Zur Übersicht Die Kamera

Ricoh CX2 Einleitung Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Fazit

ANZEIGE

Bereits nach ca. 6 Monaten schickt Ricoh den Nachfolger der Ricoh CX1 ins Rennen - die neue Ricoh CX2 . Als Änderungen bzw. Verbesserungen zur Ricoh CX1 sind in erster Linie der erweiterte Brennweitenbereich von 28-300mm (nach KB) zu nennen, woraus sich ein 10,7-fach optischer Zoom errechnet. Diesen hat Ricoh in ein doch sehr handliches nur 29,4mm tiefes Gehäuse gepackt. Weitere Neuerungen sind der High Contrast B&W Modus und der Miniaturize Modus, sowie die neuen Autofokus-Funktionen wie Vorfokussierung und Nachführ-AF. Auch die Serienbildgeschwindigkeit konnte Ricoh noch etwas "tunen", wobei nun 5 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung maximal möglich sind.

Vollständige Ankündigung zum Testbericht der Ricoh CX2 lesen

Ricoh CX2 Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Hauptmerkmale der Ricoh CX2

Es folgen die technischen Besonderheiten der Ricoh CX2 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 9,0 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 1/2,3 Zoll
  • Bild-Format: JPEG
  • Speicherkarte: SD, SDHC
  • Akkuleistung: , reicht für 290 Bilder nach CIPA
  • Zoom optisch / digital: 10,7fach / 4,8fach
  • Brennweite (KB): 28mm bis 300mm
  • Blende (w/t): 3,5 / 5,6
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 920.000 Bildpunkte
  • Optischer Bildstabilisator: Ja
  • ISO Empfindlichkeit: 80, 100, 200, 400, 800, 1600
  • Gewicht: 185g (ohne Akku und Speicherkarte)
Die Ricoh CX2 kaufen*:
* Diese Affiliate-Links führen Sie zu Amazon- bzw. zu Drittanbieter-Angeboten bei Amazon.de, keine Garantie auf Verfügbarkeit, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Hat die CX2 wirklich eine ...

Hat die CX2 wirklich eine schlechte Bildqualität als ihr Vorgänger, die CX1, welche den gleichen Sensor verwendet? Das überrascht mich aber - und widerspricht ein wenig meinem ersten Eindruck (=kein Unterschied) beim kurzen Antesten im Geschäft.
Sooooviel kann Ricoh doch gar nicht falsch gemacht haben, als sie den höheren Zoom eingebaut haben...
Vielleicht Serienstreuung? Obwohl Ricoh m.W. genau dafür /nicht/ bekannt ist.

Was mich an der CX2 übrigens neben dem mittelprächtigen Bildstabilisator am meisten stört ist der fehlende HDMI-Ausgang, den hätte ich schon praktisch gefunden. (Hattet Ihr bei der CX1 ja auch bemängelt.)

Die fehlende HDMI Schnittstelle haben ...

Die fehlende HDMI Schnittstelle haben wir im Pro und Contra ergänzt, bei der Bewertung der CX2 ist uns ein Fehler unterlaufen, dies wurde nun korrigiert. Im Zuge dessen wurde die dkamera Bewertung der Ricoh CX1 ebenfalls entsprechend der aktuellen Marktlage angepasst.

Was bei euren Tests grundlegend ...

Was bei euren Tests grundlegend fehlt, sind Angaben zu den Brennweiten - sowohl bei den Beispielfotos wäre eine Nennung der verwendeten Brennweite hilfreich als auch bei der Beurteilung der Bildqualität, wo zwischen Weitwinkel, Normal- und Teelebereich differenziert werden müsste. "Ungenügende Auflösung" als Fazit ist zu allgemein - bei welcher Brennweite?? Viele dieser Taschenzooms werden vor allem im Tele extrem soft (die 300mm der CX2 dürften praktisch unbrauchbar sein), im Weitwinkel haben sie mit Randunschärfen zu kämpfen. Diese Faktoren sollten (im Vergleich zu anderen Kameras) bewertet werden, sonst hilft der Test nicht viel.
(Ganz optimal wärs, auf der Seite "Bildqualität" neben den veränderbaren ISO auch verschiedene Brennweiten aufrufen zu können)

Ich weiß nicht, ob die ...

Ich weiß nicht, ob die Angabe von Brennweiten bei den Beispielfotos wirklich viel nützt. Erst hielt ich es für eine gute Idee, aber vermutlich werden sich die Beispiel-Szenarien alle im gleichen, mittleren Brennweitenbereich abspielen. D.h. der Erkenntnisgewinn ist wohl nicht allzu groß.

Zur CX2:
> die 300mm der CX2 dürften praktisch unbrauchbar sein
Natürlich kann sie nicht mit einem echten Objektiv mithalten, aber ich finde die Ergebnisse subjektiv recht gut. Hauptproblem ist eher, dass der Bildstabilisator bei 300mm nicht mehr viel bringt. Aber mit Stativ o.ä. werden die Ergebnisse ganz weidlich.

> im Weitwinkel haben sie mit Randunschärfen zu kämpfen
Also genau hier finde ich die CX2 richtig gut. Ich kann die Weitwinkelbilder nur mit einer älteren Panasonic vergleichen, und diese schlägt sie um Längen.
(Mal abgesehen davon, dass sie bei der Farbwiedergabe in einer ganz anderen Liga spielt. Nach den ersten Testreihen stelle ich fest, dass es tatsächlich so etwas wie "Ricoh-Farben" zu geben scheint.)

Fernauslöser! In diesem Segment hat ...

Fernauslöser! In diesem Segment hat keine andere Kamera die Möglichkeit, "offset" ausgelöst zu werden. Allein dies kann schon das ausschlaggebende Kaufargument sein. Auch wenn ich schon bessere Bilder einer digitalen Kompaktkamera gesehen habe.

Stimmt! Der Ricoh-Fernauslöser CA-1 lässt ...

Stimmt! Der Ricoh-Fernauslöser CA-1 lässt sich an der USB-Schnittstelle anschließen!

Im Datenblatt hier steht, "Fernbedienung möglich: Nein", das ist also nicht ganz richtig. Oder zählt ein "Kabel-Fernauslöser" nicht als "Fernbedienung"?

Wir haben dies im Datenblatt ...

Wir haben dies im Datenblatt korrigiert, vielen Dank.

Hallo, Sie schreiben, "das Rauschverhalten ...

Hallo,
Sie schreiben, "das Rauschverhalten der Ricoh CX2" sei "für die Kompaktkameraklasse überdurchschnittlich gut". Wenn ich aber dann im Bildvergleich die Testaufnahmen bei ISO400/800/1600 mit denen der Fujifilm F200EXR vergleiche, dann trennen die beiden doch fast Welten. ISO400 bei der CX2 sieht in etwa so aus wie ISO1600 bei der F200EXR. Daher ist mir Ihr Fazit nicht schlüssig, wird von den Bildvergleichen nicht gedeckt.

Ich vermisse in dem Test ...

Ich vermisse in dem Test Hinweise auf die grandiosen Serienbildfunktionen, die der CMOS Sensor erlaubt.
Auch finde ich das schwergängige Einstellrad in Ordnung,
weil es sich nicht so leicht ungewollt verstellt.
Mein Akku hält nach der 4. Aufladung deutlich länger als zu Anfang.
Die CX2 ist meine 3. Cam und mit Abstand die mit dem grössten Spassfaktor.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.