FujiFilm kündigt die XF10 an

Premium-Kompaktkamera mit Bildwandler in APS-C-Größe und 28mm-Festbrennweite

Nach der 2016 angekündigten X70 hat FujiFilm mit der XF10 eine neue, besonders kleine Kompaktkamera mit APS-C-Sensor und Festbrennweite vorgestellt. Diese nutzt einen 23,5 x 15,7mm großen Bildwandler mit 24 Millionen Pixeln, anders als bei den meisten FujiFilm-Kameras wird jedoch auf den Einsatz eines X-Trans-CMOS-Sensors mit speziellem Farbfilter verzichtet. Die ISO-Wahl kann zwischen 100 und 51.200 vorgenommen werden, unterhalb von ISO 200 und oberhalb von ISO 12.800 handelt es sich um Erweiterungen.

Im Serienbildmodus hält die FujiFilm XF10 bis zu 6 Fotos pro Sekunde fest, bis zu 13 Bilder sollen sich mit dieser Geschwindigkeit in Serie speichern lassen. Als Verschlusstypen hat die Kompaktkamera einen mechanischen Zentralverschluss sowie einen elektronischen Verschluss zu bieten. Mit Ersterem  ist bis zu 1/4.000 Sekunde realisierbar, mit Letzterem 1/16.000 Sekunde. Die Fokussierung erfolgt per Hybrid-AF mit der Phasendetektion und Kontrastmessung, hier lässt sich aus bis zu 91 Messfeldern wählen.

Auf der Vorderseite der nur 4,1cm tiefen Kamera befindet sich ein kleiner Griff:

Das fest verbaute Fujinon-Objektiv mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 28mm besteht aus sieben Linsen in fünf Gruppen, zwei asphärische Linsen reduzieren Abbildungsfehler. Die Blende kann der Fotograf zwischen F2,8 und F16 wählen, die Naheinstellgrenze gibt FujiFilm mit 10cm an. Mittels eines digitalen Telekonverters sind zusätzliche Bildausschnitte einstellbar, diese entsprechen 35mm und 50mm Brennweite (KB-äquivalent).

Zur Bildkontrolle steht bei der FujiFilm XF10 ein 3,0 Zoll messendes LCD mit einer Auflösung von 1,04 Millionen Subpixel zur Verfügung, dieses ist fest verbaut. Per Touchoberfläche lassen sich Eingaben wie das Setzen des Fokuspunktes vornehmen. Einen Sucher besitzt die FujiFilm XF10 nicht, mangels Zubehörschuh lässt sich dieser auch nicht nachrüsten. Das Fotoprogramm bestimmt der Fotograf über ein Wählrad auf der Oberseite, neben den PSAM-Modi stehen unter anderem einige Szenenprogramme zur Verfügung. Daneben kann man sich für eine Reihe von Filtereffekten oder für einen von zahlreichen Filmsimulationsmodi entscheiden.

Die beiden Farbvarianten der XF10:

Die Videofunktion der Kamera unterstützt zwar 4K-Aufnahmen, wie unter anderem bei der FujiFilm X-A5 (Testbericht) werden aber leider nur 15 Vollbilder pro Sekunde aufgezeichnet. Dies ist für herkömmliche Videos zu wenig, die 4K-Auflösung bietet sich daher nur für die Extraktion von Einzelbildern oder Zeitraffervideos an. In Full-HD sind dagegen flüssige 60 Vollbilder pro Sekunde einstellbar, in HD sind sogar Aufnahmen mit vierfacher Zeitlupe möglich. Den Ton speichert ein Stereomikrofon, über einen 2,5mm Klinkeneingang lässt sich ein Mikrofon (oder eine Fernbedienung) anschließen. Die drahtlose Kommunikation mit einem Mobilgerät kann über WLAN und Bluetooth erfolgen.

Die mit Akku 279g schwere und nur 11,3 x 6,4 x 4,1cm große FujiFilm XF10 wird ab August 2018 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 499,00 Euro im Fachhandel erhältlich sein. Erwerben lässt sie sich in den Farben Schwarz und Gold.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.