Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Canon EOS 7D Mark II – APS-C-Flaggschiff mit 10 Bildern/Sek.

20 MP CMOS-Sensor, Dual-Digic-6 Prozessor, 65 Kreuzsensoren, 1080p60-Video, USB 3.0, GPS

Schon seit längerer Zeit warten Viele Fotografen auf das Nachfolgemodell der Canon EOS 7D. Canon hat sich mit diesem Modell jedoch einige Zeit gelassen und erst jetzt, mehr als fünf Jahre nach der Vorstellung der EOS 7D, die neue 7D Mark II angekündigt. Neben einem neuen Bildsensor, einer neuen Bildprozessoreinheit und einer noch höheren Serienbildrate, besitzt die Canon EOS 7D Mark II zudem auch ein neues Autofokusmodul.

Canon PowerShot G7 X – Kompaktkamera mit 1,0-Zoll-Sensor

20 Megapixel, 24-100mm (4,2x Zoom), F1,8-2,8, klappbares Touch-LCD, 1080p60-Video, WLAN, NFC

Mit der PowerShot G7 X stellt Canon zur Photokina eine neue Edel-Kompaktkamera mit 1,0 Zoll großem Bildsensor vor. Dieser löst 20 Megapixel auf und bietet Sensorempfindlichkeiten von ISO 125 bis ISO 12.800. Die Ähnlichkeiten zum Bildsensor der Sony Cyber-shot RX100 III (Datenblatt) lassen sich also kaum übersehen.

Canon PowerShot SX60 HS

Neue Digitalkamera: Canon PowerShot SX60 HS

Bridge, 15,9 Megapixel, 65x Zoom (21-1365mm), 1/2,3" CMOS, 3,0" Display

Zum Datenblatt

Preview: Hands-On der Panasonic Lumix DMC-GM5

Panasonics zweites Modell der spiegellosen GM-Reihe im Vergleich zur Lumix DMC-GM1

Mit der Lumix DMC-GM1 (Testbericht) hat Panasonic im Herbst des letzten Jahres die kleinste Systemkamera mit Micro-Four-Thirds-Bildsensor auf den Markt gebracht. Die ohne Objektiv nur 204g schwere spiegellose Systemkamera steht dabei vor allem für eine neue Generation von besonders kleinen und leichten Modellen, die aber trotzdem einen großen Bildsensor besitzen.

Panasonic Lumix GM5 – kompakte Systemkamera mit Sucher

MFT-Sensor mit 15,9 Megapixel, 3,0“ Touch-LCD, 1,17 Megapixel-Sucher, 1080p50-Video, WLAN

Panasonic stellt mit der Lumix DMC-GM5​ das zweite Modell der superkompakten Systemkameras der GM-Serie vor. Als wichtigstes neues Feature ist bei dieser der integrierte Sucher zu nennen, der alternativ zum Display verwendet werden kann. Dieser löst 1,17 Millionen Subpixel auf und wird durch einen Augensensor automatisch oder per Taste aktiviert. Ebenso neu ist der Blitzschuh. Über diesen können von der Panasonic Lumix DMC-GM5 auch externe Blitzgeräte angesteuert werden.
In unseren Hands-On-Artikel gehen wir auf die Neuheiten der Panasonic Lumix DMC-GM5 ein

Preview: Hands-On der neuen Panasonic Lumix DMC-LX100

Panasonics Spitzenmodell im Kompaktkamerabereich im ersten Kurztest

Mit der Lumix DMC-LX7 (Testbericht) hat Panasonic bereits seit längerer Zeit eine Premiumkompaktkamera im Portfolio. Da sich in letzter Zeit jedoch einiges verändert hat, war ein Update der Kamera doch überfällig. Besonders der Trend zu immer größeren Sensoren auch bei kompakten Kameramodellen, dürfte ein wichtiger Grund für die Neuentwicklung sein. Wir konnten einen ersten Blick auf ein Vorserienmodell der LX100 werfen.

Panasonic Lumix DMC-LX100 – Kompaktkamera mit MFT-Sensor

Lichtstarkes 3,1x-Zoom (24-75mm KB; F1,7-2,8), 12,7 Megapixel, 11 Bilder/Sek., 4K-Videoaufnahme

Der Trend bei kompakten Kameras größere Sensoren zu verbauen, ist seit einiger Zeit ungebrochen. Daher war es zu erwarten, dass auch Panasonic sein langjähriges Flaggschiff Lumix DMC-LX7 (Testbericht) in dieser Hinsicht überarbeiten wird. Während Viele aber wohl mit einem 1,0-Zoll-Sensor gerechnet haben, geht Panasonic noch einen Schritt weiter. Zur Bildaufnahme verwendet das neue Spitzenmodell im Kompaktkamerabereich, namens Panasonic Lumix DMC-LX100​, einen Micro-Four-Thirds-Sensor mit 16 Megapixel. Unsere erste Einschätzung zur Panasonic Lumix DMC-LX100 finden Sie in unserem Hands-On-Artikel.

Panasonic stellt Smartphone mit 1,0-Zoll-Sensor vor

Lumix Smart Camera Concept mit 28mm F2,8-Objektiv und RAW-Unterstützung

Eine Digitalkamera ist bei Smartphones heutzutage nicht mehr wegzudenken. Zu jederzeit wird geknipst, alles wird festgehalten. Da viele Smartphones bei der Bildqualität mittlerweile ein ganz akzeptables Niveau erreicht haben, gehen viele Nutzer sogar dazu über, ihre Digitalkamera durch ein Smartphone zu ersetzen. Wer bei seinen Aufnahmen auf eine wirklich gute Bildqualität Wert legt, kommt an einer „echten“ Kamera aber trotzdem kaum vorbei. Dies will Panasonic mit seinem Lumix Smart Camera Concept ändern.

Panasonic Lumix G Vario 35-100mm F4-5,6 und G 14mm F2,5 II

Sehr kompaktes Telezoom und leicht überarbeitete Festbrennweite

In Ergänzung zum sehr kompakten und extra für die Panasonic Lumix DMC-GM1 (Testbericht) entwickelten Kitzoom Lumix G Vario 12-32mm F3,5-5,6 Apsh. OIS hat Panasonic ein ebenfalls sehr kompaktes Telezoom vorgestellt. Dieses ergänzt die Brennweite des Kitzooms nach oben. Das Panasonic Lumix G Vario 35-100mm F4-5,6 Apsh. OIS deckt an den MFT-Systemkameras von Panasonic eine kleinbildäquivalente Brennweite von 70 bis 200mm ab und besitzt eine Blendenöffnung von F4 bis F5,6.

Preview: Hands-On der Samung NX1

Kurztest des neuen spiegellosen Flaggschiffs von Samsung

Schon seit Längerem geisterten Gerüchte in den Tiefen des Internets herum, dass Samsung ein neues Spitzenmodell auf den Markt bringen wird. Dies war auch wegen des neuen High-End-Zooms NX 16-50mm F2-F2,8 S ED OIS zu erwarten, denn dieses besaß – anders als alle anderen Samsung-Kameras – eine Abdichtung gegen Staub und Spritzwasser. Auch der Name der neuen Kamera schien relativ schnell klar, denn dem aktuellen Namensschema folgend, konnte das neue Flaggschiff nur Samsung NX1​ (Vorstellungsartikel) heißen.

Samsung NX1 – neues Flaggschiff mit 28 Megapixel

APS-C-Sensor, 15 Bilder/Sek, elektr. Sucher, 3,0" Klapp-LCD, 4K/Ultra-HD-Videoaufnahme

Samsung nutzt die diesjährige Photokina um mit einem neuen Spitzenmodell in den Markt einzusteigen. Dabei setzt der südkoreanische Hersteller nahezu komplett auf neu entwickelte Hardware. Den Anfang macht dabei der neue APS-C-Bildsensor mit einer Auflösung von 28 Megapixel (6.480 x 4.320 Pixel). Dieser macht die Samsung NX1​ aktuell zur APS-C-Kamera mit der höchsten Auflösung auf dem Markt (Stand September 2014). Anhand eines Vorserienmodells konnten wir uns bereits einen ersten Eindruck von der Samsung NX1 verschaffen.

Olympus OM-D E-M1 in Silber

Zudem: Firmware-Update für neue Funktionen

Olympus kündigt zur Photokina 2014 sein Flaggschiffmodell OM-D E-M1​ in der Farbe Silber an. Bislang ließ sich die Micro-Four-Thirds-Kamera nur in Schwarz erwerben. Zudem besitzt die silberne Olympus OM-D E-M1 (Testbericht) neue Funktionen. Diese können per Firmware-Update allerdings auch bei allen anderen OM-D E-M1-Modellen nachgerüstet werden.

M.Zuiko Digital ED 40-150mm F2,8 – lichtstarkes Telezoom

Ebenfalls neu: MC-14-Telekonverter und M.Zuiko Digital ED 12mm F2 dauerhaft in Schwarz

Zur Photokina stellt Olympus mit dem M.Zuiko Digital ED 40-150mm F2,8 sein schon seit Längerem angekündigtes lichtstarkes Telezoomobjektiv der „PRO“-Klasse vor. Dieses deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 80 bis 300mm ab, die größte Blendenöffnung liegt bei jeder Brennweite bei F2,8. Somit ist man auch in Situationen mit weniger Licht gut aufgestellt.

Vorschau: Photokina 2014

Köln als Mittelpunkt der Fotografie vom 16. September bis 21. September 2014

175 Jahre ist es her, dass die Fotografie das Licht der Welt erblickte. Während die meiste Zeit mit Platten oder Filmen fotografiert wurde, ist seit Beginn das Jahrtausends oftmals ein Sensor mit Photodioden für die Aufnahme zuständig. Dieser hat der Fotografie zu einer immer größer werdenden Popularität verholfen und ein Ende ist nicht in Sicht. Täglich werden heutzutage Millionen von Fotos geschossen und über die verschiedenen Social-Media-Plattformen geteilt – die Fotografie war noch nie so stark in den Alltag integriert.

Tamron kündigt SP 15-30mm F2,8 Di VC USD an

Entwicklung eines Weitwinkel-Zoomobjektivs für Vollformatkameras angekündigt

Mit dem SP 15-30mm F2,8 Di VC USD stellt Tamron ein neues Weitwinkel-Zoomobjektiv vor, welches auch an Spiegelreflexkameras mit Vollformat-Sensor eingesetzt werden kann. An diesen bietet es einen Bildwinkel von etwa 110-71°, beim Einsatz an Kameras mit APS-C-Sensor verringert dieser sich auf etwa 85-49°. Mit seinem Brennweitenbereich und der konstanten Blende von F2,8 steht das Objektiv in direkter Konkurrenz zum Canon EF 16-35mm F2,8L und zum Nikon AF-S Nikkor 14-24mm F2,8G.

SanDisk stellt SD-Karten sowie neue CFast-Speichermedien vor

SDXC-Speicherkarte mit 512 GB, CFast 2.0-Karten für professionelle Anwendungen

SanDisk stellt mit der Extreme Pro SDXC-Speicherkarte mit 512GB Speicherkapazität die weltweit größte SD-Speicherkarte vor. Sie erfüllt den Geschwindigkeitsstandard UHS-I Klasse 3 und ermöglicht Datentransfers von bis zu 95MB/Sek. Zudem führt SanDisk auch eine Reihe neuer Extreme Pro CFast 2.0-Speicherkarten sowie eine Extreme Pro SSD-Festplatte ein, die vor allem für professionelle Anwendungen wie 4K-Video gedacht sind.

Stativserie 190X und Advanced Travel Backpack von Manfrotto

Kompaktes Aluminiumstativ mit 2-Wege-Videokopf und Reiserucksack für Fotografen

Manfrotto hat ein neues kompaktes Aluminiumstativ vorgestellt, das sich mit einem ebenfalls neuen 2-Wege-Videokopf ausrüsten lässt. Das Stativ der Serie 190X zeichnet sich vor allem durch sein geringes Eigengewicht und Packmaß aus. Daneben hat der Hersteller einen Reiserucksack für Fotografen, den Advanced Travel Backpack, vorgestellt. Dieser kann neben einer kompletten Fotoausrüstung auch ein Stativ aufnehmen.

Zoomobjektive der Contemporary- und Sports-Reihen von Sigma

18-300mm F3,5-6,3 C und 150-600mm F5-6,3 C und S vorgestellt

Sigma stellt vier neue Zoomobjektive der Contemporary- und Sports-Reihen vor, davon je zwei Superzoom-Objektive und zwei besonders vergrößerungsstarke Telezoom-Objektive. Das Sigma 18-300mm F3,5-6,3 DC MACRO HSM kommt je nach System mit oder ohne integrierten Bildstabilisator. Das Sigma 150-600mm F5-6,3 DG OS HSM kommt in je einer Contemporary- und einer Sports-Version.

Neues optisches Design: Metabones stellt Speed Booster Ultra vor

Canon EF zu Sony-NEX-Adapter mit einem Lichtstärkevorteil von einer Blende

Metabones hat eine überarbeitete Version seines Speed Boosters vorgestellt, mit dem sich durch Objektive, die einen größeren Bildkreis ausleuchten, als die Kamera benötigen würde, eine Blendenstufe an Licht „gewinnen lässt“. Zudem soll gleichzeitig die Schärfeleistung des Objektivs verbessert werden. Ein weiterer Effekt des Speed Boosters ist die Verringerung der Brennweite um den Faktor 0,71. Wer also beispielsweise eine Canon EF 24-70mm F2,8L USM II zusammen mit dem Speed Booster an einer Sony Alpha 6000 (Testbericht) betreibt, erhält ein Objektiv mit einer Brennweite von 17 bis 50mm und einer Blendenöffnung von F2.

Fujifilm stellt XF 56mm F1,2 APD und XF 50-140mm F2,8 vor

Neue Portrait- und Telezoomobjektive für Fujifilms spiegelloses X-System

Fujifilm hat neben den Kameramodellen X100T und X-T1 Graphit Silber auch zwei neue Fujinon-Objektive für das spiegellose X-System vorgestellt. Dabei handelt es sich um das Portrait-Objektiv XF 56mm F1,2 R APD sowie um das Telezoom-Objektiv XF 50-140mm F2,8 R LM OIS WR. Während ersteres sich durch besonders angenehme Hintergrundunschärfe auszeichnen soll, bietet letzteres eine konstant lichtstarke Blendenöffnung von F2,8.

Neues Sony Powerzoom-Objektiv mit 28-135mm und Blende F4

Motorisiertes Video-Objektiv für Kleinbild- und APS-C-Kameras

Mit dem SEL-P28135G stellt Sony ein motorisiertes Powerzoom-Objektiv vor, das primär für den Einsatz bei Videoaufnahmen gedacht ist. Das Objektiv mit einer Brennweite von 28-135mm verfügt über einen E-Bajonett-Anschluss und ist sowohl für Kameras und Camcorder mit Kleinbildsensor als auch für solche mit APS-C-Sensor geeignet. Bei Letzteren bietet es einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 42 bis 202,5mm. Über dem gesamten Brennweitenbereich besitzt es dabei eine konstante Anfangsblende von F4.