Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Neue Einsteiger-Systemkamera vorgestellt: FujiFilm X-A3

24 Megapixel APS-C-Sensor, 6 Bilder/Sek., Schwenk-LCD mit Touchscreen, 1080p60-Video, WLAN

FujiFilm stellt mit der X-A3​ nur wenige Wochen vor der Photokina in Köln eine neue Einsteiger-Systemkamera vor. Wie die zuletzt eingeführten Kameras FujiFilm X-Pro2 (Testbericht) und FujiFilm X-T2 (Hands-On) verfügt auch die X-A3 über einen Bildwandler mit 24 Megapixel. Beim 23,5 x 15,7mm großen Chip handelt es sich allerdings nicht um den von FujiFilm bekannten X-Trans-CMOS-Sensor, sondern um ein Modell mit herkömmlichem Farbfilter.

Überarbeitetes Profi-DSLR-Modell: Canon EOS 5D Mark IV

30,1 Megapixel Vollformatsensor, Dual Pixel RAW, 7 Bilder/Sek., 4K-Video 2160p30, WLAN, NFC, GPS

Canon präsentiert mehr als vier Jahre nach der 2012 vorgestellten Canon EOS 5D Mark III (Testbericht) das vierte Kameramodell der EOS 5D-Serie. Die Canon EOS 5D Mark IV​ ist mit einem CMOS-Bildwandler mit 30,1 Millionen Bildpunkten ausgestattet. Der 36 x 24mm große Vollformatsensor will aber nicht nur mit einer hohen Auflösung punkten, wie bei der Canon EOS-1D X Mark II ist auch bei der EOS 5D Mark IV die Dual Pixel CMOS-AF-Technologie mit an Bord.

Neue Einsteiger-Spiegelreflexkamera: Nikon D3400

24 Megapixel DX-Sensor, AF mit 11 Messfeldern, 5 Bilder/Sekunde, 1080p60-Video, SnapBridge

Nikon stellt mit der D3400​ das Nachfolgemodell der Anfang 2014 angekündigten Nikon D3300 (Testbericht) vor. Die Spiegelreflexkamera der Einsteigerklasse unterscheidet sich von ihrem Vorgängermodell nur in wenigen Punkten, unter anderem ist die SnapBridge-Technologie zur drahtlosen Datenübertragung hinzugekommen. Verzichten müssen die zukünftigen Besitzer der D3400 dagegen auf eine Bildsensorreinigung in der Kamera sowie einen Mikrofonanschluss.

Nikon stellt die Kompaktkamera Coolpix W100 vor

Die robust gebaute und wasserdichte Digitalkamera besitzt ein optisches 3x Zoomobjektiv

Nikon hat mit der Coolpix W100​ eine Kompaktkamera der Einsteigerklasse angekündigt, die ein gegen Stöße (bis zu 1,8m Fallhöhe) sowie Wasser (Tauchtiefe bis zu zehn Meter) geschütztes Gehäuse bietet. Ebenso wird die Kamera mit einer Frostbeständigkeit von bis zu minus zehn Grad Celsius angegeben. Die W100 scheint auf der Nikon Coolpix S33 zu basieren, die technischen Daten fallen sehr ähnlich aus.

Auch die Leica M Monochrom ist jetzt konfigurierbar

Der „À la carte“-Konfigurator erlaubt verschiedene individuelle Änderungen

Zum Ende des letzten Jahres hatte Leica den „À la carte“-Konfigurator vorgestellt, der das Konfigurieren einer an die eigenen Wünsche angepassten Leica M-Kamera (Typ 240) erlaubt. Nun wurde selbiger um die Leica M Monochrom (Typ 246)​ erweitert, die mit ihrem 36,0 x 24,0mm großem Monochrom-Sensor ein besonderes Modell im Segment der aktuellen Digitalkameras darstellt.

Preview: Hands-On-Test der FujiFilm X-T2

Unser erster Praxistest der APS-C-Kamera mit elektr. Sucher und 4K-Videofunktion

Die FujiFilm X-T1 (Testbericht) wurde zu Beginn des Jahres 2014 vorgestellt und hat sich als Allroundkamera für viele Aufnahmesituationen herausgestellt. Beim Nachfolgemodell X-T2 setzt FujiFilm​ auf eine Reihe von Verbesserungen, ohne aber das grundsätzliche Konzept der Systemkamera zu verändern. Wir konnten ein Vorserienmodell der Kamera testen, das mit einer noch nicht finalen Firmware ausgestattet war. Im Vergleich zu den ab etwa September 2016 erhältlichen Kameramodellen können sich daher kleinere Abweichungen ergeben. Alle genauen technischen Daten zur Kamera finden Sie in unserem Newsartikel.

Preview: Beispielaufnahmen der FujiFilm X-T2

Beispielbilder und -videos in voller Auflösung zum Herunterladen

Zusätzlich zu unserem Hands-On-Test der FujiFilm X-T2 bieten wir Ihnen Beispielbilder der spiegellosen Systemkamera an. Alle Bilder stammen direkt aus der Kamera und wurden nicht bearbeitet. Als Objektive kamen das Fujinon XF18-135mm F3,5-5,6 R LM OIS WR und das Fujinon XF23mm F1,4 R zum Einsatz.

Weiteres Flaggschiff neben der X-Pro2: FujiFilm stellt die X-T2 vor

24 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor, elektr. Sucher, 325 Fokuspunkte, 4K-Video (2160p30), WLAN

Nachdem FujiFilm zu Beginn dieses Jahres sein bisheriges Flaggschiff-Modell X-Pro1 mit der FujiFilm X-Pro2 (Testbericht) abgelöst hat, erhält jetzt auch das zweite Spitzenmodell ein Update. Auf die 2014 vorgestellte FujiFilm X-T1 (Testbericht) folgt die FujiFilm X-T2​. Obwohl die Wurzeln der spiegellosen Systemkamera klar zu erkennen sind, gibt es einige technische Neuerungen. Unter anderem von der FujiFilm X-Pro2 übernommen wurde der Bildwandler. Das X-Trans CMOS III Modell misst 23,6 x 15,6mm und besitzt 24 Millionen Bildpunkte. Bei der Sensorempfindlichkeit kann man zwischen ISO 100 und bis zu ISO 51.200 wählen, native ISO-Werte stehen zwischen 200 und 12.800 zur Verfügung.

Neues spiegelloses Kameraduo von Sigma mit Foveon-X3-Sensor

Die Sigma sd Quattro H besitzt einen APS-H-Sensor, die sd Quattro einen APS-C-Sensor

Update: 01.07.16, 13:00 Uhr: Wie Sigma nun bekannt gegeben hat, wird die Systemkamera sd Quattro mit einem Foveon-Sensor in APS-C-Größe in Kürze an den Handel ausgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gehäuse beträgt 799,00 Euro. Zusammen mit der Festbrennweite Sigma 30mm F1,4 DC HSM wird ein Preis von 1.049 Euro (ebenfalls UVP) genannt.

23.02.2016, 16:00 Uhr: Um den Hersteller Sigma ist es hinsichtlich eigener Systemkamera-Entwicklungen in der letzten Zeit sehr ruhig geworden. Nach der 2012 vorgestellten Sigma SD1 Merrill wurde kein neues Modell mit Wechselobjektiv mehr auf den Markt gebracht. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag und den neuen spiegellosen sd-Quattro-Kameras. Beide haben das Sigma SA-Bajonett und können daher auf das große Objektivportfolio von Sigma zurückgreifen. Die Digitalkameras fallen in nahezu allen Punkten identisch aus, beim Bildsensor unterscheiden sie sich jedoch.

Neu: Filterhalter für das Sigma 20mm F1,4 DG HSM Art von Rollei

Der Filterhalter nimmt bis zu drei Rechteckfilter mit einer Größe von 150mm auf

Wer Ultraweitwinkelobjektive mit größerer Blendenöffnung einsetzt, kennt folgendes Problem: Durch die stark gebogene Frontlinse ist das Montieren eines Filters im Frontgewinde nicht mehr möglich – folglich fehlt das Filtergewinde in der Regel auch. Wenn das Objektiv dann über keinen Gelfiltereinschub verfügt, ist der Einsatz eines optischen Filters standardmäßig nicht möglich. Rollei bietet neben einigen anderen Herstellern allerdings Filterhalter an, die dieses Problem umgehen sollen. Nun wurde eine neue Halterung für das Sigma 20mm F1,4 DG HSM Art vorgestellt.

Die automatische AF-Feinabstimmung von Nikon im Test

Mit der automatischen AF-Feinabstimmung lassen sich Fokusprobleme minimieren

Im folgenden Test nehmen wir die automatische AF-Feinabstimmung unter die Lupe, die Nikon bei seinen beiden zu Beginn des Jahres 2016 vorgestellten Spiegelreflexkameras Nikon D5 und Nikon D500 eingeführt hat.

Pentax kündigt die wetterfeste DSLR K-70 an

24 Megapixel APS-C-Sensor, 6 Bilder/Sek., Hybrid-AF, Schwenk-LCD, 1080p30-Video, WLAN

Von Pentax wurde eine neue Spiegelreflexkamera vorgestellt. Die Pentax K-70​ ist das Nachfolgemodell der 2013 eingeführten Pentax K-50 (Testbericht). Wie diese verfügt auch die K-70 über ein wetterfestes Kameragehäuse. Das Herzstück der DSLR ist ein 23,5 x 15,6mm großer APS-C-Sensor mit 24 Millionen Bildpunkten. Ein Tiefpassfilter ist nicht vorhanden. Wie üblich bei Pentax übernimmt der beweglich gelagerte Sensor auch die Bildstabilisierung (Shake Reduction). Zudem lässt sich durch diesen die Pixelshift-Technologie nutzen, mit der detailreichere Bilder aufgenommen werden können. Die Sensorempfindlichkeitswahl ist zwischen ISO 100 und ISO 102.400 möglich.