Digitalkamera Test-Magazin: umfassend und aktuell

Neu: TTArtisan C 35mm F0,95

Objektiv mit Retro-Gehäuse und sehr großer Blendenöffnung

TTArtisan bietet mit dem C 35mm F0,95 eine neue lichtstarke Festbrennweite für spiegellose Systemkameras an. Das Objektiv leuchtet Sensoren bis zur APS-C-Größe aus, die Brennweite entspricht umgerechnet auf Kleinbild 53mm bis 56mm (Canon). Dank der hohen Lichtstärke von F0,95 lassen sich Motive besonders gut freistellen, als kleinster Blendenwert sind F16 wählbar. Bei der Blendenkonstruktion nutzt TTArtisan elf Lamellen.

Autofokus-Objektiv für FujiFilm: TTArtisan AF 27mm F2,8 XF

Wie bei den Fujinon-Objektiven ist am Gehäuse ein Blendenring verbaut

TTArtisan gehörte lange zu den Herstellern, die ihre Objektive nur ohne Autofokusmotor und andere elektronischen Komponenten anboten. Das änderte sich mit dem TTArtisan AF 32mm F2,8, das im Sommer 2022 vorgestellt wurde. Nun hat das chinesische Unternehmen eine weitere Optik mit Automatikfunktionen präsentiert. Das TTArtisan AF 27mm F2,8 XF wurde speziell für die spiegellosen Systemkameras von FujiFilm entwickelt und zählt mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 40,5mm zu den Normalobjektiven.

Sigma 18-50mm F2,8 DC DN Contemporary für FujiFilm X

2,8-fach-Zoom mit 27 bis 75mm KB-Brennweite und hoher Lichtstärke von F2,8

Sigma hat angekündigt, dass sein lichtstarkes Standardzoom Sigma 18-50mm F2,8 DC DN Contemporary ab Dezember 2022 auch mit dem X-Bajonett von Fujifilm angeboten wird. Bislang ließ sich das Objektiv nur für Kameras mit dem E-Bajonett von Sony erwerben. Technisch ändern sich am Objektiv nur die Gehäuseabmessungen (6,2 x 7,7cm statt 6,5 x 7,5cm) und das Gewicht (285g statt 290g), der optische Aufbau und der Fokusmotor sind identisch.

Verbesserte Version: HD Pentax-D FA 100mm F2,8 ED AW Macro

Mit neuem optischen Aufbau, Aluminium-Gehäuse und Abdichtungen

Ricoh hat mit dem HD Pentax-D FA 100mm F2,8 ED AW Macro eine verbesserte Version des seit rund 13 Jahre erhältlichen Makro-Objektivs SMC Pentax D-FA 100mm F2,8 AW Macro vorgestellt. Beim neuen Objektiv kommt ein neuer optischer Aufbau für eine noch höhere Abbildungsqualität zum Einsatz. Dieser besteht aus zehn Linsen in acht Gruppen. Eine der Linsen wird aus ED-Glas gefertigt, zwei weitere aus Glas mit anomaler Dispersion. Die HD-Vergütung der Linsenoberflächen soll Streulicht und andere Reflexionen minimieren, dies soll stets einen hohen Kontrast ermöglichen.

Kompaktes Makro: Fujinon XF 30mm F2,8 R LM WR Macro

Bei Aufnahmen kann man auf bis zu 1,2cm an das Motiv herangehen – max. Abbildungsmaßstab 1:1

Mit dem Fujinon XF 30mm F2,8 R LM WR Macro hat FujiFilm ein neues Objektiv für seine X-Kameras vorgestellt. Umgerechnet auf Kleinbild besitzt dieses eine Brennweite von 46mm, die Festbrennweite gehört als zu den Normalobjektiven. Der maximale Abbildungsmaßstab des Fujinon XF 30mm F2,8 R LM WR Macro liegt bei 1:1, dieser wird bei einer Aufnahme-Entfernung von 10cm (ab dem Sensor gerechnet) erreicht. Von der Frontlinse befindet sich das Motiv dann noch 1,2cm entfernt.

Superteleobjektiv mit Telekonverter: Nikkor Z 600mm F4 TC VR S

Durch den Telekonverter lässt sich eine Brennweite von 840mm bei Blende F5,6 erzielen

Nikon hat mit dem Nikkor Z 600mm F4 TC VR S ein weiteres Teleobjektiv mit eingebautem Telekonverter vorgestellt. Die Brennweite von 600mm lässt sich damit auf 840mm „verlängern“, die Lichtstärke sinkt durch den Telekonverter jedoch auch auf F5,6 ab. Wer das Objektiv an einer APS-C-Kamera einsetzen möchte, kommt wegen des kleineren Sensors (1,5-fach Crop) ohne Telekonverter auf 900mm und mit Telekonverter sogar auf 1.260mm (KB-äquivalente Brennweite).

Lichtstarkes Teleobjektiv: Canon RF 135mm F1,8 L IS USM

Mit Nano-USM-Fokusmotor, optischem Bildstabilisator und diversen Bedienelementen

Canon erweitert mit dem RF 135mm F1,8 L IS USM sein Angebot an Objektiven für spiegellose Systemkameras mit RF-Bajonett. Die neue Festbrennweite gehört mit 135mm zu den Teleobjektiven, an APS-C-Kameras wie der Canon EOS R7 (Testbericht) entspricht der Bildausschnitt einem 216mm-Modell (KB-äquivalent). Freistellen lässt sich mit der Optik dank einer großen Öffnung von F1,8 besonders gut, neun Blendenlamellen sollen auch abseits der Offenblende für ein harmonisches Bokeh sorgen. Abblenden lässt sich auf bis zu F22.

Neu: Laowa Argus 18mm F0,95 CF APO & 25mm F0,95 CF APO

Manuelle Festbrennweiten mit einer besonders hohen Lichtstärke für MFT- und APS-C-DSLMs

Venus Optics hat zwei neue, besonders lichtstarke Festbrennweite der Argus-Serie angekündigt. Das Laowa Argus 18mm F0,95 CF APO lässt sich an spiegellosen Systemkameras mit Micro Four Thirds-Sensoren einsetzen, das Laowa Argus 25mm F0,95 CF APO wurde für Kameras mit Bildwandlern in APS-C-Größe konstruiert. Beide Objektive besitzen einen optischen Aufbau mit apochromatischer Korrektur, chromatische Aberrationen sollen daher keine zu sehen sein.

Pancake für APS-C: TTArtisan 25mm F2

Manuell zu bedienendes Objektiv für spiegellose Systemkameras

TTArtisan hat ein neues, besonders kompaktes Objektiv für spiegellos Systemkameras mit APS-C-Sensor vorgestellt. Das TTArtisan 25mm F2 misst lediglich 5,5 x 3,1cm (genauer Wert hängt vom Bajonett ab) und gehört damit zu den besonders flachen Pancake-Objektiven. Wie bei fast allen Objektiven des chinesischen Unternehmens fehlen Automatik-Funktionen, die Wahl der Blende und das Fokussieren müssen daher über Einstellringe direkt am Objektiv erfolgen.

Vintage-Objektiv: Leica Summilux-M 35mm F1,4

Das Objektiv entspricht bis auf wenige Ausnahmen der Version von 1961

Mit dem Summilux-M 35mm F1,4 lässt Leica einen über 35 Jahre lang gefertigten Objektiv-Klassiker wieder aufleben. Die Festbrennweite mit M-Bajonett gehört zur Leica Klassik Linie, die bislang das Leica Summaron-M 28mm F5,6, das Leica Thambar-M 90mm F2,2 und das Leica Noctilux-M 50mm F1,2 umfasste. Dementsprechend soll die "neue alte" Optik nicht mit höchster Abbildungsleistung punkten, sondern einem Vintage-Design und einer Bildwirkung abseits der Masse.

Zeiss Planar 50mm F0,7 als Leihgabe im Zeiss Museum der Optik

Das lichtstärkste Foto-Objektiv wird im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert

Objektive mit einer hohen Lichtstärke sorgen bei Foto- und Videografen meistens für eine große Begeisterung. Für Modelle mit einer Öffnung größer als F1 gilt dies umso mehr. Es dürfte daher keinen verwundern, dass vom bisher lichtstärksten Foto- und Filmobjektiv, dem Zeiss Planar 50mm F0,7, eine besondere Anziehungskraft ausgeht. Dieses lässt sich nun, 50 Jahre nach der Vorstellung im Museum der Optik von Zeiss begutachten.

Neu: Laowa 58mm F2,8 2x Ultra Macro APO

Makro-Objektiv für spiegellose Systemkameras mit Vollformat- oder APS-C_Sensor

Venus Optics hat mit dem Laowa 58mm F2,8 2x Ultra Macro APO ein weiteres Makro-Objektiv für spiegellose Systemkameras angekündigt. Dieses lässt sich an Modellen mit Vollformat- oder APS-C-Sensoren nutzen, wie bei anderen Makro-Objektiven von Venus Optics liegt der maximale Abbildungsmaßstab bei 2:1. Dadurch können kleine Motive besonders stark vergrößert werden.

x