Zur Übersicht Die Kamera

FujiFilm X-T1 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

FujiFilms spiegellose Systemkamera X-T1 ist zwischen der FujiFilm X-E2 (Testbericht) und dem Flaggschiff X-Pro1 angesiedelt. Bei den technischen Daten erinnert sie an eine verbesserte Version der X-E2, beim Aussehen und der Bedienung geht FujiFilm bei der X-T1 (Datenblatt) jedoch neue Wege. Dazu gehören sehr viele Einstellräder, ein jetzt mittig ausgerichteter Sucher und die Abdichtung gegen Staub und Spritzwasser. Im Inneren ist der X-Trans-CMOS-II-Sensor der X-E2 für die Bildaufnahme zuständig, 16 Megapixel löst dieser auf, 23,5 x 15,6mm groß sind seine Abmessungen.

Über Phasendetektionspixeln auf dem Sensor wird der Autofokus beim Scharfstellen unterstützt. Mit ISO 51.200 bietet die FujiFilm X-T1 die höchste Sensorempfindlichkeit innerhalb des X-Systems von FujiFilm, RAW-Aufnahmen sind allerdings nur bis ISO 6.400 möglich. Der Basis-ISO-Wert der X-T1 liegt bei ISO 200, mit der Low-Einstellung sind aber auch ISO 100 möglich.

Beim Display setzt FujiFilm auf ein 3,0 Zoll großes Modell mit einem Seitenverhältnis von 3:2 und einer Auflösung von 1,04 Millionen Subpixel. Dessen spezielle Konstruktion erlaubt zudem ein Klappen nach oben und nach unten. Der elektronische Sucher mit 2,36 Millionen Subpixel löst nicht nur hoch auf, er gibt 100 Prozent des Bildfeldes wieder und vergrößert 0,77-fach. Acht Bilder pro Sekunde kann die X-T1 festhalten, als kürzeste Belichtungszeit sind 1/4.000 Sekunde möglich.

Videoaufnahmen erfolgen in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 60 Vollbildern pro Sekunde und H.264-Codierung. Der Ton wird mit dem internen Stereomikrofon oder einem externen Mikrofon gespeichert und lässt sich pegeln.

Per WLAN lassen sich die Aufnahmen der FujiFilm X-T1 (Technik) drahtlos übertragen, über die „Camera Remote“-App kann die spiegellose Systemkamera aber auch gesteuert werden. 80 Dichtungen schützen die Digitalkamera vor Staub und Spritzwasser.

Im Kit bietet FujiFilm die X-T1 zusammen mit dem Fujinon XF 18-55mm F2,8-4 R LM OIS an, damit bringt sie 743g auf die Waage. Noch 2014 soll die X-T1 zudem mit dem ebenfalls abgedichteten XF 18-135mm F3,5-5,6 OIS auf den Markt kommen.

Hauptmerkmale der FujiFilm X-T1

Es folgen die technischen Besonderheiten der FujiFilm X-T1 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 16,0 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 23,6x15,6mm
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Video-Frequenz: 60 Vollbilder pro Sekunde
  • Video-Aufnahme: 1080p60 (Full-HD)
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: , reicht für 350 Bilder nach CIPA
  • Objektiv-Bajonett: X-Bajonett
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 1.040.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: elektronisch
  • ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600, 51200
  • Live View: Ja
  • Monitor klappbar
  • Staub und Spritzwasser geschützt: Ja
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Hallo, mit welchen Programm kann ...

Hallo, mit welchen Programm kann man denn die RAW mit dieser Terroristen-Endung öffnen? :D
Adobe Camara RAW 8.3 kann das nicht.
Die Testbilder sehen sehr scharf aus!

Es gibt in den Adobe ...

Es gibt in den Adobe Labs eine Beta-Version von Camera RAW 8.4. Das unterstützt die RAW-Files der X-T1: http://labs.adobe.com/downloads/cameraraw8-4.html

Ich benutze Aperture für Mac ...

Ich benutze Aperture für Mac OS X von Apple.

Die X-T1 soll zwischen E2 ...

Die X-T1 soll zwischen E2 und X-Pro1 angesiedelt sein? Die X-T1 ist wohl eher das neue Flaggschiff, ist sie doch in allen Belangen besser als die X-Pro1 und wesentlich teurer. :)

Wertes Test-Team! Ich würde mich ...

Wertes Test-Team!

Ich würde mich sehr freuen, könnte man das seit einiger Zeit am Markt befindliche Fujinon 16-55/2.8 bei der Fujifilm X-T1 als Objektiv für den Vergleich der Bildqualität auswählen ...
besonders reizvoll beim Vergleich mit der OLYMPUS OM-D E-M1 mit deren ZUKIO 12-40/2.8, insbesondere in Lo Lite Condis.

Liebe Grüße,
Der Mike

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.