Zur Übersicht Die Kamera

Panasonic Lumix DMC-TZ61 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Die Kompaktkameras der Travel Zoom-Serie von Panasonic sind bereits seit vielen Generationen am Markt vertreten und gehören ebenso zu den beliebtesten Digitalkameras der Reisezoom-Klasse. Nachdem Panasonic vor zwei Jahren die TZ31 und letztes Jahr die TZ41 vorgestellt hatte, wurde 2014 die Panasonic Lumix DMC-TZ61 (Datenblatt) auf den Markt gebracht.

Während sich Panasonic dieses Mal dafür entschieden hat die Auflösung des 1/2,3 Zoll großen Bildsensors mit 18 Megapixel nicht zu erhöhen, wurde vor allem der Zoombereich deutlich vergrößert. Der Vorgänger Panasonic Lumix DMC-TZ41 (Testbericht) besaß „nur“ ein 20-fach-Zoom, das Objektiv der Panasonic Lumix DMC-TZ61 kommt auf einen Zoomfaktor von 30. Damit lässt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 720mm abdecken. Die Lichtstärke des Leica DC Vario Elmar liegt bei F3,3 bis F6,4, ein optischer 5-Achsen-Bildstabilisator soll Verwacklungen minimieren.

Zum ersten Mal kommt bei einem Kameramodell der TZ-Serie ein elektronischer Sucher zum Einsatz. Dieser befindet sich links über dem Display und löst 201.000 Subpixel auf. Das Display der Panasonic Lumix DMC-TZ61 (Technik) ist 3,0 Zoll groß und stellt 920.000 Subpixel dar.

Die Videoaufnahme erfolgt in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 50 Vollbildern pro Sekunde, bei HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) lassen sich sogar 100 Vollbilder pro Sekunde festhalten. Der Ton wird in Stereo aufgezeichnet.

Neben einer Vollautomatik stehen als Fotoprogramme auch die Zeit- und Blendenvorwahl sowie ein manueller Belichtungsmodus zur Verfügung. Ebenso sind zwei Custom-Programme und mehrere Szenenmodi sowie Filtereffekte vorhanden. Die sehr gute Ausstattung der Kamera zeigt sich auch bei den Drahtlos-Technologien: Mit dem GPS-Empfänger lassen sich die Geokoordinaten der aufgenommenen Bilder speichern, kabellos können die Bilder unter anderem per WLAN zu einem Smartphone gesendet werden.

Die 239g schwere Reisezoomkamera nimmt Bilder auch im RAW-Format auf und verwendet zum Speichern der Aufnahmen SD-/SDHC- und SDXC-Speicherkarten.

Sehen Sie sich an dieser Stelle unseren Vergleichstestbericht zur Sony Cyber-shot DSC-HX60V​, Panasonic Lumix DMC-TZ61​ und Canon PowerShot SX700 HS an.

Hauptmerkmale der Panasonic Lumix DMC-TZ61

Es folgen die technischen Besonderheiten der Panasonic Lumix DMC-TZ61 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 18,0 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: MOS, 1/2,3 Zoll
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Video-Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: 1.250 mAh, reicht für 300 Bilder nach CIPA
  • Zoom optisch / digital: 30,0fach / 2,0fach
  • Brennweite (KB): 24mm bis 720mm
  • Blende (w/t): 3,3 / 6,4
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 920.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: elektronisch
  • ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400
  • Gewicht: 214g (ohne Akku und Speicherkarte)

Amazon Preis:
nur 254,90 €*
bei
Weitere Preise:
nur 246,00 €*
bei
nur 247,90 €*
bei
nur 248,00 €*
bei
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Wenn ich die erste Beispieldatei ...

Wenn ich die erste Beispieldatei mit der Stromschnelle unter "JPEG-RAW" als JPEG und als RAW herunterlade, muss ich feststellen, dass das RAW-Bild eine viel schlechtere Auflösung hat als das JPEG-Bild (man muss sich dazu nur ähnliche Bildausschnitte vergleichen). Das gleiche habe ich bei meinen eigenen Aufnahmen festgestellt, so dass ich die RAW-Aufnahmen nicht für Ausschnitte verwenden kann. Wie kann es sein, dass das JPEG-Bild eine höhere Auflösung hat als das gleichzeitig aufgenommene RAW-Bild?

Ich habe die Kamera ein ...

Ich habe die Kamera ein knappes Jahr gehabt. Obwohl ich damit pfleglich umgegangen bin habe ich nach kürzester Zeit schon Staub in den Linsen gehabt. Auch die Kunststoffummantellung ist an einer kleinen Stelle recht schnell abgegangen. Zum Glück wurde mir die Kamera in Japan direkt getauscht. Bei der getauschen Kamera hatte ich die gleichen Probleme. Ansonsten sind die Bilder und die Funktionen / Einstellungen top.

Modus-Auswahlrad unbrauchbar Was sich Pansonic ...

Modus-Auswahlrad unbrauchbar

Was sich Pansonic da gedacht hat, wissen nur deren "Designer": Das Einstellrad für die Moduswahl hat nur die Größer einer 1-Cent-Münze; darauf müssen 10(!) Symbole Platz finden, was diese zwangsläufig sehr klein ausfallen lässt. Aber jetzt kommt's: Panasonic hat sich in einem Anfall von Ignoranz entschlossen, diese Winzlinge in dunkelgrau auf schwarzem Grund zu drucken, natürlich ohne Prägung! Damit ist die Beschriftung (nicht nur für Brillenträger) lediglich bei voller Beleuchtung lesbar. Schon in leichter Schattenlage wird es mühsam, ab Einbruch der Dämmerung muss man erst nach einer geeigneten Lichtquelle Ausschau halten, um den Modus zu erkennen. Bis man die gefunden hat, ist es mit vielen Schnappschüssen auch schon vorbei.

Abgesehen davon, löst sich auch die Beschriftung der anderen Einstellknöpfe schnell ab, sie verblassen schon nach kurzer Benutzung der Kamera bis zum Verschwinden.

Die Produktfotos hier auf dkamera.de wurden (naturgemäß) unter optimalen Lichtbedingungen aufgenommen, sie geben die Wirklichkeit im Anwender-Alltag in keiner Weise treffend wider.

Dennoch an dieser Stelle vielen Dank für die zahlreichen, ausführlichen und guten Tests.

Leider gibt es noch immer ...

Leider gibt es noch immer kein Update, um die Videoaufzeichnung von 30 Minuten zu verlängern und dabei auch noch kein Betrieb über netzteilmöglich.

KEINE digitale Kamera kann offiziell ...

KEINE digitale Kamera kann offiziell die 29-Minuten-Grenze überschreiten. Das Problem ist eine steuerrechtliche Sache. Eine Videokamera wird anders besteuert als ein digitaler Fotoapparat. Ist für mich wie auch für Andere nicht so ganz nachvollziebar, aber eben deutsches Finanzrecht. Man findet die Begründung ausführlicher mit der "Google - Suchfunktion".

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.