Neu: dkameraTV

Umfangreiche Videotestberichte zu aktuellen Digitalkameras.
Zum dkameraTV YouTube Kanal!

ANZEIGE

Ricoh CX3 Testbericht

Rückseitig belichteter CMOS-Sensor, 10,7x Zoom, 28mm Weitwinkel, 720p HD Video, 1cm Makro

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Es ist erst wenige Monate her, da brachte Ricoh mit der Ricoh CX2 (siehe auch unseren Testbericht zur Ricoh CX2) eine aktualisierte Variante der Superzoomkamera des Unternehmens heraus. Nun folgt mit der Ricoh CX3 ein weiteres neues Modell. Dabei unterscheidet die neue Digitalkamera von ihrem Vorgänger in erster Linie der neue, rückseitig belichtete CMOS Bildsensor gegenüber einem solchen in konventioneller Bauweise. Ob diese Veränderung eine deutliche Verbesserung der Bildqualität bedeutet, wie von Ricoh angekündigt, zeigt unser neuer dkamera Testbericht zur Ricoh CX3.

Abgesehen von dem neuen Sensor, der zudem eine leichte Auflösungssteigerung von neun auf zehn Megapixel bedeutet, halten sich die Veränderungen in Grenzen. Eine Folge des neuen Sensors ist die überarbeitete Videofunktion, die nun im 720p HD Format Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnimmt, die Ricoh CX2 konnte hier nur Videos in VGA erfassen. Auch im Fotomodus ist die Geschwindigkeit der Serienbilder hingegen gleich geblieben und beträgt - für eine Kompaktkamera - noch immer sehr gute 4,9 Bilder pro Sekunde (nach 26 Bildern in Folge verringert sich die Frequenz auf gute 3,4 Bilder pro Sekunde) bei voller Auflösung und bis zu 120 Bildern pro Sekunde im High-Speed-Modus, dort allerdings mit deutlich reduzierter Auflösung.

Bei der Rauschminderung soll durch die neuen, von der Ricoh GR Digital III (siehe auch unseren Testbericht zur Ricoh GR Digital III) übernommenen Algorithmen sowie einer selektiven Entrauschung unabhängig von der neuen Sensorart eine Verbesserung eingetreten sein. Gleich geblieben ist hingegen das Gehäuse mit einer Breite von 101,5mm, einer Höhe von 58,3mm und einer Tiefe von 29,4mm, und auch die unverbindliche Preisempfehlung der Digitalkamera liegt wie schon beim Vorgänger bei 349,00 Euro. Ob dieser Preis gerechtfertigt ist, und ob Ricoh die angekündigte, deutliche Verbesserung der Bildqualität erreichen konnte, zeigt unser ausführlicher dkamera Testbericht zur Ricoh CX3. (sas)

Links zum Artikel:

   

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.