ANZEIGE

FinePix S9600


Hauptmerkmale der FujiFilm FinePix S9600:

- 9,0 Megapixel Super-CCD-Chip mit 1/1,6" Größe
- 10,7 fach optischer Zoom (manuell)
- Brennweite: 28-300 mm
- RAW Bildaufzeichnung möglich
- Manuelle Scharfstellung per Einstellrad möglich
- Empfindlichkeiten von ISO 80 bis 1.600
- Neigbarer 2,0 Zoll (ca. 5,1 cm) LCD Monitor mit 235.000 Bildpunkten
- Elekronischer Sucher mit Dioptrienausgleich
- VGA (640x480) Videoaufzeichnung mit je 30 Bildern pro Sekunde im AVI Format
- Compact Flash Typ I / Typ II / Microdrive und/oder xD-Picture Card Speicherkarten
- Makromindestabstand 1 cm
- Anfangslichtstärke F2,8 bei Weitwinkel und F4,9 bei Tele
- 4x AA Akkus
- Mit 132 x 144 x 95 mm schon relativ große Gehäusegröße

Die von FujiFilm im Oktober 2006 eingeführte FujiFilm FinePix S9600 hat eine Auflösung von 9,0 Megapixel. Sie bietet leider keinen Bildstabilisator. Zu den Besonderheiten der S9600 gehört ein optischer 10,7fach Zoom, welcher nur manuell bedient werden kann. Die Kamera hat ein 2,0 Zoll (ca. 5,1 cm) großes TFT LCD Display mit 235.000 Bildpunkten, welches 90 Grad nach oben und etwa 45 Grad nach unten geklappt werden kann. Die FujiFilm FinePix S9600 speichert im ersten Schacht auf Compact Flash (CF) Karten oder Microdrives und im zweiten Schacht auf xD-Picture Karten. Die Stromversorgung wird über vier Akkus bzw. Batterien des Typs AA sichergestellt. Makroaufnahmen sind bereits ab 1 cm Motivabstand möglich. Die Empfindlichkeit kann von Auto über ISO 80, 100, 200, 400, 800 bis 1.600 betragen. Zum Lieferumfang gehört auch eine Sonnenblende, welche umgedreht direkt am Objektiv befestigt werden kann, solange sie nicht benötigt wird.

Weitere Erfahrungsberichte zur Fujifilm Finepix S9600 finden Sie bei unserem Partner Ciao.de.

Um zur nächsten Seite des Testberichts der FujiFilm FinePix S9600 zu gelangen, klicken Sie auf den Link "Produktfotos und Drehansicht" links in der Navigation oder nutzen Sie das folgende Inhaltsverzeichnis:

 

Inhaltsverzeichnis: