ANZEIGE

Yongnuo YN 14mm F2,8 angekündigt

Ultraweitwinkelobjektiv für Vollformatkameras von Canon

Der vor allem für seine Blitzgeräte bekannte Hersteller Yongnuo tritt seit einiger Zeit auch als Objektivfertiger in Erscheinung. Nun wurde mit dem Yongnuo YN 14mm F2,8 ein Ultraweitwinkelobjektiv vorgestellt, das wie einige frühere Yongnuo-Modelle zumindest optisch stark an Objektive von Canon erinnert.

Der optische Aufbau des Yongnuo YN 14mm F2,8 weicht von der Konstruktion des Canon EF 14mm F2,8 L II USM jedoch ab. Statt 14 Linsen in elf Gruppen werden beim Yongnuo YN 14mm F2,8 zwölf Linsen in neun Gruppen verwendet.

Beim Ultraweitwinkelobjektiv für Kameras mit Vollformatsensoren (an APS-C-Modellen ergeben sich rund 22mm KB-Brennweite) kommen eine UD-, eine HR- und eine asphärische Linse zum Einsatz. Durch eine Multilayer-Vergütung soll unter anderem Streulicht minimiert werden.

Das Yongnuo YN 14mm F2,8 besitzt ein Bajonett aus Metall:

Die größte Blendenöffnung von F2,8 lässt sich über eine Blende mit sieben Lamellen auf bis zu F22 schließen. Für die automatische Fokussierung wird ein DC-Motor verwendet, die eingestellte Fokusentfernung lässt sich per Anzeige ablesen. Scharfstellen kann man mit dem Yongnuo YN 14mm F2,8 ab 20cm Abstand vom Motiv, der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:6,7. Das Aufspielen von Firmware-Updates ist beim 8,6 x 10,5cm großen und 780g schweren Ultraweitwinkelobjektiv per USB-Port möglich.

Der Preis und die Verfügbarkeit des Yongnuo YN 14mm F2,8 wurden noch nicht bekannt gegeben. Wie bei Yongnuo-Objektiven üblich, wird sich Ersterer jedoch deutlich unterhalb der Konkurrenz bewegen.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.