Technik Geschwindigkeit

Canon  EOS 200D Datenblatt Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE
EOS 200D EOS 200D

Allgemein

Hersteller: Canon
Modell: EOS 200D
Kameratyp: Spiegelreflex (DSLR)
Markteinführung: 07 / 2017
UVP: 599,00 Euro

Aufnahmeeigenschaften und Standards

Megapixel (effektiv): 24,0 Megapixel
Maximale Bildauflösung: 6.000 x 4.000 Bildpunkte
Sensortyp und -größe: CMOS, 22,3x14,9mm
Cropfaktor: 1,6fach
Serienbilder pro Sekunde: 5,1 Bilder pro Sekunde
Bild-Format: JPEG, RAW
Audio-Format: Linear PCM
Video-Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
Video-Frequenz: 60 Vollbilder pro Sekunde
Video-Aufnahme: 1080p60 (Full-HD)
Video-Einschränkung: 1799 Sekunden
Video-Format: H.264/AVC
EXIF Version: 2.30

Speicher, Akku und Anbindung

Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
Interner Speicher: keine Angaben
Druckeranbindung: Canon Direct Print, ImageLink, PictBridge
Akkuleistung: 1.040 mAh, reicht für 650 Bilder nach CIPA
Schnittstellen: Bluetooth, HDMI, Mikrofon, NFC, NTSC mit Audio, PAL, USB, WLAN
USB Version: 2.0

Optik

Wechselobjektivfassung: Ja
Objektiv-Bajonett: Canon EF/EF-S

Display und Sucher

Displaygröße: 3,0 Zoll
Displayauflösung: 1.040.000 Bildpunkte
Monitor klappbar: Ja
Monitor drehbar: Ja
Touchscreen: Ja
Sucher: Ja
Suchertyp: Spiegelreflex
Bildfeldabdeckung: 95%
Vergrößerung: 0,87fache
Dioptrienausgleich möglich: Ja

Funktionen

Optischer Bildstabilisator: Nein (im Objektiv integriert: Ja)
ISO Empfindlichkeit: 100, 125, 160, 200, 250, 320, 400, 500, 640, 800, 1000, 1250, 1600, 2000, 2500, 3200, 4000, 5000, 6400, 8000, 10000, 12800, 16000, 20000, 25600, 51200
Selbstauslöser: 2, 10 Sekunden
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur: +-5 in 1/3 Stufen
Belichtungsreihe möglich: Ja
Intervallaufnahme: Ja
Bulb Modus: Ja
Scharfstellung: Autofokus, manueller Fokus
Manueller Weißabgleich: Ja
Gesichtserkennung: Ja
Live View: Ja
Live View über HDMI: Ja
Staubschutzsystem: Sensor-Selbstreinigung

Physikalische Eigenschaften

Verschluss-Art: elektronisch, mechanisch
Belichtungszeiten: 30s bis 1/4000s
Blitzgerät eingebaut: Ja
Blitzleitzahl: 9,8 (bei ISO 100)
Blitzschuh vorhanden: Ja
Stativgewinde vorhanden: Ja
Größe: 122mm x 93mm x 70mm
Gewicht: 450g (Gehäuse mit Akku)

Sonstiges

Besonderheiten: ISO 51.200 als Erweiterung, DIGIC-7-Bildprozessor, Dual Pixel CMOS-AF-Technologie , Phasen-Autofokus mit neun Messfeldern (mittiger Kreuzsensor), AF-Arbeitsbereich -0,5 bis 18 EV, Einzelfeld-AF, automatisches Messfeldwahl, Zonen-AF, Pentaspiegelsucher, Belichtungsmessung über 63 Zonen mit Mehrfeldmessung, mittenbetonter Messung und Spotmessung, Zeitraffer-Videomodus, Selfie-Modus zum Optimieren von Hautpartien, Blitzsynchronzeit 1/200 Sekunde, kleinste Spiegelreflexkamera mit dreh- und schwenkbarem Display, Gehäuse aus Aluminiumlegierung und Polycarbonat.
Fernbedienung per Fernauslöser: Ja
Staub und Spritzwasser geschützt: Nein
Wasserdicht: Nein
Elektronischer Kompass: Nein
Höhen-/Druckmesser: Nein
Wasserwaage: Nein

Hier können Sie fehlende Angaben oder Korrekturvorschläge melden.

Für Vollständigkeit und/oder Korrektheit aller dargestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Technik Geschwindigkeit

Kommentare

Liebes dkamera Team, Beim lesen ...

Liebes dkamera Team,
Beim lesen Ihres Berichts ist mir etwas aufgefallen:
Da der Sensor der EOS 200D unter anderem schon bei der EOS 200D zum Einsatz kommt,

Ist hier ein Tippfehler drin?
Mit freundlichen Grüßen
Niels Stock

Sehr geehrte Damen und Herren! ...

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Vergleichsmöglichkeiten auf Ihrer Website sind sehr beeindruckend. Ich bin hin- und hergerissen, weil, gerade bei den dunklen Bildern, die das Rauschverhalten zeigen und die Dynamik, immer wieder Veränderungen zu sehen sind, die letztlich einen Vergleich wieder enorm erschweren. Ich weiß, dass dies sehr schwierig ist, denn Sie haben ja keinen Einfluss darauf, ob eine Streßenlaterne ein- oder ausgeschaltet worden ist, wenn Sie das Vergleichsfoto schießen.

Mit freundlichen Grüßen

H.-T. Haldan

Ich kann das gute Urteil ...

Ich kann das gute Urteil nicht nachvollziehen, wenn ich mir die Beispielaufnahmen ansehe.
Schon bei ISO 800 kann man die Hausnummer links praktisch nicht entziffern. So ein schlechtes Ergebnis hatte ich bisher nie gesehen (so die üblichen 18-28 Megapixel APC-S Kameras habe ich angesehen).
Auch bei den Stadtbildern fällt gleich auf, dass die Kamera die Schattenbereiche massiv fehlerhafter abbildet. Das fällt besonders an Fassaden auf, die ja weitgehend den gleichen Farbton an jeder Hausseite haben sollten

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.