Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

ANZEIGE

Sigma kündigt fünf neue Objektive an

Vier Modelle für Kameras mit Vollformatsensoren, eines für spiegellose APS-C- oder MFT-Kameras

Update: 08.11.2018; 8.00 Uhr: Sigma hat jetzt Preise für drei der zur Photokina 2018 vorgestellten Objektive genannt. Das Sigma 40mm F1,4 DG HSM Art wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.229 Euro erhältlich sein, das Sigma 60-600mm F4,5-6,3 DG OS HSM Sports für 1.899 Euro und das Sigma 56mm F1,4 DC DN Contemporary für 429 Euro. Das Sigma 60-600mm F4,5-6,3 DG OS HSM Sports ist bereits jetzt erhältlich, die anderen beiden Objektive sollen noch im November 2018 (E-Mount-Version des Sigma 40mm F1,4 DG HSM Art ab Januar 2019) erworben werden können.

26.09.2018; 01.20 Uhr: Sigma baut seinen Objektivpark wieder einmal deutlich aus und stellt zur Photokina 2018 fünf neue Objektive vor. Vier sind für Vollformatsensoren gedacht, zwei davon können an Spiegelreflex- sowie spiegellosen Systemkameras genutzt werden. Zwei weitere werden nur für DSLRs angeboten. Zudem wurde eine Festbrennweite präsentiert, mit der die Serie an Objektiven für spiegellose Systemkameras mit APS-C- oder MFT-Sensor erweitert wird.

Voigtländer 21mm F3,5 Skopar E angekündigt

Ultraweitwinkel für spiegellose Alpha-Kameras mit Vollformatsensor von Sony

Voigtländer bringt mit dem 21mm F3,5 Skopar E ein neues Objektiv für die spiegellosen Systemkameras von Sony heraus. Dieses leuchtet Kleinbildsensoren aus, an den Alpha-7-Modellen von Sony handelt es sich mit 21mm Brennweite um ein Ultraweitwinkel. Beim Einsatz an APS-C-Kameras wird das Objektiv mit 32mm KB-Brennweite zu einem unter anderem für die Reportage-Fotografie geeigneten Modell.

Laowa 10-18mm F4,5-5,6 vorgestellt

Manuelles Ultraweitwinkelzoom für spiegellose Systemkameras von Sony mit Vollformatsensor

Auf der Photokina konnte am Stand von Venus Optics bereits ein funktionstüchtiges Ausstellungsstück des Laowa 10-18mm F4,5-5,6 begutachtet werden. Nun wurde das Ultraweitwinkelzoom offiziell angekündigt. Beim neuen Objektiv handelt es sich um das weitwinkeligste Zoom für spiegellose Systemkameras von Sony.00 Selbst für andere Bajonette wird aktuell kein Objektiv mit variabler Brennweite angeboten, das bei gleicher KB-Brennweite keine „Fisheye-Verzerrungen“ zeigt.

Tokina präsentiert das Opera 50mm F1,4

Lichtstarke Festbrennweite für Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon

Mit dem Tokina Opera 50mm F1,4 lässt sich ab Ende Oktober 2018 ein neues Objektiv für Spiegelreflexkameras mit Canon EF- und Nikon F-Bajonett erwerben. Die Festbrennweite kann an Kameras mit APS-C- und Kleinbildsensor genutzt werden. Während es sich beim Einsatz an ersteren Modellen mit rund 75mm KB-Brennweite um ein leichtes Teleobjektiv handelt, entspricht es mit 50mm einem klassischen Normalobjektiv.

Testbericht des Fujinon XC 15-45mm F3,5-5,6 OIS PZ

Kompaktes Kit-Objektiv für die spiegellosen Systemkameras von FujiFilm

Zu Beginn des Jahres 2018 hat FujiFilm mit dem Fujinon XC 15-45mm F3,5-5,6 OIS PZ ein neues Kit-Objektiv für seine spiegellosen Systemkameras der Einsteigerklasse angekündigt. Dieses soll unter anderem mit kleinen Abmessungen und einem geringen Gewicht überzeugen können. Wir haben das Kitzoom an der Einsteiger-DSLM FujiFilm X-T100 getestet.

Neue Roadmap für das G-Bajonett von FujiFilm

Erweiterung um zwei Zoomobjektive und eine kompakte Festbrennweite bis 2020

Nachdem FujiFilm 2016 mit der GFX 50S seine erste digitale Mittelformatkamera vorgestellt hatte, wurde das GFX-System zur Photokina 2018 um die FujiFilm GFX 50R erweitert. Die Kamera im Messsucher-Stil fällt kleiner und leichter als die GFX 50R aus und wird noch 2018 den Handel erreichen. Des Weiteren wurde die Entwicklung einer GFX-Kamera mit 100 Megapixel angekündigt. Das GFX-System wächst jedoch nicht nur hinsichtlich der angebotenen Kameramodelle, auch das Objektivangebot wird stetig erweitert. Nun wurden zur Objektiv-Roadmap, die über zukünftige Modelle informiert, drei neue Objektive hinzugefügt.

Zeiss Batis 40mm F2 CF angekündigt

Fünftes Objektiv der Batis-Serie für spiegellose Systemkameras von Sony

Zeiss erweitert seine Serie von Batis-Objektiven um das Batis 40mm F2 CF. Damit sind neben dem Batis 18mm F2,8, dem Batis 25mm F2, dem Batis 85mm F1,8 und dem Batis 135mm F2,8 nun fünf Festbrennweiten mit Autofokus und E-Bajonett-Anschluss erhältlich. Das Kürzel „CF“ im Namen des neuen Zeiss Batis 40mm F2 CF steht für „Close Focus“ und soll die geringe Naheinstellgrenze des Objektivs hervorheben. Diese liegt nur bei 24cm, den größten Abbildungsmaßstab gibt Zeiss mit 1:3,3 an. Um ein „echtes“ Makroobjektiv handelt es sich beim Zeiss Batis 40mm F2 CF somit allerdings nicht.

Irix 150mm F2,8 Macro 1:1 Objektiv vorgestellt

Manuell zu fokussierendes Makro-Objektiv für DSLR-Kameras von Canon, Nikon und Pentax

Der bislang für seine Weitwinkelobjektive bekannte Hersteller TH-Swiss hat unter seiner Marke Irix ein Makro-Objektiv für Spiegelreflexkameras vorgestellt. Dieses leuchtet Sensoren bis hin zur Vollformatklasse aus, an APS-C-Kameras ergeben sich abhängig von der Sensorgröße etwa 225mm KB-Brennweite. Die größte Blendenöffnung liegt bei F2,8 und lässt sich auf bis zu F32 schließen. Elf abgerundete Lamellen sollen auch bei kleineren Blendenöffnungen für eine ansprechende Hintergrundunschärfe sorgen.

Die Objektivhersteller auf der Photokina 2018

Unsere Berichte zu Sigma, Tamron, Samyang, Laowa und Irix

Auch 2018 waren wir wieder auf der Photokina unterwegs und haben uns die Stände der wichtigsten Objektivhersteller angesehen. Sigma ist seit Jahren einer der fleißigsten Objektivfertiger und bringt stetig neue Modelle auf den Markt. Zur Photokina 2018 (Stand in Halle 4.2) wurden mit dem Sigma 28mm F1,4 DG HSM Art , dem 40mm F1,4 DG HSM Art, dem 70-200mm F2,8 DG OS HSM Sports, dem 60-600mm F4,5-6,3 DG OS HSM Sports und dem 56mm F1,4 DC DN Contemporary gleich fünf neue Objektive vorgestellt. Vier davon leuchten Vollformatsensoren aus, eines ist für Kameras mit APS-C- oder MFT-Sensor gedacht.

Panasonic entwickelt das Leica DG Vario-Summilux 10-25mm F1,7

Besonders lichtstarkes MFT-Zoomobjektiv mit Blende F1,7 für den Allroundeinsatz

Mit den Kameras der Lumix S-Serie wird Panasonic neben den seit zehn Jahren erhältlichen MFT-Modellen zukünftig auch DSLMs mit Vollformatsensoren anbieten. Die zweigleisige Strategie soll allerdings nicht auf Kosten des Micro-Four-Thirds-Angebot gehen, was die Entwicklung des neuen Panasonic Leica DG Vario-Summilux 10-25mm F1,7 eindrucksvoll belegt. Dabei wird es sich um das bislang lichtstärkste Zoomobjektiv handeln, das für spiegellose Systemkameras jemals gebaut wurde.

Samyang 85mm F1,8 ED UMC CS angekündigt

Manuelle Festbrennweite für spiegellose Systemkameras mit APS-C-Sensoren

Der südkoreanische Objektivhersteller Samyang hat mit dem 85mm F1,8 ED UMC CS eine Festbrennweite vorgestellt, die sich an Kameras der spiegellosen Klasse nutzen lässt. Das Objektiv leuchtet Sensoren bis hin zur APS-C-Größe aus, abhängig vom verwendeten Kameramodell liegt die kleinbildäquivalente Brennweite zwischen 128mm (Sony E, FujiFilm X) und 170mm (Micro Four Thirds).

Sony kündigt das FE 24mm F1,4 GM an

Sehr lichtstarkes Weitwinkelobjektiv der G Master-Serie für Vollformat-DSLMs

Kurz vor Beginn der Photokina am 25. September in Köln hat Sony ein neues Objektiv vorgestellt. Das Sony FE 24mm F1,4 GM ergänzt die auf beste optische Leistung und ein besonders ansprechendes Bokeh getrimmte G Master-Serie, es handelt sich um die bislang weitwinkeligste Festbrennweite der Reihe. Daneben lassen sich das Sony 85mm F1,4 GM und das Sony 100mm F2,8 GM OSS erwerben.