Zur Übersicht Die Kamera

Canon PowerShot G5 X Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Mit der Canon PowerShot G1 X (Testbericht) hat Canon im Jahr 2012 seine erste Kompaktkamera mit größerem Sensor (18,7 x 14,0mm) und fest verbautem Objektiv vorgestellt. Zur Photokina 2014 folgte mit der Canon PowerShot G7 X (Testbericht) dann die erste Digitalkamera mit 1,0 Zoll Bildwandler. Diese fällt für ihren großen Sensor vergleichsweise klein aus und lässt sich auch in einer Hosentasche transportieren. Mit der Canon PowerShot G5 X (Datenblatt) und Canon PowerShot G9 X wurde die Serie nun um zwei neue Modelle erweitert. Die G9 X ist das kompakte Einsteigermodell, die G5 X das Premium-Modell. Letztere nehmen wir in diesem Test unter die Lupe.

Canon PowerShot G5 X Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Beim Bildwandler der G5 X handelt es sich mit dem 20 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor im 1,0 Zoll Standard (13,2 x 8,8mm) zwar um den gleichen Bildwandler wie bei der G7 X und G9 X, die G5 X hat in anderen Bereichen jedoch deutlich mehr zu bieten.

Neben zusätzlichen Bedienelementen ist hier vor allem der elektronische Sucher auf der Oberseite zu nennen. Dieser löst 2,36 Millionen Subpixel auf und liefert ein Sucherbild mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 120Hz. Das Display der Kompaktkamera lässt sich drehen wie auch schwenken, die Auflösung liegt bei 1,04 Millionen Subpixel.

Die PowerShot G5 X ist das neue Spitzenmodell von Canon mit 1,0 Zoll Bildsensor:

Mit dem 4,2x Zoomobjektiv lassen sich kleinbildäquivalente 24 bis 100mm abdecken, die Lichtstärke variiert zwischen F1,8 im Weitwinkel und F2,8 im Telebereich. Durch den integrierten ND-Filter mit drei Blendenstufen kann die Belichtungszeit unabhängig von der Blende verlängert werden. Bis zu 7,2 Bilder pro Sekunde kann die Canon PowerShot G5 X (Technik) im Serienbildmodus festhalten, ein DIGIC-6-Bildprozessor verarbeitet die Aufnahmen. Der Autofokus mit 31 Messfeldern erlaubt ein Fokussieren ab 5cm Motivabstand, manuell scharfstellen kann man mit der Kompaktkamera natürlich auch.

Die Kompaktkamera und das mitgelieferte Zubehör:

Die Videoaufnahme ist mit 1.920 x 1.080 Pixel möglich, bis zu 60 Vollbilder pro Sekunde lassen sich aufzeichnen. Zu den Fotoprogrammen zählen Automatiken sowie auch die PSAM-Modi, drahtlos hat die G5 X WLAN und NFC zu bieten.

Hauptmerkmale der Canon PowerShot G5 X

Es folgen die technischen Besonderheiten der Canon PowerShot G5 X und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 20,0 Megapixel
  • Maximale Bildauflösung: 5.472 x 3.648 Bildpunkte
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 13,2x8,8mm
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Video-Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
  • Video-Frequenz: 60 Bilder pro Sekunde
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: 1.250 mAh, reicht für 210 Bilder nach CIPA
  • Zoom optisch / digital: 4,2fach / 2,0fach
  • Brennweite (KB): 24mm bis 100mm
  • Blende (w/t): 1,8 / 2,8
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 1.040.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: elektronisch
  • ISO Empfindlichkeit: 125, 160, 200, 250, 320, 400, 500, 640, 800, 1000, 1250, 1600, 2000, 2500, 3200, 4000, 5000, 6400, 8000, 10000, 12800
  • Monitor klapp- und drehbar
  • Gewicht: 376g (betriebsbereit)
Die Canon PowerShot G5 X kaufen*:

Amazon Preis:
nur 625,00 €*
bei
Weitere Preise:
nur 625,00 €*
bei
nur 625,00 €*
bei
nur 625,00 €*
bei
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Wenn ich mir bei der ...

Wenn ich mir bei der Bildqualität das jeweilige Foto von der Sony RX100-3 und der Canon G5x anschaue, dann ist das ein Unterschied wie Uran und Urin (Sony zu Canon).
Besonders am Text der Dose und an den Büroklammern zu erkennen.
Deshalb sind mir bei der Canon die 5 Sterne für die Bildqualität unerklärlich, vielleicht kann mir jemand das erklären.

...und "Uran" hältst Du also ...

...und "Uran" hältst Du also für ein Qualitätskriterium?
Da lob ich mir doch "Urin", das ist Natur pur und "strahlt" auch nur ungefährlich !

Uran ist keine Natur? Das ...

Uran ist keine Natur? Das hat da bestimmt wer hin geworfen...

Die Schärfe und die Position der Cameras sind nicht vergleichbar, somit ist es auch sehr schwer ein Urteil abzugeben....

Mir ist dass auch schon ...

Mir ist dass auch schon aufgefallen. Um einen echten Bildqualitätsvergleich zu haben, sollte man eigene Testfotos mit den Kameras machen! Sonst ist es besser lieber keine Beurteilungen über Bildqualität abzugeben!!
Mein Fazit ist deshalb auch ein ganz anderes. Ich habe alle Sony RX Modelle gehabt. Nun habe ich die Canon G3X und wegen der erheblich besseren Lichtstärke, die Canon G5X.
Ich benutze immer ganz bestimmte Testmotive bei bestem Licht. Dann verglich ich meine Sony Testfotos mit denen der beiden Canon auf meinem hochauflösenden 32 Zoll ASUS Computer Bildschirm. Alle Canontestfotos waren sichtbar besser!

… und wie stand es ...

… und wie stand es bei den Testbildern mit der chromatischen Aberration an den Rändern des Bildes? Bei Kompaktkameras verstehe ich diese Farbsäume ja bis zu einem gewissen Grad … bei der G5 X allerdings fallen mir diese chrom. Aberrationen aber schon extrem stark auf, bei praktisch allen Bildern im Internet, die mit dieser Kamera gemacht wurden … Welche Erfahrungen machtet Ihr?

Ist der Bildstabilisator für Stativaufnahmen ...

Ist der Bildstabilisator für Stativaufnahmen ausschaltbar?

Habe mir die Fotos genauer ...

Habe mir die Fotos genauer angeschaut, die sind wirklich nicht das Gelbe vom Ei, teilweise überbelichtet, teilweise Rauschen zu erkennen, auch die Videoaufnahmen überzeugen mir nicht.
Bei Sony RX100 IV sind die Bilder und Videos qualitativ wirklich viel besser, meine damalige G11 Kamera machte noch sehr gute Fotos, ist G5 wirklich viel schlechter geworden?

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.