Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Irix Objektive zur Canon EOS R kompatibel

Keine Einschränkungen beim Einsatz an Canons erster Vollformat-DSLM

TH Swiss, der Eigentümer der Objektivmarke Irix, hat offiziell bekannt gegeben, dass sich beim Verwenden der bisher erhältlichen Irix-Objektive (zwei Ultraweitwinkel und ein Makro; namentlich: Irix 11mm F4, Irix 15mm F2,4 und Irix 150mm F2,8 1:1 Macro) an der Canon EOS R (Hands-On-Test) keine Probleme ergeben. Diese Aussage gilt für den Einsatz des offiziell von Canon angebotenen Objektivadapters, mit dem sich Objektive mit Canon EF-Bajonett an der EOS R nutzen lassen.

Testbericht des Fujinon XF80mm F2,8 R LM OIS WR Macro

Makroobjektiv für spiegellose Systemkameras von FujiFilm

Seit der Vorstellung des X-Systems im Jahr 2012 baut FujiFilm dieses beständig aus. Neben Kameras gilt dies auch für Objektive. Mittlerweile hat der japanische Hersteller ein Portfolio zu bieten, das praktisch alle Wünsche erfüllt. Zu verdanken ist dies auch dem Fujinon XF80mm F2,8 R LM OIS WR, das 2018 als erstes Fujinon-Makro für APS-C-DSLRs einen Abbildungsmaßstab von 1:1 zu bieten hat. Das bereits seit 2012 erhältliche Fujinon XF60mm F2,4 R Macro erreicht „nur“ 1:2. In folgendem Testbericht schauen wir uns das Fujinon XF80mm F2,8 R LM OIS WR genauer an.

Nikon aktualisiert seine Roadmap für die Z-Objektive

Das Nikkor 24mm F1,8 S und 20mm F1,8 S tauschen unter anderem die Plätze

Sobald ein neues Kamera-System eingeführt wird ist es für den Hersteller wichtig, möglichst viele Objektive dafür anzubieten. Eine beschränkte Objektivauswahl kann potenzielle Käufer schließlich vom Erwerb der neuen Modelle abhalten. Dies gilt auch für die Kameras der Z-Serie, die im Sommer 2018 vorgestellt wurde. Zuerst ließen sich dafür nur zwei native Objektive (Nikkor Z 24-70mm F4 S (Testbericht) und Nikkor Z 35mm F1,8 S) erwerben, Ende des Jahres folgte noch das Nikkor Z 50mm F1,8 S. Zudem hat Nikon eine längere Liste an Objektiven herausgegeben, die bis 2020 erhältlich sein werden. Zeitgleich mit der Vorstellung des ersten Ultraweitwinkelobjektivs mit Z-Bajonett, dem Nikkor Z 14-30mm F4 S, wurde die Roadmap nun ein wenig abgeändert.

Erstes Ultraweitwinkel für die Z-Kameras: Nikkor Z 14-30mm F4 S

Mit 82mm großem Filtergewinde, ab Mitte April 2019 erhältlich

Nikon hat das erste der für 2019 in Aussicht gestellten Objektive für Kameras mit Z-Bajonett angekündigt. Nach dem Nikkor Z 24-70mm F4 S, 35mm F1,8 S und 50mm F1,8 S wird ab Mitte April 2019 das Nikkor Z 14-30mm F4 S erworben werden können. Der Brennweitenbereich, der sich mit nativen Z-Objektiven abdecken lässt, wird dadurch deutlich erweitert.

Erste Objektive für Kameras mit Canon RF- und Nikon-Z-Bajonett

„Elegant-Serie“ mit fünf Brennweiten zwischen 24mm und 90mm

Seit rund vier Monaten sind die ersten spiegellosen Systemkameras von Canon und Nikon erhältlich, die einen Bildwandler in Vollformatgröße besitzen. Diesen Kameras ist jeweils ein neues Bajonett gemein, das die Anzahl der verfügbaren Objektive (Adapterlösungen außen vor gelassen) deutlich reduziert. Als erster Hersteller hat nun der chinesische Zubehör- und Objektivfertiger Kipon Objektive mit Canon RF- und Nikon-Z-Bajonett angekündigt.

Die Marke Meyer Optik Görlitz kommt zurück

OPC Optics aus Bad Kreuznach als neuer Eigentümer

Unter der Marke Meyer Optik Görlitz wurden in den letzten Jahren viele alte Objektive neu aufgelegt. Dazu gehören die bekannten Trioplan-, Nocturnus- und Primoplan-Modelle. Nach der Insolvenz der hinter der Marke Meyer Optik Görlitz stehenden net SE im Sommer 2018 wurden die Namens- und Markenrechte nun vom Bad Kreuznacher Unternehmen OPC Optical Precision Components Europe aufgekauft. Die Firma möchte die Marke Meyer Optik Görlitz wiederbeleben und schnellstmöglich wieder mit Leben erfüllen.

Neues lichtstarkes Porträtobjektiv: Samyang XP 35mm F1,2

Viertes Objektiv der für besonders hohe Auflösungen optimierten XP-Serie

Samyang ergänzt seine XP-Objektivserie mit dem XP 35mm F1,2 um ein Modell mit Reportage-Brennweite. Nach dem Samyang 14mm F2,4, dem Samyang 85mm F1,2 und dem Samyang 50mm F1,2 handelt es sich beim XP 35mm F1,2 um die vierte Festbrennweite der mit einer besonders guten Detailwiedergabe beworbenen XP-Reihe. Daneben will das Objektiv mit einer großen Blendenöffnung von F1,2 punkten, schließen kann man die aus neun Lamellen bestehende Blende auf F16.

Testbericht des Nikkor Z 24-70mm F4 S

Standardzoom für die Nikon Z-Kameras

Mit den Kameras der Z-Serie hat Nikon im Sommer 2018 seine ersten spiegellosen Modelle mit Vollformatsensoren angekündigt. Diese besitzen das neue Z-Bajonett, für das zum Start im Jahr 2018 drei Modelle angeboten werden. Das Nikkor Z 24-70mm F4 S ist Nikons Standardzoom für den alltäglichen Einsatz und abseits von Adapterlösungen das einzige 2018 erhältliche Zoomobjektiv für die Z-Kameras. Wir nehmen es in diesem Test unter die Lupe.

Drei Tamron-Objektive mit F-Bajonett zur Nikon Z 7 kompatibel

17-35mm F2,8-4 Di OSD, SP 70-200mm F2,8 Di VC USD G2 und SP 150-60mm F5-6,3 Di VC USD G2

Update: 28.11.2018, 09:30 Uhr: Tamron hat die Liste der zum FTZ-Objektivadapter kompatiblen Modelle um drei Objektive erweitert. Neben dem Standardzoom Tamron SP 24-70mm F2,8 Di VC USD G2 lassen sich nun auch das Ultraweitwinkelzoom Tamron 17-35mm F2,8-4 Di OSD und das Superzoom Tamron 18-400mm F3,5-6,3 Di II VC HLD an den spiegellosen Vollformat-DSLMs von Nikon nutzen. Letzteres allerdings nur im APS-C-Modus, da dieses Objektiv lediglich für Kameras mit APS-C-Sensoren entwickelt wurde.

Sigma kündigt fünf neue Objektive an

Vier Modelle für Kameras mit Vollformatsensoren, eines für spiegellose APS-C- oder MFT-Kameras

Update: 08.11.2018; 8.00 Uhr: Sigma hat jetzt Preise für drei der zur Photokina 2018 vorgestellten Objektive genannt. Das Sigma 40mm F1,4 DG HSM Art wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.229 Euro erhältlich sein, das Sigma 60-600mm F4,5-6,3 DG OS HSM Sports für 1.899 Euro und das Sigma 56mm F1,4 DC DN Contemporary für 429 Euro. Das Sigma 60-600mm F4,5-6,3 DG OS HSM Sports ist bereits jetzt erhältlich, die anderen beiden Objektive sollen noch im November 2018 (E-Mount-Version des Sigma 40mm F1,4 DG HSM Art ab Januar 2019) erworben werden können.

26.09.2018; 01.20 Uhr: Sigma baut seinen Objektivpark wieder einmal deutlich aus und stellt zur Photokina 2018 fünf neue Objektive vor. Vier sind für Vollformatsensoren gedacht, zwei davon können an Spiegelreflex- sowie spiegellosen Systemkameras genutzt werden. Zwei weitere werden nur für DSLRs angeboten. Zudem wurde eine Festbrennweite präsentiert, mit der die Serie an Objektiven für spiegellose Systemkameras mit APS-C- oder MFT-Sensor erweitert wird.

Voigtländer 21mm F3,5 Skopar E angekündigt

Ultraweitwinkel für spiegellose Alpha-Kameras mit Vollformatsensor von Sony

Voigtländer bringt mit dem 21mm F3,5 Skopar E ein neues Objektiv für die spiegellosen Systemkameras von Sony heraus. Dieses leuchtet Kleinbildsensoren aus, an den Alpha-7-Modellen von Sony handelt es sich mit 21mm Brennweite um ein Ultraweitwinkel. Beim Einsatz an APS-C-Kameras wird das Objektiv mit 32mm KB-Brennweite zu einem unter anderem für die Reportage-Fotografie geeigneten Modell.

Laowa 10-18mm F4,5-5,6 vorgestellt

Manuelles Ultraweitwinkelzoom für spiegellose Systemkameras von Sony mit Vollformatsensor

Auf der Photokina konnte am Stand von Venus Optics bereits ein funktionstüchtiges Ausstellungsstück des Laowa 10-18mm F4,5-5,6 begutachtet werden. Nun wurde das Ultraweitwinkelzoom offiziell angekündigt. Beim neuen Objektiv handelt es sich um das weitwinkeligste Zoom für spiegellose Systemkameras von Sony.00 Selbst für andere Bajonette wird aktuell kein Objektiv mit variabler Brennweite angeboten, das bei gleicher KB-Brennweite keine „Fisheye-Verzerrungen“ zeigt.