Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

HD Pentax-D FA 70-210mm F4 ED SDM WR angekündigt

Weiteres Teleobjektiv für die Spiegelreflexkameras von Pentax mit Vollformat- oder APS-C-Sensor

Pentax hat mit dem HD Pentax-D FA 70-210mm F4 ED SDM WR ein neues Objektiv für seine Spiegelreflexkameras mit K-Bajonett angekündigt. Das 3-fach-Zoom lässt sich an Kameras mit Vollformat- oder APS-C-Sensoren verwenden, an Letzteren beträgt die Brennweite umgerechnet auf das Kleinbildformat 107 bis 322mm. Die größte Blende liegt unabhängig von der Brennweite bei F4, abblenden kann man das Telezoom auf maximal F32. Die Blendensteuerung erfolgt elektromagnetisch, abgerundete Lamellen sollen von F4 bis F9,5 für ein optimales Bokeh sorgen.

Neue Mittelformatobjektiv-Roadmap von FujiFilm

Mit dem GF 30mm F2,8 R WR und dem GF 80mm F1,7 R WR sind zwei Objektive hinzugekommen.

Mit der Vorstellung des Fujinon GF 45-100mm F4 R LM OIS WR hat FujiFilm seine Objektiv-Roadmap für die GFX-Kameras auf den aktuellen Stand gebracht. Diese wurde das letzte Mal 2018 aktualisiert, auf der neuen Roadmap des Jahres 2020 werden zwei zukünftige Objektive aufgeführt.

Ab Februar erhältlich: Fujinon GF 45-100mm F4 R LM OIS WR

Standardzoom mit 36 bis 79mm KB-Brennweite und einer Lichtstärke von F4

Als weiteres Zoomobjektiv für die GFX-Kameras mit Mittelformatsensoren hat FujiFilm das Fujinon GF 45-100mm F4 R LM OIS WR vorgestellt. Dieses soll mit einem kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 36 bis 79mm vor allem Fotografen ansprechen, die nicht ganz so oft im unteren Weitewinkelbereich fotografieren, sondern  etwas längere Brennweiten verwenden.

Neu: Fujinon XC 35mm F2

Besonders preiswerte Festbrennweite für Kameras mit X-Bajonett

Neben der X-T200 hat FujiFilm die erste Festbrennweite der XC-Objektiveserie vorgestellt. Das Fujinon XC 35mm F2 richtet sich an besonders preisbewusste Fotografen, mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199,00 Euro gehört es zu günstigsten Objektiven mit X-Bajonett. An den APS-C-Kameras von FujiFilm entspricht der Bildwinkel einem Kleinbildobjektiv mit 52mm Brennweite.

Tokina kündigt das atx-m 85mm F1.8 FE an

Lichtstarkes Porträtobjektiv für Vollformat- und APS-C-Kameras mit E-Bajonett

Tokina erweitert sein Angebot an Objektiven, die speziell für spiegellose Systemkameras entwickelt wurden. Das Tokina atx-m 85mm F1.8 FE lässt sich an Kameras mit Sensoren in Vollformat- und APS-C-Größe nutzen, dabei bieten sich vor allem die Alpha-Modelle mit eigenem Bildstabilisator an. An Vollformatkameras handelt sich beim Tokina atx-m 85mm F1.8 FE mit 85mm Brennweite um ein klassisches Porträtobjektiv, an APS-C-Kameras ergibt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von 128mm.

Neu: Voigtländer 50mm F2 APO-Lanthar

Normal-Objektiv von Voigtländer für spiegellose Vollformat-DSLMs von Sony

Mit dem 50mm F2 APO-Lanthar hat Voigtländer ein neues Objektiv im Programm, das optisch zu den Modellen mit der allerhöchsten Abbildungsleistung zählen soll. Dafür wurde auf die größtmögliche Lichtstärke verzichtet, mit F2 gehört die Festbrennweite trotzdem nicht zu den lichtschwachen Modellen. Schließen lässt sich die Blende in Drittelschritten auf bis zu F16, bis F2,8 sollen die zwölf Lamellen für eine kreisrunde Öffnung sorgen. Wie bei Voigtländer üblich wird die Blende von Hand per Einstellring angepasst, neben einer Einstellung mit Rastungen gibt es auch eine ohne Zwischenschritte für die stufenlose Blendenwahl.

Tamron 20mm F2,8 Di III OSD M1:2 ab 30. Januar erhältlich

Utraweitwinkel-Festbrennweite für spiegellose Systemkameras von Sony

Als letztes der 2019 angekündigten Festbrennweiten mit einer Lichtstärke von F2,8 wird das 20mm F2,8 Di III OSD M1:2 am 30. Januar 2020 auf den Markt kommen. Das Ultraweitwinkel besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 549,00 Euro und kostet damit so viel wie seine beiden Schwestermodelle Tamron 24mm F2,8 Di III OSD M1:2 und 35mm F2,8 Di III OSD M1:2.

Jetzt vorgestellt: AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR

Lichtstarkes Telezoom der Premiumklasse mit F-Bajonett

Die Entwicklung des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR wurde bereits Anfang September 2019 angekündigt, nun sind alle technischen Daten zum neuen lichtstarken Teleobjektiv von Nikon bekannt. Das 2,5-fach-Zoom richtet sich an Fotografen, die sich etwas mehr Brennweite als 200mm wünschen und auf eine variable Brennweite sowie eine hohe Lichtstärke nicht verzichten möchten.

Neu: Nikkor Z 70-200mm F2,8 VR S

Erstes Telezoom für die spiegellosen Z-Kameras mit Vollformatsensor

Nikon arbeitet weiter daran, sein Objektivportfolio für die spiegellosen Z-Kameras auszubauen. Mit dem Nikkor Z 70-200mm F2,8 S wurde nun das erste Vollformat-taugliche Zoom mit Telebrennweite vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein klassisches lichtstarkes Teleobjektiv mit 70 bis 200mm Brennweite. Die größte Blendenöffnung liegt durchgängig bei F2,8, das Zoom kann daher selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen verwendet werden. Als kleinste Blende sind F22 wählbar.

Testbericht des Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM

Superzoom Objektiv für Vollformatkameras von Canon

Für das Canon RF-Bajonett gibt es aktuell nur zwei Handvoll Objektive. Eines davon ist das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM, ein Modell mit großem Brennweitenbereich. Das 10-fach-Zoom deckt 24 bis 240mm Brennweite ab und kann somit für viele Aufnahmesituationen verwendet werden. In folgendem Test schauen wir und das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM näher an.

Neu: ZY Optics Mitakon 85mm F2,8 1-5X Super Macro

Weiteres Makro-Objektiv von Zhongyi Optics für exterme Vergrößerungen

Das chinesische Unternehmen Zhongyi Optics  ist vor allem für seine lichtstarken Festbrennweiten bekannt, die sich für vergleichsweise wenig Geld erwerben lassen. Ein weiteres Feld der Firma sind zudem Makroobjektive mit besonders hoher Vergrößerung. Nachdem mit dem ZY Optics Mitakon 20mm F2 4,5x Super Macro vor rund zwei Jahren ein Makro-Objektiv mit einem maximalen Abbildungsmaßstab größer als Eins eingeführt wurde, hat der Hersteller nun das das Mitakon Creator 85mm F2,8 1-5X Super Macro vorgestellt.

Olympus präsentiert eine überarbeitete Objektiv-Roadmap

Neben einem neuen Standardzoom wird zukünftig auch ein weiteres Supertelezoom erhältlich sein

Zu Beginn dieses Jahres hatte Olympus nicht nur die Entwicklung des M. Zuiko Digital ED 150-400mm F4,5 TC 1,25x IS Pro angekündigt, sondern auch eine neue Objektiv-Roadmap präsentiert. Auf dieser wurden zum ersten Mal sieben Objektive gelistet, die in den nächsten Jahren vorgestellt werden sollen. Konkrete Daten nannte Olympus damals noch nicht, die groben Brennweitenbereiche der Objektive ließen sich aber schon ablesen. Nicht ganz ein Jahr später wurden nun die ersten Spezifikationen der zwei neuen Objektive genannt.