Die Actionkamera GoPro HERO4 Session im Test (Teil 3)

Teil 3 von 3: Die Bildqualität der Hero4 Session sowie Fotos und Videos zum Herunterladen

Im zweiten Teil des Testberichts der GoPro HERO4 Session haben wir das mitgelieferte sowie optional erhältliche Zubehör unter die Lupe genommen. In diesem dritten und letzten Teil gehen wir auf die Bildqualität ein und zeigen Ihnen Beispielbilder sowie wie Videos der Actionkamera. Am Ende ziehen wir zudem ein Fazit.

Bildqualität:
Bei der Bildqualität kann die GoPro HERO4 Session durch ihre eingeschränkten technischen Möglichkeiten mit den anderen HERO4-Modellen nicht mithalten. Während diese einen zwölf Megapixel auflösenden Bildsensor bieten und Videos auch in höheren Auflösungen als Full-HD aufzeichnen können, bleibt die HERO4 Session auf Bilder mit acht Megapixel und Full-HD-Aufnahmen beschränkt.

Die Bildqualität der Fotos kann als akzeptabel bezeichnet werden, sofern ausreichend Licht vorhanden ist und Bilder nicht in größeren Abmessungen als DIN A4 benötigt werden. Ausschnittsvergrößerungen lassen durch die recht geringe Pixelzahl schnell deutlich vermatschte Texturen zutage treten. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist ein stärkeres Rauschen zu sehen, für schlechte Lichtverhältnisse ist allerdings keine Actionkamera geeignet.

Die Detailwiedergabe der Full-HD Videos ist gut, auch feine Details werden recht gut aufgelöst. Als State-of-the-Art kann man die Aufnahmen mangels 4K-Auflösung zwar nicht bezeichnen, für den Einsatz bei Full-HD-Produktionen sind die Videos jedoch sicherlich geeignet. Bei 1.280 x 720 Pixel werden bereits deutlich weniger Details aufgelöst. Wer für Zeitlupenaufnahmen jedoch höhere Bildraten benötigt, ist damit aber noch gut aufgestellt. Schade ist dagegen, dass sich in dieser Auflösung keine 120 Vollbilder, sondern nur 100 Vollbilder pro Sekunde realisieren lassen. Damit ist man bei NTSC-Produktionen gehandicapt. Von den WVGA-Videos mit 120 Vollbildern pro Sekunde würden wir wegen der nicht mehr brauchbaren Bildqualität abraten.

Beim Vergleich der Bildqualität ziehen wir die jeweils möglichen höchsten Bildraten pro Auflösung heran. Bei 1.920 x 1.080 Pixel haben wir uns für 60 Vollbilder pro Sekunde, bei 1.280 x 720 Pixel für 100 Vollbilder pro Sekunde und bei 848 x 480 Pixel für 120 Vollbilder pro Sekunde entschieden. Da bei 1.920 x 1.440 Pixel in der Horizontalen das gleiche Bildfeld aufgezeichnet wird und das Bildfeld daher nur in der Vertikalen größer ist, fällt die Bildqualität genauso wie bei 1.920 x 1.080 Pixel aus.

Beispielaufnahmen:
Nachfolgend finden Sie einige Beispielbilder und Videos der GoPro HERO4 Session. Diese stellen wir Ihnen unbearbeitet und in voller Auflösung zur Verfügung, die Aufnahmen stammen daher direkt aus der Kamera.

Unsere Beispielbilder der GoPro HERO4 Session (Bildfeld "Ultraweit", 8 Megapixel):

Aufnahme bei schlechten Lichtverhältnissen:

Bildfeld "Medium" (5 Megapixel):

Beispielvideos: Links 1440p30, rechts 1080p60:

Beispielvideos: Links 720p100, rechts 480p120:

Beispielvideos: Links 1080p48 SuperView, rechts 720p60 SuperView:

Beispielvideos: Links 1440p30 Protune, rechts 1080p60 Protune:

Unser Fazit:
Sie ist sehr klein, richtig leicht und kann dank wasserdichtem Gehäuse auch ohne zusätzliches Schutzgehäuse verwendet werden. Damit dürfte die GoPro HERO4 Session die kleinste ohne Gehäuse einsetzbare Outdoorkamera sein, die es aktuell (Stand: September 2015) zu kaufen gibt. Die kompakten Abmessungen haben ohne Frage Vorteile, denn für die Actionkamera ist selbst am kleinsten Fleck Platz. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten, denn die GoPro HERO4 Session kann nahezu an jedem Ort untergebracht werden. Durch ihre kleines und kaum an eine Kamera erinnerndes Gehäuse fällt die HERO4 Session zudem weniger auf, was in manchen Situationen ebenso von Vorteil sein kann.

Die HERO4 Session ist extrem klein, dies bringt allerdings auch Nachteile mit sich:

Die extreme Miniaturisierung hat allerdings auch größere Nachteile. Die GoPro HERO4 Session bietet nur zwei Tasten und erlaubt ohne WLAN-Fernbedienung oder App keine Einstellungen. Ohne Fernbedienung oder App kommt man daher nicht aus. Dass GoPro bei der HERO4 Session auf eine Fernbedienung im Lieferumfang verzichtet, ist daher merkwürdig und ein echter Kritikpunkt. Immerhin ist die App übersichtlich, bietet sehr viele Optionen und kann insgesamt als gelungen bezeichnet werden.

Weitere Nachteile ergeben sich bei der Auflösung. Im Vergleich zu den anderen HERO4 Modellen fehlen Video Auflösungen oberhalb von Full-HD, zudem ist man auf maximal zwei Bildfeldmodi beschränkt. Wer hauptsächlich möglichst viel vom Motiv einfangen möchte, ist mit der SuperView-Option und dem 4:3-Bildfeld dagegen gut bedient.

Ohne Zubehör (Fernbedienung oder Smartphone) sind keine Einstellungen möglich:

Die Bildqualität der Bilder und Videos ist angesichts der Größe der GoPro HERO4 Session als akzeptabel bis gut einzustufen, eine überragende Bildqualität kann man bei dieser Größe nicht erwarten. Zu gefallen weiß auch, dass sich das meiste des bisher erhältlichen GoPro Zubehörs weiterverwenden lässt. Dagegen wieder negativ: Der Akku der Actionkamera lässt sich nicht tauschen, was die Videoaufnahme auf eine Akkuladung beschränkt. Zudem ist zu bedenken, dass die Lebenszeit eines Akkus nicht unendlich ist. Funktioniert der Akku nicht mehr, muss man die GoPro HERO4 Session beim Hersteller zur Reparatur einschicken.

Letztendlich können wir daher festhalten: Wer nicht auf äußerst kleine Abmessungen bei der verwendeten Kamera angewiesen ist, ist mit einer anderen Actionkamera insgesamt gesehen besser bedient.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{