ANZEIGE

Zwei neue robuste SSDs für Fotografen vorgestellt

WD My Passport Wireless SSD und SanDisk Extreme Portable SSD

Die Datenmengen, die Fotografen oder auch Videofilmer mit neuen Kameras produzieren, werden durch stetig steigende Foto- und Videoauflösungen immer größer. Wer seine Aufnahmen unterwegs sichern möchte, stößt mit herkömmlichen Lösungen (Backup per Notebook oder Mobilgerät) daher schnell an die Grenzen des Möglichen. Western Digital und SanDisk, mittlerweile Teil des Western-Digital-Konzerns, haben daher zwei neue Festplattentypen für Fotografen angekündigt.

Die WD My Passport Wireless SSD erlaubt nicht nur den Einsatz an einem stationären Computer oder Notebook als herkömmliche externe Festplatte, Fotografen können Daten auch unterwegs ohne zusätzliche Geräte sichern. Dies funktioniert, da die WD My Passport Wireless SSD über einen eingebauten Akku mit bis zu zehn Stunden Einsatzzeit (6.700mAh) und zahlreiche Schnittstellen verfügt.

Neben einem per USB 3.0-Standard angebundenen SD-Kartenleser sind auch USB 3.0- und 2.0-Ports sowie ein WLAN-Modul mit an Bord. Darüber hinaus lassen sich laut Western Digital Bilder und Videos von einem per USB angeschlossenen Kartenleser auf den Speicher kopieren.

Die WD My Passport Wireless SSD besitzt u. a. einen Kartenslot für SD-Speicherkarten:

Der integrierte Akku kann zudem zur Stromversorgung externer Geräte verwendet werden. Zu den weiteren Features der WD My Passport Wireless SSD gehören eine kabellose Streamfunktion bis in 4K-Auflösung und die RAW-Vorschau per App. Die 13,5 x 13,5cm große externe SSD wird mit Kapazitäten von 250GB, 500GB, 1.000GB und 2.000GB angeboten, ein robustes Äußeres soll für den optimalen Schutz bei Outdoor-Einsätzen sorgen. Die Preise und die Verfügbarkeit für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.

Die SanDisk Extreme Portable SSD ist eine robuste externe Solid-State-Festplatte:

Wer keinen portablen Backupspeicher mit SD-Karten-Leser, WLAN und Akku, sondern einfach nur eine robuste Festplatte benötigt, kann zur SanDisk Extreme Portable SSD greifen. Diese misst 7,6 x 7,6 x 1,1cm und bringt 79g auf die Waage. Das Gehäuse ist nach IP55-Standard gegen Wasser und Staub geschützt, der Betrieb zwischen 0 und 45 Grad Celsius möglich. Durch die verbaute SSD ist die SanDisk Extreme Portable SSD schock- und vibrationsresistent, der Anschluss erfolgt per USB 3.1 Gen 2. Die maximale Datenrate der SSD liegt bei bis zu 550MB/s, sie wird mit Kapazitäten von 250GB, 500GB, 1.000GB und 2.000GB angeboten. Auch zur SanDisk Extreme Portable SSD sind weder die Preise noch die Verfügbarkeit bekannt.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.