Für Fotografen und Content Creator: Sony Xperia Pro

Smartphone auf Basis des Xperia 1 II mit zusätzlichem HDMI-Eingang und Live-Streaming-Optionen

Nachdem Sony das Xperia Pro zu Anfang dieses Jahres bereits in Japan und Nordamerika auf den Markt gebracht hatte, folgt jetzt der Start in Teilen Europas. Dazu gehört unter anderem auch Deutschland. Das Sony Xperia Pro richtet sich gezielt an Fotografen und Content Creator, diese sollen damit ihren Workflow verbessern können. Als Alleinstellungsmerkmal verfügt das Smartphone über einen HDMI-Eingang (Typ Micro), damit lässt sich das Material einer angeschlossenen Kamera schnell und einfach zu einem Webserver oder einer Social Media Plattform übertragen. Das macht das Live-Streaming möglich.

Fotos lassen sich zum Sony Xperia Pro per USB- oder LAN (mittels eines Adapters) übertragen, von dort aus kann man die Dateien per WLAN oder 4G/5G an einem Server senden. Als kompatible Kameramodelle werden hier die Alpha 1, Alpha 7S III, Alpha 9 und Alpha 9 II genannt, Videos lassen sich nur mit der Alpha 1 und Alpha 7S III an einen FTP-Server schicken. Ein weiteres Feature des Sony Xperia Pro ist der Einsatz als externer Monitor zu nennen. Hier erlaubt das Smartphone unter anderem das Zoomen und ermöglicht das Einblenden von Gitterlinien zur einfacheren Bildkontrolle.

Wie das Xperia 1 II besitzt das Xperia Pro auf eine Triplekamera (16mm, 24mm und 70mm KB)

Technisch basiert das Sony Xperia Pro größtenteils auf dem Xperia II und nicht auf dem neueren Xperia 1 III. Es verfügt daher über einen Qualcomm Snapdragon 865 mit 5G-Unterstützung und acht Kernen, als Arbeitsspeicher sind 12GB mit an Bord. Der interne Speicher ist 512GB groß. Das Triple-Kamera-Setup besteht aus einer Ultraweitwinkelkamera mit 16mm KB-Brennweite (F2,2), einer Hauptkamera mit 24mm KB-Brennweite (F1,7) und einer Telekamera mit 70mm KB-Brennweite (F2,4). Die Sensoren lösen jeweils zwölf Megapixel auf, besitzen allerdings unterschiedliche Abmessungen. Bei der Hauptkamera kommt ein Chip der 1/1,7-Zoll-Klasse zum Einsatz, bei der Ultraweitwinkelkamera misst er 1/3 Zoll und bei der Telekamera 1/3,4 Zoll. Videos lassen sich in 4K-Auflösung (max. 60p) und mit diversen Bildstilen aufnehmen. Das 6,5 Zoll messende OLED-Display mit 3.840 x 1.644 Pixel im 21:9-Format unterstützt den BT.2020-Farbraum.

Durch den HDMI-Eingang lässt sich das Smartphone als externes Display nutzen:

Das Gehäuse des Sony Xperia Pro fällt etwas größer als beim Xperia 1 II aus (171 x 75 x 10,4mm vs. 166 x 72 x 7,9mm), mit 225g ist es zudem 44g schwerer. Auf Abdichtungen nach IP65/68-Standard muss man natürlich nicht verzichten. Sony bietet das mit einem 4.000mAh ausgestattete Smartphone ab dem 10. Mai 2021 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2.499 Euro an. Erhältlich ist es in Deutschland, Großbritannien, Schweden, Finnland, Dänemark und Norwegen.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{