Panasonic Leica DG Elmarit 200mm F2,8 O.I.S.

Superteleobjektiv für MFT-Kameras mit kleinbildäquivalenten 400mm Brennweite

Panasonic ergänzt sein Objektivportfolio um ein lichtstarkes Superteleobjektiv. Das Panasonic Leica DG Elmarit 200mm F2,8 O.I.S. deckt kleinbildäquivalente 400mm ab und verfügt über eine Lichtstärke von F2,8. Zusammen mit einem 1,4-fach-Telekonverter, der dem Objektiv beiliegt, tritt es mit 560mm Brennweite und einer Lichtstärke von F4 in direkte Konkurrenz zum M.Zuiko Digital ED 300mm F4 IS Pro von Olympus. Die kleinste Blende liegt ohne Konvertereinsatz bei F22, neun Lamellen sollen auch abgeblendet für eine harmonische Hintergrundunschärfe sorgen.

Leica Q bald auch in Silber erhältlich

Vollformatkamera mit fest verbautem Objektiv und elektronischem Sucher

Leica hat bekannt gegeben, dass die Vollformatkamera Leica Q ab Ende November 2017 für 4.190 Euro (UVP) in einer silbernen Version erhältlich sein wird. Damit wird das Portfolio, das bislang ein schwarzes und ein titanfarbenes Modell umfasst, um ein drittes Modell ergänzt. Die Leica Q (Testbericht) in der neuen silbernen Ausführung verfügt über eine silbern eloxierte Deckkappe und einen ebenso silbernen Bodendeckel. Die Rückschale ist in Schwarz gehalten.

Sony Cyber-shot DSC-RX0 im Test (Teil 2)

Teil 2 von 3: Die Bedienung der kompakten Foto- und Videokamera

Nachdem wir im ersten Teil unseres Tests der Sony Cyber-shot DSC-RX0 auf die technischen Daten eingegangen sind, schauen wir uns in diesem zweiten Teil den Bedienkomfort der Digitalkamera im praktischen Einsatz an.

Neues von den DxO Labs: Optics Pro wird zu PhotoLab

Zudem wird die U-Point-Technologie integriert und die Nik Collection weitergeführt

Die DxO Labs haben eine Reihe von verschiedenen Neuigkeiten bekannt gegeben. Die seit mittlerweile 13 Jahren erhältliche RAW-Bearbeitungssoftware DxO Optics, bis zuletzt in der Version 11 angeboten, wird ab sofort unter dem Name DxO PhotoLab erhältlich sein. Gleichzeitig wird in die Software die U-Point-Technologie integriert. Dieser Schritt wird durch die Übernahme der Nik Collection von Google möglich gemacht.

Sony Cyber-shot DSC-RX0 im Test (Teil 1)

Teil 1 von 3: Die technischen Daten der kompakten Foto- und Videokamera

Zur IFA 2017 hatte Sony mit der Cyber-shot DSC-RX0 eine Digitalkamera vorgestellt, deren Gehäuse an eine Actionkamera erinnert, die technisch jedoch auch als kleines RX100-Modell bezeichnet werden kann. Wir nehmen die Cyber-shot DSC-RX0 im folgenden Testbericht unter die Lupe und gehen auf die Funktionen und Features der Digitalkamera ein.

Sony wird im Sommer 2018 ein FE 400mm F2,8-Objektiv vorstellen

Die Festbrennweite wird zur G Master-Serie gehören und einen optischen Bildstabilisator besitzen

Sony baut das Objektivportfolio für seine spiegellosen Alpha-7-Kameras seit Jahren stetig aus. Dieses Jahr wurden bereits sechs neue Modelle vorgestellt. Namentlich sind diese Objektive das FE 85mm F1,8, das FE 100mm F2,8 STF GM OSS, das FE 100-400mm F4,5-5,6 GM OSS, das FE 16-35mm F2,8 GM, das FE 12-24mm F4 G sowie das FE 24-105mm F4 G OSS. Parallel zur Vorstellung der Sony Alpha 7R III wurde die Entwicklung eines weiteren Modells – des FE 400mm F2,8 GM OSS – bekannt gegeben.

Zeiss stellt das Milvus 25mm F1,4 vor

Lichtstarke Weitwinkelfestbrennweite für Canon- und Nikon-DSLRs

Zeiss hat mit dem Milvus 25mm F1,4 ein weiteres Objektiv der für Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon entwickelten Milvus-Serie angekündigt. Als elftes Objektiv der Serie platziert es sich hinsichtlich der Brennweite zwischen dem Milvus 21mm F2,8 und dem Milvus 35mm F1,4. Die Vollformatsensoren ausleuchtende Festbrennweite besitzt wie drei weitere Milvus-Objektive (35mm, 50mm und 85mm) eine größte Blendenöffnung von F1,4, schließen lässt sich die Blende auf F16. Bei der Version mit Nikon-F-Bajonett funktioniert dies ohne sowie mit Rastungen.

Freevision Vilta Gimbal im Test (Teil 2)

Teil 2 von 2: Stabilisierungssystem für die Actionkameras von GoPro

Nachdem wir uns im ersten Teil unseres Testberichts des Freevision Vilta Gimbal den Lieferumfang sowie den Aufbau des Stabilisierungssystems angesehen haben, gehen wir im folgenden zweiten Teil auf den Einsatz in der Praxis und die Stabilisierungsleistung ein.

Leica Thambar-M 90mm F2,2 angekündigt

Festbrennweite mit charakteristischer Weichzeichnung

Leica bringt nach dem Summaron-M 28mm F5,6 ein weiteres Objektiv in einer Neuauflage zurück. Das Thambar-M 90mm F2,2, dessen erste Version 1935 vorgestellt wurde, soll das Objektivportfolio des Wetzlarer Kamera- und Objektivherstellers um ein ganz besonderes Modell ergänzen.

DxO One bald für Android erhältlich

Zusätzlich sind weitere Software-Funktionen hinzugekommen

Die DxO Labs haben bekannt gegeben, dass ihre „Ansteckkamera“ DxO One, die seit 2015 bereits für iPhones von Apple erhältlich ist, bald auch in einer Android-Version erworben werden kann. Die DxO One Android ist mit einer USB-C-Schnittstelle ausgestattet und wird in den nächsten Wochen per Early-Access-Programm gekauft werden können. Der Zugang ist dabei auf keine spezielle Personengruppe beschränkt. Die ersten Besitzer der Kameras sollen über das Programm allerdings ihre Erfahrungen an DxO weitergeben und beim Verbessern der Kamera mithelfen. Neben Smartphones sollen zur DxO One auch Tablets kompatibel sein.

Freevision Vilta Gimbal im Test (Teil 1)

Teil 1 von 2: Stabilisierungssystem für die Actionkameras von GoPro

Hochqualitative Videos zeichnen sich nicht nur durch eine besonders hohe Bildschärfe oder die optimale Belichtung aus, auch sanfte Schwenks und eine ruhige Bildführung sind wichtig. Dies haben die Hersteller von Digitalkameras schon länger erkannt und ihre Modelle (oder zumindest ihre Objektive) mit Bildstabilisatoren ausgestattet. Während bei größeren Kameras optische Stabilisierungssysteme verwendet werden, erfolgt die "Entwacklung" bei kleinen Actionkameras mit dem klassischen GoPro-Format rein digital. Diese lässt sich nicht ohne Nachteile realisieren, weshalb externe Stabilisierungssysteme von Vorteil sein können. Wir haben mit dem Vilta von Freevision einen Gimbal getestet, der mit den Actionkameras GoPro HERO3 Black (mit Einschränkungen), HERO4 Black und HERO5 Black bzw. HERO6 Black verwendet werden kann.

Tamron kündigt das 100-400mm F4,5-6,3 Di VC USD an

Supertelezoom für Vollformat- sowie APS-C-Kameras von Canon und Nikon

Vor rund einem Monat hatte Tamron die Entwicklung des 100-400mm F4,5-6,3 Di VC USD (Modell A035) angekündigt, nun wurde es offiziell vorgestellt. Das Objektiv ergänzt das Supertelezoom-Portfolio des japanischen Herstellers und stellt eine Alternative zum deutlich größeren und schwereren Tamron SP 150-600mm F5-6,3 Di VC USD (G2) dar. Der abgedeckte Brennweitenbereich fällt mit 100-400mm allerdings etwas kürzer aus, an APS-C-Kameras ergeben sich rund 150 bis 600mm. Die Lichtstärke des Objektivs liegt am kurzen Ende bei F4,5, am langen Ende bei F6,3. Das Schließen der aus neun Lamellen bestehenden Blende ist auf F32 bis F45 möglich (abhängig von der gewählten Brennweite).

Ricoh kündigt zwei neue Pentax-Objektive für 2018 an

HD Pentax-D FA* 50mm F1,4 SDM AW und HD Pentax-DA* 11-18mm F2,8

Ricoh gibt zur Photo Plus Expo 2017 einen Ausblick auf neu erscheinende Objektive und stellt zwei ab dem Jahr 2018 erhältliche Modelle genauer vor. Beide Objektive gehören zur neuen Stern-Baureihe und sollen für die hohen Ansprüche zukünftiger Sensoren entwickelt worden sein. Die neuen Objektive werden gebaut, um die bestmögliche Bildqualität in Verbindung mit einer Spiegelreflexkamera zu erzielen.

Preview: Hands-On-Test der Sony Alpha 7R III

Unsere ersten Eindrücke von der neuen spiegellosen Systemkamera mit Vollformatsensor

Kurz vor der Fotomesse PhotoPlus Expo hat Sony ein neues Modell der Alpha 7R-Serie vorgestellt. Die Sony Alpha 7R III bekommt im Vergleich zur Sony Alpha 7R II (Testbericht) keinen höher aufgelösten Sensor spendiert, stattdessen hat der Hersteller diverse andere Verbesserungen vorgenommen. Wir konnten die spiegellose Systemkamera bereits antesten.

Sony präsentiert das FE 24-105mm F4 G OSS – mit Ersteindruck

Das neue Standardzoom für spiegellose Vollformatkameras von Sony im ersten kurzen Test

Sony erweitert wieder einmal das Angebot an Objektiven für seine spiegellosen Vollformatkameras. Das FE 24-105mm F4 G OSS deckt den von einigen Standardzooms bekannten Brennweitenbereich von 24 bis 105mm ab, im Vergleich zum bereits seit Längerem erhältlichen Zeiss Vario-Tessar T* FE 24-70mm F4 ZA OSS reicht das Objektiv weiter in den Telebereich.

Olympus M.Zuiko Digital ED 17mm F1,2 Pro & 45mm F1,2 Pro

Sehr lichtstarkes Festbrennweiten-Duo für Micro-Four-Thirds-Kameras

Olympus baut sein Angebot an sehr lichtstarken Objektiven weiter aus. Nachdem mit dem Olympus M.Zuiko Digital ED 25mm F1,2 Pro letztes Jahr die erste Festbrennweite der Pro-Serie mit einer Lichtstärke von F1,2 vorgestellt wurde, folgen jetzt das Olympus M.Zuiko Digital ED 17mm F1,2 Pro sowie das Olympus M.Zuiko Digital ED 45mm F1,2 Pro. Beide Objektive sind gegen Staub- sowie Spritzwasser geschützt und bis minus zehn Grad Celsius frostsicher.

Sony stellt die Alpha 7R III vor

Spiegellose Vollformatkamera mit 42,4 Megapixel-Sensor und 10 Bildern pro Sekunde

Sony hat mit der Alpha 7R III das Nachfolgemodell der im Sommer 2015 präsentierten Sony Alpha 7R II (Testbericht) angekündigt. Die spiegellose Systemkamera, die in verschiedenen Punkten auch an die Sony Alpha 9 (Testbericht) erinnert, besitzt wie die Alpha 7R II einen 42,4 Megapixel auflösenden, rückwärtig belichteten Vollformatchip (Exmor R) ohne Tiefpassfilter. Die Sensorempfindlichkeit lässt sich zwischen ISO 100 und ISO 32.000 wählen, über die ISO-Erweiterungen der Kamera sind zudem äquivalente ISO 50 bis ISO 102.400 möglich.

Metabones Devils Speed Booster Q666 angekündigt

Mit dem Adapter lässt sich bei Pentax Q-Kameras eine Lichtstärke von bis zu F0,66 erreichen

Metabones ist nicht nur für seine Autofokus-Objektivadapter für spiegellose Systemkameras bekannt, besonderes Aufsehen haben in der Vergangenheit auch die Speed Booster erlangt. Diese arbeiten nach dem umgekehrten Telekonverter-Prinzip und sorgen durch die Verkürzung der Brennweite eines Objektivs (optisch, nicht mechanisch) für eine höhere Lichtstärke. Nun wurde mit dem Devils Speed Booster Q666 ein Modell für die spiegellosen Systemkameras von Pentax angekündigt.

Firmware-Updates für verschiedene Kameras und Objektive

Die angebotenen neuen Firmware-Versionen beheben unter anderem Fehler

Verschiedene Hersteller haben für ihre Kameras und Objektive zuletzt neue Firmware-Versionen zur Verfügung  gestellt. Wir fassen diese im folgenden Artikel zusammen. FujiFilm bietet für seine beiden Spitzenmodelle FujiFilm X-Pro2 (Testbericht) und FujiFilm X-T2 (Testbericht) ein Update an, welches das in bestimmten Situationen auftretende Einfrieren der Kamera beim Fotografieren mit dem Serienbildmodus (High) verhindern soll.

Canon EOS 6D Mark II Testbericht

26 Megapixel KB-Sensor, 6,5 Bilder/Sek. 45 AF-Messfelder, 3,0" LCD, 1080p60-Video, WLAN, NFC

Die Canon EOS 6D (Testbericht) wurde zur Photokina 2012 als Einsteiger-DSLR-Modell mit Vollformatsensor angekündigt. Rund fünf Jahre später hat Canon mit der EOS 6D Mark II (Datenblatt) nun deren Nachfolgemodell präsentiert. Die Spiegelreflexkamera wurde im Vergleich zur ursprünglichen 6D deutlich überarbeitet, platziert sich aber natürlich weiterhin unterhalb der großen Schwester Canon EOS 5D Mark IV (Testbericht) .