Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Sigma vermeldet Probleme seiner Objektive mit Canon-DSLRs

Betroffen sind unter anderem das Sigma 30mm F1,4 DC HSM Art und Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art

Sigma hat bekannt gegeben, dass einige Objektive mit verschiedenen neuen Kameramodellen von Canon aktuell nicht vollständig kompatibel sind. Auf der Seite der Kameras sind die Canon EOS 6D Mark II (Hands-On-Test), Canon EOS 77D (Testbericht) , Canon EOS 800D (Testbericht) und Canon EOS 200D (Hands-On-Test) betroffen. Auf der Objektivseite sind das Sigma 30mm F1,4 DC HSM Art, das Sigma 35mm F1,4 DG HSM Art, das Sigma 30mm F1,4 EX DC HSM, das Sigma 50mm F1,4 EX DG HSM und das Sigma 85mm F1,4 EX DG HSM zu nennen.

Weiterer Objektivklassiker neu aufgelegt: Biotar 75mm F1,5

Lichtstarke Festbrennweite mit Strudelbokeh von Oprema Jena

Mit dem Biotar 75mm F1,5 wird unter der Marke Oprema Jena, die genau wie Meyer-Optik-Görlitz zur deutschen netSE gehört, ein weiteres Objektiv der analogen Ära über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter zum Erwerb bzw. zur Förderung angeboten. Die Neuauflage des von Carl Zeiss Jena bis Anfang der 1960er Jahre hergestellten Objektivs ist optisch an die Bedürfnisse neuer Kameramodelle angepasst, soll aber trotzdem den Bildlook des ursprünglichen Modells besitzen.

Emil Busch Glaukar 97mm F3,1 bei Kickstarter

Redesign eines 117 Jahre alten Objektivs, erhältlich für viele Bajonette

Nachbauten oder Redesigns älterer Objektive werden immer beliebter. Als Beispiele können hier das Trioplan 100mm F2,8 von Meyer-Optik-Görlitz oder der Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 von Lomography genannt werden. Nun kann das „Emil Busch Glaukar 97mm F3,1“ über Kickstarter erworben bzw. die Finanzierungskampagne dazu unterstützt werden. Beim Objektiv handelt es sich um ein Redesign des 1910 auf den Markt gebrachten Emil Busch Glaukar 210mm F3,1. Dieses wurde damals an Plattenkameras verwendet, Kameras heutiger Bauart existierten noch nicht.

Final angekündigt: Voigtländer Macro APO-Lanthar 65mm F2

Vollformat-taugliches 1:2-Makroobjektiv mit E-Bajonett

Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte Voigtländer das Macro APO-Lanthar 65mm F2 als eines von drei neuen Objektiven vorgestellt, nun ist das Makroobjektiv mit allen technischen Daten angekündigt worden. Das Macro APO-Lanthar 65mm F2 lässt sich sowohl an APS-C- als auch an Vollformatkameras mit E-Bajonett verwenden. An Ersteren liegt die kleinbildäquivalente Brennweite bei 98mm. Die Blende kann von F2 auf bis zu F22 geschlossen werden, zehn Blendenlamellen sollen auch abgeblendet für ansprechende Unschärfebereiche sorgen.

Bald erhältlich: Laowa Magic Shift Converter

Der Konverter macht Canon EF- und Nikon-F-Objektive an Sony-E-Kameras zu Shift-Objektiven

Als Venus Optics im August 2016 das Laowa 12mm F2,8 Zero-D vorgestellt hatte, wurde neben dem Objektiv erstmalig der sogenannte Magic Shift Converter erwähnt. Dieser erlaubt das Shiften der Bildebene eines herkömmlichen Objektivs an spiegellosen Systemkameras von Sony und macht den Erwerb eines Tilt-Shift-Objektivs zumindest für einige Situationen nicht mehr notwendig. Ein gutes Jahr nach dessen Ankündigung lässt sich der Laowa Magic Shift Converter jetzt vorbestellen.

Nikon stellt vor: AF-P Nikkor 70-300mm F4,5-5,6E ED VR

Abgedichtetes Telezoom für FX- und DX-Kameras mit Schrittmotor

Nikon hat mit dem AF-P Nikkor 70-300mm F4,5-5,6E ED VR ein neues Teleobjektiv vorgestellt, das sich mit einem leisen Schrittmotor unter anderem besonders gut für die Aufnahme von Videos eignen soll. Das 4,3-fach-Zoom folgt auf das AF-S Nikkor 70-300 mm F4,5-5,6G IF-ED VR und kann sowohl an Kameras mit FX- (Vollformat) als auch DX-Sensoren (APS-C) verwendet werden. An Letzteren ergeben sich kleinbildäquivalente 105 bis 450mm.

Lensbaby Velvet 85 vorgestellt

Porträt- und Makro-Objektiv für diverse Bajonette

Der für seine „Kreativoptiken“ bekannte Hersteller Lensbaby hat mit dem Velvet 85 ein neues Porträtobjektiv der Velvet-Serie angekündigt. Das Velvet 85 ist mit 85mm Brennweite ein bestens für die Aufnahme von Porträts geeignetes Objektiv, die Blendenöffnung liegt bei F1,8. Abblenden kann man die Festbrennweite auf bis zu F16, zwölf Blendenlamellen sollen auch bei geschlossener Blende für eine ansprechende Hintergrundunschärfe sorgen. Grundsätzlich möchte das Objektiv bei offener Blende mit einem weichen und samtigen Look überzeugen. Scharfe Bildergebnisse sollen bei kleineren Blendenöffnungen erzielt werden.

Testbericht Canon EF-M 15-45mm F3,5-6,3 IS STM

Kompaktes Kitobjektiv für die spiegellosen EOS-M-Kameras von Canon

Canon hat mit seiner ersten spiegellosen Systemkamera, der EOS M, im Jahr 2012 ein neues Bajonett mit dem Namen EF-M eingeführt. Damals wurde mit dem EF-M 18-55mm F3-5-5,6 IS STM auch ein vergleichsweise großes Kitobjektiv vorgestellt. 2015 folgte mit dem Canon EF-M 15-45mm F3,5-6,3 IS STM ein weiteres Kitobjektiv, das beim Transport durch eine „Parkposition“ deutlich kleiner ausfällt. Wir haben es unter die Lupe genommen.

Zeiss kündigt das Milvus 35mm F1.4 an

Lichtstarke Festbrennweite mit Canon EF- oder Nikon F-Bajonett

Zeiss ergänzt seine Milvus-Objektivserie um ein Modell mit 35mm Brennweite sowie einer Lichtstärke von F1.4. Dieses leuchtet wie die anderen Objektive der Reihe sowohl Vollformat- als auch APS-C-Sensoren aus und stellt das zehnte Milvus-Modell dar. Die Festbrennweite verfügt über keinen Autofokusmotor, das Scharfstellen muss daher manuell erfolgen. Als kleinste Blendenöffnung steht F16 zur Verfügung, bei der Variante mit Nikon-F-Bajonett lässt sich die Blende auf Wunsch stufenlos verändern.

Neu: Tamron SP 24-70mm F2,8 Di VC USD G2

Lichtstarkes Standardzoom für Vollformatkameras mit Canon EF- und Nikon-F-Bajonett

Tamron hat mit dem SP 24-70mm F2.8 Di VC USD G2 eine überarbeitete Version seines seit 2012 erhältlichen lichtstarken Standardzooms SP 24-70mm F2,8 Di VC USD für Vollformatkameras angekündigt. Das neue Objektiv soll umfassend überarbeitet worden sein, um die beste Leistung und höchste Bildqualität bieten zu können.

Kenko stellt die Teleplus HD DGX Telekonverter vor

1,4-fach und 2-fach-Konverter für Objektive mit Canon-EF/EF-S und Nikon F-Bajonett

Kenko ergänzt sein Portfolio an Telekonvertern um zwei neue Modelle mit dem Namen Teleplus HD DGX. Neben einem 1,4-fach Konverter wird auch ein 2-fach-Konverter angeboten. Beide Telekonverter unterstützen die Blendensteuerung, die Fokussierung sowie auch die Übertragung der Exif-Daten an die Kamera. Dabei werden die umgerechneten Werte mit Konvertereinsatz angegeben. Zusätzlich zu Canon- bzw. Nikon-Objektiven lassen sich laut Herstellerangabe auch Modelle von Tokina verwenden.

Neu: Sigma 14mm F1,8 DG HSM Art & 135mm F1,8 DG HSM Art

Lichtstarke Festbrennweiten für APS-C- und Vollformatkameras

23.06.2017, 12:00 Uhr: Sigma hat sich nun zur unverbindlichen Preisempfehlung des 14mm F1,8 DG HSM Art geäußert. Das lichtstarke Ultraweitwinkelobjektiv kann ab Juli 2017 für 1.649 Euro erworben werden.

05.04.2017, 08:00 Uhr: Wie Sigma mitgeteilt hat, wird das Sigma 135mm F1,8 DG HSM Art in Kürze für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.479,00 Euro im Fachhandel erhältlich sein.

21.02.2017, 10:45 Uhr: Sigma hat zwei neue lichtstarke Festbrennweiten vorgestellt. Das Sigma 14mm F1,8 DG HSM Art ist ein Ultraweitwinkelobjektiv, das Sigma 135mm F1,8 DG HSM Art ein Teleobjektiv für unter anderem Porträtaufnahmen. Beide Objektive sind sowohl für APS-C- als auch Vollformatkameras geeignet und werden mit Canon EF-, Nikon F- sowie Sigma SA-Bajonett angeboten.