Zur Übersicht Die Kamera

Canon EOS 5D Mark II Einleitung Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Fazit

ANZEIGE



Das dkamera Testlabor hat die digitale Vollformat Spiegelreflex-Kamera Canon EOS 5D Mark II mit dem Canon EF 24-70mm F2,8 L USM Macro Objektiv getestet. Im dkamera ISO-Bilqualitätsvergleich können Sie zudem Ausschnitte des Canon EF 24-105mm F4,0 L IS USM Macro Kit-Objektivs wählen und die Ausschnitte direkt mit dem 24-70mm Objektiv oder mit anderen Kameras der gleichen Kategorie wie der Nikon D700 oder der Sony Alpha 900 oder einer beliebigen anderen Kamerakategorie vergleichen. Derzeit können übrigens auf der Bildqualitäts-Vergleichsseite die Testzenario-Ausschnitte von 26 aktuellen Digitalkameras verglichen werden.

Die Canon EOS 5D Mark II hat einen 36,0 x 24,0mm großen CMOS Bildsensor, der Bilder im 3:2 Format mit 5.616 x 3.744 aufnehmen kann, was effektiv 21,0 Megapixel Auflösung entspricht. Die Canon EOS 5D Mark II kann natürlich im JPEG und im RAW Format aufzeichnen, darüber hinaus steht der neue Videoaufnahme-Modus bereit, der Filme in Full HD bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde im MOV Format (H.264, Linear PCM) aufnehmen kann. Wenn die erweiterte Empfindlichkeit aktiviert ist, kann die Kamera Fotos zwischen ISO 50 und ISO 25.600 aufzeichnen.

Vollständige Ankündigung zum Testbericht der Canon EOS 5D Mark II lesen

Canon EOS 5D Mark II Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Das 3,0 Zoll große Display löst mit 920.000 Pixel auf und bietet eine Live View Funktion mit Quick-, Kontrast- und Gesichts-Autofokus Scharfstellung. Der integrierte DIGIC IV Bildprozessor sorgt für die nötige Verarbeitungsgeschwindigkeit, wobei bei voller 21,0 Megapixel Auflösung im JPEG Format ganze 3,9 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden können - und dies bis die Speicherkarte voll ist.

Die Canon EOS 5D Mark II bezieht Ihre Energie aus einem 1.800 mAh starken Lithium Ionen Akku, welcher nach CIPA für 850 Fotos ausreichen soll und speichert auf Compact Flash (CF) Speicherkarten - vorzüglich mit UDMA Unterstützung.

Die Erwartungen an die Canon EOS 5D Mark II in Sachen Bildqualität, Geschwindigkeit, Handhabung und Praxistauglichkeit sind enorm. Wie gut die Kamera im Test tatsächlich abschneiden konnte, erfahren Sie in unserem neuen, kostenlosen Testbericht zur Canon EOS 5D Mark II.

Links zum Beitrag:
Weiter zum Testbericht der Canon EOS 5D Mark II Vollformat DSLR Kamera

Hauptmerkmale der Canon EOS 5D Mark II

Es folgen die technischen Besonderheiten der Canon EOS 5D Mark II und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 21,0 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 36,0x24,0mm
  • Serienbilder pro Sekunde: 3,9 Bilder pro Sekunde
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Speicherkarte: CF I, CF II, MD
  • Akkuleistung: 1.800 mAh, reicht für 850 Bilder nach CIPA
  • Objektiv-Bajonett: Canon EF
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 920.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: Spiegelreflex
  • Optischer Bildstabilisator: Nein (im Objektiv möglich: keine Angaben)
  • ISO Empfindlichkeit: 50, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
  • Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
  • Live View: Ja
Die Canon EOS 5D Mark II kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

vielleicht täusche ich mich, aber ...

vielleicht täusche ich mich, aber ich finde, die EOS 5d Mark II ist verhältnismässig langsam mir 3.9 B/s
Kommentare würden mich sehr interessieren...vielen Dank!

Du hast durchaus Recht! Im ...

Du hast durchaus Recht!
Im Vergleich zur D700 von Nikon oder auch zur 1Ds hat sie eine etwas "langsamere" Serienbildfolge.

Das rührt aus einem bestimmten Grund:
Die 5D (egal ob I oder II) ist für Profis eine "Zweitkamera". Die meisten benutzen sie zusammen mit einer 1Ds. Nur sehr wenige Fotografen (gute, die Bildfuzzis ausgenommen) stürzen sich mit einem Body in den Kampf, und wenn dann auch nicht mit einer 5D.

Der Triebmotor für Serienbilder und Sport ist und bleibt die 1D (Mk III oder IV). Und die wird als "graue Eminenz" im Pressedienst auch nicht von der neuen, eierlegenden Wollmilchsau, 5D II vertrieben.

Die 5D ist und bleibt, auch in der neuen Auflage, ein Werkzeug für Portrait und Reportage, aber definitiv NICHT für Sport oder andere Extrembeanspruchungen der Bildfolge.

Man kann das Thema natürlich auf und ab diskutieren, schlussendlich ist und bleibt sie keine Rennmaschine, das war schon die Mark I nicht...

Das war jetzt mein (subjektiver) Standpunkt, ich hoffe, dass sich noch ein paar Andere hier an der Diskussion beteiligen.

Gruß,
BePo

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.