Zur Übersicht Die Kamera

Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Kaum eine Digitalkamera hat den Markt in den letzten Jahren so stark beeinflusst wie die 2013 vorgestellte Sony Cyber-shot DSC-RX100 (Testbericht) . Davor blieb die Bildqualität bei den Kompaktkameras durch „Mini-Sensoren“ oftmals auf der Strecke. Die Kameras der RX100-Serie machen dies dank 1,0-Zoll-Sensor deutlich besser, weshalb sich die RX100-Serie mit ihren bislang drei Modellen einer ungebrochenen Beliebtheit erfreut. Aber Sony gibt sich mit dem Erreichten noch nicht zufrieden und hat zu Beginn des Sommers 2015 die Sony Cyber-shot RX100 IV (Datenblatt) vorgestellt.

Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Diese orientiert sich in vielen Punkten am Vorgänger Sony Cyber-shot DSC-RX100 III (Testbericht) , setzt aber eine noch höhere Priorität auf die Videoaufnahme. Daher kann diese Videos in 4K-Auflösung mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde festhalten, in Full-HD sind bis zu 120 Vollbilder pro Sekunde möglich. Mit der High-Framerate-Funktion lassen sich sogar bis zu 1.000 Bilder pro Sekunde speichern.

Die Cyber-shot DSC-RX100 IV ist die mittlerweile vierte Kamerageneration der RX100-Serie:

Diese wird durch einen neuen Exmor-RS-Bildsensor mit 20 Megapixel (1,0 Zoll, ISO 80 bis ISO 25.600) ermöglicht, der in einer sogenannten „Stacked“-Bauweise gefertigt ist. Dadurch kann der Sensor fünfmal schneller ausgelesen werden. Diese Technik beschleunigt zudem auch die Serienbildfunktion, bis zu 16,5 Bilder pro Sekunde schafft die RX100 IV mit voller Auflösung im JPEG-Format.

Der mechanische Verschluss der Kompaktkamera arbeitet bis zu 1/2.000 Sekunde, mit der neuen elektronischen Variante kann bis zu 1/32.000 Sekunde realisiert werden. Zudem ist auch wieder ein ND-Filter mit drei Blendenstufen vorhanden. Das 2,9x Zoomobjektiv (Zeiss Vario-Sonnar T*) stammt von der RX100 III und deckt kleinbildäquivalente 24 bis 70mm ab. Die Lichtstärke liegt bei F1,8 im Weitwinkel und F2,8 am Teleende.

Das bei der RX100 IV mitgelieferte Zubehör:

Die Bildkontrolle kann bei der Kompaktkamera mit dem um bis zu 180 Grad nach oben schwenkbaren LCD (3,0 Zoll) vorgenommen werden, 1,23 Millionen Subpixel löst dieses auf. Der elektronische Sucher wird – wie schon bei der RX100 III – ausgeklappt, stellt jetzt aber höhere 2,36 Millionen Subpixel dar. Die Aufnahme ist mit der Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV (Technik) automatisch sowie auch manuell möglich, zur drahtlosen Datenübertragung sind NFC und WLAN vorhanden. Zudem wird auch die PlayMemories-Plattform unterstützt. 294g bringt die RX100 IV auf die Waage.

Hauptmerkmale der Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV

Es folgen die technischen Besonderheiten der Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 20,0 Megapixel
  • Maximale Bildauflösung: 5.472 x 3.648 Bildpunkte
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 13,2x8,8mm
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Video-Auflösung: 3.840 x 2.160 Bildpunkte
  • Speicherkarte: MS, MS Duo, MS Pro Duo, MS Pro-HG Duo, SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: keine Angaben
  • Zoom optisch / digital: 2,9fach / 3,8fach
  • Brennweite (KB): 24mm bis 70mm
  • Blende (w/t): 1,8 / 2,8
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 1.228.800 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: elektronisch
  • ISO Empfindlichkeit: 80, 100, 125, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
  • Monitor klappbar
  • Gewicht: 271g (ohne Akku und Speicherkarte)

Amazon Preis:
nur 744,00 €*
bei
Weitere Preise:
nur 724,79 €*
bei
nur 734,00 €*
bei
nur 734,00 €*
bei
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

.....und wieder kein GPS!!!

.....und wieder kein GPS!!!

Das stört mich auch massiv. ...

Das stört mich auch massiv. Ich möchte eine einfache Möglichkeit haben, dass automatisch die GPS Infos eingetragen werden, ohne dass ich jetzt lange warten oder irgendwelche Sat-Daten herunterladen muss. Eine Möglichkeit besteht im Abspeichern des Bildes und dann eine nachträgliche, interne Suche bis die Kamera ein Signal hat. Meist bewegt man sich innerhalb von 60 Sekunden nicht mehr als 100m weiter, diese Genauigkeit wäre schon ein Fortschritt.

Eine nachträgliche Positionierung am PC möchte ich einfach mal vermeiden.

Das zu kleine Tele erschwert ...

Das zu kleine Tele erschwert den Kauf.

Das Fehlen des GPS verhindert den Kauf

GPS brauche ich nicht. Dafür ...

GPS brauche ich nicht.

Dafür überzeugen um so mehr die anderen Parameter dier RX 100-Reihe in 4. Generation.

Nur der Preis läßt einen Sofortkauf noch nicht zu.
SONY mischt den Markt auf. Weiter so!

Das mit dem Preis ist ...

Das mit dem Preis ist wirklich überzogen , wenn man bedenkt, dass in den USA die Kamera nur einen Bruchteil kostet. Die Japaner nehmen uns Europäer gekonnt aus. Daher kauft keine Sony- und sonstige Japanische und auch Amerikanischen Produkte.

Guten Tag, ich besitze seit ...

Guten Tag, ich besitze seit neun Monaten eine RX100-3. Ihre hervorragenden Testberichte haben mich zum Kauf dieser Kamera bewogen. Alle Testergebmisse kann ich nur bestätigen. Die Bildqualität ist hervorragend, auch bei meinen Videoversuchsaufnahmen im AVCD-Modus ist dies der Fall. Nur der Originalton ist schlichtweg miserabel. Die Arbeitsgeräusche des Autofocus werden aufgezeichnet, von leisen Originaltonszenen ist nichts zu hören. Gut, in "ihren" Videotestaufnahmen übertönen die sehr lauten Wasserfallgeräusche dieses Manko. Ich fände es aber gut, bei Video-Testaufnahmen zusätzlich auch "stillere" Tonszenen aufzuzeichnen.
Freundliche Grüße aus Leichlingen
Manfred Langen

Sony ist bezüglich Brennweite vom ...

Sony ist bezüglich Brennweite vom typ. Kunden etwa 1/2 Lichtjahr entfernt: der Standard-Kunde ist der Urlauber und nicht ein theretischer Profi-Fotograf. Was soll man mit 74 mm Brennweite anfangen ? Der Standardwert ist 200 mm Tele. Die Nicht-Erfüllung ist das KO-Kriterium. Da hilft dann nur noch Besserwisserei. Aber auch die Testkriterien sind im Vergleich zur ¨harten¨ Praxis schmeichelhaft und nicht real. Realität ist z.B. Tanzdynamik im beleuchteten Saal auf mittlerer Entfernung. Noch schwieriger ist dann das Gesichtsfoto in Bewegung im beleuchteten Saal. Ergebnis: wir testen so, dass wir beim Anblick der grauenhaften Bilder nicht weinen müssen. Fazit: testen Sie so, dass man die Grenzen der Kamera ganz klar erkennt, ohne Lupe. Auch wenn Ihnen dann zum Heulen zu Mute ist.

Dafür gibt es doch die ...

Dafür gibt es doch die RX10 II!

Richtig! Und die ist auch ...

Richtig! Und die ist auch sehr gut. Nur "hosentaschenfreundlich" ist sie nicht!

Dann kauf dir eine andere ...

Dann kauf dir eine andere Kamera. Ich bin recht glücklich, dass Sony es nicht mit einem eierlegenden Wollmilchsau-Objektiv versucht, was grundsätzlich immer in die Hose geht.

Die Datei Video07.mp4 ist scheinbar ...

Die Datei Video07.mp4 ist scheinbar beschädigt. Sie ist nur 768 Kilobytes groß, ohne Videospur.
Link: http://www.dkamera.de/media/testberichte/sony/cyber-shot-dsc-rx100-iv/6_beispielaufnahmen/video/video07.MP4

Zum Glück hält sich Sony, anders als Panasonic, hierran: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:S536870912/SlMO

Hallo, wir haben die defekte ...

Hallo, wir haben die defekte Videodatei repariert. Vielen Dank für den Hinweis.

Vielen Dank‼ Die Videodatei funktioniert ...

Vielen Dank‼ Die Videodatei funktioniert nun.

Folgendes wollte ich noch erwähnen:
@Walter Meier: @Albert Sorger: Ja, GPS vermisse ich wirklich sehr!

@Reinhard Gutzeit: Die RX100er-Serie ist dafür bekannt, eine möglichst hohe Leistung in minimaler Größe des Gehäuses bringt. Keine Kamera, die so kompakt wie die RX104 ist, ist so leistungsstark.

Leider ist die RX104, soweit ich weiß, nicht spritzwasser/staubgeschützt. Fotografieren bei heftigem und nassem Wetter ist so nicht möglich. (Erinnert mich etwas an: https://www.instagram.com/p/oD24eYQv3O/?taken-by=samsungmobile )
Über ein wetterfestes Gehäuse verfügt ja auch die RX10er-Serie.

"Leider ist die RX104, soweit ...

"Leider ist die RX104, soweit ich weiß, nicht spritzwasser/staubgeschützt. Fotografieren bei heftigem und nassem Wetter ist so nicht möglich"

Wieso nicht? Bei dieser Größe kann man sie beim Fotografieren noch in der Hand schützen, im Gegensatz zu der überwiegenden Mehrzahl ebenfalls ungeschützter DSLRs. Ansonsten verstaut man sie gut geschützt einfach in der Jackentasche. Immer wieder interessant, was von der kleinsten High-End-Kamera alles gefordert wird, dass selbst größere und schwerere Boliden nicht liefern...

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.