Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Update: DxOptics Pro 10.4.3, FilmPack 5.1.5 und ViewPoint 2.5.7

Das Update sorgt für die Unterstützung von sechs neuen Digitalkameras

Die DxO Labs haben Updates für ihre drei Bildbearbeitungslösungen Optics Pro 10, FilmPack 5 und ViewPoint 2 herausgegeben. Durch diese lassen sich nach der Installation die RAW-Aufnahmen von sechs neuen Kameras bearbeiten. Neben den beiden Einsteiger-Spiegelreflexmodellen Canon EOS 750D (Testbericht)​ und Canon EOS 760D​ sind dies die spiegellosen Systemkameras Canon EOS M3 (Testbericht)​, Nikon 1 J5​ und Leica T​. Zudem lassen sich nach dem Update auch die Bilder der Pentax K-3 II (Testbericht)​ öffnen.

Corel stellt PaintShop Pro X8 vor

Corel verspricht bei der Version X8 eine höhere Performance und neue Funktionen

Neben den Platzhirschen Adobe Photoshop und Photoshop Lightroom werden nicht mehr viele weitere kostenpflichtige Bildbearbeitungsprogramme auf dem Markt angeboten. Eines davon ist PaintShop Pro von Corel. Diese Software ist nun in der Version X8 erschienen. Der Hersteller nennt als Vorteile verschiedene Performance-Optimierungen und neue Funktionen.

Drei etablierte Rauschreduzierungs-Tools im dkamera Praxistest

DxO Optics Pro 10 Elite vs. Franzis Denoise Projects Professional vs. Adobe Photoshop CS6

Das Erhöhen der Lichtempfindlichkeit des Aufnahmemediums brachte schon immer Nachteile mit sich. Was beim analogen Film zum Auftreten einer mehr oder weniger sichtbaren Körnung sorgte, zeigt sich bei digitalen Bildsensoren in Form von Rauschen. Moderne Kameras erlauben zwar rauscharme Aufnahmen mit immer höheren ISO-Werten, irgendwann ist allerdings eine Grenze erreicht, die ein deutliches Rauschen zutage kommen lässt. Will man dieses entfernen, kann man zu verschiedenen Programmen greifen. Wir werden in diesem Test drei Programme vergleichen.

Foto-Resizer-Software im dkamera Test

Photozoom Pro 6, Akvis Magnifier V.8.0., Photoshop CS6 und XnView im Vergleich

Wer kennt folgende Situation nicht? Man hat ein Bild aufgenommen, war aber zu weit vom Motiv weg und hatte keine ausreichend lange Brennweite dabei. Entweder begnügt man sich mit diesem Ergebnis oder nimmt den oftmals vorhandenen digitalen Zoom zu Hilfe. Zudem ist es natürlich auch möglich, bei der späteren Bildbearbeitung Ausschnitte eines Bildes zu vergrößern. Wir werden in diesem Test vier Softwarelösungen gegeneinander antreten lassen, die ein verlustarmes Vergrößern von Bildern ermöglichen sollen.

Adobe stellt Updates für Photoshop und Lightroom zur Verfügung

Neue Versionen für Adobe Camera RAW 9.1.1, Lightroom CC 2015.1.1 sowie Lightroom 6.1.1

Adobe hat für seine RAW-Bearbeitungslösungen Adobe Photoshop CS6, Photoshop CC sowie Lightroom CC und Lightroom 6 Updates herausgegeben. Diese beinhalten wie üblich zahlreiche neue Kameramodelle, Objektivprofile und beheben Fehler. Nach der Installation lassen sich die RAW-Dateien von 12 neuen Kompaktkameras, spiegellosen Systemkameras und Spiegelreflexkameras öffnen. Zu den neu unterstützenden Modellen gehören beispielsweise die beiden Bridgekameras mit 1,0-Zoll-Sensor Canon PowerShot G3 X und Sony Cyber-shot DSC RX10 II (Hands-On) sowie das erst vor Kurzem vorgestellte Bridgemodell Panasonic Lumix DMC-FZ300.

Updates für DxO Optics Pro, DxO Filmpack und DxO Viewpoint

Neue Unterstützung der Canon EOS 5DS sowie 5DS R und Kompatibilität zu Photoshop CC

Die DxO Labs haben neue Versionen ihrer Software-Lösungen Optics Pro 10, des Filmpack 5 und von Viewpoint 2 herausgegeben. Beim DxO Filmpack wird durch das Update auf Version 5.1.4, genauso wie bei DxO Viewpoint durch die Version 2.5.6, die Kompatibilität zu Adobe Photoshop CC hergestellt. Beide Programme können als Stand-Alone-Variante verwendet werden oder lassen sich auch als Plugin einsetzen.

Adobe Camera RAW 9.1, Lightroom 6.1 und Lightroom CC 2015.1

Mit zwei neuen Funktionen und mehr unterstützten Kameras sowie Objektiven

Adobe hat Updates für verschiedene Bildbearbeitungslösungen herausgegeben. Wer Camera RAW zusammen mit Photoshop CC, Lightroom 6.1 oder Lightroom CC verwendet, kann nach dem Installieren des Updates auf zwei neue Funktionen zugreifen. Die erste nennt sich „Dehaze“ und soll auf Bildern sichtbaren Nebel oder Dunst reduzieren.

Magix Video Pro X7 im Kurztest

Video Pro X7 ist eine Bildberarbeitungssoftware für Amateure und Profis

Ende März 2015 hat Magix mit Video Pro X7 die Profi-Variante seiner Videobearbeitungssoftware Magix Video deluxe 2015 vorgestellt. Diese bietet mehr Features und erlaubt auch komplexere Produktionen. Wir haben die neue Version einem Test unterzogen.

Camera RAW 9 und DNG-Konverter 9 erhältlich

Camera RAW 9 bietet für Photoshop CC-Besitzer neue Funktionen

Adobe hat mit der Version 9 ein größeres Update für das RAW-Plugin der Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop veröffentlicht. Ein Update auf die Version 9 erhält zudem den DNG-Konverter. Camera RAW 9 bietet – wie schon Adobe Photoshop Lightroom 6 – die Möglichkeit, HDR-Bilder aus RAW-Dateien zu erstellen und ebenso Panoramen ohne das Starten von Adobe Photoshop zusammenfügen zu können. Ebenso neu ist die GPU-Berechnung, die besonders bei hochauflösenden 4K- oder 5K-Displays für deutlich kürzere Wartezeiten sorgen soll.

DxO Optics 10.4, FilmPack 5.1.2 und View Point 2.5.4 erhältlich

Die Updates sorgen für neue optische Module und eine Verbesserung der Bedienung

Die DxO Labs haben für ihre Bildbearbeitungsprogramme neue Programmversionen herausgegeben. Dabei handelt es sich um die Version 10.4 der RAW-Bearbeitungssoftware DxO Optics Pro, um die Version 5.1.2 des FilmPacks zum Hinzufügen von analogen Film-Looks und um die Version 2.5.4 der Korrekturlösung ViewPoint. Diese können nach dem Update mit den RAW-Dateien der Nikon D7200 (Testbericht)​ und der Olympus OM-D E-M5 Mark II (Testbericht)​ umgehen.

Adobe stellt Photoshop Lightroom 6 und Lightroom CC vor

Während Lightroom 6 einmalig erworben werden kann, wird Lightroom CC monatlich gemietet

Schon seit längerer Zeit war abzusehen, dass Adobe bald die neueste Version seiner RAW-Bearbeitungssoftware Photoshop Lightroom 6 präsentieren wird. Diese wurde nun vorgestellt – und das sogar in zwei Versionen. Adobe Photoshop Lightroom 6 lässt sich wie üblich per einmaligem Kauf erwerben, Photoshop Lightroom CC wird über die Creative Cloud von Adobe gemietet.

Akvis stellt Points 1.0 vor

Mit der Software lassen sich per Mausklick Bilder mit Pointillismus-Effekt erzeugen

Der Pointillismus ist eine Stilrichtung der Malerei und auch als Punktierstil bekannt. Wer seine digital aufgenommenen Bilder ohne großen Aufwand mit einem Pointillismus-Effekt versehen möchte, kann dies mit dem neuen Programm Akvis Points. Diese Software ahmt die punktförmig gesetzten Pinselstriche nach und wurde in der Version 1.0 veröffentlicht.