Zur Übersicht Die Kamera

Nikon D3S Einleitung Bildstabilisator Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Fazit

ANZEIGE

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Heute präsentieren wir unseren Testbericht zur brandneuen digitalen Vollformat-Spiegelreflexkamera Nikon D3S (Markteinführung November 2009). Die Kamera bringt auf dem 36,0 x 23,9 großen CMOS Bildsensor effektiv 12,1 Megapixel unter und kann bei voller Auflösung bei einer Empfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 102.400 fotografieren. Bei voller Bildauflösung können im Serienbildmodus selbst bei JPEG+RAW Parallelspeicherung ganze 9,1 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet werden. Gespeichert wird auf zwei CompactFlash (CF) Speicherkarten (Trennung Aufnahmeformat RAW und JPEG oder Backup-Funktion), wobei wir die Nikon D3S mit den derzeit neuesten und schnellsten CF Speicherkarten aus dem Hause SanDisk, den Extreme Pro 90MB pro Sekunde UDMA 6 Karten, getestet haben. Wir haben die Nikon D3S mit dem Nikon AF-S NIKKOR 24-70mm F2,8 ED IF SWM Objektiv getestet, im dkamera Bildqualitätsvergleich und bei den Beispielaufnahmen finden Sie außerdem Aufnahmen mit dem Nikon AF-S Micro NIKKOR 60mm F2,8G ED IF SWM Objektiv.

Vollständige Ankündigung zum Testbericht der Nikon D3S lesen

Nikon D3S Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Die Bildsensorauflösung der Nikon D3S gleicht der von der Nikon D3 aus dem Jahre 2007 mit effektiv 12,1 Megapixel. Die Nikon D3S kann Videos bei 720p (1.280 x 720 Pixel und 24 Bilder pro Sekunde) aufzeichnen, gegenüber der Nikon D3 ist weiterhin ein Bildsensorreinigungssystem hinzugekommen. Staub- und Schmutzpartikel, die auf dem Tiefpassfilter haften, werden dabei durch Vibrationen in vier verschiedenen Frequenzen abgeschüttelt. Eine leise Auslösungsfunktion und eine digitale Wasserwaage bei Live View (künstlicher Horizont) steht ebenfalls zur Verfügung. Die Nikon D3S hat ein 3,0 Zoll großes Kameradisplay mit einer Auflösung von 920.000 Bildpunkten, die Kamera ist für garantierte 300.000 Auslösungen ausgelegt. Passend zum Videomodus bietet die Nikon D3S auch eine HDMI Schnittstelle. Wie gut die Nikon D3S im dkamera Testlabor abgeschnitten hat, lesen Sie in unserem neuen Testbericht zur Nikon D3S.

Hauptmerkmale der Nikon D3S

Es folgen die technischen Besonderheiten der Nikon D3S und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 12,1 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 36,0x23,9mm
  • Serienbilder pro Sekunde: 11,0 Bilder pro Sekunde
  • Bild-Format: JPEG, RAW, TIFF
  • Video-Auflösung: 1.280 x 720 Bildpunkte
  • Video-Frequenz: 24 Bilder pro Sekunde
  • Video-Format: AVI Motion JPEG
  • Speicherkarte: CF I, CF II, MD
  • Akkuleistung: 2.500 mAh, reicht für 4.200 Bilder nach CIPA
  • Schnittstellen: HDMI, Netzgerät, NTSC, PAL, USB
  • Objektiv-Bajonett: Nikon F
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 920.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: Spiegelreflex
  • Dioptrienausgleich:-3 bis +1 dpt
  • ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600, 51200, 102400
  • Belichtungskorrektur: +/-5 in 1/3 Stufen
  • Live View: Ja
  • Blitzschuh vorhanden: Ja
Die Nikon D3S kaufen*:
* Diese Affiliate-Links führen Sie zu Amazon- bzw. zu Drittanbieter-Angeboten bei Amazon.de, keine Garantie auf Verfügbarkeit, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Wie jemand einen Vergleichstest zwischen ...

Wie jemand einen Vergleichstest zwischen der D3X und der D3s mit 2 verschiedenen Objektiven durchführen kann (D3s 24-70 und D3X mit 14-24 Weitwinkel) und dann der D3s bessere Bildqualität bzw. Bildschärfe attestiert, ist weit hinter meinem logischen Verständnis. Die Kamera mit Weitwinkel steht immer schlechter da.
Ungleicher Test.

Bei ISO 12.800 entstehen machmal ...

Bei ISO 12.800 entstehen machmal zu dunkle Fotos? 12.800! Zu Zeiten der
Analogiefotografie war ISO 400 bereits ein extrem lichtempfindlicher Film. Die
Einsteiger-DSRF beginnen ab ca ISO 2000 zu rauschen. Die D3 kostet ungefähr das zehnfache der D 3000, aber die ISO 12.800 als Minuspunkt zu werten finde ich überflüssig.

Zunächst, vielen Dank für diese ...

Zunächst, vielen Dank für diese umfangreichen Informationen, Daten, Testfotos und Vergleichsbilder. Die D3 bzw. D700 zeigt bei uns jedoch bis Iso 1600 ein geringeres Rauschen als die D3s. Erst bei höheren IsoWerten gewinnt die D3s. Vor allem die Farbstabilität und die Dynamik sind auch bei sehr hohen Iso-Werten besser als bei dem Vorgäner, bzw. der D700. Insgesammt jedoch sind wir der Meinung, das das doppelt so hohe Preis wie für eine D700 nicht ganz gerechtfertigt ist. Der Umstieg lohnt sich von einer D3 zu einer D3s - so finden wir - noch nicht für diesen Preis. Evtl. wird die D4 den Umstieg rechtfertigen.

über die unzähligen Stärken der ...

über die unzähligen Stärken der D3s zu berichten, wäre eine Wiederholung. Einen Kritikpunkt muß ich aber anbringen-der Autofokus. Ja richtig-der Autofokus ist nur bei gutem licht zuverläßig und dann auch verdammt schnell. Aber selbst bei schwächerer Zimmebeleuchtung wollte meine D3s des öfteren nicht fokkusieren. Grund-das fehlende Hilfslicht. Mir ist klar, daß so ein Licht den arbeitenden Reporter (Papparazzi?) entlarvt aber.. wenn ich im entscheidenden Moment nicht scharfstellen kann ...
Ich helfe mir mit dem Einsatz einer SU800 deren IRLicht bis zu 10m reicht und auf diese Weise Aufnahmen selbst bei fast völliger Dunkelheit gelingen. Nur: warum nicht gleich die Hilfslichtkalotte a la D300/D700 einbauen (u.ev. abschaltbar machen?).

...ein toller Artikel, aber mittlerweile ...

...ein toller Artikel, aber mittlerweile frage ich mich wohin diese HIGH Iso Reise hingehen soll, denn 12800 finde ich unglaublich hoch. Mit einer analogen Hasselblad 503 fotografiert man in der Regel mit ISO 200 und es funktioniert ;) Aber ISO 12800 ermöglicht einfach eine ganz andere Art der Fotografie... Danke nochmal für Euren tollen Artikel

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.