Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Olympus PEN E-PL9 Testbericht

DSLM mit 15,9 Megapixel MFT-Sensor, Bildstabilisator, Schwenk-LCD, 4K-Video (2.160p30), WLAN

Die Olympus PEN E-PL9 (Datenblatt) ist das neueste Modell der kompakten PEN-Serie von Olympus und wurde im Frühjahr 2018 auf den Markt gebracht. Die spiegellose Systemkamera folgt auf die Olympus PEN E-PL8 (Testbericht) und wurde vor allem in puncto Videofunktion deutlich verbessert. Zur Bildaufnahme dient weiterhin ein 15,9 Megapixel auflösender CMOS-Sensor im Micro Four Thirds-Format (17,3 x 13,0mm), die ISO-Wahl kann vom Fotografen zwischen ISO Low (= 100) und ISO 25.600 vorgenommen werden. Zusätzlich wird der Sensor zur Bildstabilisierung verwendet. Die Kompensationsleistung des Systems gibt Olympus mit 3,5 Blendenstufen an.

Panasonic Lumix DC-G9 Testbericht

20,2 Megapixel MFT-Sensor, 60 Bilder/Sek., 3,68MP-Sucher, 3,0" LCD, 4K-Video (2160p60), WLAN

Mit der Lumix DC-G9 (Datenblatt) hat Panasonic im November 2017 das für Fotoaufnahmen optimierte Schwestermodell der Panasonic Lumix DC-GH5 (Testbericht) vorgestellt. Beide Kameras basieren auf ähnlicher Technik, im Detail gibt es jedoch trotzdem einige Unterschiede. Während die Lumix G9 über viele Foto-Features verfügt, wurde die GH5 mit besonders vielen Video-Funktionen ausgestattet.

Leica CL Testbericht

24 Megapixel, APS-C-Sensor, 10 Bild./Sek., elektr. Sucher, 3,0" Touch-LCD, 2160p30-Video, WLAN

Die Leica CL (Datenblatt) ist die mittlerweile dritte spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor und wurde zum Ende des Jahres 2017 vorgestellt. Einige technische Daten wie den 24,3 Megapixel auflösenden und 23,6 x 15,7mm großen Bildsensor kennt man bereits von der TL2. Auch der ISO-Bereich ist mit ISO 100 bis ISO 50.000 identisch. Ansonsten unterscheiden sich die Kameras deutlicher.

Olympus OM-D E-M10 Mark III Testbericht

15,9 Megapixel MFT-Sensor, 8,6 Bilder/Sek., schwenlbares Touch-LCD (3,0"), 2160p30-Video, WLAN

Bei der Olympus OM-D E-M10 Mark III (Datenblatt) handelt es sich – wie der Name verrät – um die dritte Auflage der spiegellosen E-M10-Serie. Diese steht bei Olympus für den Einstieg in die OM-D-Reihe. Als technische Basis wird der bekannte Micro-Four-Thirds-Sensor (17,3 x 13,0mm) mit 15,9 Megapixel verwendet, die ISO-Wahl ist zwischen ISO Low (= 100) und ISO 25.600 möglich. Der Sensor wird wie bei Olympus üblich zur Bildstabilisierung verwendet, die in fünf Achsen erfolgt.

FujiFilm X-E3 Testbericht

24 Megapixel X-Trans CMOS-III-Sensor, 14,6 Bilder/Sek., Schwenk-LCD, 4K-Video (2160p30), WLAN

Die FujiFilm X-E3 wurde im Sommer 2017 vorgestellt und ist das Nachfolgemodell der bereits etwas in die Jahre gekommenen FujiFilm X-E2S (Testbericht) . Wie andere Kameras der X-E-Serie ist auch die X-E3 im Messsucherstil gehalten und mit Abmessungen von 12,1 x 7,4 x 4,3cm kompakt. Auf ein hochwertiges Metallgehäuse und aktuelle Technik muss man trotzdem nicht verzichten.

Sony Alpha 7R III Testbericht

42,2 Megapixel BSI-CMOS, 10 Bild./Sek., 399 Phasen-AF-Punkte, Bildstabilisator, 4K-Video (2160p30)

Die Sony Alpha 7R III (Datenblatt) ist das dritte Modell der 2013 gestarteten Alpha 7R-Serie von Sony, sie folgt auf die 2015 vorgestellte Alpha 7R II. Zahlreiche Verbesserungen, die sowohl die Hardware als auch die Software betreffen, sollen die Kamera vom Vorgängermodell abheben.

Canon PowerShot G1 X Mark III Testbericht

24 Megapixel APS-C-Sensor, 9,4 Bilder/Sek., elektr. Sucher, 3,0" Touch-LCD, 1080p60-Video, WLAN

Die Canon PowerShot G1 X Mark III (Datenblatt) ist das dritte Modell der 2012 mit der Canon PowerShot G1 X (Testbericht) gestarteten G1 X-Serie. Während die Vorgängermodelle einen Bildwandler mit Abmessungen von 18,7 x 14,0mm besaßen, verbaut Canon bei der G1 X Mark III einen APS-C-Sensor (22,3 x 14,9mm). Das CMOS-Modell löst 24 Megapixel auf, die Sensorempfindlichkeit kann der Fotograf zwischen ISO 100 und ISO 25.600 einstellen.

Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV Testbericht

1,0" Exmor RS, 25x Zoom (24-600mm, F2,4-4), Hybrid-AF, 24 Bild./Sek., 4K-Video (2160p30), WLAN

Das Cyber-shot DSC-RX10-Modell aus dem Jahr 2013 war Sonys Antwort auf die erste Premium-Bridgekamera von Panasonic namens Lumix DMC-FZ1000 (Testbericht) . Während die FZ1000 mit der FZ2000 bislang lediglich ein Nachfolgemodell bekommen hat, hat Sony im Herbst 2017 die mittlerweile vierte RX10-Kamera vorgestellt. Die Sony Cyber-shot DSC-RX10 IV (Datenblatt) basiert auf der Sony Cyber-shot DSC-RX10 III, ein neuer Sensor und ein leistungsstarkes Bildprozessor-Duo sollen die Arbeitsgeschwindigkeit jedoch deutlich erhöhen.

Canon EOS M100 Testbericht

Kompakte Systemkamera, APS-C-Sensor, 6,1 Bild./Sek., 3,0" Schwenk-LCD, 1080p60-Video, WLAN

Die Canon EOS M100 (Datenblatt) ist das neue spiegellose Einsteigermodell von Canon. Sie folgt auf die EOS M10 und misst wie diese 10,8 x 6,7 x 3,5cm. Während Canon am Kameragehäuse der EOS M100 im Vergleich zum Vorgängermodell nur kosmetische Änderungen vorgenommen hat, wurde die Technik im Inneren deutlich verbessert.

Canon EOS 200D Testbericht

Kompakte DSLR mit 24 Megapixel APS-C-Sensor, 5,1 Bildern/Sek., 3,0" LCD, 1080p60-Video, WLAN

Die Canon EOS 200D (Datenblatt) ist das Nachfolgemodell der 2013 vorgestellten Canon EOS 100D (Testbericht), beide Kameras ergänzen das Spiegelreflex-Portfolio um besonders kleine Modelle. Mit der Canon EOS 800D (Testbericht) teilt sich die DSLR unter anderem den 24 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor mit APS-C-Sensor (22,3 x 14,9mm) und Dual Pixel CMOS-AF-Technologie. Als Sensorempfindlichkeiten stehen ISO 100 bis ISO 25.600 zur Wahl, über die H-Erweiterung kann der Fotograf außerdem äquivalente ISO 51.200 einstellen.

Canon EOS 6D Mark II Testbericht

26 Megapixel KB-Sensor, 6,5 Bilder/Sek. 45 AF-Messfelder, 3,0" LCD, 1080p60-Video, WLAN, NFC

Die Canon EOS 6D (Testbericht) wurde zur Photokina 2012 als Einsteiger-DSLR-Modell mit Vollformatsensor angekündigt. Rund fünf Jahre später hat Canon mit der EOS 6D Mark II (Datenblatt) nun deren Nachfolgemodell präsentiert. Die Spiegelreflexkamera wurde im Vergleich zur ursprünglichen 6D deutlich überarbeitet, platziert sich aber natürlich weiterhin unterhalb der großen Schwester Canon EOS 5D Mark IV (Testbericht) .

Nikon D850 Testbericht

Vollformat-DSLR, 45,4 Megapixel, 153 AF-Messfelder, 7,2 Bilder/Sek., 3,2" LCD, 4K-Video (2160p30)

Die Nikon D8xx-Serie wurde 2012 mit der D800 als Megapixel-Flaggschfiffserie gestartet, 2014 erschien mit der D810 deren Nachfolgemodell. Seitdem war es um die Kamera ruhig geworden, der Nachfolger ließ mehr als drei Jahre auf sich warten. Mit der Nikon D850 (Datenblatt) wurde er im August 2017 vorgestellt, rund einen Monat nach dem 100. Geburtstag von Nikon und damit quasi als verspätetes Geburtstagsgeschenk.