ANZEIGE

Neue Firmware-Updates für Kameras, Objektive und Zubehör

Verbesserte Firmware-Versionen werden von Nikon, FujiFilm, Sony und Sigma angeboten

Mehrere Hersteller haben für ihre Kameras, Objektive und verschiedene Zubehörteile neue Firmware-Versionen veröffentlicht. Wir fassen alle Updates in diesem Artikel zusammen. Nikon hat unter anderem für viele seiner Spiegelreflexmodelle überarbeitete Firmware-Versionen herausgegeben. Bei der Nikon D810 (Testbericht) , der Nikon D810A, der Nikon D7200 (Testbericht) und der Nikon D500 (Testbericht) sorgen die Updates unter anderem für die Unterstützung des Wireless-LAN-Adapters WT-7. Zudem soll ein Problem mit der Verzeichnungskorrektur behoben worden sein.

Bei der D7200 werden außerdem fehlerhafte Belichtungen beim Einsatz von Objektiven mit elektronischer Blendensteuerung (nur im Liveview-Betrieb auftretend) und bei der D810 Probleme mit der Verschlusszeit bei elektronischem ersten Vorgang behoben.

Bei der Nikon D5600 (Testbericht) und der Nikon D3400 (Testbericht) verbessern die Firmware-Updates die Stabilität der SnapBridge-Übertragung zu einem Mobilgerät mit iOS. Neue Firmware-Versionen hat Nikon auch für den bereits angesprochenen Wireless-LAN-Adapter WT-7 und das Blitzgerät SB-5000 veröffentlicht. Diese beheben Probleme oder verbessern die Kompatibilität zu verschiedenen Kameras.

Eine neue Firmware-Version wird unter anderem auch für die Nikon D5600 angeboten:

FujiFilm hat neue Firmware-Updates für die FujiFilm X-T1 (Testbericht) , die FujiFilm X-T2 (Testbericht) , die FujiFilm X-Pro2 (Testbericht) und die FujiFilm X-A3 herausgegeben. Bei den ersten drei Modellen wird damit das Aktualisieren des EF-X500-Blitzes über die Kamera ermöglicht. Zudem erhalten die X-T2 und die X-Pro2 durch die Updates zahlreiche neue Funktionen. Dazu zählen unter anderem eine ISO-Erweiterung auf ISO 125 und ISO 160, eine per T-Modus einstellbare Langzeitbelichtung bis zu 15 Minuten und eine kleinere Fokusfeldgröße für den Einzelpunkt-Autofokus. Außerdem ist ein neuer Augensensor-Modus hinzugekommen, lassen sich Urheberrechtsinformationen des Fotografen in den Exif-Daten hinterlegen und kann man Sprachnotizen aufnehmen. Ende Mai möchte FujiFilm darüber hinaus weitere Firmware-Updates veröffentlichen. Hier wird unter anderem eine Fn-Tasten-Programmierung für das hintere Wahlrad hinzukommen. Alle neuen Features der X-T2 und X-Pro2 finden sie auf folgender Informationsseite von FujiFilm.

Die FujiFilm X-T2 (hier zu sehen) und die X-Pro2 erhalten besonders umfangreiche Updates:

Bei der X-A3 wird durch das Update außerdem die Fokussierungs-Geschwindigkeit erhöht, eine Nachtoption beim automatischen Belichtungsprogramm hinzugefügt und die Bildqualität beim „Portrait Enhancer“ verbessert.

Sony stellt für seine drei Kompaktkameras RX100 III, RX100 IV und RX100 V ein Update auf die Firmware 2.0 zur Verfügung. Dadurch wird die Stabilität der Kameras verbessert, eine Unterwasser-Weißabgleichsoption hinzugefügt und das Ausschalten des ausgeklappten Blitzes ermöglicht.

Sigma bietet neue Firmware-Versionen für den MC11-Adapter und das Sigma 24-105mm F4 DG OS HSM Art an. Beide sorgen jeweils für eine kürzere Fokussierungszeit.

Alle Firmware-Updates für die Nikon-Produkte können unter folgendem Link heruntergeladen werden:
Firmware-Updates von Nikon

Alle Firmware-Updates für die FujiFilm -Produkte können unter folgendem Link heruntergeladen werden:
Firmware-Updates von FujiFilm

Alle Firmware-Updates für die Sony-Produkte können unter folgenden Links heruntergeladen werden:
Firmware 2.0 für die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III
Firmware 2.0 für die Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV
Firmware 2.0 für die Sony Cyber-shot DSC-RX100 V

Alle Firmware-Updates für die Sigma -Produkte können unter folgendem Link heruntergeladen werden:
Firmware-Updates von Sigma

Wichtig: Bitte achten Sie bei jedem Firmware-Update darauf, dass der Akku für den Update-Vorgang vollständig geladen ist, oder verwenden Sie dafür das Netzteil. Gehen Sie beim Firmware-Update unbedingt genau nach der jeweiligen Anleitung des Herstellers für das Firmware-Update vor. Sollte ein Fehler während des Einspielens der neuen Firmware auftreten und die Digitalkamera dann nicht mehr funktionstüchtig sein, übernimmt der Hersteller (auch wenn Sie alle Regeln befolgt haben) evtl. keine Verantwortung und leistet in der Regel auch keinen (kostenlosen) Ersatz bzw. Reparatur. Allgemein gilt dies für Firmware-Updates herstellerübergreifend, auch wenn diese zur öffentlichen Verfügung stehen. Wer ein Firmware-Update nicht selbst durchführen will, kann den Update-Service von einem Händler oder einer autorisierten Servicestelle des jeweiligen Herstellers durchführen lassen.

Links zum Artikel:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

So wird die Fuji xt2 ...

So wird die Fuji xt2 noch besser. Ich freue mich drauf. Der mc11 Adapter ist sooo toll und nun Dank des Updates noch besserer schnellerer Fokus. Wow.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.