So testet das dkamera Testlabor:

In unserem 100% unabhängigen, hauseigenen dkamera.de Testlabor werden regelmäßig aktuelle Digitalkameras nach einem von dkamera.de entwickelten, standardisierten Testverfahren unter stets gleichen Testbedingungen getestet. Alle von uns getesteten Digitalkameras werden von unseren Technikern nach bestem Wissensstand geprüft und die Bewertung der Kameras wird in keinem Fall von Dritten manipuliert oder beeinflusst. Da beispielsweise eine Spiegelreflex-Kamera nicht mit einer Kompaktkamera vergleichbar ist, erfolgt die dkamera.de Bewertung pro Kameratyp (Kompakt-, Bridge- oder Spiegelreflex-Kamera) separat. In unserer Testbericht-Übersichtstabelle können Sie nach Testdatum, nach der dkamera Wertung und dem aktuellen Preis und dem Kameranamen sortieren. Außerdem ist ein sortieren nach Kameratyp (Kompakt-, Bridge- oder Spiegelreflex-Kamera) über die grünen Tabs in der Übersichtstabelle möglich.

Um unsere Bewertung so übersichtlich, so aussagekräftig und so einheitlich wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie ein Schaubild erstellt, wie unser Testlabor Digitalkameras bewertet. Für eine bessere Nachvollziehbarkeit spiegeln alle Sternbewertungen im dkamera Urteil ab 09/2008 (in den Kategorien "Bildqualität", "Geschwindigkeit", "Funktionen", "Technik" und "Bedienung") die Prozentbewertung der entsprechenden Kamera wieder.

In der Kategorie "Bildqualität" bewerten wir:

Bildauflösung, Detailtreue, Farbtreue, das Rauschverhalten unterschiedlicher ISO Empfindlichkeiten bei guten und bei schlechteren Lichtverhältnissen (dkamera Bildqualitätsvergleich: Tag/Nacht), Verzeichnung, Weißabgleich, Moiré, Vignettierung, Eckenschärfe, Kompressionsgüte, chromatische Aberrationen, den subjektiven Bildeindruck und die Videobildqualität. Hauptaugenmerk legen wir in dieser Kategorie auf die resultierende Foto-Bildqualität.

In der Kategorie "Geschwindigkeit" bewerten wir:

Fokussierungsgeschwindigkeit, Serienbild- und Verarbeitungsgeschwindigkeit, Einschaltzeit bis zur Bereitschaft der Kamera, Auslöseverzögerung, Speichergeschwindigkeit (JPEG/RAW), Nachbearbeitungs- und Wiedergabegeschwindigkeit. Hauptaugenmerk legen wir in dieser Kategorie auf die Fokussierungsgeschwindigkeit, die Auslöseverzögerung und die Serienbild- bzw. die "Bild zu Bild"-Geschwindigkeit.

In der Kategorie "Funktionen" bewerten wir:

Fotografiermodi (Automatik, Halbautomatik, manuelle Belichtung - jeweils falls vorhanden), Motivprogramme, Sonderfunktionen (Histogramm-Anzeige, Gitternetzanzeige, Intervallfunktion, Digitale Wasserwaage, usw.), Einhaltung von Standards, Nachbearbeitungs- und Wiedergabefunktionen (Thumbnails, Diashow, Kalenderansicht und spezielle Sortierungsfunktionen, usw.). Hauptaugenmerk legen wir in dieser Kategorie auf mögliche Fotografiermodi, welche manuellen bzw. halbautomatischen Aufnahmemodi vorhanden sind (ob dem Benutzer der Kamera wichtige und tiefgehende Aufnahme-Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen). Weiterhin legen wir Wert auf zusätzliche Sonderfunktionen wie beispielsweise eine mögliche Histogramm-Anzeige bzw. sonstige Funktionen wie beispielsweise eine Intervallfunktion und eine automatische Belichtungsreihen-Funktion und ähnliche Funktionen.

In der Kategorie "Technik" bewerten wir:

Display, optischer Sucher, Blitzleistung, Optik (optisches Zoom, Brennweite, Lichtstärke), optischer Bildstabilisator, Fokus, Makro, Videofunktionen, Tonqualität, Sonderfunktionen (Display drehbar, Blitzschuh, GPS, WLAN, usw.), TV Ausgabe, Schnittstellen und die Akkuleistung. Hauptaugenmerk legen wir in dieser Kategorie auf die Displayqualität, den optischen bzw. elektronischen Sucher (falls vorhanden), die Optik, den Bildstabilisator, die Genauigkeit des automatischen Fokus, den Makromodus und den vorhandenen Sonderfunktionen wie Blitzschuh, drehbares/schwenkbares Display, GPS, WLAN, das Vorhandensein eines HDMI Anschlusses, usw.

In der Kategorie "Bedienung" bewerten wir:

Handhabung, Bedienkonzept, Menüführung, Größe und Gewicht, Bedienelementgüte, Kratzempfindlichkeit, Schmutzempfindlichkeit, Verarbeitungsqualität, Schnittstellengüte und das Design. Hauptaugenmerk legen wir in dieser Kategorie auf das Bedienkonzept, die Handhabung, die physikalischen Eigenschaften der Kamera und die Verarbeitungsqualität.

Alle Kategorien "Bildqualität", "Geschwindigkeit", "Funktionen", "Technik" und "Bedienung" fließen zu jeweils 20% in die Gesamtwertung bzw. die Gesamtprozent-Bewertung der Kamera ein. Dabei besinnen wir uns, wie oben beschrieben, je Kategorie auf die wirklich wichtigen Faktoren der entsprechenden Kategorie, so dass eine aussagekräftige und vergleichbare Bewertung jeder von uns getesteten Digitalkamera möglich wird.

Eine Kamera erhält bei einer bestimmten Prozentbewertung das entsprechende Urteil:
„sehr gut“ von 100 bis 92%
„gut“ von 91 bis 81%
„befriedigend“ von 80 bis 67%
„ausreichend“ von 66 bis 50%
„mangelhaft“ von 49 bis 30%
„ungenügend“ von 29 bis 0%

Hat eine Kamera beispielsweise eine Bewertung von 80,50% erhalten, wird zunächst ganzzahlig gerundet (in diesem Beispiel auf 81%) und anschließend das dkamera Urteil vergeben (in diesem Beispiel erhält die Kamera gerade noch das Urteil "gut").

Hat eine Kamera in ihrer Klasse überzeugt, erhält sie den dkamera Kauftipp:
Anstelle des dkamera Kauftipps kann auch ein dkamera Preistipp vergeben werden. Der dkamera Preistipp wird nur vergeben, wenn die Qualität der Kamera entsprechend gut ist und dabei ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis gewahrt wird. Der dkamera Kauftipp bzw. der dkamera Preistipp spiegelt die Prozentbewertung der Kamera in Sternen wieder.

Die dkamera Sonderauszeichnung hebt eine besondere Eigenschaft einer Kamera hervor:
Die dkamera Sonderauszeichnung kann eine herausragende Eigenschaft einer Kamera durch eine Sonderauszeichnung (wie zum Beispiel "Technik-Tipp", "Video-Tipp", "Innovation 2009", "Allround-Tipp", "Outdoor-Tipp", "Highspeed-Tipp", "Ultrazoom-Rekord", "Innovation Bildsensor", usw.) bewerten. Für eine Kamera kann auch nur eine Sonderauszeichnung ohne einem dkamera Kauftipp bzw. Preistipp vergeben werden.

Zur Vereinheitlichung und zur besseren Nachvollziehbarkeit spiegeln alle Sternbewertungen im dkamera Urteil ab 09/2008 (in den Kategorien "Bildqualität", "Geschwindigkeit", "Funktionen", "Technik" und "Bedienung") die Prozentbewertung der entsprechenden Kamera wieder. Beispiel:


Alle Kameras, die dkamera seit 09/2008 getestet hat und noch testen wird wurden und werden einheitlich bewertet, alle Kamerabewertungen früherer dkamera Testberichte vor 09/2008 sind nicht mit den Testberichten ab 09/2008 direkt vergleichbar, da diese auf einem früheren Bewertungssystem basieren. Alle Testberichte vor 09/2008 sind aber natürlich untereinander vergleichbar.

Der dkamera Bildqualitätsvergleich:

Hier am Beispiel der Vollformat Spiegelreflex-Digitalkamera Nikon D700:
(Beispielausschnitte der Vollformat Spiegelreflex-Digitalkamera Nikon D700:

Update 10.04.2010:
Der dkamera.de Bildqualitätstest wurde angepasst. Mehr dazu erfahren Sie über diesen Link.

Wir legen extrem großen Wert auf Genauigkeit und auf repräsentative Aussagen. Durch die vielen getesteten Kameras konnten wir unseren Testlauf in den vergangenen Jahren seit 2006 bis heute noch weiter verfeinern und verbessern, womit unsere Testberichte nun nach weit über 65 Digitalkamera-Tests sehr ausgereift und aussagekräftig sind. Im dkamera Testlabor herrschen immer gleiche Aufnahmebedingungen. Testobjekte und das dkamera ISO Bildqualitäts-Vergleichs-Szenario (siehe Abbildung und Bild-Ausschnitte oben) werden immer aus dem gleichen Aufnahmewinkel bei stets identischen Lichtverhältnissen aufgenommen. Aufnahmen erstellen wir immer in der höchsten Qualitätsstufe bei voller Bildauflösung. Für Aufnahmen mit Stativ wird im dkamera Testlabor immer der optische Bildstabilisator deaktiviert, da dieser bei Aufnahmen mit Stativ teilweise die Bildqualität negativ beeinflussen kann. Vor jeder Aufnahme werden alle Aufnahmeeinstellungen, die Aufnahmebedingungen, die Sauberkeit des Objektivs und viele weitere Punkte wie die Aktualität der Firmware penibel genau geprüft.

Testbericht Seite 5: Geschwindigkeit : Der dkamera Geschwindigkeitstest: Dabei wird immer der Serienbildmodus getestet, der bei voller Bildqualität und bei voller Bildauflösung möglich ist. Getestet wird immer unter besten Aufnahmebedingungen und guter Helligkeit (Belichtungszeit pro Aufnahme ca. 1/500 Sekunde). Bietet eine Digitalkamera auch die Aufnahme im RAW Bildformat, so wird die Geschwindigkeitsmessung im Serienbildmodus nur im RAW Bildformat und ebenfalls (falls vorhanden) im parallelen JPEG + RAW und ebenfalls im JPEG Bildformat durchgeführt.

Testbericht Seite 7: Bildstabilisator : Der Wirkungsgrad des optischen Bildstabilisators: Wir testen den optischen Bildstabilisator bei jeder Digitalkamera bei voller optischer Zoomleistung, maximaler Auflösung und maximaler Bildqualitätsstufe. Dabei gilt: jede Aufnahme wird Freihand aufgenommen. Sollte eine Kamera über keinen optischen Bildstabilisator verfügen, so entfällt die Bildstabilisator-Seite des entsprechenden Tests.

Testbericht Seite 10: Beispielaufnahmen jeder getesteten Digitalkamera: wir präsentieren mit jeder von uns getesteten Digitalkamera 100% unveränderte JPEG und/oder RAW Aufnahmen direkt von der jeweiligen Kamera. Evtl. RAW Aufnahmen wurden entwickelt und als JPEG mit Qualitätseinstellung "maximal" gespeichert und stehen hier ebenfalls zum Download in voller Auflösung bereit. Alle Bilder werden ansonsten weder bearbeitet noch gedreht, um Ihnen möglichst unveränderte Beispielbilder bieten zu können. Die Beispiel-Fotos werden Freihand und wenn möglich mit zugeschaltetem Bildstabilisator (wenn vorhanden) aufgenommen. Wir legen Wert auf möglichst verschiedenartige Testbilder bei verschiedenen Blenden-, Belichtungszeit-, ISO-Einstellungen und bei verschiedenen Brennweiten (jeweils wenn möglich). Aufgrund von Besucherwünschen nehmen wir zu jeder Kamera auch Beispielaufnahmen bei weniger guten Lichtverhältnissen auf. Bei den meisten unserer getesteten Kameras finden Sie auf der Beispielaufnahmen-Testberichtseite auch ein Beispielvideo. Beim Beispielvideo gilt: das Video wird Freihand und wenn möglich mit zugeschaltetem Bildstabilisator (wenn vorhanden) aufgenommen. Während des Videos wird, wenn möglich, optisch gezoom.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dkamera.de weiterempfehlen. Wir werden weiterhin unserer Linie treu bleiben und höchstqualitative Testberichte erstellen und auf www.dkamera.de veröffentlichen.

Ihr dkamera Team