Kioxia Exceria Plus und High Endurance im Test

Die SD- bzw. microSD-Karten schaffen bis zu 100MB/s beim Lesen

Die früher zu Toshiba gehörende Speichersparte firmiert seit etwa Anfang 2020 unter dem Namen Kioxia. Teilweise wurden die Produktnamen dabei übernommen, teilweise (leicht) abgeändert. Wir nehmen in diesem Testbericht zwei Speicherkarten von Kioxia unter die Lupe, die in Smartphones oder Digitalkameras eingesetzt werden können.

Die Testkandidaten im Detail:
Kioxia Exceria Plus 256GB SD
Die SD-Karten der Exceria Plus-Serie waren früher unter dem Namen Exceria Pro N401 bekannt, unser 256GB großes Testmodell ist das größte (bezogen auf die Kapazität) der von 32GB bis 256GB umfassenden Mittelklasse-Reihe. Die Schreibgeschwindigkeit der UHS-I-Karte liegt laut Datenblatt bei bis zu 85MB/s, beim Lesen sollen bis zu 100MB/s erreicht werden.

Die Exceria Plus-Serie bildet innerhalb des Angebots von Kioxia die Mittelklasse:

Die UHS-U3-Speedclass garantiert eine kontinuierliche Schreibrate von mindestens 30MB/s, die Video Speed Class V30 ebenfalls. 30MB/s entsprechen einer Bitrate von 240Mbit/s, das reicht für klassische 4K-Aufnahmen oder Full-HD-Aufnahmen problemlos aus. Erstere benötigen in der Regel 100Mbit/s, letztere rund ein Drittel davon. Selbst bei Videos mit höheren Bitraten (um die 200Mbit/s) werden sich also keine Probleme ergeben.

Kioxia bezeichnet die SD-Karte der Exceria Plus-Serie als röntgensicher, eine Resistenz gegen elektrostatische Entladung sowie eine Sicherung gegen Überhitzen gibt es ebenfalls. Die Einsatztemperatur kann zwischen -25 °C und 85 °C liegen, die Garantiezeit liegt bei fünf Jahren.

Die SD-Karte lässt sich mit Kapazitäten von 32GB bis 256GB erwerben:

Bei unserem Test mit Crystal Disk Mark 7 ergaben sich folgende Testergebnisse: Beim Schreiben konnte die Kioxia Exceria Plus 256GB eine Geschwindigkeit von 87,9MB/s erreichen, beim Lesen waren es 98MB/s. Die im Datenblatt genannten Werte werden damit fast erreicht bzw. sogar leicht übertroffen. Wesentlich höhere Geschwindigkeit lassen sich mit einer UHS-I-Karte nicht erzielen, die Kioxia Exceria Plus 256GB gehört daher zu den schnellsten Modellen in diesem Segment.

Wichtig: Wer die Speicherkarte mit einer kleineren Kapazität, also als 32GB, 64GB oder 128GB Modell erwirbt, sollte beachten, dass Kioxia hierfür eine etwas niedrigere Schreibgeschwindigkeit angibt. Diese liegt anstatt von 85MB/s nur bei 65MB/s.

Bei Videos ergeben sich dagegen keine Unterschiede, alle SD-Karten der Exceria Plus-Serie werden mit UHS-U3-Speedclass und Video Speed Class V30 angegeben.

Die Exceria High Endurance-Serie ist die Flaggschiff-Serie von Kioxia bei microSD-Karten:

Kioxia Exceria High Endurance 128GB microSD
Unser zweites Testmodell gehört zur Exceria High Endurance-Serie. Diese ist aus der Exceria M303E-Serie hervorgegangen und die Flaggschiff-Reihe bei den microSD-Karten von Kioxia. Erhältlich sind die Karten der Exceria High Endurance-Serie mit Kapazitäten zwischen 32GB und 256GB, wir testen das 128GB fassende Modell. Dieses wird mit einer Lesegeschwindigkeit von 100MB/s sowie einer Schreibgeschwindigkeit von 65MB/s angegeben. Die gleichen Angaben nennt Kioxia bei den Modellen mit 64GB, die 256GB fassende Karte soll beim Schreiben bis zu 85MB/s erreichen. 32GB große Karten schaffen dagegen nur 30MB/s beim Schreiben.

Mit dem SD-Adapter lässt sich die Speicherkarte in herkömmlichen SD-Slots einsetzen:

Die Exceria High Endurance UHS-I-Karte erfüllt laut Datenblatt die Anforderungen der UHS-U3-Speedclass und der V30-Speedclass, beide stehen für eine kontinuierliche Datenrate von mindestens 30MB/s Sekunde. Wie bereits bei der Kioxia Exceria Plus 256GB-Karte beschrieben, ermöglichen diese Daten die Aufnahme von Videos mit einer Bitrate von mindestens 240Mbit/s. Neben Full-HD-Videos sind also auch herkömmliche 4K-Videos kein Problem. Die Application Performance Class A1 garantiert mindestens 1.500 IOPS (Input/Output Operations Per Second) beim Lesen und 500 IOPS beim Schreiben. Diese Werte sind für den Einsatz in Smartphones relevant.

Die Karten der Exceria High Endurance-Serie sind besonders robust und widerstandsfähig:

Die Kioxia Exceria High Endurance microSD-Karten erlauben laut Herstellerangabe kontinuierliche Videoaufnahmen von langer Dauer (20.000 Stunden mit 21Mbit/s bei unserer Testkarte mit 128GB) und sind wasserdicht, röntgensicher, stoßfest sowie temperaturbeständig (-25 °C und 85 °C). Des Weiteren werden sie als ESD-resistent angegeben und besitzen einen Überhitzungsschutz. Als Garantiezeit nennt Kioxia drei Jahre. Ausgeliefert wird die Karte mit einem SD-Adapter (LADP1), damit kann sie auch in herkömmlichen SD-Slots eingesteckt werden.

Bei unserem Test der Speicherkarte erzielte diese praktisch eine Punktladung. Mit 97,7MB/s beim Lesen und 65,2MB/s beim Schreiben wurden die Herstellerangabe fast genau getroffen. Egal ob in einer Digitalkamera, in einem Smartphone oder einem anderen Gerät, die 128GB große Exceria High Endurance microSD-Karte ist für die allermeisten Aufgaben schnell genug.

Unser Fazit:
Kioxia bietet mit der 256GB großen Exceria Plus-SD-Karte und der Exceria High Endurance microSD-Karte mit 128GB zwei Modelle an, die sich für viele Aufgabengebiete eignen. Egal ob im Einsatz bei Fotografen oder Videografen, für alltägliche Situationen sind beide Karten schnell genug. Das Kioxia Exceria Plus 256GB SD-Modell erreicht fast die maximale Datenrate von UHS-I-Karten. Wessen Kamera keinen schnelleren UHS-II-Slot besitzt, macht mit diesem SD-Modell daher nichts falsch. Bei Videos ist man wegen der UHS-U3-Speedclass und der Video Speed Class V30 zudem stets auf der sicheren Seite.

Die Kioxia Exceria High Endurance Karte setzt sich von anderen microSD-Karten mit einer Optimierung für kontinuierliche Aufzeichnungen ab. Garantierte 20.000 Stunden am Stück sind eine lange Zeit. Bei Fotos, Videos oder dem Einsatz in Smartphones macht sie ebenfalls eine gute Figur. Fast 100MB/s beim Lesen sind für ein UHS-I-Modell ein sehr guter Wert, 65MB/s beim Schreiben als gut einzustufen. Videos stellen mit der UHS-U3-Speedclass und der Video Speed Class V30 ebenfalls kein Problem dar, das gilt selbst für 4K-Aufnahmen mit höheren Datenraten.

Der dkamera.de Award zur Kioxia Exceria Plus 256GB SD-Karte:

Der dkamera.de Award zur Kioxia Exceria High Endurance 128GB microSD-Karte:

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{