ANZEIGE

Neat projects vom Franzis Verlag vorgestellt

Die Software entfernt bewegte Motive von Plätzen oder anderen belebten Örtlichkeiten

Der Franzis Verlag hat mit Neat projects eine Softwarelösung vorgestellt, die bevölkerte Plätze, Sehenswürdigkeiten oder andere Orte automatisch von bewegten Motiven, also zum Beispiel Menschen, befreit. Dadurch sollen sich Aufnahmen ohne störende Objekte erstellen lassen, die sonst nur mit größerem Aufwand oder zu anderen Uhrzeiten möglich gewesen wären wären. Erhältlich ist Neat projects in zwei verschiedenen Versionen. Die Standard-Version besitzt weniger Funktionen, wobei hier unter anderem ein fehlender RAW-Konverter sowie weniger Presets zu nennen sind. Zudem kann Neat projects professional als Plugin in Adobe Photoshop Lightroom ab Version 4.0 genutzt werden.

Sony Alpha 68 Testbericht

Einsteiger SLT-Kamera, 24 Megapixel APS-C-Sensor, 5 Bilder/Sek., Schwenk-LCD, 1080p60-Video

Nach zahlreichen Modellen ohne Spiegel hat Sony mit der Alpha 68 (Datenblatt) wieder eine Kamera mit SLT-Technologie und halb durchlässigem Spiegel vorgestellt. Bei der Sony Alpha 68 handelt es sich um das Nachfolgemodell der Sony Alpha 58 (Testbericht). Hier kommt ein 23,5 x 15,6mm großer Exmor CMOS Sensor mit 24 Millionen Bildpunkten zum Einsatz. Die ISO-Wahl kann zwischen ISO 100 und ISO 25.600 vorgenommen werden. Wie von den A-Mount-Kameras gewohnt, wird der Bildsensor auch wieder zur optischen Bildstabilisierung verwendet. Dies allerdings nur bei Fotos und nicht bei Videos.

Silkypix Developer Studio Pro 7 im dkamera.de-Test

RAW-Bearbeitungssoftware für fast alle gängigen Kameramodelle

Der Markt der RAW-Bearbeitungsprogramme ist seit Jahren klar aufgeteilt. Adobe Photoshop Lightroom sowie der RAW-Konverter von Photoshop, Camera RAW, vereinen bei Weitem die meisten Anwender auf sich. Dahinter dürften, mit größerem Abstand, die verschiedenen Versionen von DxO Optics Pro und die herstellereigenen Lösungen wie Digital Photo Professional von Canon oder Capture NX-D von Nikon folgen. Ebenso sind noch beispielsweise Capture One und das Silkypix Developer Studio zu nennen. Letztgenannte Software ist im Frühjahr 2016 in der Version sieben erschienen und wird in Deutschland vom Franzis Verlag vertrieben. Die „Pro“-Version des RAW-Bearbeitungsprogramms nehmen wir in diesem Praxistest unter die Lupe

Update: Adobe Lightroom 6.6.1, 2015.6.1 und Camera RAW 9.6.1

Neben der Unterstützung der FujiFilm X-T2 gibt es zahlreiche Fehlerverbesserungen

Von Adobe wurden wieder einmal neue Versionen der Bildverarbeitungsprogramme Adobe Photoshop Lightroom 6 und CC sowie des RAW-Konverters von Photoshop, Camera RAW, herausgegeben. Die Updates beheben vor allem Probleme, mit der FujiFilm X-T2 findet sich nur eine Kamera unter den neu unterstützten Modellen. Da jene allerdings erst ab September 2016 im Fachhandel erhältlich sein soll, wäre das Update aus diesem Grund nicht unbedingt sofort notwendig.

Sony Cyber-shot RX100 III und Canon EOS 750D im Duell (Teil 3)

Teil 3 von 3: High-End-Kompaktkamera gegen Einsteiger-Spiegelreflexkamera


Links sehen Sie die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III, rechts die Canon EOS 750D.

Nachdem wir im zweiten Teil unseres Vergleichstests der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III und der Canon EOS 750D einen Blick auf die Objektive, die Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit geworfen haben, schauen wir uns in diesem Teil die Funktionen sowie Features, die Videoaufnahme, die Erweiterbarkeit und die Schnittstellen an.

dkamera feiert heute seinen zehnten Geburtstag

Das Internetangebot von dkamera startete vor genau zehn Jahren

Vor genau zehn Jahren - am 19.08.2006 - wurde das Internetangebot von dkamera.de gestartet. In dieser Zeit hat unser hauseigenes dkamera.de-Digitalkamera-Testlabor ganze 401 Kamera-Einzeltestberichte veröffentlicht. Drei weitere Testberichte sind zudem gerade in Arbeit: Hierbei handelt es sich um Einzeltests der brandneuen Sony Cyber-shot RX10 Mark III, zur Sony Alpha 68 und zur Nikon Coolpix B500.

Zweites FE-Objektiv mit AF: Samyang 14mm F2,8 ED AS IF UMC

Vollformat-taugliche Festbrennweite mit Metallgehäuse

Als letztes Objektiv der Summer Blockbusters hat Samyang das 14mm F2,8 ED AS IF UMC vorgestellt. Genau genommen erfolgte die erste Ankündigung zu diesem Objektiv zwar schon im Mai 2016, erst jetzt sind aber alle technischen Daten bekannt. Die Festbrennweite für Sony-Kameras mit FE- oder E-Bajonett erlaubt als zweites Modell von Samyang die automatische Fokussierung.

Nikon kündigt zwei neue Telezoomobjektive an

AF-P DX Nikkor 70-300 mm F4,5-6,3G ED VR und AF-P DX Nikkor 70-300 mm F4,5-6,3G ED

Parallel zur Vorstellung der neuen Einsteiger-DSLR Nikon D3400 hat Nikon mit dem AF-P DX Nikkor 70-300 mm F4,5-6,3G ED VR und dem AF-P DX Nikkor 70-300 mm F4,5-6,3G ED zwei weitere Objektive mit dem sogenannten AF-P-Schrittmotor angekündigt. Dieser wurde zum ersten Mal bei den im Januar dieses Jahres präsentierten Kitobjektiven AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G VR und 18-55mm F3,5-5,6G eingesetzt und soll eine besonders leise sowie schnelle Scharfstellung ermöglichen.

Neue Einsteiger-Spiegelreflexkamera: Nikon D3400

24 Megapixel DX-Sensor, AF mit 11 Messfeldern, 5 Bilder/Sekunde, 1080p60-Video, SnapBridge

Nikon stellt mit der D3400​ das Nachfolgemodell der Anfang 2014 angekündigten Nikon D3300 (Testbericht) vor. Die Spiegelreflexkamera der Einsteigerklasse unterscheidet sich von ihrem Vorgängermodell nur in wenigen Punkten, unter anderem ist die SnapBridge-Technologie zur drahtlosen Datenübertragung hinzugekommen. Verzichten müssen die zukünftigen Besitzer der D3400 dagegen auf eine Bildsensorreinigung in der Kamera sowie einen Mikrofonanschluss.

Sony Cyber-shot RX100 III und Canon EOS 750D im Duell (Teil 2)

Teil 2 von 3: High-End-Kompaktkamera gegen Einsteiger-Spiegelreflexkamera


Links sehen Sie die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III, rechts die Canon EOS 750D.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Sony Cyber-shot DSC-RX100 III und der Canon EOS 750D die Abmessungen, die Bedienung und die Bildqualität unter die Lupe genommen haben, gehen wir im zweiten Teil auf die Objektive, die Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit ein.

Verzeichnungsfreies Ultraweitwinkel: Laowa 12mm F2,8 Zero-D

Das Objektiv wird aktuell über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter angeboten

Venus Optics hat mit dem Laowa 12mm F2,8 Zero-D ein neues Objektiv angekündigt. Dieses lässt sich aktuell allerdings noch nicht erwerben, sondern muss über die Crowdfunding Plattform Kickstarter gefördert werden. Das Laowa 12mm F2,8 Zero-D soll – wie der Namenszusatz „Zero-D“ bereits anzeigt – trotz Ultraweitwinkelbrennweite von 12mm nahezu keine Verzerrungen aufweisen. Des Weiteren bewirbt der Hersteller Venus Optics das Laowa 12mm F2,8 Zero-D als lichtstärkstes Objektiv mit 12mm Brennweite, das an Vollformatkameras verwendet werden kann. Der Einsatz an Modellen mit kleineren Sensoren ist natürlich ebenso möglich.

Größeres Firmware-Update für die Leica Q

Die Firmware 2.0 sorgt für zahlreiche Verbesserungen wie eine längere Verschlusszeit

Leica stellt für seine Digitalkamera mit Vollformatsensor und fest verbautem Objektiv, die Q, ein Firmware-Update bereit, das zahlreiche Verbesserungen mit sich bringt. Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit, DNG-Bilder nicht nur zusammen mit JPEG-Aufnahmen bei der kombinierten Speicherung festzuhalten. Dies ließ sich bislang nicht realisieren.

Sony Cyber-shot RX100 III und Canon EOS 750D im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 3: High-End-Kompaktkamera gegen Einsteiger-Spiegelreflexkamera


Links sehen Sie die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III, rechts die Canon EOS 750D.

Wer als Fotograf höhere Ansprüche stellt, stößt bei Smartphones oder einfacheren Digitalkameras schnell an seine Grenzen. Sei es, weil die Bildqualität nicht gut genug ist, oder auch, weil nicht alle gewünschten Parameter verändert werden können. In früheren Zeiten hat man in diesem Fall in der Regel zu einer Spiegelreflexkamera gegriffen, etwas anderes kam für die meisten nicht infrage. Die stetige Entwicklung im Kompaktkamerasegment hat in den letzten Jahren allerdings immer leistungsfähigere Modelle hervorgebracht, die technisch einiges zu bieten haben. Wir haben uns daher für einen Vergleich einer besonders leistungsfähigen Kompaktkamera und einer preislich ähnlich positionierten Spiegelreflexkamera entschieden. Es treten an: die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III und die Canon EOS 750D. Letztere testen wir mit dem Kitobjektiv, da jenes keinen Aufpreis kostet und vermutlich von den meisten Besitzern der Kamera verwendet wird.

Nikon feiert 100 Millionen produzierte Objektive

Durch neu entwickelte Technologien werden immer bessere Objektivkonstruktionen möglich

Fast genau ein Jahr ist es her, als wir über die Produktion des 95-millionsten Nikkor-Objektivs berichtet haben. Nun feiert Nikon wieder und gibt bekannt, dass im Juni 2016 die Zahl der hergestellten Nikkor-Objektive die Marke von 100 Millionen überschritten hat. Canon hatte diese Stückzahl mit seinen EF-Objektiven vor etwas mehr als zwei Jahren erreicht.

Franzis Nature effects 8 im dkamera.de-Test

Bildbearbeitungssoftware zum Anwenden diverser Filtereffekte

Der Einsatz von Effektfiltern ist bei Fotos heutzutage gang und gäbe. Bereits viele Kameras besitzen integrierte Fotofilter, noch deutlich mehr lassen sich allerdings über die gängigen Softwarelösungen anwenden. Zudem gibt es Spezialprogramme, die nur dafür gedacht sind, Bilder mit Filtereffekten zu versehen. Wir haben uns Nature effects vom Franzis Verlag in der Version 8 näher angesehen.

Festbrennweite für Sony E: Samyang 50mm F1,4 AS IF UMC

Das Objektiv mit Autofokusunterstützung leuchtet den Vollformatsensor der Alpha-7-Kameras aus

Vor rund drei Monaten hat Samyang die Entwicklung von zwei Autofokus-Objektiven für Kameras mit Sony-E-Bajonett angekündigt. Jetzt sind die finalen Spezifikationen des Samyang 50mm F1,4 AS IF UMC sowie auch der Preis bekannt. Das Objektiv lässt sich an Kameras mit Vollformat- sowie APS-C-Sensoren einsetzen, an letzteren liegt die kleinbildäquivalente Brennweite bei 75mm.

Leica APO-Summicron 50mm F2 Asph. jetzt in Silber erhältlich

Das Objektiv besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 7.300 Euro

Leica hat bekannt gegeben, dass das Standardobjektiv für die M-Kameras APO-Summicron 50mm F2 Asph. jetzt auch in einer Silber eloxierten Ausführung erworben werden kann. Das bislang nur in Schwarz erhältliche Objektiv besitzt den identischen optischen Aufbau und gilt laut Leica als Referenz unter den Standardbrennweiten.

FujiFilm X70 Testbericht

16 Megapixel APS-C-Sensor, 28mm F2,8 Objektiv, 8,0 Bilder/Sek., 3,0" LCD, 1080p60-Video, WLAN

Kompakte Kameras mit Festbrennweite waren früher die einzige Möglichkeit, eine gute Bildqualität mit kleinen Abmessungen zu verbinden. Diese Zeiten haben sich mit der Vorstellung der 1,0 Zoll großen Bildwandler vor rund vier Jahren geändert. Wer noch größere Sensoren in „Hosentaschen“-Gehäusen unterbringen möchte, muss allerdings weiterhin zu Kameras mit Festbrennweiten greifen. Davon gibt es nicht unbedingt viele, FujiFilm hat den Markt zu Beginn des Jahres jedoch um die FujiFilm X70 (Datenblatt) ergänzt.

Neue Moose Peterson Rucksäcke von MindShift Gear vorgestellt

Die Kamerarucksäcke für Wildlife-Fotografen wurden überarbeitet

MindShift Gear hat angekündigt, dass die in Zusammenarbeit mit dem Wildlife-Fotografen Moose Peterson entwickelten Rucksäcke in neuen Versionen (= V2.0) auf den Markt kommen. Die ursprünglich vor allem für Wildlife- und Safari-Fotografen gedachten Rucksäcke werden in drei Ausführungen für unterschiedlich großes Equipment angeboten.

dkamera.de Grundlagenwissen: Objektivfehler

Schärfeabfall am Bildrand, Chromatische Aberrationen, Verzeichnung und weitere Fehler

Jedes optische System weist Fehler auf. Wie stark diese sichtbar werden, unterscheidet sich von Objektiv zu Objektiv sehr deutlich. Hier setzen die Objektivhersteller je nach Objektivtyp, Preisklasse und Größe unterschiedliche Prioritäten. Objektive der Profiklasse sind in aller Regel auf eine bestmögliche Bildqualität optimiert, bei Superzoomobjektiven soll eine größtmögliche Brennweite abgedeckt werden,  und bei Kompaktkameras kommt es in erster Linie natürlich auf die Größe an. Alle Wünsche kann ein Objektiv daher nie erfüllen.