ANZEIGE

Panasonic Lumix G81 und Canon EOS M5 im Vergleich (Teil 1)

Teil 1 von 3: Spiegellose Systemkameras der Mittelklasse


Links sehen Sie die Panasonic Lumix DMC-G81, rechts die Canon EOS M5.

Spiegellose Systemkameras vereinen kompakte Abmessungen, eine gute Bildqualität und die Möglichkeit, Objektive zu wechseln. Während Panasonic seit vielen Jahren im Geschäft mit spiegellosen Modellen vertreten ist und schon einige Spitzenmodelle hervorgebracht hat, ist die EOS M5 die erste spiegellose Kamera von Canon mit Vollausstattung. Was diese im Vergleich zur Panasonic Lumix DMC-G81 leistet, sehen wir uns im folgenden Vergleichstest an.

Zu unseren Einzeltestberichten gelangen Sie über folgende Links:
Testbericht der Panasonic Lumix DMC-G81​
​Testbericht der Canon EOS M5​​

Unterschiede der Kandidaten als Entscheidungshilfe beim Kauf:

Abmessungen/Verarbeitung/Bedienung:
Beim Vergleich der beiden Kameragehäuse fällt zuerst auf, dass die G81 trotz eines kleineren Sensors größere Abmessungen besitzt. Die Größe des Sensors und des Gehäuses muss also nicht unbedingt korrelieren. Die Lumix DMC-G81 wirkt unter anderem wegen ihres größeren Handgriffs eher wie eine kompakte Spiegelreflexkamera, bei der EOS M5 kommt man auf diesen Gedanken aufgrund des fast schon zierlichen Gehäuses kaum. Für eine Kamera mit APS-C-Sensor und integriertem Sucher fällt die EOS M5 (11,6 x 8,9 x 6,1cm) sehr kompakt aus, die G81 (12,8 x 8,9 x 7,4cm) muss für eine MFT-Kamera als vergleichsweise groß bezeichnet werden.

Das Kameragehäuse der Panasonic G81 ist trotz kleineren Bildsensors größer:

Links sehen Sie die Panasonic Lumix DMC-G81, rechts die Canon EOS M5.

Panasonic hatte bei der G81 jedoch nicht das Ziel, eine möglichst kleine DSLM zu bauen. Die Panasonic G81 besitzt dafür andere Stärken: Das Gehäuse ist durch den Einsatz von Magnesium besonders robust gebaut, Abdichtungen verhindern das Eindringen von Staub und Spritzwasser. Beide Features sind in der Regel nur bei Oberklasse-Modellen zu finden. Das Außenmaterial der EOS M5 besteht dagegen aus Kunststoff, Dichtungen fehlen vollständig. Die Frage, welche Kamera im Zweifel mehr aushält, ist daher schnell beantwortet. Die EOS M5 punktet dafür mit einem geringeren Gewicht (420g). Ohne Objektiv, aber mit Akku und Speicherkarte wiegt sie fast 100g weniger als die G81 (505g).

Die rechten Oberseiten im direkten Vergleich:

Links sehen Sie die Panasonic Lumix DMC-G81, rechts die Canon EOS M5.

Beide Kameras liegen komfortabel in der Hand, durch einen größeren Griff kann die G81 aber noch etwas besser festgehalten werden. Jeweils gut gelöst: An den wichtigsten Stellen setzen die Hersteller auf eine rutschhemmende Gummierung.

Beim Bedienen sind sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten festzustellen. Beide Gehäuse wurden jeweils mit einigen Einstellrädern versehen, Parameter lassen sich darüber schnell anpassen. Die G81 besitzt neben einem Programmwählrad ein Einstellrad für den Aufnahmemodus (Einzelbild, Serienbild, 4K-Foto, …), über zwei weitere lässt sich zudem die Belichtungszeit oder die Blende verändern. Die Besitzer der Canon EOS M5 finden ebenso ein Programmwählrad vor, ein Einstellrad kann man des Weiteren mit einer Funktion belegen, und ein drittes Rad dient zur Korrektur der Belichtung. Das Steuern der Blende und/oder der Belichtungszeit ist außerdem möglich. Wer viele Parameter oft verändern möchte, wird die Einstellräder beider Kameras zu schätzen wissen.

Die Rückseite der Panasonic Lumix DMC-G81:

Panasonic Lumix DMC-G81.

Die Rückseite der Canon EOS M5:

Canon EOS M5.

Doch damit nicht genug, auch bei den Tasten können die DSLMs punkten. Es sind nicht nur recht viele vorhanden, einige davon lassen sich auch frei konfigurieren. Die Lumix G81 verfügt insgesamt über zehn Fn-Tasten, fünf davon liegen als Touchtasten allerdings auf dem Display. Bei der EOS M5 kann man die Funktion von sechs Tasten verändern. Eine davon wird allerdings standardmäßig als Videoauslöser verwendet und steht Benutzern, die Videos aufnehmen möchten, als Fn-Taste effektiv nicht zur Verfügung. Apropos Tasten: Die G81 besitzt mehr, die der EOS M5 sind aber größer.

Alle Fn-Tasten der DSLM von Panasonic:

Panasonic Lumix DMC-G81.

Die frei konfigurierbaren Bedienelemente der EOS M5:

Canon EOS M5.

Die Hauptmenüs sind aus verschiedenen Reitern mit weiteren Unterpunkten aufgebaut, bei der Panasonic Lumix DMC-G81 findet man sich aus unserer Sicht etwas schneller zurecht. Dies liegt an der etwas eindeutigeren Trennung in „Rec“, „Video“, „Individual“, „System“ und „Wiedergabe“. Das Menü der M5 besteht aus den Oberpunkten „Aufnahme“, „System“ und „Custom-Funktionen“. Hervorgehoben werden muss hier allerdings das zusätzliche „My Menu“. Dieses erlaubt das Zusammenstellen wichtiger Einstellungen unter einem zusätzlichen Oberpunkt. Hier sind die Parameter dann schnell aufzufinden und zu verändern. Derartiges hat die G81 nicht zu bieten.

Jeweils vorhanden ist dagegen ein konfigurierbares Quickmenü. Damit sind die wichtigsten Aufnahmeeinstellungen schnell zu erreichen.

Unser Sieger bei den Abmessungen, der Verarbeitung und der Bedienung: Die Panasonic Lumix DMC-G81.

Die G81 besitzt einen MFT-Sensor, die EOS M5 einen Sensor in APS-C-Größe:

Links sehen Sie die Panasonic Lumix DMC-G81, rechts die Canon EOS M5.

Bildqualität:
Da Canon und Panasonic bei ihren Kameramodellen auf unterschiedliche Standards setzen, kommen natürlich verschiedene Sensoren zum Einsatz. Die Panasonic Lumix DMC-G81 (Testbericht)​ besitzt einen Bildwandler der Micro-Four-Thirds-Klasse. Dieser misst 17,3 x 13,0mm und löst 15,8 Megapixel auf. Ein Tiefpassfilter ist nicht vorhanden. Bei der Canon EOS M5 (Testbericht)​ wird ein APS-C-Sensor mit Abmessungen von 22,3 x 14,9mm und 24 Millionen Pixel verwendet, Canon verbaut einen herkömmlichen Tiefpassfilter.

Vergleich der verbauten Bildwandler:

Der Sensor der Canon-Kamera fällt rund 50 Prozent größer aus, die Auflösung ist ebenso 50 Prozent höher. In der Praxis macht sich dieser Unterschied natürlich bemerkbar, er ist aber nicht so groß, wie man meinen könnte. Dies dürfte zum einen am fehlenden Tiefpassfilter der G81, zum anderen aber auch an deren stärkerer Nachschärfung liegen. Die Aufnahmen der EOS M5 werden kameraintern vergleichsweise wenig nachgeschärft, die der G81 deutlich mehr. Letztendlich gibt die DSLM von Canon Details allerdings immer noch etwas besser wieder.

Vergleich der Bildqualität bei ISO 200/100 (Tag):

Die Bildqualität anhand dreier Ausschnitte im Detail:

Bei unserem High-ISO-Test mit ISO 6.400 zeigen die Aufnahmen der Canon EOS M5 deutlich mehr Rauschen, dies liegt allerdings an der deutlich stärker eingreifenden Rauschreduzierung der Lumix G81. Deren Bilder werden stark bearbeitet, Details werden vom Rauschreduzierungsfilter geradezu "glatt gebügelt". Details lassen sich bei den Bildern der EOS M5 daher wesentlich besser erkennen. Grundsätzlich gilt aber für beide Kameras, dass eine gute Bildqualität bei ISO 6.400 nicht mehr erzielt werden kann. Bei ISO 3.200 ist dies durchaus noch der Fall.

Vergleich der Bildqualität bei ISO 6.400 (Nacht):

Die Bildqualität anhand dreier Ausschnitte im Detail:

Mit einem Klick auf das nachfolgende Bild gelangen Sie zu unserem Bildqualitätsvergleich:

Unser Sieger bei der Bildqualität: Die Canon EOS M5.

Im zweiten Teil unseres Vergleichstests der Panasonic Lumix DMC-G81 und der Canon EOS M5 gehen wir unter anderem auf das Objektivangebot, die Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit ein.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Guten Tag, kleiner Hinweis: Die ...

Guten Tag,
kleiner Hinweis: Die Übersicht bezieht sich nicht auf die Panasonic, sondern auf eine Canon EOS 80D. Das sollten Sie vielleicht ändern.
Grüße
Rudolf Hartmann

Hallo, wir korrigieren diesen Fehler ...

Hallo, wir korrigieren diesen Fehler in Kürze. Vielen Dank für den Hinweis.

Da hat sich wohl der ...

Da hat sich wohl der Vergleichsteufel in der Tabelle eingeschlichen.
(links - Canon EOS 80D Kontrolldisplay auf der Oberseite?-rechts - EOS M5). Oder soll das so sein?
Trotz der kleinen Verwechslung ein sehr guter Vergleich.

Hallo, vielen Dank, wir korrigieren ...

Hallo, vielen Dank, wir korrigieren diesen Fehler. Hier wurden 2 Tabellen vertauscht, das sollte natürlich nicht vorkommen. In Kürze geht die korrigierte Version online. Danke nochmals an beide, Personen die hier diesen Fehler gemeldet haben.

Die korrekte Tabelle ist nun ...

Die korrekte Tabelle ist nun integriert. Falls bei Ihnen noch nicht die korrekte Tabelle zu sehen sein sollte, bitte die Seite oder die Tabelle neu laden oder auch den Browser-Cache löschen, damit die neue Tabellenversion auch dann geladen wird, wenn sich die vorherige Tabelle noch im Cache befinden sollte.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.