ANZEIGE

Canon EOS 80D und EOS M5 im Duell (Teil 1)

Teil 1 von 3: Spiegelreflexkamera vs. spiegellose Systemkamera von Canon


Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS M5.

Die Spiegelreflexkameras der zweistelligen Serie von Canon sind trotz eines noch recht günstigen Preises mit einigen Profi-Features ausgestattet. Bis vor rund einem halben Jahr gab es bei den spiegellosen Canon-Kameras dazu keine äquivalenten Modelle, die zur Photokina 2016 vorgestellte EOS M5 soll dies allerdings ändern. Hier hat Canon unter anderem den Bildwandler der Canon EOS 80D mit Dual-Pixel-CMOS-AF verbaut. Grund genug für uns, beide Systemkameras zu vergleichen.

Zu unseren beiden Einzeltestberichten gelangen Sie über folgende Links:
Testbericht der Canon EOS 80D​
Testbericht der Canon EOS M5

Unterschiede der Kandidaten als Entscheidungshilfe beim Kauf:

Abmessungen/Verarbeitung/Bedienung:
Beginnen wollen wir mit den Abmessungen. Die Canon EOS M5 ist hier natürlich im Vorteil. Diese besitzt im Gegensatz zur Canon EOS 80D keinen Spiegelkasten und auch keinen optischen Sucher. Das Gehäuse kann dadurch wesentlich kleiner ausfallen. Die EOS 80D misst 13,9 x 10,5 x 7,9cm, die EOS M5 nur 11,6 x 8,9 x 6,1cm. Das Gewicht unterscheidet sich ebenfalls deutlich: Die EOS 80D bringt mit 730g rund 75 Prozent mehr auf die Waage als die EOS M5 mit 420g. Dies merkt man beim Tragen natürlich, die 80D wird wesentlich schneller zu einer „Last“. In der Hand sind beide Kameramodelle sicher festzuhalten, dafür sorgen jeweils die gummierten und ergonomisch geformten Griffe. Gut zu wissen: Der größer ausfallende Griff der 80D passt zu größeren Händen besser. Während der kleine Finger bei der EOS M5 in der Luft „hängt“, liegt er bei der 80D am Griff an. Vor allem bei schwereren Objektiven ist die 80D zweifellos komfortabler festzuhalten.

Das Kameragehäuse der EOS 80D fällt wesentlich größer als das der EOS M5 aus:

Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS M5.

Als Material setzt Canon bei den Gehäusen jeweils auf Kunststoff. Das fällt zwar recht solide aus, Magnesium wäre jedoch eine noch robustere Lösung gewesen. Absetzen kann sich die EOS 80D durch ihre Abdichtung gegen Staub und Spritzwasser, die EOS M5 muss ohne Dichtungen auskommen. Der Einsatz bei widrigeren Wetterbedingungen sollte somit ausschließlich mit der 80D erfolgen. Da alle bisher erschienenen EF-M-Objektive ebenfalls nicht wettergeschützt sind, würde für die M5 aber aktuell (Stand Februar 2017) sowieso kein kompaktes Objektiv mit Abdichtungen zur Verfügung stehen.

Die Kandidaten im Preisvergleich: 

 

Auch wenn beide Kameras grundsätzlich viele Tasten und Wählräder besitzen, gibt es hinsichtlich der Ausstattung Unterschiede. Die Kameramodelle weichen vor allem auf der rechten Oberseite deutlich voneinander ab. Die Canon EOS 80D verfügt hier über ein monochromes Kontrolldisplay, ein Einstellrad sowie sechs Tasten. Über Ersteres hat man die wichtigsten Parameter stets im Blick, mit den Tasten können einige Einstellungen direkt verändert werden.

Die rechten Oberseiten im Vergleich:

Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS M5.

Bei der EOS M5 befinden sich auf der rechten Oberseite nur zwei Tasten, dafür aber drei Einstellräder. Diese erlauben ebenfalls das schnelle Anpassen von mehreren Parametern (z. B. der Belichtungskorrektur und der Sensorempfindlichkeit), zur Kontrolle muss der Fotograf jedoch auf das Display oder durch den Sucher blicken. Beide Lösungen sind gelungen, ein Kontrolldisplay kann aber sicherlich zusätzliche Vorteile bieten.

Auf der linken Kameraschulter lässt sich dagegen keinerlei Unterschied feststellen, hier befindet sich jeweils das mit dem Ein-/Ausschalter kombinierte Programmwählrad. Wer es drehen möchte, muss davor dessen mittlere Taste zum Lösen der Verriegelung drücken.

Die Rückseite der Canon EOS 80D:

Canon EOS 80D.

Die Rückseite der Canon EOS M5:

Canon EOS M5.

Auf der Rückseite weichen die Bedienelemente wieder voneinander ab: Bei der Canon EOS 80D (Testbericht) ​ sind die Tasten oberhalb sowie rechts vom Display zu finden, bei der EOS M5 lediglich rechts davon. Des Weiteren besitzen beide Kameras ein rückseitiges Einstellrad, das sich auch drücken lässt. Nur bei der EOS M5 werden darüber auch Parameter direkt erreicht. Diese Funktion fehlt dem Einstellrad der 80D, dafür gibt es allerdings die Direktwahltasten auf der Oberseite.

Die Fn-Tasten-Optionen bei der Canon EOS 80D:

Canon EOS 80D.

Die Bedienelemente-Optionen bei der Canon EOS M5:

Canon EOS M5.

Hinsichtlich der frei konfigurierbaren Tasten liegt die Canon EOS M5 (Testbericht) ​ in Front, bei ihr lassen sich insgesamt sechs Tasten mit unterschiedlichen Funktionen belegen. Effektiv gesehen bleiben davon allerdings „nur“ fünf übrig, denn die Taste zur Videoaufnahme wird von vielen Nutzern kaum mit einer anderen Funktion belegt werden. Die EOS 80D hat insgesamt vier frei konfigurierbare Tasten zu bieten, ausschließlich bei der Set-Taste stehen aber viele unterschiedliche Parameter zur Wahl. Wegen der bereits erwähnten Direktwahltasten kann man dies aber nicht wirklich negativ sehen. Trotzdem würden wir uns bei der DSLR mehr frei belegbare Bedienelemente wünschen.

Die Menüs der Vergleichsmodelle sind nahezu identisch aufgebaut, das Wiedergabemenü der EOS M5 lässt sich im Unterschied zur 80D allerdings nur über den Wiedergabemodus erreichen. Warum Canon dies unterschiedlich handhabt, ist uns nicht bekannt. Beide Lösungen sind akzeptabel. Zu gefallen wissen jeweils die konfigurierbaren My-Menu- und die Quickmenüs. Damit sind wichtige Optionen, für die es keine Direktwahltasten gibt, schnell anzusteuern.

Unsere Wertung bei den Abmessungen, der Verarbeitung und der Bedienung: Unentschieden.

Beide Modelle besitzen den gleichen Bildwandler in APS-C-Größe:

Links sehen Sie die Canon EOS 80D, rechts die Canon EOS M5.

Bildqualität:
Als Bildwandler besitzt die Digitalkameras einen CMOS-Sensor der APS-C-Klasse (22,3 x 14,9mm) mit einer Auflösung von 24 Megapixel (6.000 x 4.000 Pixel). Beide Sensoren unterstützen die Dual-Pixel-CMOS-AF-Technologie und besitzen doppelt so viele Photodioden wie Pixel. Dadurch ist die Phasenvergleichsmessung auf Sensorbasis möglich. Die ISO-Wahl lässt sich jeweils zwischen ISO 100 und ISO 25.600 vornehmen, bei der 80D handelt es sich bei ISO 25.600 jedoch um eine Erweiterung.

Vergleich der Bildqualität bei ISO 100 (Tag):

Die Bildqualität anhand dreier Ausschnitte im Detail:

Bei guten Lichtverhältnissen fallen die Detailwiedergabe und das Bildrauschen nahezu identisch aus. Die Canon EOS M5 liegt einen Tick vorne, der Unterschied sollte vor allem an den unterschiedlichen Objektiven liegen. Das EF-M 18-150mm F3,5-6,3 IS STM bildet am Bildrand etwas besser als das EF-S 18-135mm F3,5-5,6 IS USM ab.

Vergleich der Bildqualität bei ISO 6.400 (Nacht):

Die Bildqualität anhand dreier Ausschnitte im Detail:

Bei schlechteren Lichtverhältnissen und höheren ISO-Werten liegen beide Kameras ebenso gleich auf. Das Bildrauschen fällt bei ISO 6.400 bereits sehr stark auf, für eine ansprechende Bildqualität sollte ISO 3.200 bei beiden Kameramodellen nicht überschritten werden.

Mit einem Klick auf das nachfolgende Bild gelangen Sie zu unserem Bildqualitätsvergleich:

Unsere Wertung bei der Bildqualität: Unentschieden.

Im zweiten Teil unseres Vergleichs der Canon EOS 80D und der Canon EOS M5 stellen wir das Objektivangebot, die Bildkontrolle sowie die Arbeitsgeschwindigkeit gegenüber.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.