ANZEIGE

Firmware-Updates für verschiedene Kameras von FujiFilm

FujiFilm stellt neue Firmware für die FujiFilm X-T1, X-Pro1, X-E2 und X-E1 bereit

Update 20.12.2014, 08:15 Uhr: Die Firmware-Updates lassen sich ab sofort bei FujiFilm herunterladen. Den Link dazu haben wir am Ende dieses Artikels ergänzt.

24.11.2014, 09:45 Uhr: FujiFilm hat für vier seiner spiegellosen Systemkameras der X-Serie neue Firmware-Updates zur Verfügung gestellt. Beim Flaggschiff FujiFilm X-T1 (Testbericht) handelt es sich dabei um das bereits zur Photokina 2014 angekündigte große Firmware-Update (Versionsnummer 3.00). Dieses sorgt für 21 Verbesserungen bei der wettergeschützten Systemkamera.

Ein Teil davon ist bei der X-T1 in der Graphit Silber-Edition bereits vorinstalliert, einige neue Funktionen werden aber auch hier hinzugefügt. Zu den Verbesserungen durch das Update gehören unter anderem der elektronische Verschluss mit einer Belichtungszeit von bis zu 1/32.000 Sekunde, die neue Filmsimulation „Classic Chrome“ sowie ein neuer Modus für den elektronischen Sucher.

Die FujiFilm X-T1:

Mit der sogenannten „Natural Live“-Ansicht soll das Bild des Suchers möglichst nah an das Bild eines optischen Suchers heranreichen. Ebenfalls neu: Als Bildraten lassen sich im Videomodus nun auch 50, 25 und 24 Bilder pro Sekunde einstellen, zudem gibt es noch mehr Optionen bei der Belichtung von Videos und man kann das Spotmessfeld zur Belichtungsmessung mit dem verwendeten Fokusmessfeld koppeln.

Das Update für die FujiFilm X-Pro1 (Datenblatt) , FujiFilm X-E2 (Testbericht) und FujiFilm X-E1 (Testbericht) fällt kleiner aus. Bei diesen Modellen lässt sich nach dem Aufspielen des Updates mit der „AF+MF“-Funktion nach der automatischen Fokussierung durch ein Drehen des Fokusrings noch einmal per Hand manuell scharfstellen.

Die FujiFilm X-E2:

Bei der FujiFilm X-E2 (Testbericht) werden durch das Update mit der Versionsnummer 3.00 zudem der Filmsimulationsmodus „Classic Chrome“ und eine Intervallaufnahme hinzugefügt. Diese ermöglicht das automatische Aufnehmen von Bildern in Abständen von einer Sekunde bis zu 24 Stunden und mit einer Intervalllänge von bis zu 999 Bildern. Ebenso lässt sich eine Startzeit einstellen. Die Smartphone-App „FujiFilm Camera Remote“ wurde bei der X-E2 des Weiteren um verschiedene neue Kontrollfunktionen bei der Aufnahme erweitert.

Alle Firmware-Updates können Sie über den folgenden Link bei FujiFilm beziehen:

Firmware-Updates für die FujiFilm X-T1, X-E2, X-E1 und X-Pro1 bei FujiFilm.com

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.