Adobe Photoshop CS3 Testbericht

Die Neuerungen von Photoshop CS3 im dkamera Test



Adobe Photoshop CS3 ist die aktuelle Referenz-Software wenn es um Sachen Bildbearbeitung geht. Die im Vergleich zu früheren Photoshop Versionen verbesserte Benutzeroberfläche hatten wir in unserem Photoshop CS3 Beta-Test bereits aufgezeigt.

  
Die Abbildungen können durch Anklicken vergrößert werden.

In diesem Testbericht wollen wir uns vor allem den wichtigsten Neuerungen "Smart-Filter", "Ebenen automatisch ausrichten", "das Schnellauswahl-Werkzeug" und der neuen Bildfunktion "Schwarzweiß" von Photoshop CS3 widmen. Auch die neu überarbeitete "Kopierstempel"-Funktion und die Funktion "Zoomify" werden wir kurz anreißen.

Ab sofort steht Google Picasa 3 zum Download bereit

Öffentliche Beta mit Gesichtserkennungs-Filter und vielen weiteren Neuerungen

Google hat Picasa 3 (beta) veröffentlicht, das wir nun bereits einem Kurztest unterzogen haben. Das Programm hat den Beta-Status eigentlich gar nicht mehr nötig, in unserem Test haben alle Funktionen tadellos funktioniert. Die vorliegende Version 3.0 (Build 57.19) gibt es derzeit nur in englischer Sprache, dennoch kann man sich im Programm durchaus auch mit ein wenig Englisch-Grundkenntnissen schnell zurecht finden.

Sehr beeindruckend ist neben Picasa 3 der neue mitgelieferte Google Photoviewer, welcher bei der Installation auch abgewählt werden kann. Wir haben den Photoviewer ausprobiert und sind begeistert, wie schnell und praktisch diese Bildbetrachtungs-Software arbeitet. Per Mausscrollrad bzw. den Tasten "+" bzw. "-" ist es möglich, bei absolut flüssiger Darstellung bis auf maximal 10.000% ins Bild einzuzoomen (bei unterschiedlicher Bildausgangsgröße ist der maximale Zoomwert jeweils verschieden). Auch ein Verschieben der Bilder ist im Gegensatz zur Windows Bild- und Faxanzeige über die Maus sehr einfach und schnell möglich.

Adobe bringt Version 4.5 des Camera RAW Plugins

Adobe Camera RAW Plugin und DNG Converter Version 4.5 verfügbar

Adobe stellt das das Camera RAW Plugin Version 4.5 und den DNG Converter Version 4.5 zum kostenlosen Download bereit. In den vorliegenden Versionen werden nun zusätzlich die RAW Bilder der Olympus E-520 und der Olympus E-420 unterstützt. Den Link zum Adobe PDF Dokument (siehe Seite 15 des Dokuments) mit den nach Herstellern sortierten unterstützen Kamera RAW Dateien finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Testbericht der Bildbearbeitungssoftware Helicon Filter Pro 4.86

Test der Software Helicon Filter von Adrian Ahlhaus


Die Abbildungen können durch Anklicken vergrößert werden.

Kann man digital Fotografieren, ohne jemals an eine Bildbearbeitung zu geraten? Das ist fast unmöglich. Denn in neuen Digitalkameras sind Grundfunktionen einer Bildbearbeitung schon mitgegeben. Ist die Kamera direkt am Drucker angeschlossen, lässt sich beispielsweise der Ausschnitt neu festlegen. Die Korrektur von Helligkeit und Farbsättigung hingegen sind andere Funktionen, die jede Bildbearbeitung kann.

Bei jeder Bildbearbeitung müssen bestimmte Grundsätze beachtet werden, denn schon beim Drehen eines Bildes, beispielsweise in das Hochformat, können Bilddaten zerstört werden. Das „verlustfreie Drehen“ - richtig müsste es „die Neuberechnung der Bilddaten“ heißen - ist keinesfalls selbstverständlich. Mit dem verlustbehafteten Drehen entstehen Probleme, sollten die Bilder nachbearbeitet werden. Denn Bildfehler werden dabei verstärkt. Ab diesem Punkt lohnt es über eine kleine aber feine Bildbearbeitung nachzudenken. - Leider bedeutet „klein“ nicht selbstverständlich „fein“...

Alle besseren Bildbearbeitungen sind alles andere als anfängerfreundlich. Wer Funktionen und Filter nicht vorab kennt, hat es immer schwer und braucht Zeit zur Einarbeitung. Wird etwas Hilfe mitgegeben, zum Beispiel die Folge sinnvoller Arbeitsschritte bzw. Workflows, dann ist viel gewonnen.

 

Fünf Photoshop-Workshops für die digitale Fotografie

Über 187 Minuten Video-Mitschnitte von Maike Jarsetz bei Galileo Design

Galileo Design stellt fünf Video-Mitschnitte von einem Photoshop-Workshop mit Maike Jarsetz kostenlos zur Verfügung. Der Workshop wurde zusammen mit Adobe und Gravis organisiert und am 25. April 2008 im Gravis-Store in Berlin aufgezeichnet. Die Fotografin und Photoshop-Expertin Maike Jarsetz demonstriert dabei wichtige Techniken, um Fotos zu optimieren. Sie beginnt mit der Organisation der Fotos in Adobe Bridge, zeigt die RAW-Entwicklung, erstellt Panoramen und korrigiert nicht zuletzt Belichtung und Farbe. Das Thema "Beauty-Retusche" nimmt besonderen Raum ein.

Wer die Filme abspielen möchte, findet diese auf der Webseite von Galileo Design unter:
zu den Photoshop-Workshop Videos bei Galileo Design. Zur Wiedergabe der Filme muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert und das aktuelle Flash-Plugin installiert sein.

Adobe Camera RAW 4.4.1 und Adobe Lightroom 1.4.1

Adobe Camera RAW 4.4.1 und Adobe Lightroom 1.4.1 mit Fehlerkorrektur

 

Adobe stellt das Camera RAW Plugin Version 4.4.1, welches mehrere kleinere Fehler des Camera RAW Plugin 4.4 beheben soll, zum kostenlosen Download bereit. In der vorliegenden Version werden nun genau wie bei Version 4.4 zusätzlich die RAW Formate folgender Digitalkameras unterstützt: Canon EOS 450D, Nikon D60, Olympus SP-570 UZ, FujiFilm FinePix S100FS, Pentax K20D, Pentax K200D, Sony Alpha 200, Sony Alpha 300 und Sony Alpha 350. Eine nach Herstellern sortierte Liste aller unterstützen Kamera RAW Dateien finden Sie am Ende dieser Meldung.

Im gleichen Zug hat Adobe Pohotoshop Lightroom auf Version 1.4.1 upgedatet.

Adobe Photoshop Express Beta steht zum Test bereit

Kostenlose auf Flash basierende Bildbearbeitung im Browser

Adobe Photoshop Express steht seit gestern als Beta Version der breiten Öffentlichkeit zum Test zur Verfügung. Die Webanwendung, die keine Installation auf dem heimischen Rechner erfordert, läuft im Browser. Die neue Bildbearbeitung, über die wir bereits im September 2007 berichtet haben (siehe: Mini-Photoshop Bildbearbeitung Photoshop Express nimmt Form an) erinnert an Photoshop Elements. Wer seine Bilder mit Photoshop Express bearbeiten will, muss diese zunächst auf den 2GB großen zugehörige Onlinespeicher hochladen. Dies geht schnell und übersichtlich von der Hand. Wer seine unbearbeiteten oder bearbeiteten Bilder auch gleich in einer Galerie veröffentlichen möchte, kann verschiedene Alben anlegen und die Bilder in diesen veröffentlichen. In einer Diashow im Browser können die Bilder dann sofort betrachtet werden. Als Beispiel haben wir auch gleich eine Galerie angelegt, in der wir die wichtigsten Funktionen von der neuen Bildbearbeitung veranschaulichen (siehe: Die dkamera.de Photoshop Express Beta Bildergallerie unter http://dkamera.photoshop.com).

Adobe Camera RAW v4.4 und Lightroom v1.4 Update verfügbar

Das Adobe Camera RAW Plugin Version 4.4 steht zum Download bereit

 

Adobe stellt das Camera RAW Plugin Version 4.4 zum kostenlosen Download bereit. In der vorliegenden Version 4.4 werden nun zusätzlich die RAW Formate folgender Digitalkameras unterstützt: Canon EOS 450D, Nikon D60, Olympus SP-570 UZ, FujiFilm FinePix S100FS, Pentax K20D, Pentax K200D, Sony Alpha 200, Sony Alpha 300 und Sony Alpha 350. Eine nach Herstellern sortierte Liste aller unterstützen Kamera RAW Dateien finden Sie am Ende dieser Meldung.

Im gleichen Zug hat Adobe Pohotoshop Lightroom auf Version 1.4 upgedatet. Bei Lightroom 1.4 wurden Fehler beim Drucken unter Mac OS X, Fehler mit einigen Kameraprofilen und Fehler bei der Graustufenumwandlung korrigiert und Lightroom kann nun ebenfalls wie das Camera RAW Plugin 4.4 mit den RAW Daten der oben genannten Kameras umgehen.

Corel stellt Ulead PhotoImpact X3 vor

13. Version mit One-Klick-Korrekturen und neuen Tools


Die Abbildungen können durch Anklicken vergrößert werden.

Corel präsentiert die 13. Version seiner Bildbearbeitungs-Software für Hobbyfotografen, Ulead PhotoImpact X3. Die umfassende neue Version soll dank der verbesserten Benutzeroberfläche und den intuitiven Korrektur- und Optimierungswerkzeugen nun vereinfacht worden sein.

PhotoImpact X3 hat zudem ein neues Zuschneidewerkzeug zu bieten: mit zwei einfachen Werkzeugen wird die Wirkung von Fotos durch Zuschneiden erhöht. Außerdem lassen sich unerwünschte Details entfernen, so dass das Motiv lebendiger erscheint. Zum einen soll das klassische Drittelregel-Raster, mit dem Hauptobjekte auf sich überschneidenden Linien platziert werden, dafür sorgen, dass Bilder lebendiger wirken. Zum anderen wartet PhotoImpact X3 mit dem "Goldenen Schnitt" auf, welches das ausschneiden ebenfalls vereinfachen soll.

Photoshop Plug-In für das Microsoft HD-Photo Bildformat

Final-Version des potentiellen JPEG-Nachfolgers als Photoshop Plug-In verfügbar

Microsoft hat mit dem neuen HD-Photo Format einen neuen Bildformat-Standard geschaffen, der dem JPEG-Format nachfolgen soll. Ziel des neuen HD-Photo Bildformates ist eine bessere Bildqualität bei gleichbleibender oder besserer Kompressionsrate.

Natürlich müssen Bilder zunächst in dem neuen Format erstellt werden, damit sich das Microsoft HD-Photo Format als JPEG Nachfolger etablieren kann. Da kommt das neue Photoshop-Plug-In für das Microsoft HD-Photo Format ins Spiel. Dieses Photoshop-Plug-In ermöglicht die Ausgabe und Verarbeitung von Bildern im HD-Photo Bildformat.

Update für die Bildbearbeitungssoftware Sigma Photo Pro

Verbesserter Weißabgleich mit der neuen Version 2.3

Mit einem Update des Bildbearbeitungsprogramms und RAW Konverters Sigma Photo Pro (SPP) verbesserte Sigma die Möglichkeiten des automatischen Weißabgleichs. Das Upgrade von Version 2.1 auf die aktuelle Version 2.3 ist nach der Registrierung der Seriennummer der entsprechenden Sigma Digitalkamera kostenlos unter folgender Adresse möglich: SIGMA SD14:Software Download:SIGMA Photo Pro.

Sigma plant zudem die beiden Softwarepakete SPP 2.3 und SPP 3.0, das der aktuellen Sigma SLR Digitalkamera SD14 (siehe auch unseren Testbericht: Sigma SD14 Digitalkamera Testbericht) beigelegt ist, in einer künftigen Version 3.1 zusammenzufassen.

Adobe Camera RAW Plugin Version 4.3.1 mit Fehlerbehebung

Adobe Camera RAW und DNG Converter 4.3.1 Update steht bereit

Adobe stellt das Update 4.3.1 für das Camera RAW Plugin und für den DNG Converter zum kostenlosen Download bereit. Die neueste Version 4.3.1 soll Fehler beim Umgang mit RAW Dateien der Nikon D100 beheben. Mit der zuvorigen Adobe Camera RAW Version 4.3 konnten NEF Bilder der Nikon D100 nicht geöffnet werden. Weiterhin wurde mit dem neuen Release 4.3.1 die Qualität der konvertierten RAW Bilder von Olympus E-3 DSLR Kameras verbessert. Eine nach Herstellern sortierte Liste aller unterstützen RAW Dateien finden Sie am Ende dieser Meldung.