Neue Firmware für Panasonic Kameras sperrt Drittakkus aus

Nach Aufspielen der neuen Firmware arbeiten Panasonic Kameras nur noch mit Originalakkus

Panasonic stellt für viele Panasonic Digitalkameras Firmware Updates bereit. Diese bringen keine Korrekturen oder gar neue Aufnahme-Funktionen sondern nehmen sich lediglich der Identifikation des eingelegten Akkus an. So können nach der Installation der Firmware nur noch entsprechende originale Panasonic Akkus nicht aber Akkus von Drittanbietern verwendet werden. Wer also Fremdakkus von Drittanbietern für seine Panasonic Kamera verwendet, wird die Kamera nach diesem Firmware Update mit Fremdakkus nicht mehr betreiben können. Panasonic nennt als Grund, dass Fremdakkus teilweise keine Sicherheiten wie einen Überladungs- oder Überhitzungsschutz integriert haben. Auch evtl. Kurzschlüsse können laut den Angaben von Panasonic nur bei Fremdakkus für den Anwender gefährlich werden.

Ohne diese Sicherheitsvorkehrungen kann es im schlimmsten Fall zu Personenschaden aber auch zum Defekt der Kamera kommen. Betroffen sind derzeit nur die folgenden drei Panasonic Akkus mit den Modellnummern bzw. Produktbezeichnungen "DMW-BCF10", "DMW-BCG10" und "DMW-BLB13", welche in 16 verschiedenen Panasonic Digitalkamera Verwendung finden.

Ein entsprechender betroffenen Akku (DMW-BLB13), der zur Panasonic Lumix DMC-GH1 gehört, haben wir derzeit im dkamera Testlabor (siehe Abbildungen oben).

Für die folgenden Panasonic Digitalkameras gibt es das neue (Akku-)Firmware Update:
Kameras mit dem "DMW-BCF10" Akku:
- Panasonic Lumix DMC-FX40/FX48
- Panasonic Lumix DMC-FX550/FX580
- Panasonic Lumix DMC-FT1/TS1
- Panasonic Lumix DMC-FS4
- Panasonic Lumix DMC-FS6
- Panasonic Lumix DMC-FS7
- Panasonic Lumix DMC-FS8
- Panasonic Lumix DMC-FS15
- Panasonic Lumix DMC-FS25
- Panasonic Lumix DMC-FS42
- Panasonic Lumix DMC-FS62

Kameras mit dem "DMW-BCG10" Akku:
- Panasonic Lumix DMC-TZ7/ZS3
- Panasonic Lumix DMC-TZ6/ZS1
- Panasonic Lumix DMC-TZ65

Für die folgenden Micro Four Thirds Panasonic Digitalkameras mit dem "DMW-BLB13" Akku werden die neuen (Akku-)Firmware Updates demnächst erhältlich sein:
- Panasonic Lumix DMC-G1
- Panasonic Lumix DMC-GH1

Übrigens: Die aufgelistete Panasonic Lumix DMC-TZ65 ist uns derzeit unbekannt und diese Produktbezeichnung hören wir gerade zum ersten Mal. Evtl. ist eine Panasonic Digitalkamera mit dieser Bezeichnung derzeit nur im Ausland am Markt erhältlich.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Jetzt macht es Panasonic genau ...

Jetzt macht es Panasonic genau so wie die Druckerhersteller. Chips in die überteuerten Akkus, damit man keine preisgünstigen Alternativen einsetzen kann. Und die Begründung ist nahezu hanebüchen. Ich behaupte einmal, dass in nahezu 100% aller Fremdakkus von heute sämtliche Schutzeinrichtungen vorhanden sind. Ich benutze seit Jahren Fremdakkus, ein einziges Mal war einer defekt, was bei dem Preis zu verschmerzen war. Aktuell habe ich eine Canon Powershot 200SX mit einem zusätzlichen Fremdakku für 8 Euro. Klappt hervorragend.
Gruß, Klamö!

Abgesehen von der ausreichend sicheren ...

Abgesehen von der ausreichend sicheren Funktion der Nachbauakkus könnte dann ja immer noch der Kunde entscheiden, ob er risikofrei (also mit Originalakkus) oder auf eigene "Gefahr" handeln will... Bleibt nur zu hoffen, dass es in naher Zukunft einen Ausweg/Umdenken gibt....

Ich glaube ja, dass Panasonic ...

Ich glaube ja, dass Panasonic sich da selbst ein ganz schönes Ei ins Nest legt. Kostenbewusste Kunden, die sich von der abstrusen Begründung für diesen Schritt nicht ins Bockshorn jagen lassen, werden sich künftig zwei Mal überlegen, ob sie nicht die Kamera eines Konkurrenzherstellers kaufen bei der sie nicht in solcher Weise gezwungen werden, Originalzubehör zu kaufen...

Die Argumentation von Panasonic ist ...

Die Argumentation von Panasonic ist schlichtweg lächerlich. Schließlich gibt es durchaus "Markenakkus" von namhaften Akkuherstellern zu kaufen, die dennoch günstiger sind. Und im Schadensfall wäre ich überrascht, wenn Panasonic bei Verwendung eines Fremdakkus kulant ist? Insofern entsteht Panasonic ja kein Schaden. Möchte man also seine Kunden für dumm verkaufen? Ich jedenfalls werde meinen Kaufwunsch einer Lumix nochmals überdenken. Daher vielen Dank an die Redaktion für diese Pressemeldung.

Den halben Tag lang habe ...

Den halben Tag lang habe ich recherchiert, um mir eine neue Kamera anzuschaffen und die Wahl fiel nach langem Vergleichen auf eine Lumix FZ28.
Damit wird's jetzt wohl nichts. Nicht, weil ich einen Fremdakku kaufen will oder die Kamera schon die neue Firmware hat (weiß ich nicht, ich habe sie ja noch nicht gekauft). Sondern weil mir eine derartige Firmenpolitik gegen den Strich geht, und zwar gewaltig. Damit fällt Panasonic leider aus meiner Liste der in Frage kommenden Anbieter raus.

anscheinend ist die TZ65 eine ...

anscheinend ist die TZ65 eine TZ6 mit dem Monitor der TZ7

3"und 460000 Pixel....

Es ist schlichtweg einfach eine ...

Es ist schlichtweg einfach eine Sauerei, gelinde ausgedrückt. Jeder Hersteller hält in irgend einer Form die Hände auf um sich die Taschen voll zu hauen, und immer nur auf Kosten der (seiner) Kunden. Dabei wäre doch der Umsatz größer, wenn mehr Leute die CAM auf Grund von Akkukompatibilitäten kaufen (würden), als eine kleine Menge Leute, die Orginalakkus zum 4-fachen Preis ordern (sollen). Aber das ist wie überall: Preise hoch, Verkaufsumsatz runter.... Der Effekt eines gesunden stetigen Profits ist weg. Merkt da jemand noch was?
Aber: die Kunden sind auch nicht dumm, es wird sich hoffentlich alleine regulieren...
Eine sehr schöne Ausnahme: EOS 5D Mark II Firmwareupdate.

Sehr geehrte Damen und Herren, ...

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich empfinde Ihre Politik in Sachen Batterien als Bevormundung und Gängelung der Verbraucher. Wenn es stimmt, dass Ihre Kameras nur noch mit Originalakkus laufen, werde ich meine Panasonic G1 wieder verkaufen und mich nach einer anderen Kamera umsehen. Den Teilnehmern meiner Fotoworkshops werde ich Ihre Firma aus diesem Grund nicht mehr empfehlen, was bisher der Fall war. Die Akkus von Panaonic sind unverhältnismäßig teuer und nicht jeder läuft mit dem dicken Geldbeutel durch die Gegend. Ich behalte mir vor, mit Verbraucherinitiativen in Deutschland dieses Thema anzusprechen.
Mit freundlichen Grüßen
K+L

Habe meinem Frust mit einer ...

Habe meinem Frust mit einer Email an Panasonic gerade Luft gemacht.
Sehr geehrte Damen und Herren,
da haben Sie sich aber ein dickes Ei gelegt. Seit Wochen suche ich für den bevorstehenden Urlaub einen Ersatz für meine in die Jahre gekommene Canon 400D und war nun soweit, mich für die Lumix GH1 zu entscheiden. Leider musste ich jetzt in der Fachpresse über Ihre wohl einzigartige Entscheidung zur Akku-Politik (ID-Security-Chips) lesen. Ich will Ihnen mal was sagen, ich gehöre zu der Kundschaft die meist auf Nummer Sicher geht, hätte also vermutlich sowieso ein Original-Akku wenn nötig dazu gekauft. Aber das ist meine Entscheidung, wo kommen wir denn dahin, als nächstes darf man nur noch Panasonic Speicherkarten benutzen. Ihre Begründung kann ich leider nicht nach vollziehen, ihre Akku-Preise im übrigen auch nicht. Lumix GH1, Panasonic SC BTX 70, das war meine Wunschkombination, leider lasse ich mich nicht gern bevormunden. Muss ich meine Suche halt von vorn beginnen.

Karsten

Ja da gib'bet doch wieder ...

Ja da gib'bet doch wieder was zu tun für die Hacker. Was Panasonic davon hat, werden Sie bestimmt bald selber merken, denn solch ausgemachter Schwachsinn fordert doch die Szene förmlich heraus................

Nun wird wieder lamentiert und ...


Nun wird wieder lamentiert und der Weltuntergang prophezeit. Ach wie wichtig sind sie doch - all die Schwarzseher und Bedenkenträger. Abzocke, Verbraucherverdummung, Marktmonopol und wie es so hehr da heißt. Der arme Kunde wird über den Tisch gezogen, muß das vier(l)fache nun für ein Panasonicakku zahlen als für ein solches von Drittanbietern.

War da mal was mit Akkus, selbst bei Sony? Alles vergessen. Kann mir ja nicht passieren. Und was wenn doch? Oder die Leistung nicht soviel hergibt wie versprochen. Dann ist auch Panasonic Schuld (der Name kann beliebig durch jeden anderen Hersteller ergänzt werden). Aber die eigene Gier, nur zu sparen: die nie.

Aber wehe, wenn dann doch etwas passiert, dann will man von nichts gewußt haben, dann trägt natürlich wieder P. Schuld. Und überhaupt: dann habe ich ja nie ein Fremdakku benutzt, selbst wenn ein solches noch im Fach steckt...

Wie wichtig nehmen sich doch manche, wenn sie glauben, ihr angeblicher Nichtkauf würde Panasonic oder sonst wem schaden. Ich würde ja, ich hätte ja gewollt ... wer so redet hat noch lange nicht. Ich hätte auch so gern manch hübsches Mädchen geküßt ...

Wenn eine Akkubeschränkung wichtiger scheint als die Qualität der Kamera und der von ihr gelieferten Aufnahmen, dann kann man ja nur noch lachen. Solche Entscheidungen sprechen für das profunde "Fachwissen" des betreffenden wohl selbst.

Umdenken fängt immer im eigenen Kopf an. Aber: warum sollte einer Firma nicht das Recht zustehen

Bin zufällig auf diese Seite ...

Bin zufällig auf diese Seite gestoßen. Zum Glück, denn ich hatte ebenfalls vor, mir die TZ6 anzuschaffen. Das werde ich nun nicht mehr tun, weil man ja nicht weiß, welche Version mitgeliefert wird, oder kann man das vorher feststellen?

Natürlich kannst Du im Setup-Menue ...

Natürlich kannst Du im Setup-Menue unter "Firmw.-Anz." nachschauen welche Firmware auf der Kamera ist, bevor du sie kaufst.

Grüße
Andreas

Beim Lesen des Kommentars "Böse ...

Beim Lesen des Kommentars "Böse Firma Panasonic" kann ich eigentlich fast die Originalmeinung von Panasonic erkennen, die wohl als internes Entwicklungsziel für die FW 1.2 zur Fremdakkusperre vorgegeben war.

Das ganze Lamento kommt nicht an der Tatsache vorbei, daß Pansonic-Kunden auch bisher schon mit sicheren und billigen Akkunachbauten recht gut lebten und solche Abzocke aus gutem Grunde zu umgehen suchen.
Zudem lernen die Akkuhersteller auch aus ihren gemachten Fehlern und voneinander, um immer besser und sicherer zu werden.

Dann würde mich mal interessieren, ob Panasonic nicht gar zufällig bei meinem Fremdakkuhersteller seine überteuerten Akku's mit dem selben Qualitätsstandard zukauft?

Letztendlich habe immer noch ich als Käufer das Recht und trage das Risiko dieses offensichtlich ach so schlechten Verbraucherverhaltens - und lebe ganz gut und gerne damit...

Ich weiß nicht, ob Panasonic sich dessen bewußt ist, sein bisheriges gutes Ansehen im heutzutage sehr umkämpften Markt auf wirklich ungeschickte Art und Weise in dieser Akkupolitik selbst zu verscherzen. Andere Hersteller machen es besser und freuen sich über dieses Eigentor von Panasonic. Denn Meinungen über eine Digitalkameras werden auch in Foren gemacht und diese sollten hin und wieder auch von den Pana-Marketingleuten gelesen werden... Die Auswahl an guten Digitalkameras ist gut!!!

Wenn ich die Kommentare und ...

Wenn ich die Kommentare und Beiträge zur Akkusperre von Panasonic lese, frage ich mich nur wie armselig diese Kritik ist. Da kauft man sich eine qualitativ hochwertige Kamera für ca. 400 - 500 EUR und hat dann nicht einmal das Geld für einen original Panasonic Akku für 50 EUR?
Vielleicht sollte man dann über eine Kamera vom Qualitäts- und Preisniveau eines Discounters nachdenken.

Welche Nummer hat denn die ...

Welche Nummer hat denn die alte Firmware-Version?
Und kann man die alte Version irgendwoher bekommen, falls
eine neue installiert ist? Ich wollte mir eigentlich eine TZ6 kaufen, aber incl. einen Ersatzakku zu Horrorpreisen ist das Modell nicht mehr konkurrenzfähig.

Panasonic sollte die Sache zuende ...

Panasonic sollte die Sache zuende denken und den Akku gleich fest auf der Platine verlöten, so wie das bei "modernen" Rasierapparaten auch ist. Dann spart man auch noch die Bauteile für die Fassung und 2 Seiten der Bedienungsanleitung. Nach 4-5 Jahren ist der Akku hinüber - Gerät kommt wegen wirtschaftlichen Totalschadens auf den Müll, denn bis dahin sind die Originalakkus noch teurer und äquivalente neue Modelle (inkl. Akku!) um die Hälfte billliger.

Wenn man schon länger mit Laptops arbeitet, sind einem die erheblichen Nachteile von Li-Akkus gut bekannt: nach ca. 2 Jahren hat sich die Kapazität halbiert, d.h. wenn man die ursprünglichen Laufzeiten braucht, wird spätestens dann der erste Zusatzakku fällig. Nach 4 - 5 Jahren sind die Akkus generell durch innere Alterung hinüber. Man sollte also über die Nutzungsdauer hinweg alle 2 Jahre mit dem Kauf eines neuen Akkus rechnen, z.B. bei 8 Jahren geplanter Nutzung 3 zusätzliche Akkus. Aus einem Kamera-Kaufpreis von 250 Euro werden bei 50 Euro Akkupreis dann Gesamtkosten von 400 Euro. Elektronische Geräte mit künstlich überteuerten Akkus sind daher ungeeignet für eine längere Nutzung, oder anders gesagt sind sie bei Betrachtung der Gesamtkosten wirtschaftlich nicht konkurrenzfähig zu Geräten mit preiswerten Standardakkus (ideal: NiMH). Man muß sie schlichtweg als Einweggeräte betrachten.

Diese Argumentation ist doch Unfug! ...

Diese Argumentation ist doch Unfug! Eine TZ7 kostet keine 400-500 Euro, es gibt durchaus Fotografen, die mehrere Akkus brauchen (ein paar Tage ohne Zugang zur Steckdose), und dass Originalakkus sicherer sind, ist spätestens seit Sony/Nokia als Märchen entlarvt. Es geht ausschließlich um die Kohle!

Einem solchen Abzockversuch muss Widerstand entgegengebracht werden! Durch Presse, Internetforen, Warnungen in Geschäften usw.

@Böse Firma Panasonic Autor: Nehmen ...

@Böse Firma Panasonic Autor: Nehmen wir an, der nächste Audi/xyz darf nur noch bei Audi-/xyz-Händler-Tankstellen betankt werden wegen <FUD hier einfügen> wobei der Preis für eine den Liter dort € Normalpreis^2 beträgt und wo während des Tankvorgangs der Bordelektronik mitgeteilt wird wie weit die Tankfüllung hält. Nach der in der Bordelektronik Fahrtzeit streikt der Wagen.

Würdest Du den Wagen kaufen?

Audi/xyz dürfte das gesetzlich sicher, aber denkst Du denen würde so eine Hirnrissige Idee einfallen? Einen künstlichen monopolistischen Markt für etwas zu schaffen für das es bereits einen funktionierenden regulären Markt gibt. Denkst Du Sie hätten Erfolg damit?

Es geht hier schlichtweg um Angebot und Nachfrage. Wird das Angebot künstlich verknappt entsteht ein Verlust für uns Konsumenten und ein zusätzlicher Gewinn für Anbieter sowie letztlich ein Gesellschaftlicher Wohlfahrtsverlust - warum sollten wir Verbraucher also so etwas hinnehmen. Mehr noch warum sollte so etwas erlaubt sein?!

Wer an Fremdakkus für G(H)1 ...

Wer an Fremdakkus für G(H)1 interessiert ist, möge mal hier
http://www.possedv.de/LumixG1/index.htm
schauen.

MfG: H.Werthmann

Hallo Foto-Fans und solche die ...

Hallo Foto-Fans und solche die es werden wollen,
ich habe mir vor 14 Tagen ne neue Panasonic DMZ-TZ7 gekauft. Die Werbung und Testberichte haben mich hierzu überzeugt. Sicher - das Teil ist sein Geld Wert, die Technik ist sehr ausgereift, die Videos sehr klar und die Handhabung sehr intuitiv zu gestalten...
ABER: bei der Bestellung beim Versandhandel per Internet orderte ich einen Zweitakku des Typs DMW-BCG10E 3.7V/895 mAh. Etwas preiswerter als der von PANASONIC angebotene. Den Ersatzakku nun auch aufgeladen und dann eingebaut - und das Display sagte mir, dass dieser Akku nicht für diese Kamera geeignet ist...!
Also das Ding zurück an den Absender geschickt. Nun zum Fachhandel - SATURN: dort prima Beratung - ich habe die Wahl zwischen dem Originalakku und nem ANSMANN 3,7V 900 mA/3,33Wh A-Pan BCG 10E.
Das Teil voll aufgeladen und eingebaut. Ergebnis - wieder diese obige Anzeige, dass sich das Teil mit diesem Akku verweigert.
Auf der Problemsuche bin ich nun auf diese Seiten gestoßen, habe nun das Update auf die Firmware alt V. 1.1 vorgenommen und siehe der Akku funktioniert wie er soll...
Also keine Hemmungen: die V 1.1 aktualisieren und die Kiste funktioniert mit nem preiswärteren Akku ebenso!!

sag bitte mal, wie du ...

sag bitte mal, wie du die alte firmware v1.1 wieder in die kamera bekommen hast. funktioniert bei mir nicht...

Meine Maus kreiste schon über ...

Meine Maus kreiste schon über dem "Kaufen"-Button bei Amazon. Gut, daß ich diesen Thread noch entdeckt habe. Jetzt wird neu überlegt. Man kann nur hoffen, daß die Konsumentenmeinung beim Hersteller in Form von (Nicht-)Verkaufszahlen ankommt.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.