Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

Für Leica M: TTArtisan APO-M 35mm F2

Objektiv mit APO-chromatischer Korrektur und manueller Bedienung

Mit dem APO-M 35mm F2 hat TTArtisan ein weiteres Objektiv für die Messsucher-Kameras von Leica vorgestellt. Dieses besitzt einen besonders aufwendigen optischen Aufbau mit zwölf Linsen in neun Gruppen. Dazu gehören drei Linsen aus ED-Glas und ein asphärisches Element. Durch die APO-chromatische Korrektur sollen Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen auf ein Minimum reduziert bzw. vollständig beseitigt werden.

Neue Namen, höhere Preise: Tokina ändert einiges

Zudem werden drei Objektive eingestellt und erhalten kein Folgemodell

Tokina hat eine Reihe von Änderungen bei seinem Objektivportfolio für Digitalkameras bekanntgegeben. Unter anderem möchte das Unternehmen gestiegene Einkaufspreise an seine Kunden weitergeben, da man diese selbst durch kostenreduzierende Maßnahmen nicht vollständig abfedern konnte. Um welche Summen es sich dabei handelt, lässt Tokina allerdings offen.

Neu: Sigma 20mm F1,4 DG DN Art sowie 24mm F1,4 DG DN Art

Zwei lichtstarke Festbrennweiten für Kameras mit Sony E- und L-Bajonett

Sigma erweitert sein Objektivportfolio um zwei Objektive für Vollformatkameras mit dem E-Bajonett von Sony sowie dem L-Bajonett. Beide richten sich unter anderem an Fotografen, die bei schlechten Lichtverhältnissen möglichst niedrige ISO-Werte bevorzugen sowie sich eine starke Freistellung wünschen. Daher besitzen beide Festbrennweiten eine große Blendenöffnung von F1,4.

Nikon ergänzt die lineare Fokussierung bei drei Z-Objektiven

Das Update erhalten das Nikkor Z 50mm F1,2 S, das Z 24-70mm F2,8 S & das Z MC 105mm F2,8 VR S

Nikon hat für drei seiner Objektive eine neue Firmware-Version herausgegeben. Alle drei Updates sorgen jeweils für zwei Änderungen und werden für das lichtstarke Standardzoom Nikkor Z 24-70mm F2,8 S, die lichtstarke Festbrennweite Nikkor Z 50mm F1,2 S und das Makro-Objektiv Nikkor Z MC 105mm F2,8 VR S angeboten.

Neue Objektiv-Roadmap für das K-Bajonett

Neben den bereits bekannten Objektiven soll jetzt auch ein neues Makro-Objektiv vorgestellt werden

Ricoh hat eine neue Roadmap für das K-Bajonett herausgegeben. Auf dieser ist neben den schon länger bekannten Modellen nun auch ein Makro-Objektiv zu finden. Den konkreten Namen des Objektivs nennt Ricoh noch nicht, die Brennweite der neuen Optik sollte jedoch bei rund 100mm liegen. Entwickelt wird das Makro für Spiegelreflexkameras mit Vollformatsensoren, an den APS-C-Modellen des Unternehmens läge die kleinbildäquivalente Brennweite bei 150mm.

Produktvorstellung von Sigma am 08. August geplant

Es werden zwei Festbrennweiten (Sigma 20mm F1,4 DG DN Art und 24mm F1,4 DG DN Art) erwartet

Sigma hat ein weiteres Mal seinen Youtube-Kanal genutzt, um die Vorstellung eines neuen Produktes anzukündigen. Dieses soll am Montag, den 08. August 2022, um 14 Uhr deutscher Zeit vorgestellt werden. Weitere Details verrät die Videoankündigung wie immer nicht, schon seit längerer Zeit berichten die bekannten Rumor-Seiten jedoch über zwei bald präsentierte Modelle. Dabei handelt es sich um das Sigma 20mm F1,4 DG DN Art sowie das Sigma 24mm F1,4 DG DN Art.

Neu: Samyang AF 85mm F1,4 FE II

Abgedichtetes Gehäuse, konfigurierbare Bedienelemente und Linear STM

Als weiteres Objektiv der zweiten Generation hat Samyang das AF 85mm F1,4 II vorgestellt. Die mit Sonys E-Bajonett angebotene Festbrennweite lässt sich an Kameras mit Vollformat- und APS-C-Sensoren nutzen, an letzteren liegt die kleinbildäquivalente Brennweite bei 128mm. Während das Objektiv an Vollformatkameras zu den leichten Teleobjektiven zählt, verhält es sich an APS-C-Kameras mehr wie ein Teleobjektiv. Als kleinste Blende sind F16 wählbar, neun Lamellen kommen dabei zum Einsatz.

Ab Herbst 2022: Tamron 50-400mm F4,5-6,3 Di III VC VXD

Das Supertelezoom soll mit einer hohen Abbildungsleistung überzeugen

Tamron hat die Entwicklung eines neuen Supertele-Objektivs angekündigt. Das Tamron 50-400mm F4,5-6,3 Di III VC VXD wird für spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor entwickelt und mit Sony E-Bajonett erhältlich sein. Das neue Modell A067, wie es von Tamron intern bezeichnet wird, soll mit 50 bis 400mm Brennweite ein vielseitig einsetzbares Zoom darstellen und dabei zugleich vergleichsweise leicht (1.155g) sowie kompakt ausfallen (Länge 18,3cm).

Samyang teasert ein neues Objektiv: The New 2nd Generation

Die Vorstellung des neuen Modells ist für den 28. Juli 2022 geplant

Samyang hat auf seinen Social-Media-Kanälen ein kurzes Teaser-Video zu einem bald erscheinenden Objektiv geteilt. Das neue Objektiv soll bereits morgen, also am 28. Juli, vorgestellt werden. Konkrete Daten wurden bislang noch nicht genannt, der Text des Videos spricht jedoch von der „The New 2nd Generation“. Es sollte sich daher um eine neue Version eines Objektivs handeln, das Samyang bereits anbietet.

Jetzt auch für Nikon Z und Sony E: Viltrox 13mm F1,4

Ultraweitwinkelobjektiv mit hoher Lichtstärke für APS-C-Kameras

Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte Viltrox mit dem AF 13mm F1,4 X eine lichtstarke Festbrennweite für die spiegellosen Systemkameras von FujiFilm mit einem APS-C-Sensor vorgestellt. Nun wurde das Objektiv auch mit dem Z-Bajonett von Nikon und dem E-Bajonett von Sony angekündigt. Der optische Aufbau ändert sich dabei nicht, der Einsatz ist ohne Einschränkungen daher weiterhin nur an Kameras mit APS-C-Chip möglich.

Ultraweitwinkel-Pancake für APS-C: Laowa 10mm F4 Cookie

Das nur 2,5cm flache Objektiv wird für spiegellose Systemkameras angeboten

Venus Optics hat mit dem Laowa 10mm F4 Cookie ein besonders flaches Objektiv für spiegellose Systemkameras präsentiert. Das ist umso bemerkenswerter, da es sich mit 10mm Brennweite um ein Ultraweitwinkelobjektiv für Kameras mit APS-C-Sensoren handelt. Abhängig vom verwendeten Modell ergibt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von 15 bis 16mm. Eine Verzeichnung soll das Objektiv trotz der kurzen Brennweite nicht zeigen, weshalb Venus Optics vom weitwinkeligsten Pancake mit Korrektur spricht.

Sieht noch älter aus: TTArtisan M 28mm F5,6 in Schwarz-Messing

Das Objektiv besitzt einen Used-Look und verändert sein Aussehen mit der Zeit weiter

TTArtisan hat eine neue Version des am Anfang des Jahres vorgestellten 28mm F5,6-Objektivs für Kameras mit Leica-M-Bajonett angekündigt. Die kompakte Festbrennweite lässt sich ab etwa Mitte Juli auch als schwarz lackierte Messingvariante erwerben, hierbei spielt auch der sogenannte Used-Look eine Rolle. Das Objektiv sieht wie ein bereits länger verwendetes Modell aus, mit der Zeit sollen sich durch Abnutzungen zudem noch mehr Messingspuren zeigen. Dies soll für einen einmaligen Vintage-Look sorgen.