Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Neu: Tokina AT-X 116 PRO DX II

Überarbeitetes Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon

Mit dem neuen Tokina AT-X 116 PRO DX II ersetzt der japanische Spezialist für Objektive das bereits seit einiger Zeit angebotene Tokina AT-X 116 PRO DX, das durch einen großen Bildwinkel bei trotzdem hoher Lichtstärke einen Nischenmarkt im Bereich der digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C- und DX-Sensoren bediente. Die neue Version ist mit einem komplett überarbeiteten Fokusmotor und einer neuen Vergütung ausgestattet.

Das Tokina AT-X 116 PRO DX II besitzt einen Brennweitenbereich von 11 bis 16mm und ist kompatibel mit den digitalen Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon, die mit APS-C- oder DX-Sensoren ausgestattet sind. An den Canon-DSLR mit APS-C-Sensoren entspricht die Brennweite durch den Formatfaktor von 1,6x einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 17,6 bis 25,6mm, an einer Nikon-DSLR mit DX-Sensor hingegen aufgrund des Formatfaktors von 1,5x einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 16,5 bis 24mm. Die maximale Lichtstärke liegt über den gesamten Brennweitenbereich von F2,8, die kleinste Blendenöffnung beträgt F22. Die Blende selbst besteht aus neun abgerundete Lamellen, die für eine angenehme Hintergrundgestaltung optimiert wurden. Die optische Rechnung besteht aus 13 Linsen, die in 11 Gruppen angeordnet sind. Dabei kommt eine neue Linsenvergütung und optimierte Glassorten zum Einsatz, die besonders die chromatischen Aberrationen an den Kontrastkanten reduzieren sollen, die beim Vorgängermodell deutlicher in Erscheinung traten. Die Naheinstellgrenze des Tokina AT-X 116 PRO DX II liegt bei 30 Zentimetern, das führt zu einer maximalen Vergrößerung von 0,09x.

Ebenfalls neu ist die SD-M, Silent Drive-Modul genannte Motor-Getriebekombination für die Fokussierung. Zusammen mit einem GMR-Sensor, der die genaue Positionierung des Fokusmotors überwacht, soll so eine besonders hohe Geschwindigkeit und Einstellgenauigkeit erreicht werden.  Durch diesen Motor wird der Autofokus auch bei den Einsteiger-DSLR von Nikon gewährleistet, die keinen eingebauten Motor mehr besitzen. Zudem ist das Objektiv innenfokussierend ausgelegt, so dass sich die Baulänge bei der Scharfstellung nicht verändert. Wie von anderen Tokina-Objektiven bereits bekannt erfolgt die Umstellung von automatischer zu manueller Fokussierung durch ein Verschieben des Fokusrings am Objektiv und kann somit im Einsatz ohne Umgreifen erfolgen.

Das Tokina AT-X 116 PRO DX II ist 89,2mm lang und besitzt einen Durchmesser von 84mm. Es ist zudem mit einem Filterring mit einem Durchmesser von 77mm ausgestattet, der die Montage von Polfiltern oder Grau(verlaufs)filtern ermöglicht. Das Gewicht des Ultraweitwinkelobjektivs liegt bei 550 Gramm, zum Lieferumfang gehört die tulpenförmige Streulichtblende, die über ein Bajonett an der Objektivfrontseite montiert wird.

Das Tokina AT-X 116 PRO DX II ist ab Ende März 2012 für den Nikon-Anschluss und ab Ende Juli 2012 auch für den Canon-Anschluss im Fachhandel erhältlich. Eine unverbindliche Preisempfehlung für den deutschen Markt nannte der Hersteller aktuell noch nicht. In Japan ist das Objektiv für 90.000,00 Yen zuzüglich Steuern erhältlich, das entspricht aktuell einem Preis von etwa 890,00 Euro (ohne Steuern).

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.