Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Vergleich: Canon EOS 800D, Nikon D5600 und Pentax K-70 (Teil 3)

Teil 3 von 3: Spiegelreflexkameras der gehobenen Einsteiger- bzw. Mittelklasse mit Full-HD-Video


v.l.n.r.: Canon EOS 800D, Nikon D5600 und Pentax K-70.

Nachdem wir im zweiten Teil unseres Vergleichstests der Canon EOS 800D, der Nikon D5600 und der Pentax K-70 unter anderem das Objektivangebot und den Autofokus untersucht haben, gehen wir jetzt auf spezielle Funktionen sowie die Videoaufnahme ein. Anschließend ziehen wir ein Fazit.

Vergleich: Canon EOS 800D, Nikon D5600 und Pentax K-70 (Teil 2)

Teil 2 von 3: Spiegelreflexkameras der gehobenen Einsteiger- bzw. Mittelklasse mit Full-HD-Video


v.l.n.r.: Canon EOS 800D, Nikon D5600 und Pentax K-70.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Canon EOS 800D, der Nikon D5600 und der Pentax K-70 die Kameragehäuse und die Bildqualität verglichen haben, gehen wir jetzt auf das Objektivangebot, die Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit ein.

Vergleich: Canon EOS 800D, Nikon D5600 und Pentax K-70 (Teil 1)

Teil 1 von 3: Spiegelreflexkameras der gehobenen Einsteiger- bzw. Mittelklasse mit Full-HD-Video


v.l.n.r.: Canon EOS 800D, Nikon D5600 und Pentax K-70.

Spiegelreflexkameras gehören nach wie vor zu den am häufigsten verkauften Systemkameras, die meisten Modelle sind dabei Kameras der Einsteiger- und Mittelklasse. Diese überzeugen mit einigen Funktionen, sind für viele Personen aber trotzdem noch bezahlbar. Wir haben uns mit der Canon EOS 800D, der Nikon D5600 sowie der Pentax K-70 drei Spiegelreflexkameras der gehobenen Einsteiger- bzw. Mittelklasse ins Testlabor geholt und vergleichen sie in folgendem Test.

Olympus TOUGH TG-5 vs. Nikon Coolpix W300 im Duell (Teil 3)

Teil 3 von 3: Outdoorkameras mit wasserdichtem und stoßgeschütztem Gehäuse


Links sehen Sie die Olympus TOUGH TG-5, rechts die Nikon Coolpix W300.

Im dritten und letzten Teil schauen wir uns die Videofunktion und die Erweiterbarkeit sowie die Schnittstellen an. Zudem fassen wir alle Punkte noch einmal zusammen und ziehen ein Fazit. Im zweiten Teil unseres Vergleichstests der Olympus TOUGH TG-5 und der Nikon Coolpix W300 haben wir unter anderem spezielle Funktionen und Features verglichen.

Olympus TOUGH TG-5 vs. Nikon Coolpix W300 im Duell (Teil 2)

Teil 2 von 3: Outdoorkameras mit wasserdichtem und stoßgeschütztem Gehäuse


Links sehen Sie die Olympus TOUGH TG-5, rechts die Nikon Coolpix W300.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichs der Olympus TOUGH TG-5 und der Nikon Coolpix W300 einen Blick auf die Bedienung und die Bildqualität geworfen haben, gehen wir nun auf die Objektive, die Bildkontrolle, die Arbeitsgeschwindigkeit und die Funktionen sowie Features ein.

Olympus TOUGH TG-5 vs. Nikon Coolpix W300 im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 3: Outdoorkameras mit wasserdichtem und stoßgeschütztem Gehäuse


Links sehen Sie die Olympus TOUGH TG-5, rechts die Nikon Coolpix W300.

Outdoorkameras setzen sich von „gewöhnlichen“ Kompaktkameras durch robuste und abgedichtete Kameragehäuse ab. Dadurch lassen sie sich in allen Situationen, wie zum Beispiel unter Wasser, einsetzen. Wir haben uns mit der Olympus TOUGH TG-5 und der Nikon Coolpix W300 zwei Modelle dieser „Spezies“ ins Testlabor geholt. Im folgenden Vergleichstest gehen wir unter anderem auf deren Unterschiede ein.

Canon EOS 80D und EOS 77D im Duell (Teil 3)

Teil 3 von 3: "Zweistellige" Spiegelreflexkameras von Canon mit APS-C-Sensor


Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS 77D.

Nachdem wir im vorangegangenen zweiten Teil unseres Tests der Canon EOS 80D und der Canon EOS 77D unter anderem den Autofokus und die Geschwindigkeit verglichen haben, prüfen wir in diesem letzten Teil weitere Funktionen, die Videoaufnahme und die Erweiterbarkeit.

Canon EOS 80D und EOS 77D im Duell (Teil 2)

Teil 2 von 3: "Zweistellige" Spiegelreflexkameras von Canon mit APS-C-Sensor


Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS 77D.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Canon EOS 80D und der Canon EOS 77D die Abmessungen, die Bedienung und die Bildqualität unter die Lupe genommen haben, gehen wir nun auf das Objektivangebot, die Bildkontrolle, die Geschwindigkeit und den Autofokus ein.

Canon EOS 80D und EOS 77D im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 3: "Zweistellige" Spiegelreflexkameras von Canon mit APS-C-Sensor


Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS 77D.

Mit der EOS 77D hat Canon im Frühling 2017 eine neue Spiegelreflexkamera der „zweistelligen“ Serie vorgestellt. Sie gleicht der EOS 800D in weiten Teilen, verfügt im Gegensatz zu dieser aber unter anderem über ein zusätzliches Kontrolldisplay auf der Oberseite und ein Einstellrad auf der Rückseite. Zwei Features, die man von höherklassigen Modellen kennt. Wir haben die EOS 77D und deren großes Schwestermodell, die EOS 80D, miteinander verglichen.

Canon EOS 77D und EOS 800D im Duell (Teil 2)

Teil 2 von 2: Vergleich von Canon DSLR-Kameras der gehobenen Einsteiger- bzw. Mittelklasse


Links sehen Sie die Canon EOS 77D, rechts die Canon EOS 800D.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Tests der Canon EOS 77D und der EOS 800D unter anderem die allgemeinen technischen Daten angesprochen und die Abmessungen der Gehäuse verglichen haben, gehen wir jetzt auf die verschiedenen Bedienelemente ein.

Canon EOS 77D und EOS 800D im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 2: Vergleich von Canon DSLR-Kameras der gehobenen Einsteiger- bzw. Mittelklasse


Links sehen Sie die Canon EOS 77D, rechts die Canon EOS 800D.

Mit der EOS 77D und der EOS 800D bietet Canon zwei Kameramodelle der gehobenen Einsteiger- bzw. der Mittelklasse an, die in vielen Punkten identisch ausgestattet sind. Die Canon EOS 77D verfügt allerdings über zusätzliche Bedienelemente und ein Kontrolldisplay auf der Oberseite. Statt die Kamera wie üblich bei Einsteigermodellen mit einer „dreistelligen“ Bezeichnung zu benennen, hat Canon bei der EOS 77D daher eine „zweistellige“ gewählt. Wir vergleichen beide Modelle im folgenden Test.

Nikon D7500 und Canon EOS 80D im Duell (Teil 3)

Teil 3 von 3: Spiegelreflexkameras der gehobenen Klasse mit APS-C-Sensor


Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Nikon D7500.

Nachdem wir im zweiten Teil unseres Tests der Nikon D7500 und der Canon EOS 80D unter anderem das Objektivangebot, die Arbeitsgeschwindigkeit und den Autofokus unter die Lupe genommen haben, gehen wir in diesem letzten Teil auf weitere Funktionen und Features, die Videoaufnahme sowie die Erweiterbarkeit ein.