CIPA: Die Verkaufszahlen von Systemkameras steigen deutlich

Objektive verkauften sich ebenso gut, Kompaktkameras dagegen weniger

Nach vielen Schwachen Quartalen sollten die letzte drei Monate den Kameraherstellern wieder etwas Freude bereitet haben. In den Monaten Juli, August und September gingen laut Angaben der CIPA (Camera & Imaging Products Association) deutlich mehr Kameras über die Ladentheken als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Bei der genauen Betrachtung fällt allerdings auf, dass das „Plus“ einzig auf die wesentlich stärkeren Verkaufszahlen der Systemkameras zurückzuführen ist.

Im Juli konnten die im Bericht als „Interchangeable Lens DSC“ benannten Systemkameras 46 Prozent häufiger als 2021 abgesetzt werden, im August gingen 29 Prozent mehr Kameras über die Ladentheken und im September waren es 35 Prozent mehr. Bei Digitalkameras mit fest verbauten Objektiven, diese werden als „Built-in Lens DSC“ bezeichnet, sieht es dagegen ganz anders aus. Der Abstand zu den Vorjahreswerten war im letzten Quartal zwar geringer als in den ersten beiden Quartalen des Jahres 2022, die Vorjahreswerte sind jedoch noch immer deutlich besser. Im Juli wurden 2022 nur 61 Prozent der 2021 verkauften Kameras erreicht, im August waren es 87 Prozent und im September 71 Prozent. Verwundern darf dies natürlich niemanden, schließlich haben die großen Hersteller mit Ausnahme von Sony (ZV-1F) schon lange keine neuen Modelle mehr angekündigt.

Die gestiegenen DSLM- & DSLR Verkäufe haben sich positiv auf die Objektivverkäufe ausgewirkt:

Von der höheren Nachfrage nach Systemkameras wurden auch die Verkäufe der Objektive nach oben gezogen. Im Juli und August konnten die Hersteller 27 Prozent mehr Objektive als im Vorjahresmonat absetzen, im September waren es 18 Prozent. Zeitweise wurden dabei sogar die Verkaufszahlen des Jahres 2020 deutlich übertroffen.

Ist die Talsohle damit durchschritten? Das weiß natürlich keiner, nach vielen schlechten Jahren dürften die Kamera- und Objektivhersteller 2022 aber wohl doch ganz zufrieden sein. Die letzten Quartalszahlen der börsennotierten Unternehmen bestätigen den Trend der CIPA-Zahlen jedenfalls.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x