Zur Übersicht Die Kamera

Panasonic Lumix DMC-LF1 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Mit der Lumix DMC-LF1 startet Panasonic eine neue Kamera-Modellserie und stellt damit eine Alternative zur Panasonic LX-Premium-Serie vor. Während das aktuelle LX-Modell, die Panasonic Lumix DMC-LX7 (zum dkamera.de-Testbericht) ein sehr lichtstarkes Objektiv besitzt (F1,4 bis 2,3), dafür aber nur mit einem kleinen Brennweitenbereich (3,7-fach Zoom) aufwarten kann, ist dies bei der Panasonic Lumix DMC-LF1 (Datenblatt) fast genau umgekehrt. Aber nur fast, denn auch die neue DMC-LF1 besitzt zumindest im Weitwinkel eine relativ große Blendenöffnung von F2,0. Am Teleende sieht dies schon wieder anders aus, denn hier steht bei der LF1 nur eine Offenblende von F5,9 zur Verfügung.

Der Telebereich der Panasonic Lumix DMC-LX7 endet bei 90 Millimeter, hier kann die LF1 mit deutlich längeren 200 Millimeter (jeweils kleinbildäquivalent) punkten. Im Weitwinkel werden bei der Panasonic Lumix DMC-LF1 28 Millimeter gegenüber 24mm bei der LX7 abgedeckt.

Bei der Größe des Bildsensors gibt es dagegen keine Unterschiede: Es kommt jeweils ein 1/1,7 Zoll großer High-Sensitivity-MOS-Sensor zum Einsatz. Bei der Panasonic Lumix DMC-LF1 ist dieser mit 12 Megapixel allerdings etwas höher aufgelöst (LX7: 10 Megapixel). Als Sensorempfindlichkeiten stehen minimal ISO 80 und maximal ISO 12.800 bei jeweils voller Bildauflösung zur Verfügung.

Als erste wirklich kompakte Digitalkamera besitzt die Panasonic Lumix DMC-LF1 (Technik) einen elektronischen Sucher, der 200.000 Subpixel auflöst. Zudem kann die Bildkontrolle auch über das 3,0 Zoll große Display mit seinen hochauflösenden 920.000 Subpixel erfolgen.

Videos werden in Full-HD-Auflösung bei 1.920 x 1.080 Pixel mit 50 Halbbildern im AVCHD-Format gespeichert, ein integriertes Stereomikrofon ist für die Tonaufnahme zuständig.

Wie es sich für eine Premium-Kompaktkamera gehört, bietet die LF1 neben einer Vollautomatik auch Halbautomatiken und einen manuellen Belichtungsmodus. Kabellos kann die Digitalkamera per WiFi (WLAN) und Near Field Communication (NFC) Kontakt zu anderen Geräten aufnehmen.

Die Panasonic Lumix DMC-LF1 ist 10,3 x 6,2 x 2,8 Zentimeter groß und wiegt mit Akku und Speicherkarte nur 190 Gramm. Bilder und Videos werden auf SD-Speicherkarten abgelegt.

Hauptmerkmale der Panasonic Lumix DMC-LF1

Es folgen die technischen Besonderheiten der Panasonic Lumix DMC-LF1 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 12,0 Megapixel
  • Sensortyp und -größe: MOS, 1/1,7 Zoll
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Video-Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: 950 mAh, reicht für 220 Bilder nach CIPA
  • Zoom optisch / digital: 7,1fach / 4,0fach
  • Brennweite (KB): 28mm bis 200mm
  • Blende (w/t): 2,0 / 5,9
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 920.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: elektronisch
  • ISO Empfindlichkeit: 80, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800
  • Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
  • Gewicht: 190g (betriebsbereit)
Die Panasonic Lumix DMC-LF1 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Irgendwie hatte ich die LF1 ...

Irgendwie hatte ich die LF1 wohl immer übersehen. Nachdem ich aber nun einige Wochen Erfahrungen mit der kompakten Kamera gemacht habe, muss ich ein positives Urteil fällen. Klein, aber leistungsstark. Der elektronische Sucher ist (trotz der geringen Auflösung) bei hellem Sonnenlicht ein Segen! Auch als Brillenträger noch gut nutzbar. Weiter ist der 7-fach-Zoom mehr, als die meisten Kompakten bieten. Der Super-Makro wird von mir viel genutzt. Der 1:1,7'' Sensor liefert in Bezug auf die 12 MPix gute und von mir als scharf empfundene Fotos. Die kleine Kamera ist jetzt oft in der Hosentasche mit dabei.

Bei mir hat sie sogar ...

Bei mir hat sie sogar die vielgelobte Sony RX100 III verdrängt. OK, die ist in ihrem Bereich sicher überlegen, aber 70mm Maximalbrennweite, da ist auch mit Klarbildzoom ganz schnell (ab 100mm) Schluss. Dazu ist die LF1 nur halb so dick und weniger als halb so teuer. Einziger Verbesserungswunsch: Einen EVF in der Qualität der RX100 III.

Ich benutze die LF1 seit ...

Ich benutze die LF1 seit ca. einem halben Jahr als immer-dabei-Kamera und bin recht zufrieden. Genau, der Sucher könnte höher auflösend sein.

Ein Tipp zum Praxisbericht: Es wird bemängelt, dass die Fn-Taste nicht mit der ISO-Einstellung belegt werden kann. Das empfinde ich nicht als tragisch, über die Q-Menu-Taste kommt man etwas langsamer dahin.
Da finde ich ungünstiger, dass die Wifi-Taste (für mich gar kein Thema) nicht wie bei der Lumix DMC-FZ1000 als Fn2-Taste belegt werden kann.

Ich habe die Panasonic DMC-LF1 ...

Ich habe die Panasonic DMC-LF1 heute neu gekauft und habe
die Einstellungen vor genommen. Hier habe
ich versehentlich auf die Menu/Set Taste gedrückt und die falsche Sprache gespeichert.
Nun finde ich nirgends die Möglichkeit dies
zu ändern. Ich komme immer nur auf Datum und Uhrzeit. Kann mir jemand weiter helfen.

Hallo, Programmwählrad auf iA drehen. ...

Hallo,
Programmwählrad auf iA drehen.
Menue/Set drücken.
iA Setup auswählen.
Mit dem vier-wege-Wählrad runter bis Sprache erscheint.
Dann DE auswählen und entern mit Menue/Set.
Das wars.
Alternativ auch mal die Bedienungsanleitung runtertladen und lesen.
Viel Erfolg.

Sehr geehrte Damen und Herren, ...

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin vom Digitalkamera-Magazin sehr begeistert, da es für den Kauf einer neuen Kamera sehr hilfreich ist.
Frage: Wie haben Sie die Brennweiten bei der Lumix LF1 für die Beispielaufnahmen ermittelt? Es gibt doch nur eine "Entfernungsbalken" im Display.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Groth

Moin, die Kameras speichern die ...

Moin,

die Kameras speichern die errechnete Blende und die errechnete Brennweite in den EXIF-Daten der Fotos ab.

Gruß
Tim

Hi, I want to subscribe ...

Hi, I want to subscribe for this weblog to get newest updates, thus where can i do it please help.

Hi, just insert your email ...

Hi, just insert your email address on the top right hand side (below the red sign) an click on "Anmelden".

Problem bei Videoaufnahmen: Das Display ...

Problem bei Videoaufnahmen: Das Display zeigt 'MP4 FHD', trotzden wird AVCHD (*.MTS) gespeichert.
Das Menü in dem man es ändern könnte ist gegraut.

P.S.: Danke für eure Reviews, sie haben mir bei der Auswahl der Kamera sehr geholfen!

Sehr geehrte Damen und Herren, ...

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei den RAW-Aufnahmen mit der LF1 beobachte ich eine starke kissenförmige Verzeichung. Unter Linux habe ich kein Programm gefunden, das die Objektivdaten der LF1 enthält, auch Panasonic konnte / wollte mir nicht weiterhelfen. Können Sie mir einen Hinweis geben, wie ich die kissenförmige Verzeichnung korrigieren kann?
Mit freundlichen Grüßen
Bertold Koenig

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.