ANZEIGE

Sony kündigt die Cyber-shot RX10 III mit großem Zoombereich an

1,0" Exmor RS, 25x Zoom (24-600mm; F2,4-4), 4K-Video (2160p30), Highspeed-Video bis 1.000 FPS

Mit der Cyber-shot RX10 III stellt Sony​ eine neue Bridgekamera mit besonders großem Brennweitenbereich vor. Während die Sony Cyber-shot RX10 II (Testbericht)​​ mit 24 bis 200mm KB-Brennweite für ein Bridgemodell einen recht kleinen Zoombereich besitzt, wurde dieser bei der RX10 III deutlich vergrößert. Vom 25x optischem Zeiss Vario Sonnar T* der neuen Bridgekamera werden 24 bis 600mm KB-Brennweite abgedeckt, die größte Blendenöffnung liegt zwischen F2,4 im Weitwinkel und F4 am Teleende. Der optische SteadyShot-Bildstabilisator soll Verwacklungen sichtbar reduzieren können und macht um bis zu 4,5 Blendenstufen längere Verschlusszeiten möglich.

Damit die Bildqualität trotz des sehr großen Brennweitenbereichs gut ausfällt, verwendet Sony beim Objektiv sieben ED-Linsen und eine Super-ED-Linse. Die Zeiss-T*-Vergütung soll unter anderem Streulicht verhindern. Makroaufnahmen sind mit der Bridgekamera im Weitwinkel ab einem Abstand von 3cm vom Motiv möglich, am Teleende beginnt der Arbeitsbereich ab 72cm Entfernung von der Frontlinse. Die Fokussierungszeit des "Fast Intelligent AF" gibt Sony mit 0,09 Sekunden an.

Das 25x Zoom der Bridgekamera deckt 24 bis 600mm KB-Brennweite ab:

Beim Bildwandler der Sony Cyber-shot RX10 III​ handelt es sich – wie schon bei der Sony Cyber-shot RX10 II (Testbericht)​​ – um einen rückwärtig belichteten, 1,0 Zoll (13,2 x 8,8mm) großen Exmor-RS CMOS Sensor in Stacked-Bauweise. Der Sensor mit 20 Megapixel und einem ISO-Bereich zwischen 64 und 12.800 (ISO 25.600 mit der Multiframe-Rauschreduzierung) kann dadurch besonders schnell ausgelesen werden, ein extra DRAM-Speicher erlaubt das Abspeichern von großen Datenmengen in kurzer Zeit. Daher kann die Bridgekamera nicht nur bis zu 14 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung festhalten, ebenso besitzt sie auch beeindruckende Videofähigkeiten.

Beim Bildwandler handelt es sich um ein 1,0 Zoll Exmor RS Modell mit 20 Megapixel:

Zum einen kann die Sony Cyber-shot RX10 III​ Videos in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde speichern. Dabei wird der gesamte Bildsensor (Full Sensor Readout) ausgelesen und werden alle Pixel auf 4K-Auflösung heruntergerechnet. Dies macht eine besonders gute Bildqualität möglich. In Full-HD lassen sich mit der Bridgekamera bis zu 120 Vollbilder pro Sekunde speichern. Als weiteres Feature ist bei der Sony Cyber-shot RX10 III die Highspeed-Videoaufnahme zu nennen. Wie die Sony Cyber-shot RX10 II (Testbericht)​​ speichert die RX10 III bis zu 1.000 Bilder pro Sekunde und gibt diese maximal mit einer 40x Zeitlupe aus.

Das Gehäuse wird durch Abdichtungen gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt:

Zusätzliche Videofeatures der Bridgekamera sind die Möglichkeit der Aufzeichnung mit S-Gamut-/S-Log2-Profil, das Vorhandensein eines Timecodes sowie ein „Clean HMDI-Output“. Neben Videos kann die RX10 III gleichzeitig auch Bilder mit 17 Megapixel Auflösung speichern, zwecks einer besseren Tonqualität ist ein Mikrofoneingang vorhanden. Darüber hinaus steht ein Kopfhörerausgang zur Verfügung.

Der Sucher löst 2,36 Millionen Subpixel auf, das LCD lässt sich schwenken:

Zur Bildkontrolle hat die Sony Cyber-shot RX10 III​ einen elektronischen Sucher mit 2,36 Millionen Subpixel und einer 0,70x Vergrößerung zu bieten. Das 3,0 Zoll in der Diagonalen messende Display löst 1,23 Millionen Subpixel auf. Zur besseren Einsicht lässt sich dieses nach oben sowie unten schwenken.

Als Belichtungszeiten hat die Bridgekamera mit ihrem mechanischen Verschluss 30 Sekunden bis 1/2.000 Sekunde zu bieten, mit dem elektronischen Verschluss lässt sich zudem bis zu 1/32.000 Sekunde realisieren. Ein integriertes Blitzgerät ist bei der Sony Cyber-shot RX10 III zum Aufhellen vorhanden, ebenso lassen sich Systemblitzgeräte über einen Zubehörschuh aufstecken.

Am Objektiv der Sony Cyber-shot DSC-RX10 III befinden sich drei Einstellringe:

Am Kameragehäuse hat Sony im Vergleich zur RX10 II kleinere Veränderungen vorgenommen. Während die RX10 II am Objektiv über einen kombinierten Einstellring zum manuellen Scharfstellen und zum Verändern der Brennweite sowie über extra Blendenring verfügt, ist bei der RX10 III ein dritter Einstellring hinzugekommen. Dieser macht das Scharfstellen und die Brennweitenveränderung gleichzeitig möglich. Mit der darüber hinaus neuen Focus-Hold-Taste kann der Fokussiervorgang bequem gestoppt werden. Optimiert wurde laut Sony auch der Handgriff der Kamera. Dieser soll trotz des größeren Gehäuses für ein sicheres Handling sorgen.

Als Fotoprogramme stehen bei der RX10 III die PSAM-Modi zur Verfügung, natürlich gibt es aber auch verschiedene Automatikoptionen. WLAN und NFC sind zur drahtlosen Datenübertragung und Fernsteuerung vorhanden, über die PlayMemories Camera Plattform lassen sich neue Softwarefunktionen nachrüsten.

Ein integriertes Blitzgerät ist genauso wie ein Zubehörschuh vorhanden:

Die Sony Cyber-shot RX10 III​ fällt mit 13,3 x 9,4 x 12,7cm deutlich tiefer als die Sony Cyber-shot RX10 II (12,9 x 8,8 x 10,2cm) und mit betriebsbereiten 1.095g auch deutlich schwerer (RX10 II: 808g) aus. Das Kameragehäuse ist wie bekannt gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt. Ab April 2016 kann die Sony Cyber-shot RX10 III für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.600 Euro im Fachhandel erworben werden.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.