ANZEIGE

Preview: Hands-On-Praxistest der Sony Alpha 9

Unser erster Eindruck von der neuen Profi-DSLM von Sony

Mit der Alpha 9 ist Sony ​ endgültig in der Klasse der Kameras für Profifotografen angekommen. Die spiegellose Systemkamera vereint neben einem besonderen Bildsensor unter anderem auch einen leistungsfähigen Autofokus und ein Kameragehäuse mit zwei SD-Speicherplätzen. Wir konnten ein Vorserienmodell des neuen Flaggschiffs von Sony unter die Lupe nehmen.

GoPro HERO5 Session und HERO4 Session im Duell (Teil 2)

Teil 2 von 2: Besonders kompakte Actionkameras von GoPro


Links sehen Sie die GoPro HERO5 Session, rechts die GoPro HERO4 Session.

Im ersten Teil unseres Vergleichstest der beiden Session-Modelle von GoPro hatten wir uns unter anderem mit der Bildqualität beschäftigt. In diesem zweiten Teil stehen die Video-Optionen, spezielle Features und die Erweiterbarkeit auf dem Prüfstand.

Sony World Photography Awards 2017

Zum zehnjährigen Jubiläum wurden 227.000 Fotos von Fotografen aus 183 Ländern eingesandt

Die Sony World Photography Awards sind der größte Fotowettbewerb der Welt und erhalten seit Jahren eine stetig wachsende Aufmerksamkeit. Zum zehnjährigen Jubiläum, die Awards wurden 2007 in Cannes gestartet, wurde die Preisverleihung wie auch die Jahre zuvor in London abgehalten. 227.000 Fotos wurden dieses Mal eingesandt, diese stammen aus 183 Ländern. Neben den Auszeichnungen Jugendfotograf des Jahres, Student Photographer of the Year und einem Gewinner des offenen Wettbewerbs wurden dieses Jahr in zehn Kategorien Sieger gekürt. Unter Letzteren hat sich die Jury zudem für einen Fotograf des Jahres entschieden.

Neu: Sony FE 100-400mm F4,5-5,6 GM OSS

Supertelezoom für spiegellose Vollformatkameras von Sony

Sony baut das Angebot an Objektiven für seine spiegellosen Alpha-Kameras beständig aus. Nachdem die letzten beiden Objektive erst vor rund zwei Monaten angekündigt wurden, hat Sony mit dem FE 100-400mm F4,5-5,6 GM OSS (SEL100400GM) nun ein weiteres Modell vorgestellt. Dabei handelt es sich um das erste Superteleobjektiv mit FE-Bajonett. Dieses deckt 100 bis 400mm Brennweite ab, an den spiegellosen Alpha-Kameras mit APS-C-Sensoren sind es 150 bis 600mm.

Spiegelloses Vollformat-Flaggschiff: Sony Alpha 9

24 Megapixel Exmor RS-Sensor, 693 Phasen-AF-Punkte, 20 Bild./Sek, 3,69 Mio. Subpixel Sucher

Schon länger wurde sie erwartet, nun hat Sony sie vorgestellt: Die erste spiegellose Vollformatkamera, die zu den Profimodellen von Canon und Nikon aufschließen soll. Dafür hat Sony die Kamera mit zahlreichen Innovationen ausgestattet. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Bildwandler der Sony Alpha 9 ​: Das Exmor RS CMOS-Modell mit 24 Megapixel und einer Größe von 35,6 x 23,8mm wird nicht nur rückwärtig belichtet, es handelt sich auch um einen sogenannten Stacked-Sensor.

Panasonic präsentiert die Lumix DC-TZ91

Reisezoomkamera mit 30x-Zoom (24 bis 720mm), Schwenk-LCD, elektr. Sucher, 4K-Video (2160p30)

Panasonic hat mit der Lumix DC-TZ91 ​ eine neue Kompaktkamera der Reisezoomklasse vorgestellt. Diese basiert auf der Panasonic Lumix DMC-TZ81 (Testbericht) , im Vergleich zu dieser wurden jedoch ein paar Überarbeitungen vorgenommen. Beim Bildwandler handelt es sich weiterhin um ein rückseitig belichtetes CMOS-Modell der 1/2,3-Zoll Klasse, dieser löst jetzt aber 20,2 Megapixel auf. Die ISO-Wahl kann zwischen  80 und 6.400 erfolgen, bei Fotos kann man zwischen dem JPEG- und dem RAW-Format wählen. Die Serienbildrate der Lumix DC-TZ91 gibt Panasonic mit zehn Bildern pro Sekunde an. Diese Geschwindigkeit soll bei voller Bildauflösung erreicht werden.

Corel PaintShop Pro X9 im dkamera.de-Test

Bildbearbeitungssoftware mit großem Funktionsumfang

Update: Wir haben unseren Test um Funktionen der Ultimate-Version erweitert. Diese finden Sie am Ende unseres Artikels.

Bei den Bildbearbeitungsprogrammen überragt der Platzhirsch Adobe mit Photoshop CC und Photoshop Elements seit Langem die gesamte Konkurrenz. Eine Software, die ebenso auf eine sehr lange Tradition zurückblicken kann, ist PaintShop Pro von Corel. Diese ist in der Version X9 verfügbar und wird von uns in diesem Praxistest unter die Lupe genommen.

Sony Alpha 6500 Testbericht

24 Megapixel APS-C, 11,8 Bild./Sek., Schwenk-LCD, elektr. Sucher, 4K-Video (2160p30), WLAN, NFC

Die Sony Alpha 6500 (Datenblatt) wurde im Herbst 2016 angekündigt und ist nach der Sony Alpha 6000 (Testbericht) und der Sony Alpha 6300 (Testbericht) das dritte Modell der Alpha-6000-Serie mit E-Bajonett. Wie die beiden ersten Modelle nutzt auch die Alpha 6500 zur Bildaufnahme einen APS-C-Sensor (23,5 x 15,6mm) mit 24 Megapixel. Dieser wurde beweglich gelagert und macht daher die kamerainterne Bildstabilisierung möglich. Die Sensorempfindlichkeit kann man zwischen ISO 100 und ISO 25.600 wählen. Auf dem Sensor liegen 425 Phasen-AF-Punkte, die zusätzlich zur Kontrastmessung die Phasendetektion ermöglichen.

Google Guetzli - neuer JPEG-Encoder für kleinere Bilder

Open Source Encoder mit bis zu 35 Prozent Datenmengen-Ersparnis

Google hat einen neuen JPEG-Encoder mit den Namen „Guetzli“ (Schweizerdeutsch für Keks) vorgestellt. Dieser erlaubt es, Bilder mit einer um bis zu 35 Prozent verringerten Dateigröße (im Durchschnitt circa 20 bis 30 Prozent) abzuspeichern, ohne dass stärkere Komprimierungsartefakte als bei aktuellen Encodern sichtbar wären. Dabei soll „Guetzli“ trotzdem zum aktuellen JPEG-Standard kompatibel sein und problemlos von allen aktuellen Browsern oder Bildbearbeitungs- und Anzeigeprogrammen unterstützt werden.

Testbericht des Canon EF 16-35mm F2.8L III USM

Ultraweitwinkelzoom mit hoher Lichtstärke für Vollformatkameras von Canon

Das Canon EF 16-35mm F2,8L III USM ist das Nachfolgemodell des 2007 auf den Markt gebrachten Canon EF 16-35mm F2,8L II USM und gehört zur neuesten Objektivgeneration. Diese hat Canon unter anderem für hochauflösende Sensoren optimiert, die besondere Ansprüche an Objektive stellen. Im folgenden Test nehmen wir das Ultraweitwinkel Canon EF 16-35mm F2,8L III USM unter die Lupe.

30 Jahre Canon EOS System – wir blicken zurück (Teil 2)

Teil 2 von 2: Vom der ersten selbst entwickelten digitalen DSLR bis in die Gegenwart

Nachdem wir im ersten Teil unseres Jubiläums-Artikels zum 30. Geburtstag des EOS-Systems auf die Anfänge und die Zeit bis zur ersten digitalen SLR zurückgeblickt haben, gehen wir in diesem zweiten Teil auf die Meilensteine ab dem neuen Jahrtausend ein.

Sony Alpha 6500

Neuer Bildqualitätsvergleich: Sony Alpha 6500

Spiegellos (DSLM), 24,0 Megapixel, CMO-Sensor mit 23,5x15,6mm, 3,0" Display

Zum Bildqualitätsvergleich
Sony Alpha 6500

Neue Beispielaufnahmen: Sony Alpha 6500

Spiegellos (DSLM), 24,0 Megapixel, CMO-Sensor mit 23,5x15,6mm, 3,0" Display

Zu den Beispielaufnahmen

30 Jahre Canon EOS System – wir blicken zurück (Teil 1)

Teil 1 von 2: Von der Vorstellung bis zur ersten digitalen EOS-Kamera

Canon EOS – damit dürften viele Fotografen vor allem digitale Spiegelreflexmodelle von Canon in Verbindung bringen. Das EOS-System ist jedoch wesentlich älter, und mehr als acht Jahre vergingen, bevor die erste digitale EOS-Kamera vorgestellt wurde. Wir blicken in diesem ersten Teil unseres Artikels zum 30-jährigen Jubiläum des EOS-Systems auf die analogen und digitalen Anfänge zurück und gehen auf einige Meilensteine ein.

GoPro HERO5 Session und HERO4 Session im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 2: Besonders kompakte Actionkameras von GoPro


Links sehen Sie die GoPro HERO5 Session, rechts die GoPro HERO4 Session.

Mit den HERO Session-Modellen bietet GoPro Actionkameras an, die auf besonders kleine Abmessungen optimiert wurden. Trotzdem sollen die Kameras mit einer guten Bildqualität überzeugen können, bei den Gehäusen sind zudem die vorhandenen Abdichtungen zu erwähnen. Diese erlauben den Unterwassereinsatz ohne Schutzgehäuse. Wir haben die beiden aktuell erhältlichen HERO-Session-Kameras gegenübergestellt.

Nikon stellt die D7500 vor – mit dkamera.de-Ersteindruck

20,7 Megapixel DX-Sensor, 8 Bild./Sek., 51 AF-Messfelder, 3,0“ Schwenk-LCD, 4K-Video (2160p30)

Nikon hat mit der D7500 ​ ein kleines Schwestermodell für das DX-Flaggschiff Nikon D500 (Testbericht) angekündigt. Die Spiegelreflexkamera folgt auf die Nikon D7200 (Testbericht) , diese wird jedoch weiterhin erhältlich sein. Die Nikon D7500 basiert technisch sowohl auf der D500 als auch der D7200. Von der D500 stammt beispielsweise der Bildsensor, ein 23,5 x 15,7mm großes DX-Modell mit 20,7 Megapixel. Die Sensorempfindlichkeit des CMOS-Sensors ohne Tiefpassfilter lässt sich zwischen ISO 100 und ISO 51.200 wählen, mit den Low- und High-Stufen kann man zudem äquivalente Werte von ISO 50 bis zu ISO 1,6 Millionen erreichen.

Nikon Coolpix A900 Testbericht

20,2 Megapixel 1/2,3", 24-840mm Brennweite, 3,0"-Schwenk-LCD, 4K-Video (2160p30), WLAN, NFC

Mit der Coolpix A900 (Datenblatt) bietet Nikon eine Digitalkamera der Kompaktklasse mit einem besonders großen Brennweitenbereich an. Das 35-fach-Zoom deckt stattliche 24 bis 840mm KB-Brennweite ab, die größte Blendenöffnung muss wegen der kompakten Abmessungen der Kamera mit F3,4 bis F6,9 natürlich klein ausfallen. Damit Aufnahmen auch bei längeren Belichtungszeiten sowie längeren Brennweiten nicht verwackelt werden, befindet sich ein optischer VR-Bildstabilisator mit an Bord. Die Bildaufnahmen übernimmt bei der Nikon Coolpix A900 ein 20,2 Megapixel auflösender CMOS-Sensor mit rückwärtiger Belichtung, dieser gehört zur 1/2,3-Zoll-Klasse.

Oberwerth präsentiert die Objektivhüllen „Donau“

Die Hüllen sind in vier verschiedenen Größen erhältlich

Die vor allem für ihre Kamerataschen bekannte Manufaktur Oberwerth vergrößert das Portfolio um sogenannte Objektivhüllen der Serie „Donau“. Dabei handelt es sich um zum Transport gedachte Objektivköcher mit seitlicher Öffnung. Die Objektivhüllen werden zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt und bestehen aus „samtweichem“ Rindsleder mit einer Oberflächenveredelung. Diese soll vor Flecken schützen. Beim Innenmaterial wird naturbelassener Wollfilz verwendet, womit laut Oberwerth ein Schutz gegen Verstauben und Verkratzen der Objektive sichergestellt wird.

Die Panasonic Post Focus-Funktion im dkamera Praxistest

Alles Wissenswerte zur Technik, der Bildqualität und der Handhabung

Update: Wir haben unseren Artikel um neue Informationen (kamerainternes Focus Stacking) ergänzt. Panasonic bietet mit der Post Focus-Funktion ein Feature an, das es erlaubt, ein Bild mit unterschiedlichen Schärfeebenen zu speichern sowie eine Aufnahme mit hoher Schärfentiefe zu erstellen. Wir haben die auf der 4K-Fotoaufnahme aufbauende Technologie bei einer Panasonic Lumix DMC-G70 (Post Focus-Funktion) und Panasonic Lumix DMC-G81 (Post Focus-Funktion mit Focus-Stacking) unter die Lupe genommen.

Testbericht des Canon EF 24-105mm F4L IS II USM

Allroundzoom für Canon-Vollformatkameras mit USM-Fokusmotor und Bildstabilisator

Zu den am häufigsten verwendeten Objektiven gehören bei den meisten Kamerasystemen die oftmals als Quasi Zubehör beigelegten Kitobjektive. Diese sind vor allem bei Einsteiger-Kameras sehr beliebt. Wer eine höherwertige Kamera erwirbt, greift dagegen in der Regel zu höherwertigen Objektiven. Es gibt jedoch auch bei teureren Kameras Objektive, die als „Einstiegs“- oder Allround-Lösung gefragt sind. Ein sehr beliebtes Objektiv, das Canon EF 24-105mm F4L IS USM, hat im Sommer 2016 mit dem Canon EF 24-105mm F4L IS II USM ein Nachfolgemodell erhalten. Wir nehmen dieses im folgenden Testbericht unter die Lupe.

Neue Firmware-Updates für Kameras, Objektive und Zubehör

Verbesserte Firmware-Versionen werden von Nikon, FujiFilm, Sony und Sigma angeboten

Mehrere Hersteller haben für ihre Kameras, Objektive und verschiedene Zubehörteile neue Firmware-Versionen veröffentlicht. Wir fassen alle Updates in diesem Artikel zusammen. Nikon hat unter anderem für viele seiner Spiegelreflexmodelle überarbeitete Firmware-Versionen herausgegeben. Bei der Nikon D810 (Testbericht) , der Nikon D810A, der Nikon D7200 (Testbericht) und der Nikon D500 (Testbericht) sorgen die Updates unter anderem für die Unterstützung des Wireless-LAN-Adapters WT-7. Zudem soll ein Problem mit der Verzeichnungskorrektur behoben worden sein.

Zeiss kündigt das Batis 135mm F2,8 an

Telefestbrennweite für spiegellose Sony Alpha-Kameras mit Vollformatsensor

Zeiss hat mit dem Batis 135mm F2,8 sein viertes Objektiv der Batis-Serie für die spiegellosen Sony-Kameras mit Vollformatsensoren vorgestellt. Das Zeiss Batis 135mm F2,8 ist das Objektiv mit der längsten Brennweite der Batis-Serie, an Kameras mit APS-C-Sensoren liegt die kleinbildäquivalente Brennweite bei 203mm.