ANZEIGE

Rollei stellt die Canyon Traveler-Rucksäcke vor

Es gibt vier Modelle zwischen 10l und 50l Fassungsvermögen

Rollei hat mit den Rucksäcken der Canyon-Serie vier Modelle für Reisen oder Outdoor-Ausflüge vorgestellt. Die Kamerarucksäcke sind mit einer Rucksackabdeckung versehen, die das unbeabsichtigte Öffnen der Fächer verhindert sowie vor Wind und Wetter schützt. Des Weiteren sollen die Modelle laut Herstellerangabe mit einer praktischen Fächeraufteilung, Befestigungsmöglichkeiten für Stative sowie einem angenehmen Tragegefühl überzeugen können.

Der größte der Canyon-Rucksäcke nennt sich XL und bietet mit einem Fassungsvermögen von 50l einen besonders großen Stauraum. Der 35 x 28 x 54cm große Rucksack bringt leer 2,1kg auf die Waage und besitzt neben einem Fach mit Rollverschluss zwei Hauptfächer. Diese lassen sich jedoch auch zusammenlegen, wenn ein besonders großes Fach benötigt wird. Das Kamerafach ist bei Bedarf herausnehmbar, ein Notebook mit bis zu 15 Zoll Display-Diagonale kann mitgeführt werden. Der Transport soll durch ein Tragesystem mit größenverstellbaren Schultergurten sowie einem Brust- und Beckengurt komfortabel ausfallen, die Polsterung ist atmungsaktiv. Als kleines Manko lässt sich der Canyon XL durch seine großen Abmessungen nicht als Handgepäck im Flugzeug mitnehmen.

Der Canyon L ist mit zwei Hauptfächern auch für größeres Equipment geeignet:

Das erlauben allerdings die drei kleineren Modelle. Dazu zählt auch der Rollei Canyon L mit einer Größe von 30 x 21 x 46cm und einem Leergewicht von 2kg. Der Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 35l verfügt über zwei Hauptfächer und ermöglicht durch einen herausnehmbaren Einsatz das schnelle Ein- sowie Auspacken. Das Kamerafach ist darüber hinaus flexibel anpassbar. Weitere Gegenstände können in mehreren Reißverschlussfächern verstaut werden. Auch im Canyon L kann man ein Notebook mit 15-Zoll-Display transportieren.

Im Canyon M lässt sich unter anderem ein Notebook mit 13,3 Zoll großem LCD transportieren:

Noch ein wenig kleiner ist der Canyon M. Er misst 30 x 20 x 45cm und besitzt ein Fassungsvermögen von 25l. Das 1,6kg schwere Modell ist mit einem Fach mit Rollverschluss sowie einem Hauptfach ausgestattet. Letzteres lässt sich flexibel anpassen. Im Notebookfach findet ein 13,3 Zoll großes Modell Platz.

Der Canyon S ist das kleinste Modelle und auch als Schultertasche zu verwenden:

Der kleinste der vier Rucksäcke ist der Canyon S. Er kann bei Bedarf zu einer Schultertasche umfunktioniert werden und bietet 10l Fassungsvermögen. Im Inneren des 26 x 15 x 34cm großen Rucksacks sind eine Kamera sowie mehrere kompakte Objektive unterzubringen. Ein 10 Zoll großes Tablet passt ebenso hinein.

Alle vier Rucksäcke sind ab sofort in den Farben Sunrise-Orange, Sunrise-Rot und Forest-Grün im Fachhandel erhältlich. Der Rollei Canyon XL kostet 249,99 Euro, der Canyon L 199,99 Euro, der Canyon M 149,99 Euro und der Canyon S 79,99 Euro (jeweils UVP). Ein Regencover gehört bei den Modellen XL, L sowie M zum Lieferumfang.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Erinnert mich sehr stark an ...

Erinnert mich sehr stark an die ElementsPro Serie von Mantona, die es schon seit einigen Jahren gibt.
Wenn da mal nicht abgekupfert wurde. Ein Schelm, wer... ;-)

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.