Zur Übersicht Die Kamera

Nikon Coolpix A900 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Mit der Coolpix A900 (Datenblatt) bietet Nikon eine Digitalkamera der Kompaktklasse mit einem besonders großen Brennweitenbereich an. Das 35-fach-Zoom deckt stattliche 24 bis 840mm KB-Brennweite ab, die größte Blendenöffnung muss wegen der kompakten Abmessungen der Kamera mit F3,4 bis F6,9 natürlich klein ausfallen. Damit Aufnahmen auch bei längeren Belichtungszeiten sowie längeren Brennweiten nicht verwackelt werden, befindet sich ein optischer VR-Bildstabilisator mit an Bord. Die Bildaufnahmen übernimmt bei der Nikon Coolpix A900 ein 20,2 Megapixel auflösender CMOS-Sensor mit rückwärtiger Belichtung, dieser gehört zur 1/2,3-Zoll-Klasse.

Nikon Coolpix A900 Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Die ISO-Wahl ist zwischen ISO 80 und ISO 3.200 möglich, die Sensorempfindlichkeit wird auf Wunsch auch von der Kamera eingestellt. Im Serienbildmodus speichert die A900 bis zu 11,3 Bilder pro Sekunde für sieben Fotos in Serie. Zur Fokussierung nutzt die Kompaktkamera einen Kontrast-AF mit bis zu 99 Messfeldern, mit einer Naheinstellgrenze von nur 1cm kann man auch sehr nahe Motive scharfstellen.

Die Nikon Coolpix A900 ist das Spitzenmodell von Nikon in der Kompaktklasse:

Zur Bildkontrolle steht ein 3,0 Zoll in der Diagonalen messendes Display mit einer Auflösung von 921.000 Subpixel zur Verfügung. Es lässt sich um fast 90 Grad nach unten und bis zu 180 Grad nach oben schwenken.

Die Videofunktion der Nikon Coolpix A900 (Technik) befindet sich mit der 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) auf dem aktuellen Stand, bis zu 30 Vollbilder pro Sekunde lassen sich hierbei aufzeichnen. In Full-HD-Auflösung wird die doppelte Bildrate angeboten.

Die Kamera sowie das mitgelieferte Zubehör:

Die Belichtungssteuerung erlaubt die Digitalkamera über die PSAM-Modi, verschiedene Automatiken und Szenenmodi nehmen einem zudem alle Arbeit ab. Die drahtlose Datenübertragung erfolgt per SnapBridge-Technologie, die kombiniert WLAN, NFC und Bluetooth kombiniert.

Hauptmerkmale der Nikon Coolpix A900

Es folgen die technischen Besonderheiten der Nikon Coolpix A900 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 20,2 Megapixel
  • Maximale Bildauflösung: 5.184 x 3.888 Bildpunkte
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 1/2,3 Zoll
  • Bild-Format: JPEG
  • Video-Auflösung: 3.840 x 2.160 Bildpunkte
  • Video-Frequenz: 30 Vollbilder pro Sekunde
  • Video-Aufnahme: 2160p30
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: 1.050 mAh, reicht für 270 Bilder nach CIPA
  • Zoom optisch / digital: 35,0fach / 4,0fach
  • Brennweite (KB): 24mm bis 840mm
  • Blende (w/t): 3,4 / 6,9
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 921.000 Bildpunkte
  • ISO Empfindlichkeit: 80, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200
  • Monitor klappbar
  • Gewicht: 299g (betriebsbereit)
Die Nikon Coolpix A900 kaufen*:

Amazon Preis:
nur 342,00 €*
bei
Weitere Preise:
nur 319,00 €*
bei
nur 319,00 €*
bei
nur 329,90 €*
bei
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Die Bildschärfe ist wirklich nicht ...

Die Bildschärfe ist wirklich nicht beeindruckend. Vergleiche ich die A900 z.B. mit der Sony HX90 zeigt sich gnadenlos der Unterschied beim dkamera.de Test Seite 6 (Bildqualität). Zwar ist die HX90 ca. 40 EUR teurer, hat aber noch einen elektronischen Sucher dazu.

wie macht man denn ein ...

wie macht man denn ein selfie mit einem blitz, wenn das display / der bildschirm nach oben ( und nicht zur seite) geklappt werden muss!?!? sehr,sehr schlechte lösung für teures geld, hier ging die entwicklung wohl zurück!!!! ???

Wie verhält es sich denn ...

Wie verhält es sich denn mit dem Stromverbrauch beim geotaggen-only, ohne Upload zum Handy? Und das Nikon keine Intervallaufnahme mitliefert, ist ja arm. Das konnte die S9900 doch schon :-/ Ich kann mir nicht helfen, aber alles in allem scheint das nur eine Abmelkmaschine zu sein im Vergleich zur S9900. Die hatte wenigstens noch gps, built-in maps, Intervallaufnahme, auch einen korrekten Zoom und sehr schöne Bilder (im Rahmen aller Schönwetterkameras) und sogar einen drehbaren Monitor, statt nur hoch und runter. Wo ist denn nun der Mehrwert, abseits der 20MP, die letztlich nichts grossartiges bringen? Ich bin schockiert, dass die Kamera sogar noch mehr kostet, als seinerzeit die S9900 mit mehr Umfang!

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.