürlich besitzt auch die Nikon Coolpix S9400 einen optischen VR-Bildstabilisator.

Weitere Bilder zur neuen Nikon Coolpix S9400:

Videos nimmt die Nikon Coolpix S9400 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Vollbildern pro Sekunde auf, der Ton wird in Stereo gespeichert.

Mit Akku und Speicherkarte bringt die Nikon Coolpix S9400 200 Gramm auf die Waage. Sie soll ab Mitte Februar 2013 für 269,00 Euro (UVP) in Silber, Schwarz, Weiß oder Rot im Fachhandel erhältlich sein.

Die neue Nikon Coolpix S5200:

Sehr kompakt und mit WLAN ausgestattet ist die Nikon Coolpix S5200. Sie kann Bilder und Video kabellos an andere Geräte übertragen oder lässt sich über ein Smartphone oder einen Tablet-PC fernsteuern.

Der 1/2,3 Zoll große CMOS-Bildsensor der Nikon Coolpix S5200 löst 16,0 Megapixel auf und lässt sich zwischen ISO 100 und ISO 3.200 einstellen (ISO 3.200 nur bei Automatik verfügbar). Das 6-fach Zoomobjektiv deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 26 bis 156 Millimeter ab, im Weitwinkel liegt dessen Lichtstärke bei F3,5, am Teleende werden noch F6,5 erreicht.

Weitere Bilder zur neuen Nikon Coolpix S5200:

Damit Freihand-Aufnahmen auch bei weniger Licht gelingen, besitzt die Nikon Coolpix S5200 einen optischen Bildstabilisator auf Basis beweglicher Linsen. Im Serienbild-Modus können bis zu zehn Bilder pro Sekunde aufgenommen werden, die kürzeste Verschlusszeit liegt bei einer 1/4.000 Sekunde.
Videos werden in in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Vollbildern pro Sekunde aufgenommen. Die Tonaufnahme erfolgt wie bei der der Nikon Coolpix S9500 und S9400 in Stereo.

Die Nikon Coolpix S5200 (5,8 x 9,8 x 2,1cm; 146g betriebsbereit) soll ab Mitte Februar 2013 für 199,00 Euro (UVP) in Schwarz, Silber, Rot, Blau oder Violett auf den Markt kommen.

Links zum Artikel:

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.