Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Pentax und Samsung auf der Photokina 2012

Pentax K-5 II, K-30 und Q10 sowie Samsung Galaxy Camera

Pentax hat vor kurzem mit der K-5 II seine neue Flaggschiff-Spiegelreflexkamera und mit der Pentax Q10 die zweite Generation seiner spiegellosen Q-Serie vorgestellt. Zusammen mit vielen anderen Digitalkameras und Objektiven wurden beide am Stand von Pentax und Ricoh in Halle 2.2 den Besuchern präsentiert. Samsungs-Stand in Halle 5.2 stand ganz im Zeichen der Samsung Galaxy Camera.

Die Pentax K-5 II-Serie wird in zwei Versionen ausgeliefert werden. Beide Modelle besitzen die identischen technischen Daten, die Pentax K-5 IIs wird allerdings keinen Tiefpassfilter besitzen. Das Gehäuse ist, wie von Spiegelreflexkameras von Pentax gewohnt, gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet und solide verarbeitet. Die technischen Neuerungen fallen im Vergleich zum Vorgängermodell Pentax K-5 nur gering aus. Der APS-C-Bildsensor löst weiterhin 16,1 Megapixel auf und besitzt eine ISO-Empfindlichkeit von maximalen ISO 51.200. Mit dem neuen Fokus-Modul  SAFOX-X (11 AF-Sensoren, davon 9 Kreuzsensoren) arbeitet der Autofokus sehr schnell und stellt präzise scharf. Die Serienbildrate liegt wieder bei bis zu sieben Bildern pro Sekunde, das 3,0 Zoll große Display stellt 921.000 Subpxiel dar und ist sehr gut zur Bildkontrolle geeignet. Leider kann es weder gedreht noch geschwenkt werden. Insgesamt ist die Pentax K-5 II eine solide Spiegelreflexkamera, die sich durch ein ausgewogenes Gesamtkonzept auszeichnet.

Die Pentax K-5 II:

Natürlich sind am Pentax-Stand auch weitere Digitalkameras und Objektive zu sehen. Neben der Einsteiger-Spiegelreflexkamera K-30 wurden unter anderem die Pentax Q-10, das neue Supertele-Objektiv HD DA 560mm F5,6 ED AW und das Allround-Zoom Pentax smc DA 18-270mm F3,5-F6,3 ED SDM ausgestellt.

Weitere Eindrücke vom Pentax-Stand auf der Photokina 2012:

Am Samsung-Stand in Halle 5.2 dreht sich vieles um die neue Samsung Galaxy Camera. Diese Digitalkamera ist eine Wandlerin zwischen den Welten und verbindet die Funktionen einer Digitalkamera mit denen eines Smartphones – eine echte Telefonfunktion fehlt allerdings. Das 21-fach-Zoomobjektiv der Samsung Galaxy Camera deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 23 bis 483 Millimeter (F3,8-5,9) ab und wurde bereits in der Samsung WB850F verbaut. 16,3 Megapixel löst der 1/2,3 Zoll große Bildsensor mit einem ISO-Bereich von ISO 100 und ISO 3.200 auf. Das 4,8 Zoll große Display kann satte 1.280 x 720 Pixel darstellen und erreicht daher eine extrem scharfe Darstellung. Dass diese hohe Auflösung nützlich ist, wird bei der Bedienung der Galaxy Camera klar. Bis auf den Auslöser und den Brennweitenregler werden alle Parameter über das Touchscreen-Display eingestellt. Wer möglichst viele Einstellungen direkt über Tasten erreichen will, wird mit dieser Digitalkamera also nicht glücklich werden.

Die Samsung Galaxy Camera:

Da die Galaxy Camera wie viele aktuelle Smartphones über das Betriebssystem Android verfügt, kann eine fast unbegrenzte Anzahl an Apps aus dem App-Store heruntergeladen werden. Bilder und Videos können über WLAN oder UMTS geteilt werden, diese Datenverbindungen dienen natürlich auch zum Download der Apps. In unserem Test arbeitete die Touchscreen-Oberfläche sehr präzise, Animationen, Bilder und Videos wurden dank der leistungsfähigen Hardware (Quadcore-Prozessor mit 1,4 Ghz Taktfrequenz und 8 GByte Speicherplatz) absolut flüssig wiedergegeben.

Die Samsung Galaxy Camera ist eine interessante Kamera-Variante und zeigt, wie eine Digitalkamera in mehreren Jahren aussehen könnte. Einen Nachteil besitzt das große Display aber doch: Die Samsung Galaxy Camera fällt deutlich größer als eine durchschnittliche Digitalkameras aus und wird vielen Fotografen dadurch zu groß sein.

Weitere Eindrücke vom Samsung-Stand auf der Photokina 2012:

Links zum Artikel:

   

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.