Zur Übersicht Die Kamera

Pentax K-S1 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Spiegelreflexkameras gehören zwar noch lange nicht zum alten Eisen, ihre Gehäuse sind jedoch nicht gerade das, was man als „modern“ oder „hip“ bezeichnen würde. Futuristischere Designs findet man eher bei den Kompakt- oder spiegellosen Systemkameras. Pentax – auch bekannt für seine in diversen Farben erhältlichen Kameramodelle – hat sich diesem „Problem“ angenommen und mit der Pentax K-S1 (Datenblatt) eine Spiegelreflexkamera vorgestellt, die sich optisch deutlich vom Standard abheben will.

Pentax K-S1 Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Dafür sorgen ein besonders geformter Handgriff mit LEDs, ein relativ eckiges Gehäusedesign und ein sehr großes Multifunktionsbedienelement auf der Rückseite. Technisch ist die Pentax K-S1 allerdings wie eine „gewöhnliche“ Spiegelreflexkamera ausgestattet. Sie verwendet zur Bildaufnahme einen 23,5 x 15,6mm großen und 20 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor. Auf einen Tiefpassfilter wird verzichtet. Der Sensor ist beweglich gelagert und kann Verwacklungen reduzieren. Als ISO-Werte stehen 100 bis 51.200 zur Verfügung, die Aufnahme kann im JPEG, PEF oder DNG-Format erfolgen. Im Serienbildmodus nimmt die Digitalkamera bis zu 5,4 Bilder pro Sekunde auf.

Mit der K-S1 wandelt Pentax zumindest optisch auf neuen Wegen:

Zur Bildkontrolle verfügt die Pentax K-S1 (Technik) über einen optischen Pentaprismasucher, der 100 Prozent des Bildfeldes abdeckt, der Vergrößerungsfaktor liegt bei 0,95-fach. Das Display bietet eine Diagonale von 3,0 Zoll und löst 921.000 Subpixel auf. Ein integriertes Blitzgerät ist vorhanden, über den Zubehörschuh kann allerdings auch ein externer Blitz aufgesteckt werden.

Das bei der Pentax K-S1 mitgelieferte Zubehör:

Videos hält die Pentax K-S1 mit 30 Vollbildern pro Sekunde und Full-HD-Auflösung fest, für die Tonaufnahme gibt es ein Stereomikrofon. Die Fotoprogramme um die PSAM-Modi werden von einem Blenden- und Zeitvorwahl-Modus sowie einem Empfindlichkeitsvorwahl-Modus ergänzt. Ebenso werden verschiedene spezielle Szenenprogramme und Filtereffekte angeboten.

Hauptmerkmale der Pentax K-S1

Es folgen die technischen Besonderheiten der Pentax K-S1 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 20,0 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 23,5x15,6mm
  • Bild-Format: JPEG, RAW, DNG
  • Video-Frequenz: 30 Vollbilder pro Sekunde
  • Video-Aufnahme: 1080p30 (Full-HD)
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: 1.050 mAh, reicht für 480 Bilder nach CIPA
  • Objektiv-Bajonett: Pentax KA, KAF, KAF2
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 921.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: optisch
  • Dioptrienausgleich:-2.5 bis +1.5 dpt
  • Optischer Bildstabilisator: Ja (im Objektiv möglich: Nein)
  • ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600, 51200
  • Live View: Ja
  • Gewicht: 498g (ohne Akku und Speicherkarte)
Die Pentax K-S1 kaufen*:

Amazon Preis:
nur 410,40 €*
bei
Weitere Preise:
nur 269,00 €*
bei
nur 269,00 €*
bei
nur 269,99 €*
bei
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Hallo, ich wäre interessiert an ...

Hallo,
ich wäre interessiert an Testbildern der neuen Panasonic TZ-71. Interessant wäre vor allem der Vergleich, ob die Verringerung der Pixelanzahl im Vergleich zur TZ-61 (bei ja sonst gleicher Optik und Chipgröße) zu einer Erhöhung der Lichtempfindlichkeit führt. Laut dem Test von Chip soll das der Fall sein, schaut man sich die Bilder bei Chip aber an, sieht man keinen großen Unterschied.

Viele Grüße
Wolfram

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.