Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Preview: Hands-On-Test des Sony FE 100mm F2,8 STF GM OSS

Unser erster Eindruck vom Porträtobjektiv mit besonderem Bokeh

Bei der Fotografie kommt es nicht nur auf die Schärfe der aufgenommenen Bilder an, der Look einer Aufnahme wird unter anderem auch von der Vorder- bzw. Hintergrundunschärfe bestimmt. Mittels dieser lässt sich das Hauptmotiv besonders gut vom restlichen Motiv abheben. Sony hat mit dem FE 100mm F2,8 STF GM OSS ein Objektiv vorgestellt, das sowohl mit einer hohen Bildschärfe als auch mit einem besonderen Bokeh überzeugen soll. Wir konnten die Festbrennweite, die zur besonders hochwertigen G-Master-Serie gehört, bereits einem Hands-On-Test unterziehen.

Neu: Sigma 14mm F1,8 DG HSM Art & 135mm F1,8 DG HSM Art

Lichtstarke Festbrennweiten für APS-C- und Vollformatkameras

Sigma hat zwei neue lichtstarke Festbrennweiten vorgestellt. Das Sigma 14mm F1,8 DG HSM Art ist ein Ultraweitwinkelobjektiv, das Sigma 135mm F1,8 DG HSM Art ein Teleobjektiv für unter anderem Porträtaufnahmen. Beide Objektive sind sowohl für APS-C- als auch Vollformatkameras geeignet und werden mit Canon EF-, Nikon F- sowie Sigma SA-Bajonett angeboten.

Preview: Hands-On-Test des Sony FE 85mm F1,8

Unser erster Eindruck vom Porträtobjektiv für spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor

Seit einiger Zeit arbeitet Sony beständig daran, das Portfolio für seine spiegellosen Alpha-Kameras mit Vollformatsensoren immer weiter auszubauen. Kurz vor der japanischen Fotomesse CP+ war es nun wieder einmal so weit, zwei neue Objektive ergänzen das Angebot an FE-Objektiven. In diesem Hands-On-Test gehen wir auf die neue „Budget“-Porträtbrennweite Sony FE 85mm F1,8 ein.

Kompaktes Kitobjektiv: Canon EF-S 18-55mm F4-5,6 IS STM

Das 3x Zoom ist für Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensoren geeignet

Das Kitobjektiv stellt für die meisten Fotografie-Einsteiger das erste Objektiv dar. Dieses wird bei der Kamera mitgeliefert und kostet in der Regel nur einen kleinen Aufpreis. Canon hat mit dem EF-S 18-55mm F4-5,6 IS STM nun ein besonders kompaktes Modell für seine DSLRs mit APS-C-Sensoren vorgestellt. Mit Abmessungen von 6,7 x 6,2cm ist es rund 20 Prozent kleiner als das Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS STM (6,9 x 7,5cm). Gewicht lässt sich mit dem neuen Kitzoom dagegen nicht einsparen; es ist sogar noch etwas schwerer als das eben genannte Vorgängermodell (215g gegenüber 205g).

Sony stellt zwei neue Porträtobjektive für Alpha-7-Kameras vor

Sony FE 100 mm F2,8 STF GM OSS und Sony FE 85mm F1,8

Update: 08.02.2017, 16:00 Uhr: Sony hat die unverbindliche Preisempfehlung des Sony FE 100 mm F2,8 STF GM OSS von den zur Vorstellung genannten 2.000 Euro auf 1.849 Euro korrigiert.

07.02.2017, 18:00 Uhr: Sony baut das Objektivportfolio für seine spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor ein weiteres Mal aus und kündigt zwei Objektive an, die unter anderem besonders gut für die Aufnahme von Porträts geeignet sind. Das Sony FE 100 mm F2,8 STF GM OSS (SEL100F28GM) soll durch ein Apodisations-Element, welches für besonders weiche Unschärfebereiche sorgt, das beste Bokeh aller bisher erhältlichen Alpha-Objektive besitzen. Damit das Bokeh auch im abgeblendeten Zustand harmonisch ausfällt, kommen zudem elf abgerundete Blendenlamellen zum Einsatz.

Tamron kündigt das 10-24mm F3,5-4,5 Di II VC HLD an

Ultraweitwinkelobjektiv für Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor

Das Tamron 10-24mm F3,5-4,5 Di II VC HLD (Modell B023) ist das Nachfolgemodell des Tamron SP 10-24mm F3,5-4,5 Di II LD, verschiedene neue Technologien sollen unter anderem für bessere Bildergebnisse sorgen. Beispielsweise ist nun ein optischer VC-Bildstabilisator vorhanden, der Verwacklungen des Fotografen ausgleicht.

Überarbeitet: Tamron SP 70-200mm F2,8 Di VC USD G2

Lichtstarkes Telezoom für Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon

Tamron hat mit dem SP 70-200mm F2,8 Di VC USD G2 (Modell A025) das Nachfolgemodell des 2012 auf den Markt gebrachten Tamron SP 70-200mm F2,8 Di VC USD angekündigt. Das neue Telezoom soll neben einer verbesserten optischen Konstruktion auch einen leistungsfähigeren Bildstabilisator besitzen. Dieser kann laut Tamron Verwacklungen um bis zu fünf Blendenstufen ausgleichen und erlaubt den Betrieb in drei Modi.

Meike MK-6.5mm F2 Fisheye vorgestellt

Manuelles Fisheye-Objektiv für spiegellose Systemkameras mit APS-C- oder MFT-Sensor

Der chinesische Hersteller von Kamerazubehör und Objektiven Meike hat ein Fisheye-Objektiv für spiegellose Systemkameras angekündigt. Das für Kameramodelle mit APS-C-Sensoren (oder kleineren Bildwandlern) geeignete Meike MK-6.5mm F2 Fisheye deckt einen Bildwinkel von 190 Grad (diagonal, horizontal und vertikal) ab, mit einer Blendenöffnung von F2 fällt es dabei sehr lichtstark aus. Die Brennweite von 6,5mm ergibt an APS-C-Kameras etwa kleinbildäquivalente 10mm.

Erste drei Fujinon GF-Objektive für die GFX 50S final vorgestellt

Fujinon GF32-64mm F4 R LM WR, GF120mm F4 R LM OIS WR Macro und GF63mm F2,8 R WR

Parallel zur offiziellen Vorstellung seiner Mittelformatkamera GFX 50S​ hat FujiFilm drei Objektive mit dem neuen FujiFilm-G-Bajonett angekündigt. Alle drei Modelle sind gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt, kälteresistent und sollen für zukünftige Kameras mit bis zu 100 Megapixel ausgelegt sein. Zwei der drei neuen Modelle sind Festbrennweiten, bei einem handelt es sich um ein Zoomobjektiv.

Testbericht des Sony FE 24-70mm F2,8 GM

Profizoom von Sony mit durchgängiger Lichtstärke von F2,8

Jedes Kamerasystem, das unter professionellen Gesichtspunkten ernst genommen werden möchte, muss Zoomobjektive im Bereich von 24 bis 70mm sowie 70 bis 200mm mit einer Lichtstärke von F2,8 im Portfolio zu bieten haben. Bei Sony sah es in dieser Hinsicht bis zum Frühjahr 2016 schlecht aus, nur mit adaptierten Objektiven konnten die genannten Brennweiten mit durchgängig F2,8 genutzt werden. Diese Zeit ist allerdings vorbei, denn neben dem FE 70-200mm F2,8 GM ist ein weiteres Modell für 24 bis 70mm erschienen. Beide gehören zur neuen „G Master“-Objektivserie, die höchste Ansprüche erfüllen soll. Wir haben das Sony FE 24-70mm F2,8 GM einem Test unterzogen.

Neu: Panasonic Leica DG Elmarit 12-60mm F2,8-4 Power OIS

Abgedichtetes Standardzoom der Premiumklasse mit 24 bis 120mm KB-Brennweite

Zusammen mit seinem neuen Flaggschiff GH5 hat Panasonic ein weiteres Standardzoom vorgestellt. Dessen Entwicklung wurde bereits zur Photokina 2016 bekannt gegeben, aber jetzt erst wurden alle technischen Daten genannt. Mit dem 5-fach-Zoom lassen sich 24 bis 120mm KB-Brennweite abdecken, die Blendenöffnung liegt im Weitwinkel bei F2,8 und am Teleende bei F4. Abblenden kann man das Panasonic Leica DG Elmarit 12-60mm F2,8-4 Power OIS auf bis zu F22, die Blende besteht aus neun abgerundeten Lamellen.

Panasonic verbessert zwei seiner Teleobjektive

Lumix G Vario 100-300mm F4-5,6 II Power O.I.S. und G Vario 45-200mm F4-5,6 II Power O.I.S.

Mit dem Lumix G Vario 100-300mm F4-5,6 II Power O.I.S. und dem Lumix G Vario 45-200mm F4-5,6 II Power O.I.S. hat Panasonic zwei Neuauflagen bereits bekannter Objektive angekündigt. Beide erhalten ein leicht verändertes Objektivgehäuse, Abdichtungen gegen Staub sowie Spritzwasser und die Bildstabilisatoren werden für den kombinierten Einsatz mit den Bildstabilisatoren der Panasonic-Kameras (Dual I.S.-Technologie) fit gemacht.